Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Wölfe » [Diskussion] Der Wolf im Wohnzimmer » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3    »  ]
Shula
Omega-Wolf




Dabei seit: September 2004
Herkunft: Narnia
Oberösterreich (A)
Beiträge: 248
Shula ist offline
AlphastellungAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo ihr

Ich möchte jetzt auch mal was zu dem Thema sagen.

Angenommen:
jemand hält sich einen Hybriden oder einen Wolf
was passiert wenn das Tier auf die Idee kommt es könnte die Alphastellung des Besitzers in Frage stellen?
Das kann m. M. nach sehr gefährlich werden

Vermutlich passiert das nicht wenn der Besitzer eindeutig klarmacht wer der Chef ist

Bei der Dame die Phantom beschrieben hat kann ich mir das aber nicht wirklich vorstellen(m. M.!!)
Und wen das von Phantom gesehene Tier wirklich Wolf oder Hybride war, wer weiß ob da nicht etwas passieren kann!!!!!


__________________

Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.

14.01.2005, 23:33
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Shula senden Schicke Shula eine ICQ-Nachricht  
Grauwolf
Wolfswelpe




Dabei seit: Dezember 2004
Herkunft: Harzer Gegend
Thüringen (DE)
Beiträge: 48
Grauwolf ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo ihr lieben,

ich möchte zu diesem Thema auch mal was sagen.

Und zwar habe ich im Fernsehen schon mehrere Berichte gesehen, in denen Wölfe an der Leine geführt werden und ihre Leute sogar mit ihnen in der Stadt spazierengehen. Dort stört sich keiner daran.
Und bei HundKatzeMaus habe ich einen Bericht gesehen, das ein Mann in der Schweiz sich Wölfe privat hält. Und diese mit seinen Belgischen Schäferhunden kreuzt. Das finde ich nicht in Ordnung.

Es ist zwar trotzdem unwarscheinlich das das gesehene Tier ein Wolf war, aber auch nicht unmöglich.

Jetzt zu den Wolfshunden.
Denn Tschechoslowakischen Wolfshund kenne ich auch, er faszinierd mich sehr da er dem Wolf im Aussehen so ähnlich ist, manche sogar zum verwechseln ähnlich. Da braucht man sich nur die Galerie auf WOLFDOG.ORG ansehen und du verstehst was ich meine.
Außerdem denke ich das der TWH sehr interessant ist da er auch im Verhalten dem Wolf näher ist als andere Hunderassen.

Denn anderen Wolfshund (saarloos Wolfshund) kenne ich nicht aber ich werde mich mal auf der Internetseite die Yvonne genannt hat umsehen.
Auch Wolfshunde sind sehr interessant.

Viele Grüße an alle

@ Yvonne Sommer als Anakin Sirius: danke für die Infos über die Wolfshunde


__________________
Gruß an alle Tierfreunde (und WOLFsfreunde)!

26.12.2004, 14:30
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Grauwolf senden  
Phantom
Panthera lupus




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: woanders
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 1080
Phantom ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Phantom gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

naja, bin mir wie gesagt noch immer nicht ganz sicher, doch je mehr Bilder ich seh, desto eher glaub ich, es war ein Wolf.

die frau fragen konnte ich nicht. ich bin im auto vorbeigekommen und hab das Tier nur gesehen, weil wir kurz an ner ampel halten mußten. nennt es weibliche Intuition oder was auch immer, aber ich tendiere wirklich sehr dazu, daß es ein Wolf oder eben 'Halbwolf' (nennen wirs mal so)war. die Person, die mit im Auto saß, hat das Tier ja auch gesehen, und war auch sicher, daß es kein Hund war.

ich habe in letzter Zeit wiederholt ein Tier gesehen, das ein 'Wolfshund' sein könnte, aber das gewisse etwas, das mich eben bei dem andern Tier so sicher machte, fehlt ihm, obwohl auch er einem Wolf so ähnlich sieht...

ach ja, das Tier von damals war nicht in der (Innen-)Stadt, sondern schon etwas außerhalb. sie ist dann auch mit ihm in ne ruhigere Straße. da ich das Tier danach nie wieder sah, nehme ich stark an, daß sie auch nicht von hier war...


__________________

~ Wer sich vor dem Wolf fürchtet, der soll nicht in den Wald gehen. ~

22.12.2004, 16:08
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Phantom senden YIM Screenname: tribewitch1476  
Anakin Sirius
(Gast)




Dabei seit:
Herkunft:
Beiträge:
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo ihr Lieben!

