Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Tierschutz und Umweltschutz » Tierrecht » Moralvorstellungen » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Umfrage: Ein Faustschlag ins Gesicht der Gesellschaft???
ja
nein
weis nicht
Ergebnis
Autor
Beitrag [  1  2    »  ]
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Pattárchta,

da hast Du aber etwas ziemlich missverstanden, glaube ich. Ich meinte keinen ''Elternschaft-Erziehungs-Eignungstest'', sondern eher resigniert eine Art psychologisches Gutachten über das Aggressions- und Gewaltpotential der ''werden wollenden'' Eltern/Tierhalter.

Dass die ''wahre'' Gewalt gegen Kinder und Tiere sich hinter verschlossenen Türen abspielt, davon bin ich genauso überzeugt, wie Du.

Und wie erzieherisch ''wertvoll'' nun der allseits beliebte Klaps auf den Po tatsächlich ist, das lasse ich mal dahingestellt sein ... ich halte nichts davon.

Und wenn dann auch noch auf einen dick eingepackten Pampers-Popo ''geklapst'' wird, ja dann kann ich mich einfach nur weglachen, über so viel elterliche Kompetenz und Überlegenheit.


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

20.11.2002, 12:04
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
  Theorie und PraxisAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich habe ebenfalls solche Berichte gesehen, in denen Belästigungen von Personen oder gar handfeste Auseinandersetzungen zwischen zwei Personen nachgestellt wurden. Auch hier griff kaum ein Passant ein. Anschließend wurden Passanten, die vorbei gingen interviewt, warum sie denn nicht helfend eingegriffen hätten. Was über die Lippen derer kam, waren meist haltlose Ausreden. Und wieder einmal wurde gefragt, wo denn die Zivilcourage der Bürger geblieben wäre.
Ich sag euch etwas:
Man kann in Seminaren Situationen durchspielen, in denen man dem Opfer seine Hilfe anbietet und den Täter so verunsichert. In der gespielten Situation mag das so ausgehen, denn der Täter ist unecht, die Motive sind unecht, die Atmosphäre ist unecht, die ganze Situation ist unecht, denn keiner der Beteiligten hat mit schwerwiegenden Konsequenzen zu rechenen. Daher liegt die einzige Angst, die besteht, im Lampenfieber, weil man direkt vor einer Gruppe agiert. Daher helfen meiner Meinung nach solche Seminare gar nichts, sondern vermitteln nur ein falsches Selbstbewußtsein.

Ein Gewalttäter, der in der Öffentlichkeit eine andere Person attackiert, läßt sich nicht von verbalen Interventionen verunsichern. Da muß man schon beherzt eingreifen. Und glaubt nicht, daß ihr so eine mit Adrenalin vollgepumpte Person einfach festhalten könnt. So einen müßt ihr schon niederschlagen, bevor er euch als Helfer platt macht.
Falls ihr dem Täter physisch überlegen wart und ihn niedergestreckt habt, holt ihr dann die Polizei und die Sache wird aufgenommen. Und jetzt kommt der Härtefall.
Diese Person zeigt euch dann wegen Körperverletzung an und vor Gericht ist der Täter auf einmal das arme Opfer und ihr als Helfer der gewaltätige Täter, der dann wegen Körperverletzung verurteilt wird.
Ja, laßt euch das mal auf der Zunge zergehen. Fortan seid ihr dann vorbestraft, weil ihr einer anderen Person geholfen habt.
Versucht dann mal einen Job zu bekommen, um dessen Bewerbung ihr dann ein polizeiliches Führungszeugnis vorzulegen habt, und das sind so einige, die das verlangen.
Ja, so verfährt der deutsche Staat mit couragierten Bürgern. Und das ist leider die Praxis.
Das heißt jetzt nicht, daß ich ein Befürworter der Wegguckgesellschaft bin, aber es hat scon seinen Grund, warum so mancher lieber nichts tut, der ansonsten eingegriffen hätte. Ich bin der Meinung, wenn über solche Themen berichtet wird, dann sollte auch über mögliche Hintergründe, eben solche Mißstände berichtet werden, ansonsten haben wir es nur mit einem weiteren Beispiel billigem Sensationsjornalismus zu tun.

