Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Homepage Boards » Gepardenland » Cheetah's Welt » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3    »  ]
Nala
Löwin




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Königsfelsen

Beiträge: 772
Nala ist offline
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

jajaja einen philosophierender Gepard , und die Bude sieht immer noch aus wie sau... da hab ich mir was angelacht neneneeeeeeeeee...
Aber nun setz ich mich mal zu dem Geparden und erklär ihm mal so einige Dinge z.B.
Staubwedel:Ein Staubwedel, auch Wand- und Deckenbesen genannt, ist ein Arbeitsgerät, mit dem man Staub an Stellen entfernt,(Definition: Entfernen im Zusammenhang mit der Hausreinigung bedeutet, dass Flecken, Schmutz,(Definition: Schmutz, auch Dreck genannt, ist eine allgemeine Bezeichnung für jegliche Art von Verunreinigung. .Schmutz bietet Mikroorganismen und Schädlingen Nahrung und gute Lebensbedingungen. Das führt dazu, dass sie sich stark vermehren. Schmutz kann zum Beispiel Erde auf dem Teppich (Definition: Ein Teppich ist ein textiler Fußbodenbelag, der aus Naturfasern oder Chemiefasern besteht. Teppiche werden per Hand oder maschinell hergestellt. Herstellungsverfahren sind zum Beispiel Weben, Knüpfen, Tufting oder Nadelvlies. Zum Auslegen eines Teppichbodens wird meistens Meterware verwendet, es gibt auch Fliesen zum Aufkleben. Ein einzelner Teppich bedeckt nur einen Teil des Fußbodens.) sein sowie Staub an Kanten oder Fette in Rillen.) Staub oder verschüttete Flüssigkeiten beseitigt werden.)die außerhalb des Greifraums ( Definition: Der Greifraum ist der Bereich, der von einer Person mit den Händen erreicht werden kann, ohne dass dazu der Standort verlassen werden muss. Dies gilt sowohl für einen Zugriff in der waagerechten wie auch in der senkrechten Ebene. Der Greifraum ist wichtig bei der Arbeitsplatzgestaltung .Im Greifraum sollen alle benötigten Arbeitsmittel griffbereit stehen. Es gibt einen äußeren und einen inneren Greifraum. Der äußere Greifraum ist der Bereich, den man mit gestreckten Armen erreichen kann. Der innere Greifraum ist der Bereich, den man mit angewinkelten Armen erreichen kann. Teile, die häufig bei einer Arbeit benötigt werden, sollen sich im inneren Greifraum befinden; Teile, die weniger häufig benötigt werden, im äußeren Greifraum.) liegen, zum Beispiel am Übergang von der Wand zur Decke.
Er besteht aus einem dünnen, leicht biegsamen Stab, an dem viele Borsten (Definition: Borsten sind relativ dicke, steife Haare von Wild- und Hausschweinen oder Fasern aus pflanzlichen Erzeugnissen wie zum Beispiel Kokosfasern. Neben diesen Naturborsten gibt es auch aus Kunststoff hergestellte Borsten .Aus Borsten werden Staubpinsel, Besen, Handbesen, Schrubber und Bürsten (Kleiderbürste, Gemüsebürste) hergestellt. Dazu werden mehrere Borsten gebündelt und in Holz oder Kunststoff befestigt. Mit den Borsten werden Schmutz und Staub entfernt, die sich darin verfangen.) aus Kunststoff angebracht sind. Mit einem Staubwedel lassen sich Staub und Spinnweben an schmalen, schwer zugänglichen Stellen, zum Beispiel hinter der Heizung oder an hohen Stellen, leicht entfernen.
So lieber Kidogo... noch Fragen???


Der Kidogo is nun vollends perplex und die Nala trinkt, äußerst amüsiert darüber, einem Latte M. mit dem Cheetah....


