Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Mitgliederbereich & Off-Topic » Politik » Irakkrieg III » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Umfrage: der dritte Golfkrieg?
man kann ihn noch abwenden
beschlossende Sache
es ist noch alles offen
Ergebnis
Autor
Beitrag [  1  2  3  4  5  ...    »  ]
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

so.....jetzt sind´s fast noch 4 stunden (n bissel weniger), dann fängt der krieg an.
denn ich bin mir 100pro sicher, dass saddam net weggeht. und bush wird die chance nurtzen und angreifen 8als entschuldigung hätte er ja, dass er saddam ne chance gegeben hätte, den krieg zu vermeiden.......dann kommt sich der bush wieder cool vor....ooooooh....jaa ich seh´s schon kommen........)

leute, betet und hofft dass es keinen krieg gibt!!!!!!!!!!!



Edit by Shir Khan:
Aus aktuellem Anlass wird dieser Thread auf weiteres geschlossen. Jedoch wurde ein den Tatsachen besser passenderes Thema eröffnet: Kriegsberichterstattung

19.03.2003, 19:32
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
nur 48 Stunden Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Neben der Tatssache, daß ich den gleichnamigen Film schon nicht mochte, gibt es nun wieder ein neues geflügeltes Ultimatum, welches über unser alle Köpfe schwebt. Der US-Präsident Bush hat in einer unendliches Weißheit (jaa mit ß) entschieden, daß der Irak nicht willens ist abzurüsten und Spielchen mit den Inspekteuren treibt. Die Realität zeichnet zwar ein 180° anders Bild vom Irak, aber wenn man die Augen nur entschlossen genug wo anderst hin sehe läßt, dann glaubt man vielleicht die vom eigenen Geheimfdienst gestreuten Lügenmärchen.

Der Staatspräsident des Iraks, inklusive seiner kompletten Familie, wurde aufgefordert das Land binnen 48 Stunden zu verlassen, andernfalls wollen die USA den Irak mit Bomben überschütten. In einer mitreißenden (von Tonfall stets gleichen) dreizehn minütigen Rede erklärte Bush auch dem irakischen Volk, wie nahe der Tag der Befreihung ist. Aber doch wirklich keinesfalls möchte man das Volk angreifen. Nein!! Das Abwerfen von tonnenweise Bomben über Bagdad soll doch kein einziges Mitglied des irakischen Volks töten, sondern am besten nur Saddam treffen. Ich frag mich was Bush vor seinen Reden immer nimmt? Vielleicht eine Brise zu viel Militärberatung durch militärische und politische Veteranen des Kalten Krieges??

Nichts desto trotz hat heute morgen die UNMOVIC (die Waffeninspekteure) damit begonnen die Koffer zu packen, nach der Aufforderung der USA sich dort dünn zu machen. Die letzten 150 Inspekteure werden den Irak wahrscheinlich heute Abend unserer Zeit verlassen haben. Zum zweiten Mal werden die Inspektionen alleinig durch Bestreben der USA abgebrochen, wie dies auch 1998 der Fall war. Nur können wir diesmal davon aussgehen das keine Kriegsschattenspiele ablaufen, da ich Bush für nicht so gewitzt halte sowas zu machen.

Was haben die USA also erreicht?? Nun sie haben gewusst was sie Saddam Hussein für Waffen geliefert haben. Sie haben gewusst, daß das meiste was er hatte von 1991-98 vernichtet wurde, ein weiterer großer Teil schlicht zu alt ist um zu funktionieren und der Rest keine Bedrohung darstellt. Das denk ich mir nicht aus. Alles dies steht in einem internen Bericht des CIA von eine englische Zeitung vor gut 3 Wochen veröffentlich hat und was eigentlich jeder so schon vorher wusste - inkl. des britschen Secret Service und dem deutschen BND. Das einzige was irgendwie benutzt werden könnte, um USA Truppen anzugreifen waren die AlSamud2 Raketen. Da haben sich die USA noch schnell ein paar Tage in geduld geübt damit sie zerstört werden und jetzt besteht ja faktischen gar keine Gefahr mehr. Nun kann es also los gehen. Wer legt sich von gern mit jemandem an der zumindest begrenzten Schaden anrichten kann, wenn er nicht zusehen kann wie derjenige sich vorher selbt entwaffnet.

