Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Tiger » Tigerkloster » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3  4  5  6  7  8    »  ]
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
NeuesAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich hab endlich wieder mal einen Bericht über das Tigerkloster im Fernsehn gesehen. Zum Glück war der Video parat und so konnte ich es für Euch aufnehmen.


Wer will kann sich den Bericht runter laden. Es sind auch viele kleine Tichas zu sehen und eine Vision des Abts für die Zukunft.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

17.02.2004, 18:25
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Lucky Lion
Löwe




Dabei seit: Februar 2003
Herkunft: Okavango Delta
Bayern (DE)
Beiträge: 736
Lucky Lion ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nun, auch ich habe mittlerweile sehr viel von dort gehört (auch negatives) aber ich persönlich kann nicht allzuviel dazu sagen, außer: ein guter Freund (und Tierschützer) fährt nächstes Jahrt dorthin.


__________________
"Die Menschen sind intelligent - Jedoch oft zu dumm ihre Intelligenz zu nutzen"

06.10.2003, 19:16
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Lucky Lion senden Homepage von Lucky Lion Schicke Lucky Lion eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
  genauAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Genau das meinte ich Spiritus.
Ab und zu konnte man doch sehen, daß die Tiger in mehreren Geländen immer wieder frei spielen können. Ich weis natürlich nicht ob da ganz außen herum nicht doch ein Zaun ist, aber die Tiger sind tags über drausen. Jedenfalls hoffe ich das es so ist.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

28.09.2003, 22:55
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Spiritus, der Panther
Träumer




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 892
Spiritus, der Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nebelparder, hast du vielleicht den Teil verpasst, wo die unangeleint in einer Sandgrube rumgelaufen sind? Und hey, was bringt es die Tiere auszuwildern, wenn sie dann gleich abgeknallt werden? Solang sich die Umstände nicht ändern, haben die Tiger zumindest da ne Überlebenschance...

S, d P


__________________
In Gedenken an Jamie Morand a.k.a. Pantherkönig
Vom 31.07.1975 bis 22.02.2003
Don't know where you are, but I'm whit you..

Das Leben ist der Sinn...

28.09.2003, 19:58
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Spiritus, der Panther senden  
nebelparder
Neofelis nebulosa




Dabei seit: August 2003
Herkunft: die letzten südostasiatischen Regenwälder

Beiträge: 143
nebelparder ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
orignial von Shir Khan
Die Tiere die dort aufgewachsen sind haben ja nie gelernt wie man richtig jagt. Von daher ist einer Auswilderung mehr als kompliziert. Daher wurde auch immer wieder betont, daß der Nachwuchs der Tiger ausgewildert werden soll. Ich kenne einen Bericht, wo bereits mehrere Tigerwelpen im Kloster waren, von daher kann ich auch nicht sagen, daß es Beweise gibt, ob die kleinen tatsächlich ausgewildert werden (und wie dies gemacht wird) oder ob man nun doch eine Attraktion nicht verlieren will (kurzsichtig, aber was soll man machen?).


In der gestriegen Tierzeitsendung, waren auch mindestens 2 Jungtiere bei den Gebeten und den Mahlzeiten dabei, diese Tiere wurden auch gebadet und es ist meiner Meinung nach nicht mehr möglich diese Jungtiger wieder auszuwildern! Außerdem wurden die Tiger nicht mit richtigen Fleisch gefüttert, damit sie kein richtiges Blut schmecken können, so sollen sie nicht auf den Geschmack kommen auch mal Menschenfleisch zu essen.
Sie bekamen durch den Fleischwolf gedrehtes Hühnerfleisch mit Nährstoffen und Hundefutter!
Dieser Dr. Somchai Visasmongkolchai will aber wohl ein großes Freigelände für die Tiger bauen, aber nur zur artgerechteren Haltung, von Auswilderungszwecken wurde nichts erwähnt! Ich denke außerdem, dass die Tiger in ihren "Verließen" auch tagsüber bleiben, denn es wurde kein Außengehege gezeigt, aber die mindestens 6 gezeigten Tiger können ja nicht irgendwo freirumlaufen, also sind sie wohl auch tagsüber in den Käfigen untergebracht!