__________________
...wonder where the lions are....

15.04.2002, 20:24
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Nala senden Homepage von Nala AIM Screenname: Weiss gar nicht was das ist... YIM Screenname: ...kann man das essen? MSN Passport: Schwimmt das vielleicht?  
Kidogo Gepard
acinonyx jubatus




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: Serengeti, hinten links

Beiträge: 518
Kidogo Gepard ist offline
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

*schaut die nala nun mehr als unverständlich an* denn so sehr er sich auch bemüht, so sehr er auch nachdenkt, so wenig kann er doch eine antwort auf seine in gedanken ausgesprochene frage bekommen, was er denn mit dem staubwedel soll? ich meine, ich könnte ja verstehen, wenn ich ein wenig für ordnung sorgen soll, aber warum in aller welt soll ich denn den staub wedeln, wenn er doch aufgesaugt oder weggewischt besser aufgehoben wäre? wie wedelt man eigentlich staub? und warum wedelt man staub? ist das nicht auch arg lungenbelastend und überhaupt.... wir wohnen hier in der serengeti... seit 5 mio. jahren isses hier staubig, wegen wind und wetter und sand und dreck und keine fenster im königsfelsen und nun auf einmal geht es nimmer? ich versteh's immer weniger, je mehr ich so darüber nachdenke. aber guuuuuuuut... will ja nicht ewig als der meckergepard dastehen und mache gute miene zum bösen spiel, denn vor dem spiel ist nach dem spiel und eine haalbzeit dauert 45 min, ausser sonntags, weil da iss tariflich ne halbzeit auf 30 min herabgesetzt, was ja auch sinn macht, denn sonntags arbeiten ist derzeit überhaupt nicht mehr finanzierbar und nun erst recht seit kirch insolvenz und so... arme fussballer... also machen wir's anders... ihr bekommt nimmer so viel geld, dafür auch weniger arbeitsstunden und ich dachte, dass hiess immer fussballspiel und nicht fussballarbeit... denn spiel beinhaltet für mich doch immer auch den spass an der sache... sogesehen werden die guten für's spielen bezahlt... hmm... wie kleine kinder... aber was soll's aber wenn's nach meinem ollen ging, hätte ich ja auch fb werden sollen, aber ich wollte ja nicht auf meinen papi hören. ich will feuerwehrmann werden, ich will feuerwehrmann werden... er konnte es nicht mehr hören und nun bin ich der "mo", weil fussballer bin ich nicht und feuerwehrmann ebenso wenig ==> kein spass an der arbeit und auch nicht reich. was'n scheiss. aber ich wollte ja auch nie auf meine mami hören... jeden tag sagte sie: werde ein gepard, werde gepard, mein sohn... und, habe ich auf sie gehört? nööööööö.... und nun, ja nun komme ich mir vor wie der t-träger-schlepper im stahlwerk, weil ich nun ähnlich schwer zu tragen habe an der konsequenz meines besserwissens... kein spass an der arbeit, nicht reich und kein gepard. was'n scheiss. aber die entschuldigung folgt doch auf der pfote, denn irgendwie sind wir doch alle ein bisschen bluna und genau das ist es doch, was ich meine... schuld an allem sind doch nur die medien... früher, ja früher sag ich, war doch alles besser... da hatte man wenigstens den anstand sich zu entschuldigen, bevor man eine frau vergewaltigte... was waren das noch für zeiten - als zwergenweitwurf noch erlaubt war und man sich im "nadelstreifen" durch chicago schoss... ich sag's doch, man wird nicht jünger... aber auch nie erwachsen, nur älter eben und das ist es dann gewesen, kindsein, arbeiten wie doof und dann noch in den jahren des wohlverdienten ruhestands um seine rechtmässige rente bangen. na was soll das denn? wo soll das noch hinführen? genau das gleiche fragte ich gestern meinen strassenbahnführer in der erfurter innenstadt, als er seltsamerweise (und ohne blinken) abbog... er sagte, er wäre neu hier und kannte den weg nicht, aber mit einem 70 lbs. schweren personenbeförderungstriebfahrzeug durch die einkaufspassage schlängeln hat doch sehr viel frechheit im charakter durchblicken lassen, aber ich meine, irgendwie war das ja ok, denn angesichts der neuerlich vollends überhöhten preise für eine auf beförderung berechtigende karte im zuge des € ist es ja nur richtig, wenn's mal mehr für's geld gibt... das habe ich dann auch meinem dönerfachverkäufer kürzlich an den kopf geworfen... und soll ich sagen, er hat mit einem fladenbrot gekontert. das mehl bekam ich erst nach dem dritten waschen aus meinem fell. sei es drum, iss schon ein kurioses leben so als semiintellektueller gepard in seiner selbstfindungsphase... wer weiss, vielleicht hätte ich mich ja schon längst gefunden, wenn ich denn mal gesucht hätte. aber so ist das überall auf dieser welt, denn ständig muss man etwas tun, was man nur widerwillig tut, nur damit man etwas bekommt, was wiederum ein anderer ebenso unwillig tut. hmmm, klingt hier eher nach einem fehler im system... und so auch heute morgen "programm wird aufgrund eines ungültigen vorgangs geschlossen"... so stands geschrieben da auf meinem monitor... im gleichen moment schloss sich mein zeichenprogramm, ohne mal von der möglichkeit des abspreicherns gebrauch zu machen, sodass alles für die katz war... aber lieber für die katz, als für wen, wo ich überhaupt net mag... in diesem sinne frohe ostern *lacht verwirrt und legt sich wieder hin (ohne staubzuwedeln), bevor er sich noch weh tut.
. o O (hmmm... hab ich mich gehen lassen? zu viele themen angeschnitten und dennoch nichts gesagt? coooooool

