Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Tierschutz und Umweltschutz » Umweltschutz » Blutige bretter » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Black Panthera
the SilverDragon




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: Deutschland
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 630
Black Panthera ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ich finde es grausam...
die leute hier wissen doch davon...
warum unternehmen sie nichts dagegen???

ich mien...
die wissen doch das da leute argenossen umbringen...
um den wald aus profitgier zu zerstören...
ausserdem können sich doch nur die reichen solches holz leisten...
und wundert mich auch nicht das deutschland sowat nicht erlaubt...
es bringt ja geld ein wenn sie dieses holz kaufen...
und ich bin mir sehr sicher das die käufer in deutschland genau wissen das es tropenholz ist...
welches geschützt ist...
obwohl die mafia gefälschte papiere benutzt...


__________________

In Memory: J A M I E


Weiss wie Schnee, wandelt meine Seele dahin,
in der Welt, wo ich nicht bin.

Lange Zeit soll gehen, bevor ich dich wieder sehe,
solange werd ich im Untergrund vor Schmerz vergehen!

17.01.2003, 23:49
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Black Panthera senden Schicke Black Panthera eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
TextAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hier der Text von dem Link den Shirarch angegeben hat. Nicht das der Text off gestellt wird und dann kann man nicht mehr nachlesen.

Zitat:
Gnadenloser Raubbau
Illegales Tropenholz in Deutschland

Alle reden gerne vom Klimaschutz und sind gegen die Vernichtung der letzten Urwälder. Doch Deutschland ist nach wie ein großer Konsument von Tropenholz aus Raubbau. Dafür werden allein in Indonesien jährlich 400 Quadratkilometer Urwald zerstört.

Die Ärzte im Unfallkrankenhaus Boberg in Hamburg kümmern sich um Abi Kusno aus Indonesien. Der Journalist recherchiert in seiner Heimat seit Jahren die Machenschaften der Holzmafia. Im November 2001 überfallen ihn mehrere Männer und schlagen mit Buschmessern immer wieder auf ihn ein. Sie lassen erst ab, als sie ihn für tot halten. Es war ein gezielter Anschlag. Er war der Holzmafia zu nahe gekommen.

Gezielter Anschlag
Dr. Hergo Schmidt vom Unfallkrankenhaus Boberg kennt das Schicksal des Journalisten: "Man hatte ihn ja schon in das Leichenschauhaus gebracht und da fiel jemandem auf, dass er sich noch etwas bewegte. Nur deshalb ist er im Grunde genommen nicht beerdigt worden."

An den schweren Verletzungen am Arm und Rücken, die die Attentäter Abi Kusno zufügen, hätte er durchaus sterben können. Und das war wohl auch beabsichtigt, meint Kusno: "Der Holzmarkt in Indonesien ist ein schmutziges Geschäft. Die Holzmafia besorgt gefälschte Dokumente, besticht die Polizei, um mit dem Export von Tropenholz den großen Reibach zu machen. Wegen meiner Recherchen wurden Schiffe der Holzmafia beschlagnahmt. Das war der Mafia zu viel. Schon seit Jahren haben sie mich bedroht. Dieses Mal wollten sie, dass ich für immer verschwinde."

80 Prozent aus illegalen Quellen
Im indonesischen Borneo hat Abi Kusno der Holzmafia nachgespürt, die illegal und im großen Stil den Urwald abholzt, um das schnelle Geld zu machen. Das illegale Tropenholz gelangt auch nach Deutschland. Allein für den deutschen Markt werden jährlich 400 Quadratkilometer indonesischer Urwald vernichtet. Das ist Tropenholz im Wert von 150 Millionen Euro. Nina Griesshammer ist Tropenholz-Expertin beim World Wildlife Fund Deutschland und kennt die Problematik: "Gerade Gartenmöbel und auch Papierprodukte kommen aus Indonesien in den deutschen Markt. Schlimmerweise sind rund 80 Prozent des Holzeinschlages in Indonesien aus illegalen Quellen. Das heißt, ich kann davon ausgehen, dass auch 80 Prozent der Produkte, die auf dem deutschen Markt sind, leider aus illegalen Quellen kommen."

Tropenholz aus illegalen Quellen, das heißt aus Raubbau, finden wir bei unseren Recherchen für Frontal21 zum Beispiel in der Frankfurter Festhalle 1.300 Quadratmeter Holzboden aus afrikanischem Tropenholz hat die Messe der Stadt Frankfurt verlegt.

500 Millionen Euro Umsatz
Dabei ist die Stadt Frankfurt Mitglied im Klimabündnis und hat sich strikt gegen die Abholzung des Regenwaldes erklärt. Warum sie gegen eigene Vorsätze verstößt, dazu will sich Oberbürgermeisterin Petra Roth nicht äußern. Sie gibt für Frontal21 kein Interview. Tropenholz ist in Deutschland nach wie vor beliebt, doch oft stammt es aus kriminellen Quellen. Der Umsatz liegt bei über 500 Millionen Euro weltweit.

Jürgen Jordan ist Tropenholz-Händler, verkauft in seinem Holzhandel, der Espen AG, das widerstandsfähige Urwaldholz für Fenster, Türen und Bodenbeläge. Unter den Händlern ist Jordan eine Ausnahme, denn er verkauft vornehmlich legales Tropenholz mit dem FSC-Siegel. FSC steht für ökologische Waldnutzung und strenge Kontrollen. Holzhändler Jordan empfiehlt seinen Kunden immer FSC-zertifizierte Ware. Doch viele Kunden interessiert nur der Preis, egal, ob das Holz aus Raubbau stammt.

FSC-Zertifikat kaum bekannt
Jordan: "Demgegenüber sind die Nachfragen an FSC-Holz vergleichsweise bescheiden. Das hat damit zu tun, dass FSC wenig bekannt ist, bisher sind es weniger als zwei Prozent und die Zunahme ist auch nur eine recht moderate. Hinzu kommt, dass mitunter die Preise nicht immer so attraktiv sind, wie es der Endkunde akzeptiert. Das heißt, er muss hier gewisse Mehrpreise von zwei bis zehn Prozent je nach Produkt in Kauf nehmen."


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

15.01.2003, 00:18
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Shirarch





Dabei seit: August 2002
Herkunft:

Beiträge: 238
Shirarch ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Shirarch gestartet
  Blutige bretterAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Eben läuft auf ZDZ Frontal 21 mit dem Thema "Tropenholz".. Wer Interesse hat schnell einschalten.

Hier der Link im Internet dazu:

Gnadenloser Raubbau

Dieser Beitrag wurde von Shirarch am 14.01.2003, 22:35 Uhr editiert.

14.01.2003, 21:22
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Shirarch senden Homepage von Shirarch Schicke Shirarch eine ICQ-Nachricht MSN Passport: shirarch@hotmail.de  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14750.74
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.