Ich bin vom Forum der Website WOLFDOG.ORG hierher geleitet worden wegen des Protestaufrufes zur Wolfsjagd in Alaska. Also habe ich mich mal in diesem Forum umgeschaut und bin auf diesen Thread gestossen, zu dem ich jetzt auch etwas sagen möchte, auch wenn er nicht mehr ganz so aktuell ist ...

In den letzten vier Beiträgen ist es ja schon angesprochen worden: Es gibt eine Hunderasse, den Tschechoslowakischen Wolfshund, eine Rasse, die grob gesagt, ca. 1950-60 aus Kreuzungen von Wolf (Karpatenwolf) und Schäferhund hervorgegangen ist, wobei die nächsten Generationen wiederum mit Schäferhunden oder auch untereinander gekreuzt wurden mit der Absicht, einen selbständig handelnden Grenzschutzhund zu bekommen mit den körperlichen Vorteilen des Wolfes (Fellqualität, Ausdauer, Orientierungsvermögen usw.) und der Führigkeit des Schäferhundes. Der Tschechoslowakische Wolfshund ist seit 1999 vom FCI als Hunderasse anerkannt.

Eine ähnliche Rasse entstand schon ab den 30er Jahren in Holland: Der Saarloos-Wolfhund. Auch hier bildete eine Kreuzung zwischen Schäferhund und Wolf (Sibirischer Wolf) die Grundlage (später kam möglicherweise ein Timberwolf dazu, genau weiß man das aber nicht, auch nicht, ob und welche anderen Rassen - z. B. Alaskan Malamute - vielleicht noch Pate standen). Leendert Saarloos wollte einen guten Arbeitshund schaffen, was nicht besonders gut gelang - bei den Mischlingen setzte sich auch nach Generationen die wölfische Vorsicht durch, was das "Arbeiten" behindert - insbesondere sind diese Hunde keine Schutzhunde, da sie keine Menschen angreifen und in bedrohlichen Situationen sehr zurückhaltend sind ("lieber 100mal feige als einmal tot"). Die letzte Wolfseinkreuzung fand beim Saarloos Wolfhund 1969 statt. Anders als beim Tschechoslowakischen Wolfshund, der aufgrund seiner Bestimmung von Beginn an streng auf Arbeitstauglichkeit und auch Schärfe selektiert wurde, fand der Saarloos Wolfhund bald Liebhaber, die seine wölfische Art besonders schätzten, so dass sein reserviertes Wesen und das Fehlen jeglicher Aggression gegenüber Menschen sogar im Rassestandart gefordert wird. Der Saarloos Wolfhund ist seit 1975 vom FCI als Hunderasse anerkannt.

Ich versuche mal Bilder einzufügen, die ich von der oben genannten Website WOLFDOG.ORG geborgt habe ...

Tschechoslowakische Wolfshündin


Saarloos Wolfhunde (buschbraun und wolfsgrau)


Beiden Rassen sieht man den Wolf zwar an (besonders manche Tschechen können sehr wölfisch aussehen, besonders neuerdings, wo dieses Aussehen besonders gewünscht ist), aber es muss ganz klar gesagt werden, dass es sich bei diesen Tieren nach vielen Generationen gezielter Zucht um HUNDE handelt, die auch wie Hunde (und nicht wie Wölfe) zu halten sind - also mit engem Anschluss an "ihre" Menschen im Hausstand. Natürlich handelt es sich um anspruchsvolle Rassen, die nicht unbedingt für Anfänger geeignet sind, gute Kenntnisse des Wolfs- und Hundeverhaltens und die Bereitschaft, sich wirklich auf den Hund einzustellen und sich intensiv mit ihm zu beschäftigen, sind notwendig (aber ich finde, das gilt eigentlich bei allen Hunden). Bei richtiger und einfühlsamer Behandlung lassen sich beide Rassen gut erziehen (wenn auch nicht "perfekt" wie manche Arbeitsrassen - aber auch das gilt für andere Hunde). Das Sozialverhalten und die Körpersprache sind bei beiden Rassen absolut intakt und sehr schön zu beobachten.

Ich habe einen zweijährigen Mix aus den beiden oben genannten Wolfshundrassen, und was soll ich sagen, er ist ein Traum. Ich nehme ihn überall mit (und wo keine Gefahr durch Straßenverkehr oder Jäger droht, läuft er frei), er ist unkompliziert, verträglich mit Artgenossen, ruhig, folgsam usw. Manchmal wird er von Passanten für einen Wolf gehalten (obwohl er eigentlich nicht so aussieht - aber auch meine frühere Hündin, eine Alaskan Malamute-Schäfer-Mix, wurde manchmal für einen Wolf gehalten, obwohl sie erst recht nicht so aussah). Das liegt auch daran, dass die wenigsten Leute wissen, wie ein Wolf aussieht.