Zum Thema Kindesmishandlung:
Ich kann nun wirklich nicht bestätigen, daß die Gesellschaft bei Kindesmishandlung einfach wegguckt. Vereinzelte Falle mag es geben, und die werden von den medien besonders gerne herausgegriffen und an die große Glocke gehängt. Indertat sieht es aber anders aus.
Das kann man schon beim täglichen Einkauf im Supermarkt beobachten. Wer kennt nicht die Situation, in der ein kleines Kind hysterisch herumschreit, weil es seinen Lolly oder den Plüschbär, den es gerne haben will, nicht bekommt. Die Mutter weist das Kind zurecht. Das Kind wird nur noch hysterischer. Die Mutter beginnt, mit dem Kind zu schimpfen und erntet schon die ersten misbilligenden Blicke und manch couragierte Oma beginnt schon, die Mutter zu beschimpfen, was sie doch für eine Rabenmutter sei - wie peinlich. Und um himmels Willen, wehe das Kind bekommt einen Klaps auf den Hintern (was häufig Wunder bewirkt), dann ist der Tumult vorprogrammiert. Also, die Bevölkerung interveniert hier, und zwar sehr schnell.
Kindesmißhandlungen, im Sinne des Wortes (einen Klaps auf den Hinter sehe ich als erzieherische Maßnahme, nicht als Mishandlung), geschehen nicht in der Öffentlichkeit (bis auf sehr wenige Ausnahmen), sondern geschehen hinter verschlossenen Türen. Solche Menschen erziehen ihre Kinder nicht, sonder leben an ihnen ihre aufgestauten Aggressionen ab. Solche Leute sind meiner Meinung nach psychologische Wracks. die besser kinderlos gebliebem wären.
Aber,auch hier muß ich mich fragen, was soll das? Auch hier haben wir nur eine einseitige Berichterstattung.

Ach ja, was den Führerschein für Kindererziehung angeht:
Ja sagt mal, wie lächerlich will sich die Menschheit denn noch machen? Jedes Tier ist in der Lage, seinen Nachwuchs aufzuziehen und zu erziehen. Nur der Mensch soll dazu ohne "Hochschulabschlus" nicht in der Lage sein?
Welcher Personenkreis hat wohl am meisten Schwierigkeiten mit der Erziehung iher Kinder? Es sind die Pädagogen und die Erziehungswissenschaftler. Warum ist das so? Sollten nicht gerade sie als Fachmänner am ehesten prädestiniert sein?
Erziehung hat etwas mit Intuition und Einfühlungsvermögen zu tun. Und das können wissenschaftlich begründete Erziehungsmodelle nicht ersetzen. Ich bin gar der Ansicht, daß sie in der Praxis mehr verwirren und verunsichern als helfen.
Daher ein klares Nein von meiner Seite aus für einen "Erzieherschein".


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


19.11.2002, 11:52
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
Panther
Pantherkönig




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft: Camargue/France
Camargue (F)
Beiträge: 734
Panther ist offline
Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

jungs bitte, ich nicht hab erzaehlt das, um zu kriegen so vil schoen lob. ja ja, tut auch gut und ich muss auch koennen annehmen das. danke euch sehr dafuer. wunden sind schon bald nun gut soweit, dass mich nicht mehr stoeren sehr.

ich habe beispil doch gebracht, um zu zeigen, eingreifen auch ist mit risiko verbunden und manches mal die leute haben doch nur angst davor, das auch ist zu verstehen doch. besonders heute, wo irgendwie, wie ich seh, immer rauher geht zu untereinander.

nicht verurteilen also jemand, der das nicht wagt. ich bin einer, der manches mal einfach nicht ueberlegt, sondern einfach tut. ist mein natur. ich kann auch nicht handeln anders. wenn ich was seh, ich geh los. aber wenn jemand nachdenkt und zu schluss kommt, mir ist zu gefaehrlich, ich kann auch verstehen.

tests zeigen oft eine doch etwas verzerrt bild, aber auch ich find es nicht schlecht, dass leute durch solche aktionen ein wenig aufgeruettelt werden und sehen villeicht in diese und jene punkt wider etwas klarer.


