Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Zoo » Nach Angriff auf Pfleger gibt Magdeburg Elefanten ab » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
ElefantenhaltungAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nun - das besonders die Haltung von Elefanten nicht gerade die Einfachste ist, damit werde ich keinem hier etwas neues sagen. Auch in der Vergangenheit gab es immer wieder solche Zwischenfälle mit Elefanten (und anderen Tieren).

Auch das sich Elefanten Mißhandlungen jahrzehntelang merken und bei passender Gelegenheit es demjenigen "heimzahlen" ist kein Geheimnis. Der Mensch ist eben nicht mal so in der Lage einen Elefanten an der Leine zu halten.

Die Reaktion des Zoos ist eigentlich ein Novum. Das benötigt keinen weiteren Kommentar, da es die Einstellung des Zoos auch so sehr gut dokumentiert.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

12.09.2003, 00:34
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Dark
Wolfswelpe




Dabei seit: September 2003
Herkunft: Wien
Wien (A)
Beiträge: 39
Dark ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich verstehe trotzdem nicht wieso man sie erst nach diesem Vorfall übersiedelt. Wenn das Gehege von vornherein Elefanten keinen sicheren Lebensstandard
bietet hätte man doch gleich andere Tiere reingegeben!
In Tiergarten Schönbrunn waren die Gehege damals auch alle zu klein. Das sie jetzt grösser und sicherer sind bedeutet jetzt nicht das es keine tätlichen Angriffe auf Tierpfleger gibt. Eine Frau wurde glaub ich letztes Jahr von einem Geparden getötet. Es liegt also nicht an der Umgebung allein. Viel mehr an
der Unvorsichtig und Unverständniskeit der Tierpfleger...

09.09.2003, 13:24
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Dark senden Schicke Dark eine ICQ-Nachricht  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Den Elefanten kann doch nichts besseres passieren, als aus ihren engen total veralteten Gefängnissen in weitläufige Gehege ohne direkten Pflegerkontakt übersiedelt zu werden.

Das ''Abschieben'' auf der einen Seite, bietet den Tieren doch auf der anderen Seite wesentlich verbesserte ''Lebens''bedingungen.


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

04.09.2003, 17:01
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Lucky Lion
Löwe




Dabei seit: Februar 2003
Herkunft: Okavango Delta
Bayern (DE)
Beiträge: 736
Lucky Lion ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Wisst ihr was mir an dieser Sache aufgefallen ist? Wenn Tiere um ihre Rangordnung kämpfen dann verlässt normalerweise der Verlierer das Gebiet und der Sieger bleibt. Hier geht es nach menschlichen Regeln: Obwohl die Elefanten den Kampf um die Rangordnung eigentlich gewonnen haben, müssen SIE und nicht der Verlierer das Land verlassen! Ok, natürlich kann schlecht der Mensch weggehen aber sie könnten die Elefanten doch dort lassen und eben vorsichtiger Pflegen, oder nicht?

Da soll noch einer mitkommen, als Tier... (vorsicht Sarkasmus).


__________________
"Die Menschen sind intelligent - Jedoch oft zu dumm ihre Intelligenz zu nutzen"

Dieser Beitrag wurde von Lucky Lion am 04.09.2003, 16:37 Uhr editiert.

04.09.2003, 16:35
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Lucky Lion senden Homepage von Lucky Lion Schicke Lucky Lion eine ICQ-Nachricht  
nebelparder
Neofelis nebulosa




Dabei seit: August 2003
Herkunft: die letzten südostasiatischen Regenwälder

Beiträge: 143
nebelparder ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja, so etwas ist früher auch mal im Saarbrücker Tierpark passiert, allerdings konnte der Tierpfleger nicht entkommen und wurde an der Wand zerquetscht. Daraufhin mussten die elefanten natürlcih auch weg, wohin weiß ich leider nicht mehr. Nun sind Tapiere in das Gehege eingezogen, indem sie , wohl aufgrund der Größe des Geheges, schon Nachwuchs gezeugt haben.


__________________
Nebelparder - Phantom der Regenwälder Asiens, doch wie lange noch?

03.09.2003, 10:27
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nebelparder senden Schicke nebelparder eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: hab ich nicht... YIM Screenname: ...brauch ich nicht... MSN Passport: ....muss man nicht haben  
Candy
Terrier




Dabei seit: März 2002
Herkunft: Pulheim
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 252
Candy ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Candy gestartet
  Nach Angriff auf Pfleger gibt Magdeburg Elefanten abAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Von: hoeneckfrank@t-online.de
Leipziger Volkszeitung vom Montag, 21. Oktober 2002

Nach Angriff auf Pfleger gibt Magdeburg Elefanten ab
Magdeburg.
Bis 2006 wird der Magdeburger Zoo keine Elefanten mehr haben. Die drei Dickhäuter "Arusha", "Birma" und "Mwana" müssen die Elbestadt bis Jahresende für immer verlassen. Sie sollen nach Möglichkeit in einen Wildpark in Spanien übersiedeln. Vor einigen Wochen hatte eine der drei weiblichen Elefanten ohne Vorwarnung den Tierpfleger Michael Banse angegriffen. Die etwa fünf Tonnen schwere "Arusha" wollte den Zoo-Mitarbeiter gegen die Wand pressen. Banse, der zudem noch mit dem Rücken zu den Tieren stand, reagierte geistesgegenwärtig und entging mit Glück dem sicheren Tod. Neben ihm war eine offene Tür zum Dickhäuter-Haus. Bevor ihn die 35-jährige Elefantenkuh mit ihrem Körpergewicht erdrückte, konnte er das Gehege verlassen. Seither hält sich Banse deutlich auf Distanz zu den Dickhäutern. Die Rangordnung zwischen den Tieren sei gestört, meint der Tierpfleger: "Es war der erste schwere Angriff, den ich erlebt habe. Sich den Elefanten zu nähern, ist jetzt viel zu gefährlich. Es gibt keine Garantie, dass sie mich nicht wieder attackieren." Nach Ansicht von Zoo-Chef Michael Schröpel müssen unbedingt auch die beiden anderen Elefanten-Kühe den Magdeburger Tierpark verlassen, obwohl sie an dem Angriff auf den Pfleger nicht beteiligt waren. "Wenn Birma und Mwana allein sind, werden sie weiter um die Rangfolge kämpfen. Und in diese Auseinandersetzungen können die Mitarbeiter gerade dann hineingeraten, wenn sie es am wenigsten erwarten." Das Risiko sei ganz einfach zu groß, ist Michael Schröpel überzeugt. Der Zoo-Direktor ist derzeit dabei, Kontakt zu großen Wildparks im der Nähe von Santander und Sevilla aufzunehmen. Dort sollen die drei Elefanten-Damen aus Magdeburg ein artgerechtes Zuhause in 15 bis 20 Hektar großen Gehegen finden. Die Unterbringung im Tierpark der sachsen-anhaltischen Landeshauptstadt ist ohnehin problematisch. Der Grund: Das vor 35 Jahren errichtete Dickhäuter-Haus ist zu klein und verfügt auch nicht über die notwendigen Sicherheitsstandards für die Unterbringung von Elefanten. Der Bau eines neuen, größeren Geheges für rund acht Millionen Euro ist schon seit langem geplant. Wenn das Projekt in etwa vier Jahren fertig ist, sollen in den Magdeburger Zoo auch wieder Elefanten einziehen. Bis dahin jedoch werden die Gäste im Tierpark vergeblich nach den schwerfälligen Rüsseltieren Ausschau halten.
Michael Willing


__________________

23.10.2002, 13:43
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Candy senden Homepage von Candy  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14755.50
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.