06.04.2002, 17:13
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kidogo Gepard senden Homepage von Kidogo Gepard Schicke Kidogo Gepard eine ICQ-Nachricht  
Nala
Löwin




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Königsfelsen

Beiträge: 772
Nala ist offline
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Na ganz groooooße Klasse, da buckel ich mich ab, damit der Kidogopardi nicht vom Sofa muß, zerre also das gekillte Zebra (Danke Cheetah, das hat sich nämlich vor lachen über die Zweibeiner ohne Mückenspray total einfach schnappen lassen) Ja also ich buckel mich da mit dem Zebra ab, und dann das Chaos in der Bude... unglaublich und der Pardi... Na der sitzt da immernoch auf dem Sofa und jault : ' Nali Nali der böse Cheetah war wieder da und hat mir auf meinen Bauch getreten...'' Ja iss es wahr????
Nicht nur, dass ich jetzt nen Jammerpardi hab, nöööööööö der Milchkaffeevorrat neigt sich dem Ende entgegen und das Innenleben des Königsfelsen ist nicht wieder zu erkennen und dann kündigt der Cheetah auch noch Kaffeebesuch mit Gästen an... Na Klasse...
Also bedauert die Nala den Pardi mal nur ganz kurz, scheucht ihn dann hoch und drückt ihm den Staubwedel in die Tatzen...


__________________
...wonder where the lions are....

06.04.2002, 15:12
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Nala senden Homepage von Nala AIM Screenname: Weiss gar nicht was das ist... YIM Screenname: ...kann man das essen? MSN Passport: Schwimmt das vielleicht?  
cheetah
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: die sonnenüberfluteten Savannen der freien, wilden Welt

Beiträge: 303
cheetah ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von cheetah gestartet
Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Da hat der cheetah doch tatsächlich den Kameraleuten das Mückenspray geklaut. Nun sitzt er da, beobachtet die wild um sich schlagenden Zweibeiner und freut sich diebisch über seine kleine Boshaftigkeit.
Danach tappt er gemütlich Richtung Königsfelsen und genehmigt sich einen großen Pott Milchkaffee, diesmal mit extra viel Zucker, denn er ist ja eigentlich auch ein gaaanz doll süßer. Er vergißt auch nicht, noch einmal auf des Kidogos Bauchfell ein Tänzchen zu vollführen, nur um ihm zu zeigen, daß er nur Pfötchengröße 5 hat. Nicht 6. *Hi hi*
Dann kneift er dem armen Pardi voller Wollust in die Ohren, daß dieser ganz kläglich zu mauzen anfängt. Tschuldigung Kidogolein, aber irgendwie ist der gefleckte Teufel heute zu allerlei Schabernack und lustigen Streichen aufgelegt.
So räumt er denn auch mal schnell und einfach so die frisch eingerichtete Wohnung von Kidogo und Nala um und ist sogar noch der Meinung, daß dies ganze auch noch gut aussieht. Zufrieden kehrt er an seinen Beobachtungspunkt zurück und blickt voller Häme und weiterer teuflischer Gedanken zu dem Kamerateam herüber...
oO "Ihr habt es noch nicht überstanden!"


__________________
... und cheetah tanzt durch die hohen, saftigen Gräser der Savanne und entschwindet im goldenen Licht der aufgehenden Sonne.

