Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » andere Räuber, Jäger, Tiere... » Wie krieg ich meinen hund zum fressen? » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2    »  ]
Ezri
Eroberer



Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft:
Zürich (CH)
Beiträge: 60
Ezri ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Süße 8 Monate ist Deine Wilam noch jung... da komtm sie gerade so in die Pupertät oder ist schon drin.. *ggg*

Ist doch klar, daß sie so allerhand Faxen anstellt, und Katzen lernen gerne neue Sachen dazu, solange sie ihnen irgendwie dienlich sind.

Achja, was Futter angeht...

Hunde sind ja auch Raubtiere und genau deswegen essen se auch gerne Gemüse. Wenn sie ihre Beute reißen, dann fressen sie besonders gern den Magen samt Inhalt. Und achtet mal drauf, Hunde mögen wirklich gern mal in nen "saftigen" Pferdeapfel beißen.. *gggg*

Also das beste ist immer gut mischen, Fleischnahrung und Gemüse...

10.01.2003, 20:12
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Ezri senden  
Nala
Löwin




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Königsfelsen

Beiträge: 772
Nala ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Noch mal nachfrag... Das Zufüttern von genannten Präparaten betreffend....

Ich hab mir die gennannten Beschreibungen durchgelesen...
Mein normales Hundefutter verspricht aber doch eigentlich auch solche Dinge. (Premium Belkando oder wenn das grad nicht im Laden ist alternativ Hills jeweils aber für junge Hunde, allerdings kein Welpenfutter mehr) ) Ähnlich ist es beim Futter für meinen Kater Harley.(Royal Canin for Perser)
Ist es generell erforderlich Nahrungsergänzungsmittel zu geben, oder ist das abhängig von der Zusammensetzung des Hauptfutters?

*lol* einen aufgefressenen Hundekorb.... jaja... kenn ich wohl... jetzt hat sie nur noch Decken in ihrer "Höhle" (sie hat ihren Schlafplatz im Flur unter der Treppe) und einmal am Tag wird da eine "Räumaktion" gefahren... wo dann das tägliche Diebesgut bzw. die Reste davon entfernt werden.... Und da soll mir mal einer sagen Hunde hätten ein Kurzzeitgedächtnis.... pffffffff... wenn ich nach einigen Stunden Abwesenheit wieder zu Hause eintrudel und die Wilma nicht freudestrahlend hinter der Tür steht, dann hat sie was ausgefressen... und mittlerweile greift diese Kleptomanie sogar auf den guten Harley über.... (ich nehme an Wilma hat ihm gezeigt wie man klaut weil Harley ihr gezeigt hat wie man klettert...) Na jedenfalls hat Harley noch nie nie nie geklaut... und jetzt??? Ich hab doch mal erzählt,dass er Spielzeugmäuse nur solange benutzt, wie der Schwanz an den Dingern noch original dran ist, wenn er denn abbekommen hat sind sie für ihn tot. Neulich hab ich einer Sixpack im Angebot erstanden.. ihm eine gegeben und nach den 25min "Kampf" war die Maus tot... was macht Harley? Geht zur Voratskammer springt an die Klinke ... Tür auf Kater rein ... ab ins Regal , ran an die Tüte und ein neues Opfer akquiriert.. ich hab gedacht ich seh nicht recht...
Tolle Familie hab ich da... Ich warte nur auf den Tag wo Wilma für sich und ihn den Kühlschrank öffnet... oder aber auf den von Petra beschriebenen "Irgendwann" Tag ... wo sich das dann mal gibt.... allerdings... Patti???? *hysterisch ruf* Deine Hündin ist doch schon älter als 14 Monate... und hat sie sich nicht auf das Klauen von Hustenbonbons spezialisiert????


__________________
...wonder where the lions are....

10.01.2003, 11:39
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Nala senden Homepage von Nala AIM Screenname: Weiss gar nicht was das ist... YIM Screenname: ...kann man das essen? MSN Passport: Schwimmt das vielleicht?  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das freut mich sehr Guts, dass Dein Hund wieder frisst ... und ja, Canosan ist teuer, Luposan kostet ungefähr die Hälfte und ist nach meiner Meinung das bessere Präparat ... allerdings sollte eine Kur von mindestens drei Monaten gemacht werden, besser noch: permanent zufüttern ... aber das muss jeder mit sich selbst bzw. mit seinem Geldbeutel abklären.