Andererseits gibt es natürlich "echte Wolfshybriden" als Haushunde bzw. im Schlittenhundesport (ich habe erst einen wirklich gesehen, aber schon öfter davon gehört - manche Leute erzählen davon, wenn wir über meinen Hund reden). Bei uns ist die Haltung solcher Hybriden als "Haushunde" völlig zu Recht nicht erlaubt (Schwierigkeiten mit artgerechter Haltung usw., siehe auch den Link zum Artikel in PetraB.s Beitrag). Ich glaube aber auch, dass viele Leute, die von einem "Wolfshund" sprechen und meinen, es wäre ein Wolf-Hund-Mix, diese einfach verwechseln mit den beiden Wolfhundrassen. Aber auch der Deutsche Schäferhund wird - besonders von älteren Leuten oder auf dem Land - als "Wolfshund" bezeichnet (so sagen mir manche, sie hätten früher "auch so einen" gehabt - was ich kaum glaube, weil es bestimmt vor einigen Jahrzehnten kaum Saarloos und Tschechen als Hofhunde gab, geschweige denn Wolfshybriden).

Phantom, Du hättest die Frau einfach fragen sollen, was das für ein Tier ist ... allein die Tatsache, dass sie es in der Stadt mitführte, spricht eher dagegen, dass es sich um einen Wolf (oder Hybriden) gehandelt hat - wie hat sich das Tier denn verhalten?

Wen's interessiert - hier ein paar Links zu den Wolfhundrassen (die m. M. nach sehr faszinierende Hunde und auch für Wolfsfreunde interessant sind) mit viel Informationen und Bildern.

Saarloos-Wolfhund:
http://www.swh-club.de

Tschechoslowakischer Wolfshund:
http://www.wolfdog.org

Ach ja ... noch was zu den Schlittenhunden: Die artgerechte Haltung von Hunden beschränkt sich nicht auf den Umstand, ob sie bei Minusgraden draußen schlafen dürfen. Dichtes Fell schützt Hunde nicht nur vor Kälte, sondern auch vor Hitze und starker Sonneneinstrahlung (siehe manche Herdenschutzhunde der mediterranen Länder oder auch in Nordafrika, die einen wahren "Fellpanzer" tragen). Schlittenhunde sind diesbezüglich sehr anpassungsfähig, das Klima ist (zumindest hier in Mitteleuropa) kein Problem. Meine frühere Hündin - Schlittenhundmix - ist selbst bei der größten Sommerhitze immer fröhlich und aktiv gewesen, mehr als so manche anderen "einheimischen" Hunderassen. Die größere Schwierigkeit bei Schlittenhunden (und da besonders bei Huskies und solchen aus "Arbeitslinien", dass ihr sehr großes Lauf- und Arbeitsbedürfnis nicht immer so leicht zu befriedigen ist. Aber auch das gibt es bei anderen Hunderassen, z. B. bei den momentan sehr beliebten Border Collies u. ä. Rassen (eine Schafherde zu halten dürfte dem durchschnittlichen Hundehalter eher noch schwerer fallen als mit dem Husky zu laufen ...) Ein Schlittenhund ist wie alle Hunde in erster Linie ein Tier, was engen Sozialkontakt zu seinen Menschen (und natürlich zu Artgenossen) braucht, sprich Familienanschluss, also lieber mit seinen Menschen in der geheizten Wohnung (und bei Ausflügen andere Hunde treffen) als allein im schönen kühlen Garten oder Zwinger.

Schöne Grüße und viel Erfolg mit der Protestaktion in Alaska wünscht Euch Yvonne Sommer

21.12.2004, 20:33
 
Phantom
Panthera lupus




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: woanders
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 1080
Phantom ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Phantom gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

danke (ich find zur zeit bei google irgendwie nie wirklich das, was ich suche...)


hm, aber wenn ich die Bilder so seh, dann sehn die zwar schon sehr "wölfisch" aus, aber gegen das Tier, was ich gesehen hab, sehn sie noch zu sehr nach hund aus. (weiß schon wieder nich, wieso. bei dem Tier wußte ich ja auch nich, wieso mir klar war, dass das nen wolf war )

naja, wie gesagt, ich hab das Tier nur einmal nur kurz gesehn. vllt wars son Wolfshund, vllt wars nen Wolf, kA. ich werds wohl nie erfahren... (denn das Tier dürfte mittlerweile tot sein)

hab danach nochmal nen ähnliches Tier gesehn, das könnte son Wolfshund gewesen sein, fällt mir grad ein. aber das war halt nicht das Tier...


__________________

~ Wer sich vor dem Wolf fürchtet, der soll nicht in den Wald gehen. ~

26.07.2004, 22:29
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Phantom senden YIM Screenname: tribewitch1476  
Myril
Tripple-As



Dabei seit: Juli 2004
Herkunft:

Beiträge: 350
Myril ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Huhu!