Das aktuelle Kriegsszenario muss nun starten. Nach 48 Stunden greifen die USA an, wann es ihnen beliebt sagte Bush. Irgendwie glaube ich jedoch nicht an eine 49ste Stunde ohne einen Angriff. Noch 2 Wochen können sich die USA nicht leisten. Der Somme hat im Irak einzug gehalten und Sandstürme nehmen zu. Wenn jetzt nicht angegriffen wird, dann wird es bis August nichts mehr, da es zu heiss wird und nicht Triebwerke der Jets evtl. mit sand verstopfen auch in sehr großen Höhen. Bush macht sich nicht nur zu Deppen der Nation, sondern auch zum Deppen der Welt, wenn er die Truppen ohne Kampf abzieht. Dafür ist sein Ego doch viel zu groß. Angst machen sollte einem, daß man so einen Menschen gewählt (wie mans sehen mag, eigentlich hat Gore gewonnen) der für seine charakterschwäche Tausende Menschen in den Tod schickt. Nicht Saddam sagt den US Streitkräften greift mich an, sondern Bush hat das Kommando - welches es mit diesen "es liegt an Saddam"-Aussagen sehr plumb von sich weisen möchte.

Ich bedaure die Menschen die für solche "Ideale" in den Krieg und vielleicht in den Tod gehen müssen. Weder ist es schön wenn ein US Soldat sein Leben verliert noch wenn irgend ein andere Mensch im Irak oder sonstwo stirbt. Das möchte ich nur vorweg sagen, nicht das mich jemand missversteht. Wenn ich von "den Amerikanern" spreche, dann meine ich zum einen Nordamerika (also die USA) und dann auch nur die Regierung unter Bush - nicht das Volk der USA.

Es ist schon fast perfide, daß ich mir selbst wünsche das Saddam so ein schlimmer Finger ist, damit die Amerikaner mal gescheit eins drauf bekommen. Hochmut kommt vor dem Fall und eine richtige Abreibung bringt einen vielleicht wieder zur Vernunft, obgleich ich mich bei Bush da irren (*g*) kann. Stellt Euch mal vor, wenn 50.000 Soldaten der USA Bagdad einnehmen und wenn sie gerade vorm Präsidetenpalast stehen, zuckt plötzlich ein heller greller Blitz über Bagdad und im nächsten Augenblick sind 50.000 US Soldaten und 3 Mio. Iraker nur noch Asche. Dann soll Bush mal 50.000 mal "es tut mir leid es ist für sein Vaterland gestorben"-Briefe schreiben und verschicken und Blair und Aznar können sich den Strick nehmen, weil sie sonst vom Volk gemeuchelt werden. Auf jeden Fall wird es Tausende tote geben, und das ist noch ein glimpfliches Szenario der Generäle.

Heute stimmt auch der britische Unterhaus ab, ob Blair alle Mittel einsetzen darf, um den USA im Krieg auch aktiv mit Truppen zu helfen. Die eigene Partei will jedoch nicht unerheblich dagegen stimmen und das halbe Kabinet will zurück treten, wenn ohne UNO Mandat in einen Angriffskrieg gegangen wird. Der britische Premier will sich von seiner Partei also für einen Völkerrechtsbruch ermächtigen lassen. Bleibt zu hoffen, daß Blair damit bös baden geht und wir Anfang nächsten Monats endlich eine neue britsche Regierung im Amt haben. Gleiches wäre in Spanien auch angebracht, da Aznar sowieso weg vom Fenster ist, alleine wegen der Affäre mit dem Öltanker Prestige.

Noch 48 Stunden bis zum Krieg. Am Donnerstag morgen unserer Zeit geht es wahrscheinlich los, da dann das Ultimatum - das alleine schon Völkerrechtsbruch ist - abgelaufen. Was spielt es da für eine Rolle, wenn Nationen die Frankreich, Deutschland, Russland, China unter weitere 120 Nationen gegen diesen Krieg sind?? Die USA haben doch die "gott-gegebene" Freiheit uns auf den "richten" Weg zu führen. WER NOCH NICHT GETANKT HAT SOLLTE SICH SPURTEN...

God bless america and if time the other, too.....