06.04.2002, 09:00
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an cheetah senden Homepage von cheetah  
Kidogo Gepard
acinonyx jubatus




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: Serengeti, hinten links

Beiträge: 518
Kidogo Gepard ist offline
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

jaja... auch noch rausreden wollen... ich meine, klar machen diese überwachungssysteme müllige aufnahmen, allerdings sollen sie nur der beweisfürhrung hilfreich unterstützend unter die arme greifen, denn nicht nur das alles auf vhs gebannt ist, so werde ich ja wohl noch bemerken, welcher gepard mir auf dem bauch herumtrampelt... und ich schwöre, das war der gepard mir pfötchengrösse 6... und das bist nur du , mein lieber cheetah *lacht*

02.04.2002, 14:45
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kidogo Gepard senden Homepage von Kidogo Gepard Schicke Kidogo Gepard eine ICQ-Nachricht  
cheetah
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: die sonnenüberfluteten Savannen der freien, wilden Welt

Beiträge: 303
cheetah ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von cheetah gestartet
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ach Du armer Tolpatsch, Komm mal zu mir!

*cheetah schnappt sich den kleinen gepard und leckt ihm die vielen Wunden. Danach verschenkt er eine große Dose Latte M. und verspricht dem gepard zu zeigen, wie man sowas ganz geschickt anstellt.

Danach erkundet der cheetah mal wieder das Territorium rund um den Königsfelsen, schaut hin und wieder zu den Kameraleuten rüber und grübelt noch immer, wie man denen einen Streich spielen kann. Leider fehlt ihm in diesen Dingen noch die Erfahrung oder auch die Routine, bzw. ist er wohl einfach zu nett für so was?

Und so stiefelt er wieder davon... Eier suchen *

31.03.2002, 04:32
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an cheetah senden Homepage von cheetah  
gepard





Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Kiel (Schleswig-Holstein)

Beiträge: 495
gepard ist offline
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich...ähm...ähh.....




......du weißt ja wie schlechte Bilder diese Überwachungsanlagen manchmal liefern.......

29.03.2002, 12:00
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an gepard senden Homepage von gepard Schicke gepard eine ICQ-Nachricht  
cheetah
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: die sonnenüberfluteten Savannen der freien, wilden Welt

Beiträge: 303
cheetah ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von cheetah gestartet
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

...cheetah kann sich an nichts dergleichen erinnern. Da muß der Kidogo wohl den Falschen gefilmt haben. Frank, warst Du das vielleicht?


__________________
... und cheetah tanzt durch die hohen, saftigen Gräser der Savanne und entschwindet im goldenen Licht der aufgehenden Sonne.

29.03.2002, 01:35
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an cheetah senden Homepage von cheetah  
Kidogo Gepard
acinonyx jubatus




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: Serengeti, hinten links

Beiträge: 518
Kidogo Gepard ist offline
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

*lacht sich fleckig* (ja da staunt ihr, aber ich habe schon oft und viel gelacht, denn wie sonst hätte ich all die...), weil er der cheetah zwar recht hat, allerdings wohl die wahrheit etwas... naja, sagen wir nicht verdreht... aber zu einseitig geschildert hatte, denn der cheetah wusste ja nun mal nicht, dass der kidogopardi erst neulich eine video-überwachungsanlage in den königsfelsen höchstselbst installierte, da in den vergangenen tagen die zahlreichen hyänenübergriffe auf den löwenkühlschrank überhand nahmen. ergo: der pardi hat nun den visuellen beleg für die tatsächlichen tathergänge des beteiligten

es war so: der cheetah schleicht also wie immer reichlich ängstlich zur nala, klingelte einmal zaghaft aber nichts passierte... na wie auch... die löwin war ja gerade bei der pediküre, da sie an ihren hinterpfötchen einen defekt an den dortigen daumenkrallen entdeckte und nicht damit leben wollte, ab nun nur noch 4 krallen pro hinterpfote zu haben dies ist durchaus verständlich, ändert aber nichts an der nala'schen abwesenheit vom königsfelsen. erneut läutete der cheetah, wohl aber ohne grossartigen erfolg auf das man sein begehr erhören würde. er lief einmal um den felsen und dachte nach, wie nun weiter vorzugehen wäre und während er so gedankenversunken ward, stolperte er über ein grosses löwenplüschie, was der kidogo mal wieder hinterm haus hat liegen lassen. grummelnd und einen gedanken weiter also sprang cheetah hinterlistig durch das noch offene fenster (schlampige nala) und schien zu vergessen, dass unter diesem fenster ja nun nach wie vor die bequeme zebraledercouch der nala steht, in der aber noch ein seeeeeehr schläfriger kidogo zu nächtigen geruhte. und so stolperte der cheetah in seinem tran durch das fenster, auf kidogos bauch, dieser schreckt hoch (noch unter der decke begraben), cheetah meinte, einen geist zu sehen, sprang zurück, trat auf einen der roller skates des kidogo, wurde hart in die küche beschleunigt, krachte vor den ceranherd, streckte alle pfoten von sich, der rollschuh flog von seinem fuss, knallte an den schrank, die tür öffnete sich, der kaffee fiel heraus und dröhnte dem cheetah genau an die fellige birne, cheetah schreckt hoch, schlägt sich an der abzugshaube die stirn blutig, hält sich die blutende stelle, lässt dabei den kaffee fallen, dieser rollt auf die mausefalle zu, die schnappt zu, klemmt den schwanz vom cheetah ein, der schreit auf, zuckt zusammen, zieht den schwanz zurück, kommt aus dem gleichgewicht und tatzt auf den noch heissen herd, faucht, springt zurück, tritt auf die kaffeedose, rutscht aus und fällt rücklinks aus dem fenster, hinterher noch die kaffeedose, cheetah atmet durch, zählt seine pfoten, sucht seinen tail und als er alles wiederfand, schnappte er sich den kaffee und war derart wütend, sodass er mit beinahe 200 km/h noch ein letztes mal über das immernoch dort herumliegende löwenplüschie fiel und anschliessend mit überhöhter geschwindigkeit durch die radarfalle gerannt ist...