__________________
Nebelparder - Phantom der Regenwälder Asiens, doch wie lange noch?

28.09.2003, 13:02
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nebelparder senden Schicke nebelparder eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: hab ich nicht... YIM Screenname: ...brauch ich nicht... MSN Passport: ....muss man nicht haben  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
AuswilderungAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich kenne dieses Kloster ja nun schon eine ganze Weile. Zu Beginn wurden die Tiger als kleine Welpen aufgenommen, da man ihre Eltern getötet hat oder die kleinen alleine gelassen wurden. Inwieweit es gut ist einfach jeden kleinen gefundenen Tiger umgehend mitzunehmen ist eine andere Frage. Man sollte lieber ein paar Stunden warten, vielleicht ist die Mutter ja nur jagen - leider bedenken dies in Thailand nicht viele "Finder".

Die Tiere die dort aufgewachsen sind haben ja nie gelernt wie man richtig jagt. Von daher ist einer Auswilderung mehr als kompliziert. Daher wurde auch immer wieder betont, daß der Nachwuchs der Tiger ausgewildert werden soll. Ich kenne einen Bericht, wo bereits mehrere Tigerwelpen im Kloster waren, von daher kann ich auch nicht sagen, daß es Beweise gibt, ob die kleinen tatsächlich ausgewildert werden (und wie dies gemacht wird) oder ob man nun doch eine Attraktion nicht verlieren will (kurzsichtig, aber was soll man machen?).

@Nebelparder: Die "Ausstattung" der Innenkäfige hat mich schon immer mehr an eine Gefängniszelle erinnert als an ein Innengehege. In der Tat sehe ich da auch handlungsbedarf. Da die Tiger aber den überwiegenden Teil des Tages nicht dort drin sind und nur Nachts eingesperrt werden ist dies wenigstens ein Trost (wenn es stimmt - ich war noch nie dort).


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

28.09.2003, 12:44
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
nebelparder
Neofelis nebulosa




Dabei seit: August 2003
Herkunft: die letzten südostasiatischen Regenwälder

Beiträge: 143
nebelparder ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich habe als Tierzeitgucker natürlich auch diese Folge nicht verpasst. Aber was ich da sah schockierte mich igrendwie. Denn die Käfige waren klein und ohne Vegetation(zumindestens die Bereiche die gefilmt wurden). Auch dass die Tiger so sehr an die Mönche gewöhnt werden, sodass man mit ihnen "Gassi gehen" kann, halte ich nicht für gut! Man will die Tiere da ja nicht versuchen wieder auszuwildern, auch nicht in der nächsten Zeit! Wenn die Indochina-Tiger in freier Wildbahn aussterben, bringt dieses Kloster auch nichts. Und das Verhalten der Tiger wird da auch nicht erfroscht, was aber auch nichts bringen würde, wenn man sie nicht unter natürlichen Bedingnungen hält.
Für tierliebe Menschen mag das vielleicht niedlich aussehen, aber für den Fortbestand der Art bringt es meiner Meinung nach nichts!


__________________
Nebelparder - Phantom der Regenwälder Asiens, doch wie lange noch?

28.09.2003, 10:32
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nebelparder senden Schicke nebelparder eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: hab ich nicht... YIM Screenname: ...brauch ich nicht... MSN Passport: ....muss man nicht haben  
Shilok
Tigerin




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft: Amur- und Ussurigebiet
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 311
Shilok ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

So, hier noch weitere Infos über das Tiger-Kloster von VOX:

Zitat:
Tempel der Tiger
Sendung vom 27.09.2003

Abt Phra Acharn, Dr. Somchai Visasmongkolchai, Pornchai Patumrattanathan

Abt Phra Acharn



Abt Phra Acharn ist der Gründer des Klostertempels Wat Pa Luang Ta Bua, der Heimat der Tempel-Tiger. Der ehemalige Wirtschaftsstudent, der aufgrund einer Krebserkrankung Mönch wurde, lebt mit weiteren neun Mönchen in diesem Kloster. 1999 begann der Verbund zwischen Mensch und Tiger mit zwei Waisen-Tigerbabys, die den Mönchen zur Aufzucht anvertraut wurden. Die buddhistischen Mönche aus Luang verehren den Tiger als heiligstes Tier, da die Großkatze normalerweise dort lebt, wo Buddha seine Erleuchtung empfangen hat - im Dschungel.