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

18.03.2003, 10:27
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Shirarch





Dabei seit: August 2002
Herkunft:

Beiträge: 238
Shirarch ist offline
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

So, der Krieg ist nun in greifbare Nähe. Noch eine Stunde und wir wissen, daß der Amerikaner in Kürze in Bagdad stehen wird....

Vielleicht sollte man trotzem nochmal an folgendes erinnern:

Grundgesetz, Artikel 26 [Verbot der Vorbereitung eines Angriffskrieges]
(1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen.

Alles klar oder? Aber scheinbar haben die Amerikaner kein so fortschrittliches Grundgesetz.

Was wollte ich noch sagen? Ach so, der Außenminister der USA hat sich folgender maßen geäußert:

1. "Frankreich und Deutschland haben sich der Politik Amerikas widersetzt..."
2. ". ... trotzdem ist es wichtig, daß wir eine freundschaftliche Beziehung aufrecht erhalten. Insbesondere nach dem krieg gilt es, gemeinsam an den Wiederaufbau zu gehen..."
3. "... wir haben alle politischen Möglichkeiten einer friedlichen Lösung ausgeschöpft..."

Macht Euch mal Gedanken darüber und überlegt einmal, was diese Sätze in Wirklichkeit bedeuten.

Falls es schon jemand vergessen haben sollte: Colin Powell war Stabschef der US-Streitkräfte im Golfkrieg 1991 - nun betreibt er Außenpolitik!

Fassen wir also noch einmal kurz zusammen: Wir haben einen Agresssor der mit aller Macht versucht, in die Souveränität eines anderen Staaters einzubrechen. Im Grunde nicht verkehrt, denn auch Sadam Hussein ist ein Mensch, der nur durch diktatorische Führung sein Land im Griff hält. Unsägliches Leid muß seine Bevölkerung ertragen. Jedoch geht es dem Agressor nicht darum, Sadfam zu entmachten... in Wirklichkeit geht es um das Öl des Irak. Weiterhin habe ich angenommen, daß Amerika in regelmäßigen Abständen eine Krieg braucht, um seine Waffenarsenale zu entleeren und sie nicht teuer entsorgen zu müssen.

Also zwei wirtschaftliche Entscheidungen deuten auf ganz andere Ziele, als die politische Entmachtung des Irakers. Es scheint, daß Amerika eine Weltmachtstellung anstrebt, die einmal erreicht nur schwer wieder verrückbar ist. Hinzu kommt, daß die Pläne für diesen Krieg lange vor der Wahl Bush's fertig waren. Clinton hatte sie zu seiner Amtszeit schon einmal vor dem Senat scheitern lassen. Nun sind die Richtigen an der Macht und ziehen das ganze nach Leitfaden durch. Interessant dabei ist es zu wissen, daß (nach Recherchen von arte) hinter Powell und den anderen ein großes Geflecht an Firmen steckt, die nun vom Krieg profitieren werden. Ein Schelm, der dabei böses denkt.

Anstatt nach friedlichen Mitteln zu suchen, um den Irak zu entwaffnen, betätigt sich Amerika als Kriegstreiber und verlegt 6! Flugzeugträgerstaffeln in den persischen Golf. Genauso wie nun mit dem letzzten ulltimatum schafft Bush vollendete Tatsachen, mit denen die anderen irgendwie klar zu kommen haben, ob sie wollen oder nicht. Er mißachtet die UN-Bestimmungen und treibt seine Kriegsvorbeirtungen unbeirrt weiter voran. Trotz keinerlei Bewiese für den Besitz von Massenvernichtungswaffen hält Amerika an seiner Meinung fest, daß vom Irak unmittelbar eine Bedrohung ausgeht und diese eliminiert werden müsse. Auch nachdem der 2te Blix-Bericht überaus positiv ausgefallen ist und die Kooperationsbereitschaft des Irak widerspiegeln, nachdem auch die Waffeninspekteure keine Massenvernichtungswaffen oder verbotene Waffen überhaupt finden können, läßt sich Bush von seiner Kriegstreiberei nicht abbringen. Der Krieg ist beschlossene Sache. Es scheint also, daß nicht Vernunft den Krieg abwendenkann, sondern eher im Gegenteil Geld und Machtgier diesen Krieg in die heiße Phase steuern.

Na dann, Gute Nacht Leute!

