Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Tierschutz und Umweltschutz » Geklonter Tasmanischer Tiger » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2    »  ]
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
  Klonprojekt gescheitertAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Es sollte das ambitionierteste Klonprojekt überhaupt werden, nun isses gescheitert:

Tasmanischer Tiger wird nicht als Klon wiedergeboren
Sydney - Der ausgestorbene Tasmanische Tiger wird nicht als Klon wiedergeboren. Ein australisches Forscherteam hat sein Projekt aufgegeben, aus dem Genmaterial eines im Jahr 1886 in Alkohol eingelegten Welpen ein Klontier herzustellen. Das Genmaterial (DNA) sei viel zu zerstört, um es zu rekonstruieren, teilte das Australische Museum in Sydney mit. Der Tasmanische Tiger (Thylacinus cynocephalus) ist biologisch gesehen ein Beutelwolf, dessen Fell allerdings gestreift ist.

Berliner Morgenpost

Ich bin froh, dass das Projekt gescheitert ist, damit die Wissenschaftler auch mal merken, daß es Grenzen gibt, die man einfach nicht überschreiten kann.

16.02.2005, 13:13
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Marozi
Panthera leo maculatus




Dabei seit: Januar 2003
Herkunft: Pforzheim
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 329
Marozi ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Der Gast hieß Lothar Frenz und ist Autor eines deutschsprachigen Kryptozoologie-Buches namens "Riesenkraken und Tigerwölfe". Aber nehmt diese Sendung bitte nicht allzu ernst. Das Format war eher auf Teenies ausgerichtet mit einigen Halbwahrheiten und ein paar Flunkereien...

Doch zu deiner Frage:

Bis heute ist man über die Identität von Benjamin nicht wirklich sicher. Die Experten sind sich heute recht einig, dass er eines der 1924 in den Hobart-Zoo gelangten "Mullins cubs" war. Und hier endet auch schon wieder die Einigkeit. Das tatsächliche Geschlecht von Benjamin ist nicht klar. Der weitaus größte Anteil der Beutelwolf-Forscher geht allerdings davon aus, dass es sich tatsächlich um ein Weibchen handelt.

Mehr zu Benjamin und den Beutelwölfen gibts beim Thylacine Museum.


__________________
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Lepardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower

09.04.2004, 14:03
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marozi senden Homepage von Marozi Schicke Marozi eine ICQ-Nachricht  
Goldkatze
Routinier




Dabei seit: Februar 2004
Herkunft: Land der goldenen Feliden

Beiträge: 452
Goldkatze ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Mir scheint, dass beim Versuch den Beutelwolf zu klonen nicht nur der Gedanke, die Art im Sinne von *Tierschutz*, sondern auch der, einfach auszuprobieren, was man mit modernen Techniken schaffen kann mitspielt. Demletzt sah ich *Planet Wissen* (Thema Kryptozoologoe) und der Gast erklärte man sei wahrscheinlich erst 2050 so weit, möglicherweise einen lebenden Beutelwolf zu haben. Wenn ich mir das hier so durchlese bekomme ich aber starke Zweifel am Sinn dieses Projekts. Denn es reicht ja auch nicht 120 fast oder vollkommen identische Tiere zur Verfügung zu haben um eine Art wirklich gesund zu erhalten. Ihr Erbgut sollte sich auch möglichst stark unterscheiden. Und wie soll man mit so wenig *Ausgangsmaterial* diese genetische Vielfalt erreichen?
Außerdem kommt mir die Frage, ob der Beutelwolf überhaupt noch seinen ursprünglichen Lebensraum *passt*.
Man sollte wirklich in den Schutz momentan bedrohter Arten investieren und nicht versuchen einen derartigen Fehler wieder *gutmachen* zu wollen. Erst recht nicht, wenn die Chancen auf Erfolg so gering sind.

Noch eine Frage (die nicht 100%-ig zum Thema passt, ich weiß...): Mir ist zu Ohren gekommen, dass *Benjamin* ein Weibchen gewesen sein soll. Kann das jemand bestätigen?


__________________
On the day Cc was born, 6,000 unwanted pet cats and kittens were destroyed in the USA.

09.04.2004, 00:28
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Goldkatze senden Schicke Goldkatze eine ICQ-Nachricht  
Marozi
(Gast)




Dabei seit:
Herkunft:
Beiträge:
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Artami
aber warum is dieses tier ausgerottet worden?? wegen dem Fell????


