Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Zirkus » Elefantentod beim Zirkus Fliegenpilz in Trier » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Black Panthera
the SilverDragon




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: Deutschland
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 630
Black Panthera ist offline
Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

das der mensch alles, aber auch wirklich alles nach geld und wert einstuft..
obs ein tier, ein brand oder eine katastrophe ist wo menschen sterben...
man hört immer von einer zahl eines schadens...

ich denke mal das das tier nicht im transporter gestanden hat...
weil der ist eng...
ich denke die haben den in ein Stallähnliches gesteckt.. größer halt...

ist aber schon schade das die nicht helfen konnten...
aber ist doch auch gut das die zirkusleute so viel hilfe geholt haben...
die haben ja schlie´ßlich versucht zu helfen...

aber jetzt kann das tier da sein wos nicht mehr für menschen nur aus profit leiden muss...


__________________

In Memory: J A M I E


Weiss wie Schnee, wandelt meine Seele dahin,
in der Welt, wo ich nicht bin.

Lange Zeit soll gehen, bevor ich dich wieder sehe,
solange werd ich im Untergrund vor Schmerz vergehen!

19.12.2002, 14:03
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Black Panthera senden Schicke Black Panthera eine ICQ-Nachricht  
Spiritus, der Panther
Träumer




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 892
Spiritus, der Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hm, klingt schon einleuchtend. Aber warum konnte der Elefant umfallen, wer er nur eingeknickt, hätt er sich doch aufrichten können?
Also, er hatte Platz zum umfallen, aber nicht zum aufstehn? Oder konnte er nicht aufstehen, weil sein Zustand schlecht war?

S, d P


__________________
In Gedenken an Jamie Morand a.k.a. Pantherkönig
Vom 31.07.1975 bis 22.02.2003
Don't know where you are, but I'm whit you..

Das Leben ist der Sinn...

10.12.2002, 17:20
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Spiritus, der Panther senden  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Der Elefant ist tot ... mich stimmen die Geschehnisse in Trier traurig, wütend aber auch froh ... denn: der Elefant ist für immer frei ... ... ...



Der Traum des Gefangenen

Ich will mich erinnern, was ich war.
Bin müde der Fessel und Kette.
Ich will mich erinnern alter Kraft
und heimatlicher Stätte.

Ich biete den Rücken nicht länger dar
für leckere Nichtigkeiten,
Will wieder mit meiner Brüder Schar
durch der Dschungel Dickicht schreiten.

Durch Dickicht und Nacht, bis der Morgen erwacht,
Wo der Wind mich umküßt, wo die Quelle lacht...
Will vergessen das Seil, dass den Fuß mir hält.
Will brechen den Zaun, der das Lager umstellt.

Will hinaus zu den Lieben, die ich verlor -
Frei sein in dem Dschungel... frei wie zuvor!

Rudyard Kipling
aus: Toomai, der Liebling der Elefanten



@ Spiritus: nur eine kleine Randbemerkung ... wenn ein Tier transportiert wird, ist es sicherer für Tier und Transporteur, wenn es eben eng steht und nicht riesig viel Platz hat (ich bitte, diese Aussage nicht auf die Schlachttiertransporte anzuwenden, eng und eng ist nämlich ein himmelweiter Unterschied).


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

Dieser Beitrag wurde von PetraB. am 10.12.2002, 13:05 Uhr editiert.

10.12.2002, 12:33
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Simba
Routinier




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 310
Simba ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Simba gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ergänzend sei noch hinzufügt, dass die beiden Elefanten erst vor kurzem vom Österreichischen Zirkus Belly-Wien an den Zirkus Fliegenpilz verkauft wurden. Fliegenpilz hat mit dem Einkauf der Elefanten absolutes Neuland in seinem reisenden Unternehmen betreten. Ich schätze mal, dass dieser Deal auch deshalb zustande kam, weil ab 2005 in Österreich ein Exotenverbot in Kraft tritt. Zwar nicht in allen Bundesländern, aber die Bestrebungen für ein bundesweites Gesetz gibt es. So konnte der Direktor des Zirkus Belly-Wien, Roman Zinnecker, jetzt noch einen lohnenden Peis für sich rausschlagen.

02.12.2002, 00:19
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Simba senden Schicke Simba eine ICQ-Nachricht MSN Passport: schneeleopard21@hotmail.com  
Spiritus, der Panther
Träumer




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 892
Spiritus, der Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Mir ist eigentlich noch nicht gsanz klar, was eigentlich abgelaufen ist.
Wieso ist das Tier umgekippt, und warum kam es selbstständig nicht mehr auf die Beine? Ich mein, ich könnt mir vorstellen, das der Elefant in seinem engen Wagen einfach keinen Platz dafür hatte, aber scheinbar war der Zusammenbruch selbst schon das Problem.
Wenn ich das schon wieder höre. Großer Verlust, Wert von 100000€, schwer an neue Elefanten ranzukommen...

Ein sehr Spiritus, der's einfach nicht mehr begreifen kann...


