Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Mitgliederbereich & Off-Topic » Abenteuer Ecke » Abschied » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Autor
Beitrag [  «    ...  12  13  14  15  16  ]
Tai
Liebwolf




Dabei seit: März 2002
Herkunft: Tal-Tonsul

Beiträge: 295
Tai ist offline
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Jamie,

Verdammt, nein…

Freitag, der 21.02.03. Es ist Mittag, 14:32 Uhr. Unsere Familie besitzt einen Partyraum. Es fand wieder einmal eine Feier darin statt. Ich musste den Mittag den Raum mit ein paar Kollegen herrichten, damit die Feier ab 20 Uhr beginnen konnte.
Es war viel alkoholische Getränke gekauft worden. Standen da. Habe ich eingeräumt.
Gläser. Gläser habe ich aufgestellt.
Bänke. Bänke habe ich aufgestellt.
Es war alles so perfekt…

Ich freute mich auf einen schönen Abend, an dem man mit Kollegen ein Schwätzchen halten konnte und gemeinsam auch etwas trinken konnte. Etwas Musik sollte den Abend wirklich perfekt machen…

Der Abend war auch wirklich schön für mich, hatte Freude, hatte Spaß…

Aber wo war ich für dich Jamie? Ich hatte dich für den Augenblick vergessen… das gibt mir im Nachhinein starke Schuldgefühle. Ich hätte die Feier dreimal mit einem Gespräch mit dir eingetauscht.

Samstag, der 22.02.03. Es ist Morgen, 9:34Uhr. Ich liege im Bett. Hatte einen langen Abend. Die Feier ging etwas länger. Ich schließe die Augen noch einmal, wissend, dass ich gleich aufstehen muss. Innerlich seufzend liege ich noch gut eine halbe Stunde da und überdenke den gestrigen Abend.
Ich bekomme das leichte Gefühl, dass der gestrige Tag eigentlich viel zu perfekt war.
Schnell richte ich mich nach diesem Gedanken auf, zieh mir was an und wandle zu dem Ort des gestrigen Geschehens. Ein paar Kollegen warten schon. Wir hatten uns verabredet. Wir wollten den Raum wieder aufräumen. Kurz unterhielten wir uns noch, dann machten wir uns an die Arbeit.
Gläser, Flaschen, Papier sammelte ich ein. Der Raum machte, so leer, wie er war und so verwahrlost, wie er nun aussah einen deprimierenden Eindruck.
Nach ca. 2 Stunden Aufräumen verabschiedeten wir uns noch und ich war für den heutigen Tag frei.

Setze mich erleichtert von der vergangenen Arbeit seufzend vor den PC. Wollte entspannen. Wollte ausruhen. Sehe meine Mails ein und …

…und kann es nicht glauben. Will es nicht glauben. Will es nicht wahr haben.

Man weiss nich wann genau. Man weiss nicht wo. Man weiss nicht wie. Man weiss nur, dass…

„versprich mir etwas tai, wenn ich aus irgend ein grund es nicht schaffe und verschwind von erdboden eines tages, egal wann, nicht traurig sein darueber ja?“

Ich konnte es nicht glauben, als du das zu mir sagtest. Wir standen uns doch etwas nahe, mein Freund. Aber, nein ich will nicht, dass du dir Vorwürfe machst. Ich werde versuchen standhaft zu bleiben, versuchen deinen Wunsch nun zu erfüllen, auch wenn ich es mit Sicherheit nicht schaffen werde…



Abschied

Der Himmel weint mit mir, kühler nasser Regen,
an meinen Wangen schmeck ich das Salz meiner Tränen.
In der Dunkelheit meiner Welt hab ich mich verborgen,
bin allein und in meinem Schmerz verloren.

Irre durch meine Seele, will keinen sehen,
mich nur der Grausamkeit des Gefühls hingeben.
Kann den Schmerz nicht begreifen,
auch nicht beschreiben,
zerstörerische Gedanken durch meinen Kopf sie gleiten.

