Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Zoo » Zoostress » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
StressAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich kann nettwork hier nur beipflichten. Man sollte aber auch nicht außer Acht lassen, daß es von Individuum zu Individuum unterschiedlich ist. Jeder Elefant oder jeder Löwe geht mit dem neg. Stress anders um. Der eine wird nervös und gereizt, der andere bekommt physische Probleme wie Herzrasen oder andere Dinge. Auch gibt es nachweislich Tiere/Menschen denen etwas zu schaffen macht, bei dem andere nur müde lächeln können.

Ich kann mir schon vorstellen, daß sich ein Zirkustier an den dauernden Stress gewöhnt und Nervosität nicht mehr zum Tage kommt. Wäre das alles hätte ich damit "nur" noch ein Tierrechtsproblem. Aber es gibt noch ein vegetatives Nervensystem, daß nicht nicht so einfach bewußt steuern läßt. Und deswegen denke ich, daß diese Tiere ruhig scheinen mögen, aber ihr Puls dennoch im Dachboden ist, und das kann nicht gut sein.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

17.12.2002, 23:30
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
nettwork
Panthera leo




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Österreich
Salzburg (A)
Beiträge: 702
nettwork ist offline
Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Jetzt muss ich es doch mal schreiben, was man unter Stress versteht:
Zitat:
Die meisten Definitionen des Stressbegriffs fassen den Belastungszustand als eine außergewöhnliche Abweichung vom Lebensoptimum auf, die zunächst reversible Veränderungen und Reaktionen auf allen Funktionsebenen des Organismus bewirkt, dann aber auch bleibende Folgen verursachen kann. (Larcher, 1994)


Daher möchte ich davor warnen, den Begriff Stress mit Reiz oder Enrichment zu verwechseln. Stress ist eine rein negative Erscheinung, im wissenschaftlichen Sinne. Allerdings ist jeder Organismus ständig dem einen oder anderen Stress ausgesetzt, da sich nie alle Parameter im Optimum befinden. Das verlangt natürlich eine gewisse Toleranz gegenüber Abweichungen, die auch jeder Organismus mehr oder weniger besitzt. Die andere Strategie wäre Stressvermeidung, etwa durch Standortwechsel, oder zeitliche Verschiebungen.


__________________
Unmöglich ist eine Meinung
und keine Tatsache!
(Adidas Werbung)

17.12.2002, 13:54
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nettwork senden Homepage von nettwork  
Simba
Routinier




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 310
Simba ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo Animaus,

in Deiner Argumentation "Zootieren geht es nicht schlecht, da sie es nicht anders kennen" muss ich Dich leider korrigieren. Jedes Tier hat von Geburt an artspezifische Bedürfnisse, die es ausleben möchte, ganz egal ob es in der Wildnis aufwächst oder in einem Zoo . Daher leiden auch Zootiere sehr, wenn sie schlechten Haltungsbedingungen ausgesetzt sind. Das erkennst Du in der Regel daran, wenn sie stereotype Verhaltensweisen aufzeigen, wie das ständige Kopfschaukeln bei Elefanten oder permanentes auf - und abgehen bei Großkatzen.

17.12.2002, 12:48
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Simba senden Schicke Simba eine ICQ-Nachricht MSN Passport: schneeleopard21@hotmail.com  
Animaus
Eroberer




Dabei seit: Dezember 2002
Herkunft: wiesbaden
Hessen (DE)
Beiträge: 63
Animaus ist offline
Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Auch ich stimme euch da zu. Stress in "geringen mengen" ist nicht schlimm und hält die tiere auf den Beinen. Dass ist doch besser, als wenn die Tiere den ganzen Tag rumliegen und total verkümmern.
In den meisten Zoos geht es den Tieren überhauptnicht sooo schlecht. Sie kennen es ja auch nicht anders.Und in vielen Zoos werden sie artgerecht behandelt.
Man kann oft auch Patenschaften übernehmen, die dazu beitragen, das es dem "Patenkind" gut geht.