__________________
In Gedenken an Jamie Morand a.k.a. Pantherkönig
Vom 31.07.1975 bis 22.02.2003
Don't know where you are, but I'm whit you..

Das Leben ist der Sinn...

01.12.2002, 20:37
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Spiritus, der Panther senden  
Simba
Routinier




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 310
Simba ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Simba gestartet
  Elefantentod beim Zirkus Fliegenpilz in TrierAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Trierischer Volksfreund: Tragisches Ende des grauen Riesen

Elefant erleidet Kollaps und stirbt in den Trierer Moselauen

TRIER. (f.k.) Für einen ausgewachsene indischen Elefanten vom Zirkus "Fliegenpilz" wurde Trier zum letzten Auftrittsort. Der Dickhäuter geriet in seinem Transportwagen in eine für Elefanten lebensgefährliche Seitenlage ­ sein Ende war damit besiegelt.
Begonnen hatte das Unglück am Mittwoch gegen 11 Uhr, als das fast sieben Tonnen schwere Tier in seinem Wagen auf die Seite kippte. Die Tierpfleger, die sich mit Elefanten bestens auskennen, wussten, was die Stunde geschlagen hatte. Würde das Tier für längere Zeit in dieser Stellung ausharren müssen, wäre sein Schicksal besiegelt.
Kurz nach 11 Uhr traf ein Hilferuf bei der Trierer Berufsfeuerwehr ein, die dann mit zehn Leuten und ihrem Rüstfahrzeug in die Moselauen eilte. Ebenfalls alarmiert wurden ein Tierarzt und die Trierer Spezialfirma Steil, die einen Kranwagen und ein Sortiment extra breiter Hebegurte zur Unfallstelle schickte.
Danach folgte ein stundenlanger Kampf der Helfer um das Leben des grauen Riesen. Der Tierarzt nahm Kontakt mit einer Klinik in Thüringen auf, die auf die Behandlung von Großtieren spezialisiert ist. Außerdem machte sich sofort ein Expertenteam der Klinik, die sich bei Erfurt befindet, auf dem Weg nach Trier. Per Telefon wurde der Tierarzt von seinem thüringischen Kollegen zusätzlich mit Behandlungshinweisen für diese "Übergröße" unterstützt.
Drei Stunden vergeblicher Kampf
Mit großen Druckluft-Kissen der Feuerwehr ­ mit denen sich auch Lkw anheben lassen ­ wurde unterdessen der Elefant so weit angehoben, dass sich die Gurte unter ihm hindurchziehen ließen. Doch es war vergebens. Nach Angaben der Berufsfeuerwehr gelang es trotz verschiedener Versuche nicht, den Elefanten wieder auf die Beine zu stellen.
Nach etwa drei Stunden mussten sich die Helfer geschlagen geben. Der Tierarzt konnte nur noch den Tod des Elefanten feststellen. Warum das Tier kollabierte, ist noch unbekannt. Für den Zirkus "Fliegenpilz" stellt dies einen schweren Verlust dar. Laut Berufsfeuerwehr belief sich der Wert des Tieres auf rund 100 000 Euro. Hinzu komme der ideelle Verlust für die Zirkusleute. Außerdem werde es für Zirkusunternehmen immer schwieriger, neuen Elefanten zu erwerben.

Trierischer Volksfreund Lokales 29.11.2002
TV -ECHO (Leserbrief)

Der Tod des Elefanten vom Zirkus "Fliegenpilz", über den wir am gestrigen Freitag berichtet haben, lässt unsere Leser nicht kalt und bestätigt Tierfreunde in ihrer Skepsis gegenüber Zirkus-Betrieben:
Ich könnte vor Wut platzen, wenn ich wieder lese, dass so ein hilfloses und uns ausgeliefertes Tier in Gefangenschaft stirbt. Es wird immer von "artgerechter" und "tierlieber" Haltung gesprochen, dass aber ein solches Tier sogar in einem Zoo ein riesiges Gehege zum Laufen hat und normal nicht "Männchen" vor glotzenden Besuchern macht, ist wohl jedem klar, der nur einen Hauch von Tierliebe besitzt. Mir ist es ein Rätsel, dass Tierschützer auf die Barrikaden gehen, wenn ein Hundehalter sein Tier nicht ordentlich versorgt, aber es anscheinend gebilligt wird, dass Elefanten und andere exotische Tiere von Ort zu Ort gekarrt werden, in engen Verschlägen stehen, teilweise mit Fußfesseln, und eine Wiese noch nie von der Nähe gesehen haben. Ich kann nicht verstehen, dass man sich so etwas ansieht. Wenn man solche Tiere unbedingt aus der Nähe sehen möchte, soll man in einen Zoo fahren, wo ein Tier wenigstens annähernd natürlich gehalten wird. Schade, dass der Mensch es immer in Kauf nimmt, für Profit Tiere zu opfern.
Michaela Thomassin
54296 Trier

01.12.2002, 17:10
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Simba senden Schicke Simba eine ICQ-Nachricht MSN Passport: schneeleopard21@hotmail.com  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.70
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.