Schreie die Wände an, sind die einzigsten mit denen ich reden will,
finde keinen Ausweg, habe ich überhaupt noch ein Ziel?
Die Wände sind hoch und kahl, eisig kalte Mauern,
die Angst wird immer auf mich lauern.

Sehe keinen Lichtblick, nichts führt mich ins Licht zurück,
ist es verloren für immer, mein Lebensglück?
Fühle nur eisige Kälte die mich hier umgibt,
bin ich denn nur von Ängsten umringt?

Allein mit mir, meinen Ängsten und Zweifeln,
Träume und Geister mich nachts peinigen.
Sehe einen Schatten, schaut auf mich herab,
es kommt mir vor, als wäre es das Himmelsgrab.

Ein zartes Licht, so scheint es jetzt,
ist wieder durch einen Traum gehetzt.
Bewacht es mich, will es mir was sagen?
Höre eine Stimme, die mir sagt,
" Hör auf zu klagen! "

Doch meine Glieder, sie sind schwach,
suche Ruhe und den Erlösungsschlaf.
Was ist passiert, was geschieht mit mir?
Suche Dich, doch Du bist nicht mehr hier!

Hast mich verlasssen, ohne ein Wort zu sagen,
ich muß aufhören, Dich dafür anzuklagen.
Ich wünsche mir, dass Du von da oben auf mich schaust,
auf mich aufpaßt, mich bewachst auf meinem Lebenslauf.

Habe Dich verloren, vor nicht so langer Zeit,
doch erst jetzt bin ich dazu bereit.
Dir Lebewohl zu sagen, ich habe Dir verziehen.
Ich kann jetzt verstehen, warum du wolltest aus deinem Leben fliehen.



Ich danke dir Jamie für alles, was uns verband, besonders für deine Freundschaft. Ich werde dich missen. Mögest du nun deine Ruhe finden…

Dein Simon

Ich möchte an dieser Stelle auch an alle denken, die Jamie auch nahe standen, vor allem an die ungewollte Überbringerin der Nachricht, Marina. Danke…


__________________
"versprich mir etwas tai, wenn ich aus irgend ein
grund es nicht schaffe und verschwind von erdboden eines tages, egal wann, nicht traurig sein darueber ja?"

In Gedenken an Panther, am 13.02.03 | † am 22.02.03

Dieser Beitrag wurde von Tai am 22.02.2003, 15:56 Uhr editiert.

22.02.2003, 15:54
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Tai senden Schicke Tai eine ICQ-Nachricht MSN Passport: tai@tigerforum.de  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
  Abschied Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Mit Sicherheit gibt es schönere Anlässe um einen Beitrag zu verfassen, jedoch haben wir nicht immer die Wahl schreiben zu dürfen was wir wollen. Heute muss ich mich mit einer traurigen Angelegenheit an Euch wenden. Ihr alle werdet Jamie kennen, der sich hier im Forum als Panther umher getrieben hat. Ich muss Euch mitteilen, daß er heute morgen verstorben ist. Er war zu schwach und hat sich von den Schlägen des Lebens am Ende nicht mehr erholen können, auch wenn wir es und noch so sehr gewünscht hatten.

Zitat:
von Ferdinand Schmuck
Tausend Worte können nicht sagen,
wie groß die Bestürzung war, die unsere Herzen stocken ließ,
als Du so plötzlich gehen mußtest!

Tausend Worte können nicht beschreiben,
wie tief die Trauer in den Herzen derer liegt,
die Dich lieben, die Dich kennen.

Tausend Gedanken werden Dich begleiten,
auf Deiner Reise durch die Unendlichkeit.
Tausend Gedanken, in denen Du bei uns bist,
bis in alle Ewigkeit!

Die Erinnerung an Dich ist unsterblich!