Zum Schluß noch ein interessanter Verweis auf eine Uni-Seite:
Amerika und Deine Sünden

18.03.2003, 01:51
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Shirarch senden Homepage von Shirarch Schicke Shirarch eine ICQ-Nachricht MSN Passport: shirarch@hotmail.de  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
der "saubere" Krieg Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

der "saubere" Krieg

Nun da es bald so weit ist, daß aus dummen Sprüchen noch dümmere Taten werden, haben die USA sich die Fahne des "sauberen" schnellen Krieges selbt verliehen. Die amerikanische Administration unter ihren Führer G. W. Bush,jr. stellte ein neues besseres und präziseres Waffenarsenal vor.

Man ist extrem darauf bedachte für den Wiederaufbau so wenig wie möglich ausgeben zu wollen. Zu diesem Zweck sollen, wie in Afganistan, wieder diese "Daisy-Cutter"-Bomben [BLU-82] (Gänseblümchenpflücker) zum Einsatz kommen, welche etwa 5,7t Explosivmaterial (Amoniumnitrat und Aluminiumpulver) enthält. Die Daisy-Cutter ist die stärkste nicht nukleare Bombe die es gibt. Die erzeugt eine gewaltige Luftdruckwelle im Zentrum der Explosion. Die meisten Gebäude die dieser Druckwelle ausgesetzt werden überstehen diese, da sie zwar sehr hohen Druck ausübt, jedoch für eine so kurze Zeit, daß solide Gebäude nicht einstürzen - mal angesehen von dem unmittelbaren Detonationszentrum. Ganz nebenbei platzen aber allen Menschen im einem Umkreis von bis zu 1km die Lungen - anm.: dies ist tötlich. Ich hab eine schöne keine Demo einer BLU-82 gefunden (Guardian.co.uk).


Der Nachfolger der Daisy-Cutter soll angelblich einsatzbereit sein und wird von der amerikanischen Firma "Dynamatics" gebaut. Die Sprengkraft dieser Bombo soll um einiges größer sein, als die der Daisy-Cutter. Näheres scheint noch geheim. Auch über den Einsatz von EMP-Bomben wird nachgedacht. Diese Bombem haben relativ wenig Strengkraft erzeugen aber einen EM-Impuls (elektro-magnetisch) der elektrische Geräte im Umkreis zerstören kann (PCs, Rader,...). Bisher kannte man dieses Phänomen größtenteils von nuklearen Explosionen. Dies neue Bombe soll dies auf konventionellen wege schaffen.

Nun denken wir mal kurz über die US-Kriegsführung nach. Werden die USA diese neuen Bomben einsetzen, die sehr teuer sind, oder werden sie den gesamten alten Plunder und die 1000de Daisy-Cutter-Bombem einsetzen, die seit Jahrzenten in irgendwelchen Lagern herumliegen? Bedenkt man, daß man Bagdad mit einem Feuersturm niederringen will (wie im 2WK Hamburg glaube ich), dann sieht man klarer. Es ist geplant 3 Tage alles auf Bagdad abzuwerfen, was verfügbar und "sauber" (*rofl*) ist. Wenn in den engen Häuserzeilen einer Großstadt immer mehr Feuer brennt und ständig brennbare Gase und Bomben dazu kommen, dann kann es zu einem Feuersturm mit Temperaturen über 1000° Grad kommen. Irgendwie glaube ich nicht, daß die Feuerwehr von Bagdad damit zurecht kommen würde.

Natürlich minimiert man dadurch die Verluste an eingenen Soldaten, denn verbrannte Leichen und Aschehaufen werden weder Widerstand noch Häuserkämpfe anzetteln. Aber wer redet schon über solche Kollateralschäden???? Schließlich tut man doch das menschenmöglichste den unvermeidbaren und selbt von Bush nicht gewollten Krieg, so human und kinderfreundlich zu machen wie es geht. Kein Kind soll leiden müssen! Es hat das Recht direkt durch die Bombe zu sterben und nicht nur verwundet zu werden. Daisy-Cutter-Detonationen sind für Erwachsene, wie oben beschrieben, bis zu einem 1km Entfernung tötlich. Kinder im Säuglingsalter sollten lieber 2-3 km Abstand vom Explosionszentrum einhalten.