__________________
Panther Koenig Jamie oder auch CJP ...

19.11.2002, 08:05
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Panther senden Homepage von Panther Schicke Panther eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: keinen YIM Screenname: keinen MSN Passport: jamiemorand@hotmail.com  
Spiritus, der Panther
Träumer




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 892
Spiritus, der Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Jamie, das war echt cool und mutig! Respekt! *verneige mich*
Da bist du aber ne echte Ausnahme, leider, und ehrlich gesagt wüsste ich nicht, ob ich auch dazwischen gegangen wäre, Messer bleibt Messer.
Hoffe das deine Schmerzen nicht zu groß sind, und die Wunden schnell heilen.

Spiritus, auf der ewigen Suche... 'Man weiß nie, wie man reagieren wird, bevor es soweit ist'


__________________
In Gedenken an Jamie Morand a.k.a. Pantherkönig
Vom 31.07.1975 bis 22.02.2003
Don't know where you are, but I'm whit you..

Das Leben ist der Sinn...

17.11.2002, 15:47
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Spiritus, der Panther senden  
CleanerWolf
Wolf




Dabei seit: Juli 2002
Herkunft: Berlin
Berlin (DE)
Beiträge: 609
CleanerWolf ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Wow, du hast echt Zivilcourage, Panther!
Das hätte böse für Dich enden können!


__________________
Menschen haben trotz der Kraft ihrer Vernunft nicht die instinktive Weisheit der Wölfe.
Dr. Erich Klinghammer

17.11.2002, 15:10
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an CleanerWolf senden Homepage von CleanerWolf  
Panther
Pantherkönig




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft: Camargue/France
Camargue (F)
Beiträge: 734
Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ich hab letzthin erlebt etwas. geht nicht um kinder und tiere, aber um menschen. tiere haben zwar auch kleine rolle gespilt. zwei hunde sie gingen wie wild aufeinander los, weil sie sich nicht mochten. das ist das eine. aber dann beschimpften sich die beiden herrchen der hunde wie verruekt, bis der eine ist ausgerastet und hat messer gezuekt und wollte los auf andere.

ich nicht konnte dabei zusehen und ging dazwischen. ich konnte verhindern das schlimmste, habe aber selber abbekommen zwei stich mit messer. es war nicht lebensbedrohend und der mann kam zu sich dann ...

auch wenn ich nun war getroffen und hatte danach einiges unangenehm fuer mich, ich wuerde es wider tun, denn ich find wichtig, nicht wegsehen, wenn etwas geschieht in mein umgebung.

aber wie ich schon eine mal sagte, ich kann verstehen, wenn jemand aus hilflosigkeit oder auch aus angst sieht weg und verurteile da niemand deswegen. das mir steht sowiso nicht zu.


__________________
Panther Koenig Jamie oder auch CJP ...

17.11.2002, 11:17
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Panther senden Homepage von Panther Schicke Panther eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: keinen YIM Screenname: keinen MSN Passport: jamiemorand@hotmail.com  
Steelwolf
Lykos




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft: Königswinter (bei Bonn)
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 141
Steelwolf ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hab jetzt nicht alle Beiträge gelesen. Aber grundsätzlich: Der Test ist von einem Boulevard-Magazin eines einschlägigen Senders gemacht worden. Wie die "Ergebnisse" auch sein mögen, ob es denen nicht nur um Einschaltquoten ging...?
Grundsätzlich aber geht der Trend schon weniger in Richtung Zivilcourage, das hat SAT 1 nicht als erster festgestellt.

16.11.2002, 12:50
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Steelwolf senden Homepage von Steelwolf Schicke Steelwolf eine ICQ-Nachricht  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ob nun die Tests manipuliert oder inszeniert wurden, halte ich in Bezug auf das Thema für zweitrangig. Fakt ist doch, dass viel zu oft ''weggeschaut'' wird.

Eine solche Sendung erfüllt in meinen Augen schon einen gewissen Zweck, wenn durch sie die Zuschauer ihre eigene Handlungweise einmal überdenken, sich ihr ''Wegschauen'' bewusst machen.

In meiner Heimatstadt wurde vor ein paar Jahren am hellichten Tage an einer Bus-Haltestelle unter den Augen von mehr als 10 wartenden Fahrgästen eine Frau durch 15 Messerstiche von ihrem Mann getötet. 15 mal stach der Mann auf sie ein, 15 mal wurde weggeschaut.

Diese Frau hatte nicht nur einen Mörder ... ... ...