Die Schmerzhaftigkeit am Ohr kann vielerlei Ursachen haben, da sollte dann doch lieber der Tierarzt ein Auge drauf werfen.


Wilma macht ja lustige Sachen. Das erinnert mich ein bissi an meine Hündin Tessa ... 2 Fernbedienungen, der Schlafzimmerteppich, einige meiner liebsten Stofftiere, die Matratze meines Betts, ein superteurer extratoller Hundekorb samt Matratze ... alles einer pubertierenden Langstockhaar-Schäferhündin und ihren Zähnen KOMPLETT zum Opfer gefallen ... *sigh* ... aber das gibt sich ... *rofl* ... ich glaube, sie hat im Alter von etwa 14 Monaten damit aufgehört ...

Mein Tipp: Alles wegräumen ... manche Hunde haben so eine Pubertätsmacke ... da macht man nix dran. Wie denn auch, wenn der Hund nur zur ''Tat'' schreitet, wenn es niemand sieht oder hört?

Ich bin davon überzeugt, dass Wilma ganz von selbst damit aufhört, mal abgesehen vom Stehlen alles Fressbaren ... ... ... *grins*


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

10.01.2003, 11:10
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Guts
Mitglied




Dabei seit: Dezember 2002
Herkunft:
Brandenburg (DE)
Beiträge: 87
Guts ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Guts gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

@ PetraB: Canosan bekommt der Hund schon länger, eine Büchse oder was das ein soll hat 70€ gekostet udn is natürlich bei der Größe des Hundes schnell ma aufgebraucht.....ach übrigens, ein wunder is geschehen, er frisst wieda!!!!!
alles was er finden kann, sogar trocken brot, was er noch nie gefressen hat, das war eigentlich auch nich für ihn sondern für die kaninchen gedacht, aber egal....

aber jetz noch ma ne frage, wenn´es dem hund wehtut, wenn man ihn an den ohrwurzeln (heißt das so? also halt das wo der ohransatz is ^^°) berührt, kann es dann sein, dass er ne mittelohr entzündung hat? oder etwas anders?
werd deswegen zwar sowieso nochma beim tierarzt anrufen, aber frag trotzdem.....^^°


__________________
Morgen oder im nächsten Leben

09.01.2003, 19:37
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Guts senden  
Nala
Löwin




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Königsfelsen

Beiträge: 772
Nala ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Also die Trainingsmethode mit den Leckerlis ist meiner Ansicht nach schon ok. Soweit ich mich jedenfalls vor Anschaffung des Tieres belesen habe, die "netteste" und somit die wirkungsvollste.
Wilma hat immer wenn ich wollte, dass sie "Komm"t oder "Sitz" macht ein Stück Paprika, Gurke, Apfel etc bekommen, dann wurde aus dem "Sitz" das "Down" bzw. "Platz" entwickelt usw.
Selbstverständlich habe ich jetzt nicht immer 'ne Gurke oder 'ne Paprika oder so in der Hosentasche, mittlerweile sind Streicheln und lobende Worte Leckerli Ersatz. Leckerlis gibt es eben nur so lange bis sich der "Befehl" weitestgehend automatisiert hat ... gerade aktuell beim "Bleib" *ggg* . Aber ab und an gibts auch jetzt noch was Besonderes wenn sie die eigentlich schon von ihr beherrschten Dinge tut....
Nein, ich denke da liegt nicht das Problem für ihre "Kleptomanie" ... und da die Küche im Erdgeschoss der zentrale Raum ist und wir uns als ihr Rudel dort eigentlich hauptsächlich aufhalten darf sie natürlich in die Küche...


__________________
...wonder where the lions are....

Dieser Beitrag wurde von Nala am 09.01.2003, 17:36 Uhr editiert.

