Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Tiger » Konflikttiger » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  ]
Shilok
Tigerin




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft: Amur- und Ussurigebiet
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 311
Shilok ist offline
Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das sind schon nicht so schlechte Bestrebungen ...
nur bei der "Bock zum Gärtner"- Geschichte, stellt sich mir die Frage, ob die Ranger wirklich nur Ranger sind und nicht doch vielleicht mal zum Wildern zurückkehren, denn immerhin erhalten sie ja durch einen gewilderten Tiger ein Vielfaches des Lohns, den sie als Ranger erhalten (und der dürfte wohl gar nicht so hoch sein) .

Was die Bemühungen angeht, den richtigen Umgang und das Zusammenleben von Tiger und Mensch zu lernen und per Einsicht zu regeln, davon halte ich sehr viel. Ich denke mal der Ansatz, bei den jüngeren Generationen mit der "Aufklärung" einzusetzen, ist richtig, denn viele Ältere können vermutlich nicht mehr von ihrer (negativen ?) Meinung über Tiger abgebracht werden. Man kann es ja auch fast (und ich betone fast !) nachvollziehen, dass Menschen in Indien beispielsweise nicht gut auf den Tiger zu sprechen sind, wenn sie ihr alteingesessene Dorf verlassen müssen und ein neues aufbauen, nur damit der Tiger ein hübsches Reservat bekommt, in dem er noch überleben kann und in dem es im Gegensatz zu den benachbarten Dörfern nur so vor Leben ( Pflanzen, Tiere, Wasser, ... ) strotzt ... ich übertreibe jetzt ein wenig.

Nun ja, auf dass die zukünftigen Generationen, die wohlgemerkt intensiv, lang andauernd, sinnvoll und nicht nur sporadisch "aufgeklärt" wurden, ein vernünftigeres Verhältnis zum Tiger entwickeln, das ein respektvolles Zusammenleben beider Arten für die Zukunft gewährleistet. Ich hoffe es inständig ... wenn bis dahin überhaupt noch wildlebende Tiger leben.



Zitat:
„Es gibt nichts Freieres als einen wildlebenden Tiger in freier Wildbahn und nur wenige Dinge sind tragischer als ein Tiger hinter Gittern.“ (CHARLES MCDOUGAL, amerikanischer Tigerexperte)



__________________
"A-o-ung"

25.11.2002, 21:50
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Shilok senden  
Cato
der Zensor



Dabei seit: November 2002
Herkunft:

Beiträge: 1
Cato ist offline
Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Da hab ich doch neulich durch puren Zufall auf 3Sat die österreichischen Abendnachrichten gesehen - und traute meinen Ohren kaum: In einigen Tigerländern soll die Wilderei zum Nachteil des Tigers im Laufe des letzten Jahres um bis zu 70 % rückläufig gewesen sein. Rußland, als Heimat des Amurtigers, kann immerhin auf einen Rückgang um 30 % verweisen, und zwar hauptsächlich deswegen, weil Artenschutzorganisationen dazu übergegangen sind, den Bock zum Gärtner zu machen: Anstatt sie dem Tiger zum Fraß vorzuwerfen, setzen diese Organisationen frühere Wilderer in Tigergebieten als Förster und Ranger ein. Besser geht`s nicht...

25.11.2002, 16:54
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cato senden  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
KonflikttigerAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Der sibirische Tiger, die größte Katze dieser Welt ist auch die meist bedrohteste geworden. Einst fand man ihn überall in Sibirien, heute ist er in einem Bruchteil seiner ehemaligen Verbreitungsgebiete in den Wäldern des russischen Fernen Ostens, besonders die Primorsky und Khabarovsky Krais-Gebiete, zu finden. Da die Tigerpopulaion circa 90% des Primorsky Krai-Gebietes bevölkert, haben Menschen und Tiger in diesen Lebensraum historisch schon immer mit Konflikten gelebt.

In den wenigen vergangenen Jahren hat es eine Erhöhung der Anzahl von Mensch-Tiger-Konflikt Situationen gegeben, die berichtet wurden. Das Zunehmen von menschlichem Eingriff wie Lebensraumzerstörung und Beuteschwund sind bedeutende Faktoren, die Tiger dazu bringen bei ihrer Suche nach Essen in von Menschen bewohnte Gebiete vorzustoßen. Im Umkehrschluss bemühen Sie dann die Menschen ihren Viehbestand vor ihren wilden Nachbarn zu schützen.

Das Projekt ist ausgelegt die Spannung in den Tigergebieten zu reduzieren, ebenso wie den Menschen eine Möglichkeit zu geben mehr über Tiger zu lernen. Wir hoffen, zwischen Menschen und Tigern schließlich eine langfristige friedliche Koexistenz sicherzustellen.

Phoenix in Zusammenarbeit mit der Wildlife Conservation Society und dem Save the Tiger Fund wird eine Taskforce zur Unterstützung von Förstern, deren Hauptverantwortung es ist Mensch-Tiger-Konflikte zu erforschen und zu lösen. Die Taskforce ist Teil von "Inspection Tiger" und arbeitet eng mit Wissenschaftlern und Naturschutzrangern zusammen.

Innerhalb des Netzwerks des Konflikttigerprojektes, mit Unterstützung des "Rhinoceros and Tiger Conservation Fund", erschien eine Broschüre mit dem Namen "Richtlinien für menschliches Verhalten und Viehbestandsmanagement in Tigerlebensräumen", welche veröffentlicht und an örtliche Schulen, Bibliotheken, pädagogische und Gemeindezentren verteilt wurde. Diese Broschüre, die von führenden russischen Tigerbliologen geschrieben wurde, wendet sich an ein breites Publikum. Ihr Zweck ist es die grundlegende Ethik der Koexistenz zwischen Menschen und Tierwelt zu erklären.


Übersetzung: Shir Khan
Quelle: russische Zeitung im Internet


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

24.11.2002, 15:57
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14752.49
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.