Ich glaube ich und viele andere haben hinlänglich dargelegt, wie und wo wir heute und auch schon früher immer wieder von den Machthabern hinters Licht geführt wurden. Die Liste könnte man endlos weiterführen, doch zum Abschluss möchte ich noch ein paar Worte zur "Koalition der Willigen" sagen.

Die USA sind gerade dabei dem britischen Friendsaktivisten Blair eine goldene Brücke zum Ausstieg aus dem Krieg zu bauen. Langsam aber sicher scheint Blair wohl zu merken, daß man 50% des Volkes ignorieren kann, aber nicht 92%. Die USA liesen verlauten, daß man auch ohne die Briten in den Krieg ziehen werden, falls der UNO-Sicherheitsrat sich als "handlungsunfähig" zeigen wird. Man beachte die Bush'sche Definition von handlungsunfähig, die da lautet: "Wenn die UNO eine andere Meinung als die USA hat, dann muss die UNO handlungsunfähig sein!".

Nun, wie können wir die USA abhalten einen eindeutigen Völkerrechtsbruch zu begehen? Einfache antwort: gar nicht! Wie können wir anderen Ländern klar machen, wieso sie sich ans internationale Völkerrecht halten müssen (sonst drohen Sanktionen und als nächstes [nicht letztes] Krieg), wenn den USA Narrenfreiheit eingeräumt wird?? Ganz einfach: Prinzip Hoffnung, daß das Gegenüber nicht einen Kopfschuss hat!!

Wenn die USA diesen Rechtsbruch begehen, dann sollte von allen anderen Länder eine Resolution eingebracht werden, die Handelssaktionen gegen die USA ausspricht. Sinnlicherweis wird diese am Vetorecht der USA scheitern (ist so ein Veto nicht was tolles? - und schaut nur wie es die Handlungsfähigkeit fördert). Abschaffung des Vetorechts??? Wie denn, wenn eine solche Resolution wieder mit dem Veto der ständigen fünf abgelehnt werden kann? Nun, wenn wir in der UNO keine Lösung finden, dann scheint es so, daß wir nichts machen können außer durch eigenen Rechtsbruch europäische oder andere Handelsembargos gegen die USA zu erlassen. Manchen wir es wie die USA??? Stellen wir uns hin und drohen mit Völkerrechtsbruch indem wir einen Alleingang (wenn auch "nur" ökonomisch) machen und erst Ruhe geben, wenn das Bush-Regime weg ist??

Und was lernen wir daraus??? ==> ES LEBE DAS RECHT DES STÄRKEREN!!!!!


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

12.03.2003, 12:46
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Shirarch





Dabei seit: August 2002
Herkunft:

Beiträge: 238
Shirarch ist offline
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich möchte hierzu die Links zu zwei interessanten Chat-Protokollen anfügen:

1. US-Generalkonsul Fletcher M. Burton:
http://www.mdr.de/nachrichten/602946.html

2. Peter Scholl-Latour - Journalisten im Krieg - Presse unerwünscht?
http://www.mdr.de/fakt/aktuell/603141.html

3. Der Chat mit Peter Scholl-Latour
http://www.gepardenland.de/forum/chat.mht


Weitere Links zum Irakkrieg auf Anfrage.

Dieser Beitrag wurde von Shirarch am 10.03.2003, 23:06 Uhr editiert.

10.03.2003, 23:06
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Shirarch senden Homepage von Shirarch Schicke Shirarch eine ICQ-Nachricht MSN Passport: shirarch@hotmail.de  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
parlamentarische Demokratie --> parlamentarische Diktatur? Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Weiter unten habe ich ja schon dargelegt, daß die CDU unser Grundgesetz und unsere Verfassung mißachtet. Mit der Forderung nach der Billigung von Folter als legitimes Mittel des Verhörs wird §1 unseres Grundgesetzes angegriffen, in dem es heißt, die Würde eines Menschen ist unantastbar.