Nein, die Fellgewinnung war nur ein "Nebeneffekt" des eigentlichen Grundes.
Beutelwölfe wurden schon immer bejagt, zuerst von den Ureinwohnern (die ja schon die Moas ausgerottet haben - Kryptozoologen liegen jedoch Inidzien für ein evtl. Überleben einiger Moas vor) dann von den weißen Siedlern. Als die letzteren kamen begann der Anfang vom Untergang der Beutelwölfe. Zuerst wurden sie wegen der Konkurrenz zu den Fallenstellern bejagt (mit vergifteten Fleischbrocken usw.) da sie die leicht zu fangenden Tiere in der Falle gerne als kostenlose Beute akzeptierten. Zudem begann um 1820 die Schafzucht bzw. -industrie groß rauszukommen. Dies hatte zwei Folgen: das Land wurde in Weideland umgewandelt und Abschußprämien für den Beutelwolf wurden eingeführt, da dieser die Schafe als zusätzliche (und leichter) Beute zu schätzen wußte. In der Tat war der Wolf auch für eine immens hohe Anzahl an Schafrißen verantwortlich (dass wildernde Hunde aber genauso viel gerissen haben ignorierte man seinerzeit...). Am 04. November 1896 stimmte das Parlament mit 12 Ja und 11 Nein einer einundzwanzigjährigen Kampagne gegen den Beutelwolf zu (unter massivem Druck der Schafzüchter versteht sich - an solchen Methoden hat sich in anderen Abstimmungen in aller Welt bis heute ja nichts geändert...). Die letzte Abschußprämie der Regierung wurde 1909 gezahlt. Der Abschuß durch Fallensteller und Schafhalter ging jedoch unbeirrt weiter. Am 13.05.1930 schoß ein junger Farmersohn den letzten Beutelwolf.
Zwei Monate bevor der letzte Beutelwolf im Zoo von Hobart starb (der bekannte Benjamin) verkündete die Regierung den gesetzlichen Schutz der Art. Zu spät.

01.01.2003, 11:15
 
Artami
Junglöwin




Dabei seit: Dezember 2002
Herkunft:

Beiträge: 412
Artami ist offline
danke!!Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

danke, jetzt bin ich gescheiter worden!!

aber warum is dieses tier ausgerottet worden?? wegen dem Fell????


__________________
Wenn alle Tiere, die umsonst gelitten haben, im gleichen Moment schreien würden, würde eine unglaubliche Katastrophe die Welt verwüsten, und die wenigen überlebenden Menschen würden taub und im Wahnsinn umherirren.
OSCAR GRAZIOLI

30.12.2002, 21:09
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Artami senden  
Guts
Mitglied




Dabei seit: Dezember 2002
Herkunft:
Brandenburg (DE)
Beiträge: 87
Guts ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ich mag klonen nich so, hab schon ne menge darüber gesehen( auch ne sendung über tasmanische tiger), aber das geld was darin investiert wird, wa sja nu wirklich ne menge is( und sonderlich erfolgversprechend isses ja auch nich), könnte man doch für die erhalung noch extistierender tierarten viel besser benutzen, oder wollen se die dann auch erst wieda klonen???? wo soll das hin führen?........


__________________
Morgen oder im nächsten Leben

30.12.2002, 21:08
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Guts senden  
Marozi
(Gast)




Dabei seit:
Herkunft:
Beiträge:
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Artami
hähhh???????

shir khan, dieses Tier is ja lieb, aber wo is denn bei dem der BEUTEL??

Artami


Das Marsupium (also der Beutel) befindet sich vom Abdomen an oval vorwärts und wird seitlich von zwei Hautfalten begrenzt. Vorn und hinten "verstreicht" er mit der Bauchhaut.

Edit: der Einstieg ist bei den verschiedenen Individuen verschieden geformt und reichte von der typischen Krempenform bis zur Sackform. Die Jungen gelangten von hinten heran an die Zitzen, d. h. "Einstieg nur hinten"

30.12.2002, 20:37
 
Artami
Junglöwin




Dabei seit: Dezember 2002
Herkunft:

Beiträge: 412
Artami ist offline
?????Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

hähhh???????

shir khan, dieses Tier is ja lieb, aber wo is denn bei dem der BEUTEL??

Artami


__________________
Wenn alle Tiere, die umsonst gelitten haben, im gleichen Moment schreien würden, würde eine unglaubliche Katastrophe die Welt verwüsten, und die wenigen überlebenden Menschen würden taub und im Wahnsinn umherirren.
OSCAR GRAZIOLI

30.12.2002, 19:07
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Artami senden  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
BildAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich habe mal schnell durchs Netz gesucht und hab nach Bildern vom tasmanischen Tiger gesucht. Es gibt viel SW Bilder, jedoch sind die nicht so toll. Deswegen habe ich eine Zeichnung des tas. Tigers gefunden, welches ich auch gleich hier zeigen werden.


Nicht das am Ende noch einer denkt, das der tas. Tiger eine Tigerunterart ist!!! Er ist ein Beuteltier und keine Großkatze.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

30.12.2002, 15:26
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Panther
Pantherkönig




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft: Camargue/France
Camargue (F)
Beiträge: 734
Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ich habe auch noch nie vorher gesehen eine tasmanische tiger und gehoert aber doch schon lustigerweise. ist ja interessant. aber dieses klonen mir ist ein wenig unheimlich irgendwie. ich weiss nicht, was ich halten soll davon und wozu es wirklich ist nutzlich am ende?

wenn kann erhalten bleiben eine art, villeicht, aber nur ganz villeicht ich kann noch sehen ein klein sinn darin. besser mir scheint jedoch, dass vorher gegukt wird, dass die art nicht stirbt aus, als danach machen etwas wie ein flikenteppich oder so. na ja, vergleich wol nicht ganz richtig, aber aehnlich. ist es wirklich eine moeglichkeit ueberhaupt? da in der runde wurden ja auch bereits diese und jene bedenken geaussert dazu. und ich habe auch, kann der sache nicht einfach nur etwas positives abgewinnen. und doch, villeicht versuchen man kann ja ...


__________________
Panther Koenig Jamie oder auch CJP ...

30.12.2002, 10:12
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Panther senden Homepage von Panther Schicke Panther eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: keinen YIM Screenname: keinen MSN Passport: jamiemorand@hotmail.com  
[  1  2    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14751.10
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.