09.01.2003, 17:35
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Nala senden Homepage von Nala AIM Screenname: Weiss gar nicht was das ist... YIM Screenname: ...kann man das essen? MSN Passport: Schwimmt das vielleicht?  
Black Panthera
the SilverDragon




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: Deutschland
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 630
Black Panthera ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

also unser hund darf gar nicht erst in die küche...
dazu sabbert der erstens zuviel...
und er ist über hüftgroß...

und zuviele leckerlis...
naja...
ist bei manchen hunden so...
aber wenn man den hund nur auf basis von leckerlis trainiert...
dann gewöhnt der sich doch mit der zeit daran...
und wenn der dan nkeine leckerlis mehr kriegt wenn er was gehorscht hat...
dann gehorscht er auch irgendwann nicht mehr...

aber das hängt wieder vom hund ab...


__________________

In Memory: J A M I E


Weiss wie Schnee, wandelt meine Seele dahin,
in der Welt, wo ich nicht bin.

Lange Zeit soll gehen, bevor ich dich wieder sehe,
solange werd ich im Untergrund vor Schmerz vergehen!

09.01.2003, 17:12
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Black Panthera senden Schicke Black Panthera eine ICQ-Nachricht  
Nala
Löwin




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Königsfelsen

Beiträge: 772
Nala ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Danke Petra.

Noch eine Frage diesmal aber Hundeerziehungstechnisch....

Die Wilma klaut alles was nicht niet- und nagelfest ist... Holzkochlöffel, Spühllappen, Handtücher, Socken und natürlich alles was fressbar ist.... Obst aus der Schale, Paprika , Gurken..Fleisch Wurst etc... alles eben was nicht 1,50m hoch liegt oder verschlossen ist.
Die Trainer der Hundeschule wissen auch keine Lösung mehr, weil sie es ja sofort unterlässt wenn man sie erwischt und nein sagt. Sie kann auch an Obst und Gemüse vorbeigehen, wenn wir über den Wochenmarkt schlendern.... nur eben nicht zu Hause. Die üblichen "Befehle" die ein Hund in ihrem alter (8 Monate) kennen muß kann sie und führt sie auch aus. Sie sind ihr alle mittels steter Belohnung durch Leckerli beigebracht wurden und mitlerweile schon teilweise automatisiert...
Sie bekommt zusätzlich zu ihrem Trockenfutter immer Obst oder Gemüse als Leckerli und zu wenig zu fressen bekommt sie auch nicht. Der Futternapf steht ihr allerdings nicht ständig zur Verfügung nur morgens und am frühen Abend jeweils nach dem wir gegessen haben für ca. 20 min. in denen sie auch alles frisst was drin ist, ich halte mich bei der Füllung an die Packungsangabe.
Also falls jemand den ultimativen Ratschlag hat... ach ja, selbstverständlich hat sie genügend Spielzeug und immer irgendeinen Kauknochen, Schweineohr, Pansen oder ne Möhre...


Die Wilma (Rübenschwein, Maulwurf, diebische Elster und gaaaaaaaanz liebe Freundin einem....



folgendes Bild wurde angehängt:


__________________
...wonder where the lions are....

Dieser Beitrag wurde von Nala am 09.01.2003, 17:07 Uhr editiert.

09.01.2003, 11:43
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Nala senden Homepage von Nala AIM Screenname: Weiss gar nicht was das ist... YIM Screenname: ...kann man das essen? MSN Passport: Schwimmt das vielleicht?  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Therapie der Hüftgelenksdysplasie:

Zitat:
Die Grundlage für jede Therapie stellt gezielte Bewegung dar, die durch kontrollierte Krankengymnastik erreicht wird. Man möchte nämlich verhindern, daß ein instabiles Hüftgelenk durch eine unkontrollierte Arthrosebildung unbeweglich wird. Dazu muß das Tier ein Lauftraining absolvieren, wobei sich die Gangart ''Trab'' als am günstigsten erwiesen hat. Damit der Hund kontrolliert läuft, sollte der Besitzer mit ihm joggen, er kann ihn auch neben dem Fahrrad laufen lassen, wobei die Kondition des Hundes selbstverständlich langsam aufgebaut werden muß.

Oft will sich der Hund anfangs nicht bewegen, da die Lösung der Verklebungen am Gelenk ihm Schmerzen bereitet. Dann muß der Tierarzt mit Schmerzmitteln die entsprechenden Übungen unterstützen. Er besitzt auch die Möglichkeit mit Medikamenten die Bänder und Muskeln aufzubauen, so daß sie bei der Bewegung das instabile Skelettsystem entlasten können. Da häufig auch der Gelenkknorpel angegriffen ist, sollten zusätzlich Knorpelschutzmittel verabreicht werden.

