Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Wölfe » Einen Wolf adoptieren? » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  ]
white wolf
Wolfswelpe



Dabei seit: Mai 2004
Herkunft: kärnten
Kärnten (A)
Beiträge: 13
white wolf ist offline
  wolf adoptierenAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

hallo!!!
ich finde das sinnlos und schwachsinnig, so eine große werbekampagne herauszubringen, wenn ich das schon höre eine wolf adoptieren!!!. Was bringt das denn wenn der wolf irgendwo in amerika oder canada lebt, und du hier???? gar nichts, das ist eine reine Geldabzockerei, und den wölfen ist damit nichts geholfen. Wölfe gehören in die Freiheit und nicht hinter gittern!!!!!!!
liebe grüße white wolf

28.05.2004, 08:04
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an white wolf senden Homepage von white wolf  
CleanerWolf
Wolf




Dabei seit: Juli 2002
Herkunft: Berlin
Berlin (DE)
Beiträge: 609
CleanerWolf ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von CleanerWolf gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hi Petra,
Zitat:
Original von PetraB.
Gerade solche Aktionen, wie ''adopt a wolve, dolphin, whale'' ... lassen mich sehr skeptisch werden. So etwas ist in meinen Augen eine Werbemasche, die auf die Sentimentalität der Menschen abzielt und ich persönlich halte das nicht für besonders seriös.

Zumindest ist es schwierig, seriöse von unserösen Organisationen zu unterscheiden.
Zitat:
Immerhin konnte nicht verhindert werden, dass die Wölfe Yukon, Storm und Kali in Schlingen einen qualvollen grausamen Tod fanden.

*Seufz*
Ja leider
Zitat:
Halten denn Geldzuwendungen an die verschiedenen Wolfsorganisationen die Fallensteller und Jäger davon ab, ihr ''Handwerk'' weiter zu verrichten? Ändern denn Geldzuwendungen etwas an der Einstellung der Jäger, Farmer, der breiten Bevölkerung zum Wolf?

Politische Einflussnahme, um z.B. die Fallenjagd abzuschaffen dürfte in Kanada bei der mächtigen Jägerlobby dort nicht in absehbarer Zeit machbar sein.
Die Einstellung der Bevölkerung kann man aber durchaus beeinflussen, durch Aufklärung, Unterricht an Schulen usw.
Auf lange Sicht werden dann hoffentlich die nachfolgenden Generationen verantwortungsvoller mit der Natur umgehen und die Jäger irgendwann an Einfluss verlieren.
Zitat:
Ich persönlich halte die Sache mit den Fake-Buchungen und ihrer Stornierung mit der entsprechenden Begründung für weitaus effektiver im Sinne des Überlebens der Wölfe, weil dadurch eventuell ein Prozess des Umdenkens eingeleitet werden könnte.

Das ist auf jeden Fall eine gute Idee, man kann damit einen gewissen Druck ausüben, aber ein Umdenken wird dadurch wohl nicht stattfinden.

Ich habe Marion von CANIS zum Central Rockies Wolf Projekt (graywolf.ca) befragt und bekam folgende Antwort:
Zitat:
deine Idee einen Wolf zu adoptieren finde ich gut !
Ich versuche nun einige Dinge darüber zu erzählen. 1998 und 1999 war ich zusammen mit G. Bloch in Banff, lernte dort das Projekt und die Wölfe kennen. Viel gelernt, viel gesehen und auch mitgearbeitet.
Ich persönlich würde dieses Projekt auf jeden Fall unterstützen, da die Arbeit vor Ort eine wirklich sinn,- und wertvolle ist.
Zumal G. Bloch jetzt nach Canada gezogen ist ( Canmore bei Banff ) und dort mit wenigen Ausnahmen ständig zugegen ist.
Das Central Rockies Wolf Projekt wird von einer fabelhaften Biologin nebst Mann geleitet, die wiederum die besten Freunde von G. Bloch sind.

Ich denke also, diesen Leuten kann man vertrauen.


__________________
Menschen haben trotz der Kraft ihrer Vernunft nicht die instinktive Weisheit der Wölfe.
Dr. Erich Klinghammer

Dieser Beitrag wurde von CleanerWolf am 11.01.2003, 22:16 Uhr editiert.

11.01.2003, 22:15
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an CleanerWolf senden Homepage von CleanerWolf  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Gerade solche Aktionen, wie ''adopt a wolve, dolphin, whale'' ... lassen mich sehr skeptisch werden. So etwas ist in meinen Augen eine Werbemasche, die auf die Sentimentalität der Menschen abzielt und ich persönlich halte das nicht für besonders seriös.

Immerhin konnte nicht verhindert werden, dass die Wölfe Yukon, Storm und Kali in Schlingen einen qualvollen grausamen Tod fanden. Halten denn Geldzuwendungen an die verschiedenen Wolfsorganisationen die Fallensteller und Jäger davon ab, ihr ''Handwerk'' weiter zu verrichten? Ändern denn Geldzuwendungen etwas an der Einstellung der Jäger, Farmer, der breiten Bevölkerung zum Wolf?

Ich persönlich halte die Sache mit den Fake-Buchungen und ihrer Stornierung mit der entsprechenden Begründung für weitaus effektiver im Sinne des Überlebens der Wölfe, weil dadurch eventuell ein Prozess des Umdenkens eingeleitet werden könnte.


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

11.01.2003, 09:55
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
CleanerWolf
Wolf




Dabei seit: Juli 2002
Herkunft: Berlin
Berlin (DE)
Beiträge: 609
CleanerWolf ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von CleanerWolf gestartet
  Einen Wolf adoptieren?Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zur Zeit denke ich ernsthaft darüber nach, einen oder mehrere Wölfe zu adoptieren um die Wolfsschützer in Nordamerika und Kanada finanziell zu unterstützen.

Es gibt mehrere Organisationen, die so etwas anbieten, alle bieten ähnliche Gegenleistungen, nämlich regelmässige Infos über die Aktivitäten des adoptierten Wolfs, Newsletter, Fotos...

Hier sind die entsprechenden Links:
http://www.graywolf.ca/ (Hier kann man "Hope" adoptieren)
http://www.wolf.org/wolves/
http://www.wolfpark.org/adopt.html
http://www.nawa.org/small_miracles.html
http://www.defenders.org/adopt/wolf/adopt.html

Hat jemand von Euch bereits einen Wolf adoptiert?
Glaubt Ihr, daß das den Wölfen etwas bringt?


__________________
Menschen haben trotz der Kraft ihrer Vernunft nicht die instinktive Weisheit der Wölfe.
Dr. Erich Klinghammer

11.01.2003, 01:01
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an CleanerWolf senden Homepage von CleanerWolf  
[  «    1  2  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14750.74
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.