Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Tierschutz und Umweltschutz » Artenschutz, CITES, Redlist » Tod der Schlangen » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

JA!!

Ich mag Schlangen, so wie verschiedene andere Reptilien. Ich finde auch Spinnen nicht ekelig. Aber das ist Ansichtssache.

Was die Amerikaner da veranstalten ist barbarisch, pervers, krank ... mir fehlt hier echt das passende Wort. Aber Amiland bleibt irgendwie immer Amiland ... die Suche nach dem ultimativen Kick, dem ultimativen Freizeit''spass'' ... *mir wird übel* ...

Aber naja, sind doch bloss Schlangen und dann auch noch die ''bösen'' Klapperschlangen ...


Hier meine Lieblings''bösewicht''schlange:

die gelbe Anaconda

folgendes Bild wurde angehängt:


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

09.12.2002, 10:54
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Panther
Pantherkönig




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft: Camargue/France
Camargue (F)
Beiträge: 734
Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

schlangen haben meine sympathie wie vile ander tiere auch. leider auch bei diesen wesen, das stimmt, kommt oft durch, dass sie werden schlecht gemacht, dass sie werden hingestellt als bestien, als heimtuekisch, als gemein. sie sind es doch nicht. es sind nur tiere, die auf ihre art versuchen zu ueberleben. boese sie sind nicht, aber jeder muss wissen, wie er sich ihnen gegenueber verhaelt, dass er nicht kommt zu schaden bei einer giftigen schlange. ich hab schon oft beobachtet schlangen bei uns und war nicht von ihnen abgestossen, sondern auch fasziniert.

und das getan wird da mit diese tiere, ist in meine augen auch ein katastrophe. erst wenn menschen endlich lernen zu achten jedes leben, wird es moeglich sein, dass solche dinge nicht mehr vorkommen. jaja, nun wird bestimmt gesagt, die es lernen doch nie. das ist fuer mir kein argument. ich werde mich imer bemuehen aufklaeren die leute ueber zusammenhaenge in der natur, ueber leben in der natur, ueber leben der tiere und pflanzen. dazu ich habe bei mir auch ein experte in diese dinge, der gibt den besuchern meiner anlage auch ein wenig unterricht auf ausfluege. es war mir ein anliegen, das tun zu konnen. und ich denke, jeder der teilnimmt daran und geht, wird ein wenig mehr wissen und ein wenig mehr verstehen.

das sind kleine samenkoernerchen ja. aber eines tages bewegen diese kleine koerner die welt. glaubt mir. nur schimpfen und wettern hilft gar nix. positiv angehen hat noch imer mehr eingebracht.

und dann werden solche dinge nicht mehr geschehen. das weg ist lang und er scheint oft so unmoeglich. aber er ist nicht unmoeglich. jeder kann kleine schritte in seinem bereich dafuer gehen.


__________________
Panther Koenig Jamie oder auch CJP ...

09.12.2002, 08:20
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Panther senden Homepage von Panther Schicke Panther eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: keinen YIM Screenname: keinen MSN Passport: jamiemorand@hotmail.com  
Spiritus, der Panther
Träumer




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 892
Spiritus, der Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Und da regen die sich auf, wenn doch mal ein paar Menschen durch Klapperschlangen sterben. Dabei warnen die einen vorher noch, das die Schuld also beim Menschen zu suchen ist.
Ist die selbe Geschichte wie mit Haien, Wölfen und noch vielen anderen Tieren, die als Bestien dargestellt werden, und das oft genug von Hollywood.
Höre jetzt lieber auf, bevor ich noch ausfallend werde und die Rache der Natur herbeiwünsche... zzzu ssspät

S, d P


__________________
In Gedenken an Jamie Morand a.k.a. Pantherkönig
Vom 31.07.1975 bis 22.02.2003
Don't know where you are, but I'm whit you..

Das Leben ist der Sinn...

07.12.2002, 20:40
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Spiritus, der Panther senden  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
Tod der SchlangenAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Wieder einmal scheinen es die USA zu sein, welche Vorreiter in Punkto Verabscheuung von Tierrechten sind. Das alljährliche "Rattlesnake"-Fest steht wieder an. Dieses Jahr wurden mehr als 200 Klapperschlangen gefangen und bestialisch getötet und sogar zur Belustigung der Menge gefoltert.

Ein Mann steht mit einer Beil an einem Holztisch, eine Schlange in der Hand. Keine 2 Sekunden später hackt dieser man die Schlange in der Mitte in zwei Teile. Weitere Minuten später wird die Schlange nochmals "halbiert", das ganze so lange, bis die noch die Kopf der Schlange übrig ist. Der Sinn und zweck der ganzen "Sache" ist, daß dutzende Schaulustige sehen, daß auch ein Schlangenkopf ohne Körper noch versucht nach einem zu schnappen und Gift produziert. Bei manchen Schlangen dauert dieses "Schauspiel" bis zu zwei Stunden. Zwei Stunden lang die die Schlange so bestialisch zu tode gefoltert.

Offizielle ist es nicht gestattet diese Schlangen mit diesem Hintergedanken zu töten, wenn man die Schlange jedoch vorher genug reizt, so daß sie angreift, dann darf man sie töten und von dieser Ausnhame im Gesetz wird reichlich gebrauch gemacht. Alleine zum Verzehr (was auch nicht legal ist) wurden über 1000 Schlangen während des "Festes" getötet und für 5 Doller pro Mahlzeit angeboten. Sogar eine Schönheitskönigin (die Miss Rattlesnake) wurde gekrönt und durfte mit einer wahrscheinlich toten und selbst masakrierten Schlange pausieren.

Alljährich gibt es dieses Schauspiel in den USA in mehreren Städten. Besonders berüchtigt dafür soll die Stadt Okini in Oklahoma sein. Ich glaube es bedraf keiner weiteren Worte um zu verurteilen, was in dieser ach so prüden Gesellschaft täglich sonst noch von statten geht.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

07.12.2002, 19:30
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14751.10
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.