Ich sage euch, wir stehen an der Schwelle eines neuen Zeitalters − eines Zeitalters, in dem die Menschenrechte stark eingeschränkt oder gar ganz abgeschafft werden und das Volk seines Mitbestimmungsrechtes beraubt wird. Für mich stellen diese Äußerungen einer bedeutenden Partei Warnsignale dar, die Charakteristika eines totalitären Staates, einer Diktatur, aufweisen. Längst ist Weisheit gegen Geld- und Machtgier eingetauscht worden und die Ambitionen der politischen Amtsinhaber, die dunklen Machenschaften zu verschleiern, sinken mehr und mehr getreu nach dem Sprichwort: "Ist der Ruf erst ruiniert, regiert es sich gar ungeniert." Längst haben die Mächtigen in unserem Land erkannt, daß das Volk reif für drastische Veränderungen und bereit ist, tiefe Einschnitte in das Bürgerrecht zu akzeptieren.

Die Geschichte läuft Gefahr, sich zu reproduzieren. Die Renaissance war geprägt von der Wiederkehr antiker Gedanken und Werte vornehmlich helenischer Herkunft, was das Fundament für die französische Revolution lieferte. (Berichtigt mich bitte, wenn ich da falsch liege.)

Heute Erfahren wir eine zweite Renaissance, jedoch mit den Werten des römischen Imperiums seit Ceasar, die ihren Ursprung in der "neuen Welt" hat. Das unabläßliche Machtstreben der USA und ihrer Ideologie des Pax Americana geben hierüber Zeugnis.
Ich sehe sehr dunklen Zeiten entgegen, wenn sich die Völker nicht gegen die Jünger des totalitären Feudalsystems erheben und endlich für ihre Rechte eintreten.


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


Dieser Beitrag wurde von PattWór am 10.03.2003, 17:11 Uhr editiert.

08.03.2003, 18:48
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
Marina
Pantherkönigin




Dabei seit: September 2002
Herkunft:
Camargue (F)
Beiträge: 814
Marina ist offline
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das Bild oder den Vergleich hast Du sehr treffend dargestellt. Genauso wird das im Augenblick von USA gehandhabt und genauso wird es sich vermutlich auch abspielen. Es können noch so viele auf die Strasse gehen und für Frieden demonstrieren (Macht es bitte trotzdem weiter!! Ich bin stolz auf die Menschen in den verschiedenen Staaten), da können noch so viele Staaten nach friedlichen Lösungen des Problems suchen, einer schreit vehement Krieg.

Und ja, es ist Erpressung wie es im Buche steht. Und ja, ich finde, da sollte etwas geschehen. Und nein, ich denke, es wird nichts geschehen, denn die Möglichkeiten dazu sind in keiner Art un Weise gegeben.

Einmal mehr denke ich nun an die Menschen, die leiden werden. Einmal mehr auch an die Tiere, die leiden werden. Und in mir macht sich neben Hilflosigkeit auch Wut und Trauer breit.

08.03.2003, 18:16
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Shirarch





Dabei seit: August 2002
Herkunft:

Beiträge: 238
Shirarch ist offline
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Shir Khan,

ich möchte in dem Tigerforum die absolute Macht haben. Ich will alle Beiträge ändern können, ich will löschen und verschieben können und ich will den Mitgliedern nach Gutdünken Freiheiten geben und nehmen. Ich will eigentlich dem ganzen Forum eins auswischen, denn ich finde daß es dem Tierschutz schadet. Ich will es abschalten...

Du bist im Moment der Inhaber des Forums und mußt mir diese Freiheit also geben. Nun gebe ich Dir die Möglichkeit dies umzusetzen, ich stelle Dir so zu sagen ein Ultimatum:

Du gibst mir alle Rechte und trittst mir die Verwaltung des Admins-Centers spätestens am 4. April ab. Danach werde ich das Forum zerstören (Natürlich nur, weil ich der Meinung bin, daß dieses Forum dem Tierschutzgedanken schadet).

Dafür hast Du Zeit zum Überlegen bis zum 17. März. Erhalte ich dann ein "Ja", werde ich wie angekündigt am 4. April mit meinem Werk beginnen. Erhalte ich ein "Nein", dann ist es höchstwahrscheinlich, daß ich bereits vor dem 04. April auf eigene Faust mir diese Rechte aneigne.


Dies als bildlicher Vergleich für die derzeitige Haltung der USA. Es geht um die Abstimmung im UN-Rat zur Resolution von USA, GB und Spanien. Anders kann ich nicht begreiflich erklären, was diese ignorante Haltung der Amerikaner einer friedlichen Lösung gegenüber bedeutet.
--> "Entweder ihr stimmt für den Krieg, der ja nur stattfindet, wenn der Irak nicht kooperiert so wie wir das wollen (jeder weiß, daß er stattfinden wird) oder ihr stimmt gegen den Krieg und wir führen ihn trotzdem (oder erst recht), dann allerdings schon viel eher!"...