__________________
Jamie, ich werde dich nie vergessen!
Du hast mein Leben geprägt.
Ich hab dich lieb.

17.12.2002, 12:00
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Animaus senden Schicke Animaus eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: / YIM Screenname: / MSN Passport: /  
Simba
Routinier




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 310
Simba ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo Panther,

dass ist überhaupt keine Provokation. Ich stimme mit Dir darin absolut überein, dass es nicht jedem Zoo-Tier schlecht geht bzw. unter Stress leidet. Ich kann nur alle Tierfreunde dazu aufrufen, in die Zoos zu gehen und jede Einrichtung differenziert zu bewerten. Zum Beispiel gehen schon einige Zoos zu einer Haltungsform über, in der man verschiedene Tierarten desselben Lebensraum miteinander vergesellschaftet. Das führt natürlich auch zu gewissen Stresssituationen, aber eben zu solchen wie sie sich in freier Wildnis tagtäglich abspielen und schärft somit auch die Sinne der Tiere weil es zu Interaktionen der Tiere verschiedener Arten desselben Lebensraums führen kann und der Besucher erlebt das individuelle Verhaltenspektrum der Tiere noch besser .

08.12.2002, 14:20
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Simba senden Schicke Simba eine ICQ-Nachricht MSN Passport: schneeleopard21@hotmail.com  
Panther
Pantherkönig




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft: Camargue/France
Camargue (F)
Beiträge: 734
Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ich werf nun einmal auf kleine provokation in runde. inwieweit ist denn stress schaden fuer tiere? denn es gibt doch auch stress, der gar nicht ist so schlecht?

ich hier nicht red fuer katasrophale verhaeltnisse. die muessen werden behoben. aber in zoos, in denen sich wird gegeben muehe mit der haltung der tiere, in denen werden geschaffen gute gehege mit vil platz, in denen wird gesorgt, dass tiere irgendwi nicht vor langeweile gehen ein oder werden stupid, ich diese loesungen find doch nicht einmal gar so schlecht. denn menschen koennen selten bekommen beziehung zu tieren in freie wildbahn, weil nicht alle koennen gehen da in diese wildbahn, wo sind die tiere zuhaus. ausserdem wuerden daduch, wenn alle kommen guken in wildnis, auch wider schlecht verhaeltnisse geschaffen fuer tiere. so ich denk doch, gute zoos haben ihr berechtigung.

also noch mal, auch in solch gute zoos, es kann geben stress fuer tiere. inwieweit diese ist zumutbar oder dann nicht? denn menschen auch haben stress und es gibt da auch gute und schlechte. solche, der schadet und solche, der motiviert sogar.

p.s. dass geschehen ist dem kleinen tiger unbill, das ist traurig. gukt dieses tierchen mit seine hellen augen an. da es war wol zu vil vom ungut.


__________________
Panther Koenig Jamie oder auch CJP ...

08.12.2002, 10:24
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Panther senden Homepage von Panther Schicke Panther eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: keinen YIM Screenname: keinen MSN Passport: jamiemorand@hotmail.com  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
ZoostressAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

An anderer Stelle haben wir bereits darüber geredet in wie weit der Stress im Zoo für die Elefanten überhaupt zumutbar ist. In einer Reportage letze Woche aus dem Zoo Hellabrunn konnte man aber auch sehen, daß es durchaus positive Beispiele für eine gute Tierhaltung gibt.

Leider gibt es aber auch ausgesproche Gegenbeispiele. In vielen Zoos, Parks und gerade im Zirkus sind die Umstände einfach katastrophal und der Stress unzumutbar. Erst wieder vor kurzem wurde ein kleiner Tigerwelpe von anderen Tigern in einer größeren Gruppe schwer verletzt.


Da die Wunden des kleinen einfach nicht heilen wollten musste er in Pflege genommen werden und bekommt nun jeden Tag seine Medikamente. vorraussichtlich wird er aber keinen dauerhaften körperlichen Schaden davon tragen. Leider weis ich nicht mehr aus welchen Zoo das Bild stammt, aber die Hauptsache ist wohl das es dem kleinen wieder gut geht. Aber der Stress ist immer noch ein Damokles-Schwert für viele Zoo- und Zirkustiere.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

02.12.2002, 11:57
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14735.10
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.