Heute morgen konnte ich es noch gar nicht fassen, aber die Erkenntnis hat auch mich ereilt, so daß ich mich nun auch stellen muss. Deswegen schreibe ich dies alles hier. Jamie war für mich mehr als ein Freund auch wenn ich ihn nie persönlich kennen lernen durfte. Dies sollte uns allen eine Mahung sein, unsere Lebenszeit so zu verbringen, als wäre heute unser letzter Tag in dieser Welt.

Zitat:
von Kung-fu-tse (Konfuzius)
Alle weltlichen Dinge sind nur ein Traum im Frühling. Betrachte den Tod als Heimkehr.


Ich bin mir sicher, daß Jamie ein guter Mensch war, viel besser als ich je einer sein kann. Auch Jamies Wunsch hin, den er mir vor einigen Wochen mitteilte, habe ich seine Boards hier im Forum an Marina übergeben, die versuchen wird alles in seinem Sinne weiter zu tun, damit das Forum das bleibt als was es Jamie empfunden hat: ein Treffpunkt für Freunde, ein Heim zusammen mit Menschen die er mag und ein Hort zum Schutz der Lebewesen die ihn geprägt und er geliebt hat - die Panther. Die Schöpfung hat uns viele Chancen an die Hand gegeben, die wir alle jeden Tag nutzen oder vergehen lassen. Bibelfest bin ich nicht, aber ich möchte dennoch aus ihr zitieren.

Zitat:
Genesis
Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser. Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht. Und Gott sah, dass das Licht gut war. Da schied Gott das Licht von der Finsternis und nannte das Licht Tag und die Finsternis Nacht. Da ward aus Abend und Morgen der erste Tag.


Jamie!! Egal wo Du jetzt bist, ich bin mir absolut sicher, daß es ein bessere Ort ist, als es ihn auf dieser Welt je geben könnte. Mein Pantherchen ich hoffe das wir uns im nächsten Leben wieder sehen werden mein Freund - ich freue mich darauf ...

Das letze was Jamie gestern Abend zu mir gesagt hat war "ich hab Dich lieb tiger" (17:02 Uhr MEZ). Leider war ich nicht online zu dem Zeitpunkt, deswegen bleibt mir nichts anderes übrig als dir so zu antworten: Der Tiger hat Dich auch lieb!

Ich vermisse Dich Jamie! Heute war mit Sicherheit war heute kein guter Tag um zu sterben, wenn es sowas überhaupt geben sollte, aber wenn wir nach drausen sehen, war heute ein schöner Tag und so sollten wir auch unseren Jamie Panther in Erinnerung behalten. Der Preis für das heilen der Wunden ist das Vergessen und jeder muss für sich entscheiden ob er diesen Preis zahlen will, und ob es nicht besser ist Erinnerung zu bewahren auch wenn sie uns in schweren Stunden das Leben nicht einfacher macht. Vielleicht hätte man einiges schöner sagen und schreiben können, aber es kam von Herzen und ich stehe dazu.

Irgendwo auf dieser oder einer anderen Welt wurde heute morgen ein kleiner pechschwarzer Panther geboren. Es gibt Tränen der Trauer und der Freude. Weint weil ein Freund von uns gegangen ist, aber vergesst nicht Euch für ihn zu freuen, daß es ihm nun besser geht. Jamie hatte keine gute Jugend und auch sein Leben war nicht immer gut, aber er hatte seinen Sonnenschein, seine Angeline. Und auch ihr gilt mein Beitrag. Vielleicht werde ich Jamie in ein paar Jahren an seinem Ausblick auf die Sonne in Frankreich besuchen und auch der Tiger wird ihm irgendwann in eine bessere Welt folgen. Ich freue mich Jamie wieder zu sehen, aber ich hoffe auch hier noch lange verweilen zu können, um sein Andenken in dieser Welt zu wahren.

si bien mon ami révéré le fait
Dein Shir Khan, the tiger
GVT


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

22.02.2003, 15:32
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
[  «    ...  12  13  14  15  16  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.92
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.