Hab ein bisschen gegoogelt und diese Bilder gefunden:

Wolfshund

Sehen also wirklich sehr wölfisch aus.

LG Myril


__________________
Gruß
Myril

26.07.2004, 21:39
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Myril senden  
Phantom
Panthera lupus




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: woanders
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 1080
Phantom ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Phantom gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

gibts da vllt mal irgendwo nen Bild von?

aber ich bin mir noch immer ziemlich sicher, dass es vllt wirklich nen Wolf war... hab jetzt erst wieder nen Wolfsbericht gesehn, der mich nen bissl wieder überzeugt hat. (dachte nämlich bisher, dass nen älterer Wolf nicht so an der leine gehn würde, aber da haben se jetzt ne frau gezeigt, die ihre wölfe auch an der leine hatte...)


__________________

~ Wer sich vor dem Wolf fürchtet, der soll nicht in den Wald gehen. ~

26.07.2004, 20:37
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Phantom senden YIM Screenname: tribewitch1476  
Myril
Tripple-As



Dabei seit: Juli 2004
Herkunft:

Beiträge: 350
Myril ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ist zwar schon etwas älter, aber ich muss jetzt doch nochmal was schreiben.

Zitat:
Aber hier in unseren Breitengraden lehne ich es ab. Denkt mal, wie warm ein Sommer hier wird und ein Husky schläft noch bei arktischer Kälte und starkem Wind draußen


In Kanada (zumindest in bestimmten regionen)kann es im Sommer genauso warm wie bei uns werden. Deshalb seh ich das nicht als Problem an.

Der Husky eignet sich nur nicht als Wohnungshund und sollte (auch im Winter) ganztägig die Möglichkeit haben, nach draußen zu gehen. Zudem brauchen diese Tiere natürlich (wie viele andere Hunde auch) ausreichend Beschäftigung und vor allem Bewegung.

Wolfshybriden lehne ich auch ab, ist schon traurig was mit den armen Tieren gemacht wird. Und die Leidtragenden sind ja doch immer die Tiere.

@Phantom
Vielleicht war das, was du gesehen hast ein Tschechischer Wolfshund. Das ist eine spezielle Hunderasse, gezüchtet vom Militär aus Schäferhunden und Wölfen. Diese Tiere haben sehr viel ähnlichkeit mit Wölfen. Sind ja auch eine Art Wolfshybriden. Mir gefallen diese Tiere zwar, trotzdem würde ich mir keinen zulegen. Sollte man nicht unterstützen sowas.

LG Myril


__________________
Gruß
Myril

26.07.2004, 13:02
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Myril senden  
Goldkatze
Routinier




Dabei seit: Februar 2004
Herkunft: Land der goldenen Feliden

Beiträge: 452
Goldkatze ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Auf die Frage mit der Haltung von reinen Huskies, die keinen Wolfanteil haben, kann ich sagen, dass es nicht automatisch unartgerecht (gibts das Wort überhaupt?) ist. Aber hier in unseren Breitengraden lehne ich es ab. Denkt mal, wie warm ein Sommer hier wird und ein Husky schläft noch bei arktischer Kälte und starkem Wind draußen... In ihrer Heimat, oder auch ein wenig weiter südlich sehe ich bei viel Auslauf, Platz und Zeit nichts Schlimmes darin. Ich kann also nicht sagen, dass ich die Haltung von Schlittenhunden generell als nicht artgerecht einstufen kann. Es kommt einfach darauf an, in welchen Klima diese Hunde leben sollen.


__________________
On the day Cc was born, 6,000 unwanted pet cats and kittens were destroyed in the USA.

27.05.2004, 18:37
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Goldkatze senden Schicke Goldkatze eine ICQ-Nachricht  
Nala
Löwin




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Königsfelsen

Beiträge: 772
Nala ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Sorry White Wolf, aber diese Frage beantwortet sich, hättest Du den Thread gelesen....
Alle Poster haben sich mehr oder weniger eindeutig gegen das Halten und Züchten von Hybriden ausgesprochen.


Auch hier gilt, was Petra schon zu Deinem Rollenspielposting schrieb: erst lesen, dann posten. Zwischendurch denken ist auch nicht verkehrt.


__________________
...wonder where the lions are....

27.05.2004, 12:53
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Nala senden Homepage von Nala AIM Screenname: Weiss gar nicht was das ist... YIM Screenname: ...kann man das essen? MSN Passport: Schwimmt das vielleicht?  
[  «    1  2  3    »  ]   « Vorheriges Thema Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14750.74
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.