Vor diesem Hintergrund kann ich eine Berichterstattung, selbst mit manipulierten oder inszenierten Testergebnissen immer wieder nur begrüssen, denn sie hilft ganz sicher, ein Bewusstsein zu wecken ...


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

Dieser Beitrag wurde von PetraB. am 12.11.2002, 11:32 Uhr editiert.

12.11.2002, 11:31
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Shilok
Tigerin




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft: Amur- und Ussurigebiet
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 311
Shilok ist offline
  Ja, ...Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

... da kann ich dem Simba nur zustimmen.
Vermutlich waren es nicht die gleichen Personen, die dem Tier geholfen und beim Kind weggeschaut haben.

Aber sehr wahrscheinlich ist es sogar, dass diese Tests inszeniert sind bzw. wie Simba sagt die entsprechend aus dem Rahmen fallenden Ergebnisse unter den Tisch fallen gelassen wurden, um das vorher festgelegte „Grande Finale“ hinzubekommen, um Schlagzeilen zu machen.

Wenn ich mir diese ganzen inszenierten Shows (Gerichtssendungen, selbst Frauenarztsendungen, usw.) anschaue wird mir schlecht, wie vorhersehbar die einzelnen Geschichten sind, die auch noch den Eindruck erwecken sollen, echt zu sein. In den Privaten Sendern dreht sich alles um Sex und Gewalt immer kommt es zu einem noch heftigeren Finale, weil sonst der Zuschauer doch wieder gelangweilt wegschaltet und jeder Sender versucht, den anderen mit seinen Sensationsgeschichten zu übertrumpfen. Achtet einmal bei den Gerichtsshows der Privaten darauf, wie oft das oben genannte Thema vorkommt im Vergleich zu Gerichtssendungen in den öffentlich rechtlichen Sendern.

Da kann ich nur sagen:


__________________
"A-o-ung"

11.11.2002, 20:38
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Shilok senden  
Simba
Routinier




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 310
Simba ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich sehe es ähnlich wie Trudi - der Test ergibt nur dann ein glaubwürdiges Bild wenn es in beiden Fällen dieselben Leute sind. Man kann doch nicht von einer Person, die dem Tier zuhilfe kommt, auf die schließen, welche bei der Misshandlung gegen das Kind wegeschaut hat. Ich sehe keine Logik dahinter, warum ein Mensch bei Tieren Courage zeigen sollte und bei einem Kind nicht.

Tierschutz-Bestrebungen sind der mächtigen Tierausbeuter-Lobby natürlich ein Dorn im Auge und da tierschutzfeindliches Vorgehen ja größtenteils in mächtigen Konzernen zuhause ist, welche wiederum kräftig Geld in Sender wie Sat.1 pumpen, überraschen solche Tests kaum. Mag sein , dass es zuweit hergeholt ist, aber frei nach dem Motto "wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing" versucht Sat. 1 hier eventuell mit kleinen Nadelstichen den Einsatz für Tiere abzuwerten. Denn es is klar, wenn dem Zuschauer der Eindruck vermittelt wird, Leute die sich für Tiere einsetzen, haben für Kinder nix übrig, wird er Tierschutz-Bemühungen überhaupt nicht mehr ernst nehmen.
Hinzu kommt auch noch, dass hinter Sat1 neuerdings der Heinrich Bauer Verlag steckt, der wie auch vorher der Axel-Springer-Verlag ja bekanntlich der CDU/CSU sehr wohlgesonnen ist. Und dieser Partei ist das Thema Tier - und Umweltschutz ja höchst zuwider. Nun bin ich wohl total abgeschweift, aber ich bin der festen Überzeugung, dass mit solchen Tests systematisch bei den Zuschauern ein falscher Eindruck erzeugt werden soll


Was ich noch Anmerken will: Wer weiss den schon, ob nicht diverse Testergebnisse unter den Tisch fallen gelassen wurden, weil sie nicht ins Konzept passen. Ich gehe soweit zu behaupten, dass bereits vor solchen "Tests" klar ist, welches "Ergebnis" man in der Sendung propagieren will.

Dieser Beitrag wurde von Simba am 11.11.2002, 16:42 Uhr editiert.

11.11.2002, 16:33
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Simba senden Schicke Simba eine ICQ-Nachricht MSN Passport: schneeleopard21@hotmail.com  
[  1  2    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.19
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.