Quelle


Hüftprothesen bei Menschen haben eine Haltbarkeit, die heute zwischen 10 und 15 Jahren liegt, beim Hund hält das Implantat ein Leben lang.

Zitat:
Es gibt nur eine Operation, mit der man den Hund von allen Hüftbeschwerden befreien kann, nämlich das Einpflanzen einer künstlichen Hüfte. Dabei wird sowohl die veränderte Pfanne als auch der Oberschenkelkopf durch künstliches Gewebe ersetzt, wobei man sich die Erfahrungen der Humanmedizin zunutze macht und die gleichen Materalien verwendet. Da die Hinterextremitäten beim Hund nicht wie beim Menschen ständig mit dem ganzen Körpergewicht belastet werden -der Hund läuft ja auf vier Beinen-, hält das Implantat ein Hundeleben lang, sofern kein unvorhersehbares Ereignis eintritt.

Quelle


Die Implantationskosten sind jedoch immens hoch (mehrere tausend Euro), so dass sich in der Tat nicht jeder Tierhalter eine solche Operation leisten kann.

Ich persönlich habe beste Erfahrungen mit den biomolekularen Produkten NeyArthros und NeyChondrin der Firma vitOrgan gemacht. Diese biologischen Naturheilmittel werden überaus erfolgreich bei der Arthrosebehandlung im human- und veterinärmedizinischen Bereich eingesetzt, um die Patienten beschwerdefrei zu machen bzw. um die Beschwerden deutlich zu reduzieren.

Die Spritzenkur ist jedoch auch alles andere als billig. Die Kosten liegen so ungefähr im 400 € Bereich, und die Kur sollte alle 1,5 Jahre wiederholt werden.

Als homöopathische Arzneimittel wären da noch Zeel und Traumeel der Firma Heel zu nennen, die auch eine Linderung der Beschwerden bewirken.

Allerdings fällt das alles ja für Deinen Hund flach, Guts ... schade ... traurig ... fu** ...



[edit]

Als Futterergänzung kann ich nur Canosan oder besser noch Luposan Gelenkkraft empfehlen, die das Extrakt der neuseeländischen grünlippigen Muschel (Perna canaliculus) enthalten.

[/edit]


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

Dieser Beitrag wurde von PetraB. am 09.01.2003, 13:05 Uhr editiert.

09.01.2003, 09:19
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Nala
Löwin




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Königsfelsen

Beiträge: 772
Nala ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zwischenfrage:

Eine letzte Möglichkeit bei der Behandlung von HD stellt wohl das Einsetzen eines künstlichen Hüftgelenkes dar. Beim menschen sind die ca 10 Jahre (kann mich auch irren) "haltbar" ist das bei einem Hund ähnlich?


__________________
...wonder where the lions are....

08.01.2003, 22:29
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Nala senden Homepage von Nala AIM Screenname: Weiss gar nicht was das ist... YIM Screenname: ...kann man das essen? MSN Passport: Schwimmt das vielleicht?  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zunächst einmal eine umfassende fachlich kompetente Info zum Thema Hüftgelenksdysplasie, die etwas ausführlicher das von CleanerWolf bereits gesagte bestätigt.

Hier wird auch im Detail darüber informiert, welche Hunderassen warum zur Ausbildung einer HD neigen.

Guts, was nun Deinen Hund angeht, so denke ich, Du willst nicht wirklich Ratschläge von den übrigen Usern. Hier kann leider niemand Deinen Hund gesund zaubern, und da Du ja bereits alles zu wissen scheinst, bzw. der Geldhahn für eine Behandlung Deines Hundes auch schon zugedreht ist, erübrigt sich ein Ratschlag von meiner Seite.

Eine Anmerkung sei mir abschliessend dennoch erlaubt: Sollte Dein Hund bislang ein guter Fresser gewesen sein, würde mir seine Futterverweigerung doch sehr zu denken geben ... so etwas ist meist ein sicheres Zeichen für grosse Schmerzen, Verlust des Lebenswillens ... ... ... ...


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

08.01.2003, 22:10
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
[  1  2    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14751.10
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.