Die Tage der Mönche sind lang und arbeitsreich: Sie verlassen morgens vor Beginn der Dämmerung den Tempel, um bei den Nachbarn um Almosen zu bitten. Die Gehege der Tiger und der anderen Tierarten werden vor dem Frühstück, ihrer einzigen Mahlzeit am Tag, gesäubert. Während sich die Mönche aufgrund ihres buddhistischen Glaubens rein vegetarisch ernähren, benötigen die Tiger ca. 60 kg Fleisch pro Tag. Finanziell unterstützt werden die Mönche durch Spenden von Touristen, Fleisch von Bauern der Umgebung und dem Staat, der das Kloster zum Naturreservat für Tiger erklärte.

Täglich gehen die Mönche mit den Tigern ins nahe gelegene Tal. Der Freilauf der Raubkatzen bedeutet für die Mönche Momente höchster Konzentration. Denn allen ist klar, dass ein Tiger immer ein wildes Tier bleibt, auch wenn es ihnen aus der Hand frisst.

Dr. Somchai Visasmongkolchai

Dr. Somchai betreut das Projekt der Mönche seit dem Eintreffen der ersten verwaisten Tiger. Der Tierarzt kontrolliert regelmäßig den Gesundheitszustand der Raubkatzen. Nur durch die ärztliche Betreuung der Tiere durch den Tierarzt erhielten die Mönche die offizielle Erlaubnis, die Tiger weiter zu halten.

Dr. Somchai hat mit dem Tiger-Projekt große Pläne, die das Ziel verfolgen, den Bestand der Großkatzen zu erweitern. Zu diesem Zweck plant er ein Rehabilitationszentrum für kranke und verwaiste Tiger. Da sein übergeordnetes Ziel der Wiederansiedlung des Tigers in Thailand angesichts der dichten Besiedlung durch den Menschen momentan nicht realistisch ist, plant Dr. Somchai ein geschütztes Reservat für die Tiger.

Gemeinsam mit seinen Mitarbeitern ist Dr. Somchai auch im Bereich des Öko-Tourismus tätig. Gebündelt sind alle Aktionen im Projekt "Open World", das 1996 entstanden ist. Unter anderem bietet er Tagestouren in den Khao-Yai-Nationalpark an, um den Besucher mit der vielfältigen Vogelwelt Thailands vertraut zu machen. Dr. Somchai vermittelt auch die Besuche der Tempeltiger.

Pornchai Patumrattanathan

Pornchai Patumrattanathan ist Mitarbeiter des thailändischen Royal Forest Department und Leiter des Wildlife Breeding Center von Khao Pratabchang. Beide Institutionen unterstützen den "Indochinese Tiger Masterplan for Thailand", der sich dafür einsetzt, den Bestand des Indochina-Tigers zu stabilisieren bzw. zu erweitern. Zum einen soll dies durch die Zuchtprogramme der Wildlife-Organisationen gelingen, zum anderen Teil aber auch durch den Austausch der Tiger innerhalb verschiedener Zoos, um den Genpool zu vergrößern. Die meisten Großkatzen, die im Wildlife Breeding Center von Khao Pratabchang aufgenommen werden, wurden von illegalen Händlern konfisziert.

Fest installierte Kameras dienen den Forschern dazu, das Verhalten der Tiere Tag und Nacht zu studieren. Das übergeordnete Ziel der Forscher ist die Wiederansiedlung des Tigers in Thailand. Die dichte Besiedlung Thailands durch den Menschen wird die Umsetzung dieses Ziels erschweren. Die Tiger hätten in der Wildnis nicht die Reviergröße, die diese ausgesprochenen Einzelgänger benötigen. Konflikte mit dem Menschen wären vorprogrammiert.