In den Medien sieht es also aus, daß die USA ein 'Ja' zum vorgelegten Entwurf, der einen Krieg in jedem Fall legalisieren würde, erwarten. Andernfalls wolle man den Krieg trotzdem führen, dann eben ohne die Vereinten Nationen und schon viel früher.

Ist das nicht eigentlich Erpressung? Mir kommt das so vor. Und ich kenne keinen Fall, in dem ein Erpresser ungestraft davon kommt. Ich denke, so langsam sollte man den USA klar machen, daß sie eindeutig zu weit gehen.

08.03.2003, 17:44
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Shirarch senden Homepage von Shirarch Schicke Shirarch eine ICQ-Nachricht MSN Passport: shirarch@hotmail.de  
Nala
Löwin




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Königsfelsen

Beiträge: 772
Nala ist offline
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

bitte

folgendes Bild wurde angehängt:


__________________
...wonder where the lions are....

02.03.2003, 19:50
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Nala senden Homepage von Nala AIM Screenname: Weiss gar nicht was das ist... YIM Screenname: ...kann man das essen? MSN Passport: Schwimmt das vielleicht?  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
nun wirds aber dreist hoch 3 Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube die USA haben ein seltsames Verständnis der Worte "diplomatische Immunität" und "Privatsphäre". Wenn mans so sieht hat der NSA versagt die türkischen Parlamentarier auszuspionieren *rofl*. Nicht das die Türken sich auch bald zu den politisch Isolierten einreihen müssen, wie schon Frankreich, Deutschland, Russland, China und und und......

Zitat:
von n-tv.de:
Schmutzige Tricks
US-Ohr am Weltsicherheitsrat

Der US-Geheimdienst lässt nach Angaben der britischen Sonntagszeitung "The Observer" Mitglieder des UN-Sicherheitsrats überwachen, um deren Abstimmungsverhalten zum Irak auszuspionieren. Der Zeitung zufolge sind Anweisungen zu den "schmutzigen Tricks" in einem Memorandum enthalten, das am 31. Januar vom US-Geheimdienst National Security Agency verfasst wurde. Das Abhören von Privattelefonen und Abfangen von Post und E-Mails sei in die Maßnahmen eingeschlossen.

In dem Dokument, das dem "Observer" nach eigenen Angaben vorliegt, werden NSA-Mitarbeiter und Vertreter eines "befreundeten ausländischen" Geheimdienstes angewiesen, die US-Behörden über die "Abstimmungsabsichten" von Sicherheitsratsmitgliedern "stets auf dem neuesten Stand" zu halten. Die USA und Großbritannien werden von den Anweisungen ausdrücklich ausgenommen.

Die Experten sollen sich demnach auf Delegationen konzentrieren, deren Zustimmung zur zweiten Irak-Resolution wichtig ist. Neun der 15 Mitglieder müssen den Antrag zu seiner Annahme billigen. Laut "Observer" sollen die Geheimdienstler insbesondere die Delegationen von Angola, Kamerun, Chile, Bulgarien, Guinea und Pakistan im Auge behalten.

Die USA, Großbritannien und Spanien wollen mit der Zustimmung zu einer zweiten UN-Resolution einen Krieg gegen Irak erzwingen. Sie begründen dies mit einem fehlenden Abrüstungswillen Bagdads und wollen den UN-Waffeninspektoren nur noch bis Mitte März Zeit geben.

Frankreichs, Deutschlands und Russlands befürworten dagegen in einem Memorandum ein langfristiges Arbeitsprogramm für die Inspekteure mit klaren Zielstellungen. Die Verfechter einer friedlichen Lösung verweisen darauf, dass die UN-Resolution 1284 vom November 1999 für die Inspektionen längere Zeiträume vorgesehen habe. Zudem sehe die im Dezember 2002 einstimmig angenommene Resolution 1441 für die Arbeit der Inspekteure kein Enddatum vor.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

02.03.2003, 13:20
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
[  1  2  3  4  5  ...    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14735.10
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.