errr...ja, so wars dann wirklich!

Dieser Beitrag wurde von Kidogo Gepard am 24.03.2002, 13:25 Uhr editiert.

24.03.2002, 03:25
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kidogo Gepard senden Homepage von Kidogo Gepard Schicke Kidogo Gepard eine ICQ-Nachricht  
cheetah
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: die sonnenüberfluteten Savannen der freien, wilden Welt

Beiträge: 303
cheetah ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von cheetah gestartet
  Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

*cheetah findet, daß es wieder verdächtig nach Latte M. schnuppert...*

Und was jetzt folgt lassen wir uns mal per O-Ton schildern:

Tierfilmer:
"Seit Tagen passieren seltsame Dinge an den Kopjes. Obwohl wir da schon den ein oder anderen Löwen beobachten konnten, sahen wir auch einen geparden durch's Steinlabyrinth schleichen. Nur heute, daß ahnten wir, würde etwas besonderes passieren. Und so brachten wir frühzeitig unsere Kameras in Stellung und warteten gespannt, auf das was kömmen würde. Was wir allerdings dann in den frühen Morgenstunden des 24.3. sehen konnten verschlug uns einfach die Sprache. Es war einfach unfassbar. Plötzlich kam ein junger gepard von irgendwoher angerannt, woher konnten wir nicht feststellen, es ging einfach zu schnell, und fiel in die Behausung der Löwen ein. Er griff eine ebenfalls noch junge Löwin an, tötete sie und verschwand im inneren der Kopjes. Nach einer halben Stunde erschien er wieder am Eingang, prüfte ob die Löwin auch wirklich tot war und verschwand ebenso schnell wie er gekommen war in den Weiten der Steppe. Spätere Messungen ergaben, daß dies in einer bisher unerreichten Geschwindigkeit von 196 km/h geschah. Was wir da auch immer beobachten konnten - es war einmalig, faszinierend!"

Aus Sicht des jungen Geparden lief dies natürlich etwas anders ab.

*Cheetah verspürte plötzlich einen unheimlichen Drang und stürmte in Richtung Königsfelsen. Dort knuddelte er die Nala bewußtlos zu Boden und machte sich über die Vorräte an Latte M. her. Er schlürfte und schmatzte einen nach dem anderen und als er die Hälfte der Vorräte regelrecht 'vernichtet' hatte, guckte er besorgt nach der Nala, die noch immer am Boden lag. Als sie aber langsam wieder erwachte, drückte er ihr noch einen 'Dankes-Schmatzer' auf die Nase und machte sich schuldbewußt ganz schnell aus dem Staub.*

Die Zweibeiner, die ihn wohl gesehen haben mußten, lies er einfach links liegen. Er wußte, daß die wie immer nix verstehen würden, und grinste frech vor sich hin. Er überlegte schon, wie er diesen Nervensägen auch eins auswischen konnte.


__________________
... und cheetah tanzt durch die hohen, saftigen Gräser der Savanne und entschwindet im goldenen Licht der aufgehenden Sonne.

24.03.2002, 01:41
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an cheetah senden Homepage von cheetah  
[  «    1  2  3    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.99
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.