Weitere Infos unter:
VOX


__________________
"A-o-ung"

27.09.2003, 19:43
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Shilok senden  
Dark
Wolfswelpe




Dabei seit: September 2003
Herkunft: Wien
Wien (A)
Beiträge: 39
Dark ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hört sich interessant an, wenn ich nicht darauf vergessewerde ich sie mir auf jeden Fall ansehen!
Ansonst guck ich eigentlich nur hin nud wieder Universum Dienstag und Donnerstags.

21.09.2003, 17:24
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Dark senden Schicke Dark eine ICQ-Nachricht  
Shilok
Tigerin




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft: Amur- und Ussurigebiet
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 311
Shilok ist offline
  Sendung auf VOXAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich habe gerade im TV eine Vorschau auf einen Bericht über die Tempeltiger gesehen:
Am Samstag, den 27.09.03, 17:55 h - 18:30 h, auf VOX, "Tierzeit", Tempel der Tiger

Zitat:

VOX, Samstag, 27.09., Magazin/Tier/Natur/Umwelt 17:55 - 18:30 Uhr
tierzeit
Tempel der Tiger Deutschland 2003

Einst war er der unangefochtene Herrscher über die Tierwelt Asiens. Der Tiger kann bis zu 300 Kilo schwer werden und höher als zwei Meter springen. Heute jedoch gehört die größte Raubkatze der Welt zu den bedrohtesten Tierarten überhaupt. Aufgrund der andauernden Verfolgung durch den Menschen sind bereits drei der acht Unterarten ausgestorben, die übrigen könnte schon sehr bald das gleiche Schicksal ereilen. Während über die Bestände des Indischen, des Sibirischen und des Sumatra-Tigers gesicherte Erkenntnisse vorliegen, weiß man über den Indochina-Tiger nur wenig. Zwischen 500 und 2000 Tiere, so schätzt man, leben noch in den letzten intakten Dschungelgebieten Südchinas, Burmas, Thailands, Kambodschas, Malaysias und Vietnams.

In Thailand kümmern sich zwei Schutzprojekte um die bedrohten Indochina-Tiger. Im Wildlife Breeding Center von Khao Pratabchang wird versucht, alle bedrohten Wildkatzen Thailands zu züchten, neben den Tigern vor allem Leoparden und die seltenen Nebelparder. Auch die Erforschung der Lebens- und Verhaltensweisen der beeindruckenden Tiere steht auf dem Programm. Im dichten Bambus-Wald wurde ein riesiges Gehege angelegt, das allein den Tigern vorbehalten ist.

Ein zweiter Ort, an dem die Tiere ohne Angst vor Trophäenjägern leben können, ist der Tempel Wa Pa Luang in der Provinz Kanchanaburi, wo acht Tiger von Mönchen betreut werden. Das Gotteshaus ist zur Zufluchtstätte für viele bedrohte Tierarten geworden. Außerdem wollen die Mönche das Umweltbewusstsein der Thailänder und der ausländischen Touristen stärken. Dazu dient auch der tägliche Freilauf der acht Großkatzen, der mittlerweile zur Attraktion geworden ist. Betreut werden die Tiger von Dr. Somchai Visasmongkolchai. Der Tierarzt aus Bangkok hat das Projekt der Mönche von Anfang an begleitet und konnte vor wenigen Wochen einen sensationellen Erfolg melden: Eine der Tigerdamen hat Nachwuchs zur Welt gebracht.

Tierzeit hat den Tempel der Tiger besucht und einzigartige Aufnahmen der majestätischen Raubkatzen gemacht.

Quelle: TV-info.de


__________________
"A-o-ung"

21.09.2003, 14:40
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Shilok senden  
[  «    1  2  3  4  5  6  7  8    »  ]   « Vorheriges Thema Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14754.09
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.