Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Tiger » Homosexuelle Vergewaltigung unter Tigern » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Shilok
Tigerin




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft: Amur- und Ussurigebiet
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 311
Shilok ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Shilok gestartet
Wie wär's mit Vergewaltigungsversuch ?Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

@ Petra: Vielleicht hätte ich eher von Vergewaltigungsversuch schreiben sollen. Aber der Begriff "Vergewaltigung" stammt nicht von mir, sondern von dem Katzenforscher LEYHAUSEN (Katzen eine Verhaltenskunde), der genau das Verhalten der beiden Tigerkater bei Hauskatzen beschrieben hat.

@ Shir Khan: Das Argument von Shir Khan ist natürlich stichhaltig, dass erwachsene Tigerkater selten auf ihre subadulten Söhne treffen, aber rein theoretisch wäre das doch möglich, da der Vater ja in demselben Revier lebt wie die Tigermutter mit den Subadulten. Aber ich denke mal, sie gehen sich eher aus dem Weg, als dass der Vater seine Dominanz an dem Jungkater verdeutlichen müsste. Also trifft dieses Phänomen der homosexuellen Vergewaltigungs"versuche" wohl eher auf die Situation in zoologischen Gärten zu.

Die Diskussion über Homosexualität unter Tieren wollte ich mit diesem Beitrag nicht nocheinmal aufwärmen ... aber wenn noch diskussionsbedarf ist ...


__________________
"A-o-ung"

22.10.2002, 00:04
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Shilok senden  
nettwork
Panthera leo




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Österreich
Salzburg (A)
Beiträge: 702
nettwork ist offline
  soll'n sie dochAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich finde die aufgeführten Meinungen und Zitate zu diesem Thema sehr interessant.

Anscheinend gibt es aber noch keine befriedigende Erklärung, warum Menschen und Tiere homosexuelle Beziehungen aufbauen und sogar halten.

Ich schließe daraus, wenn sich das über (evolutiv) lange Zeit gehalten hat, kann es nicht sinnlos sein. Möglicherweise ist der Vorteil unerkennbar klein, oder auch der Nachteil unerheblich groß. Jedenfalls ist es eine interessante Variante der Natur der Fortpflanzung (die ja irgendwie doch notwendig ist, sind wir uns glaube ich einig) einen Kick zu geben.

Ich bin froh, dass die Wissenschaft sich schon vor einiger Zeit von verbohrten Moralvorstellungen befreit hat und erkannt wurde, dass nicht alle Tiere, Weibchen unten, Männchen oben, in einer monogamen Beziehung ihr Heil suchen.


__________________
Unmöglich ist eine Meinung
und keine Tatsache!
(Adidas Werbung)

21.10.2002, 20:03
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nettwork senden Homepage von nettwork  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
AuslegungAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von PetraB.
Ich persönlich habe dieses ''Aufreiten'' schon bei verschiedenen Tieren beobachtet und konnte aus der jeweiligen Situation heraus folgende Eindrücke gewinnen: Zum Einen handelte es sich um ein reines Dominanzverhalten des ''stärkeren'' Tieres gegenüber dem ''schwächeren'' (Hunde) ...


In diesen Punkt bin ich zu 100% der Auffassung von Petra. Ich halte es auch für ein Dominanzverhalten. In der "freien" Natur leben Tiger in keinem Patrogynopädium, deswegen kann man nicht auf Erfahrung auf natürlichen Verhalten oder "unnatürlichen" Verhalten zurück greifen.

Auch bin ich mir nicht im klaren ob man den Begriff "Vergewaltigung" (nicht die Definition) so auf das Tierreich übertragen kann. Unsere Betrachtungen werden viel zu sehr vom menschl. Moralbegriff überlagert. Bei allem Respekt für die menschliche Interpretation kann man sie nicht einfach einem Tier überstülpen, und schon gar keine Raubtier, wie dem Tiger.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

21.10.2002, 18:26
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Von homosexueller ''Vergewaltigung'' zu sprechen, halte ich für etwas weit hergeholt, denn der Geschlechtsakt wurde ja offensichtlich nicht vollzogen ...

Ich persönlich habe dieses ''Aufreiten'' schon bei verschiedenen Tieren beobachtet und konnte aus der jeweiligen Situation heraus folgende Eindrücke gewinnen: Zum Einen handelte es sich um ein reines Dominanzverhalten des ''stärkeren'' Tieres gegenüber dem ''schwächeren'' (Hunde) ...

Zum Anderen um das sexuelle ''Erwachen'' (Erreichen der Geschlechtsreife) junger Tiere (meine Beobachtungen beschränken sich hier auf Rinder und Pferde) ... hier war allerdings von einem starken Geschlechtstrieb nicht viel zu erkennen, eher eine Unsicherheit, was denn nun mit diesem ''eigenartigen'' Gefühl anzufangen sei ...

Es gibt sicher triebschwächere und triebhaftere Tiere, so wie es auch triebschwächere und triebhaftere Menschen gibt. Also wäre es zweifellos möglich, dass ''Vergewaltigungen'' auch im Tierreich vorkommen ...

Homosexualität im Tierreich ist inzwischen Fakt und bedarf keiner weiteren Diskussion ... hier ein interessanter Link zum Thema ...

Naja ... dann wäre da noch die Onanie zum Zwecke der Befriedigung sexueller Bedürfnisse ... nach meinem derzeitigen Wissensstand, scheiden sich hieran allerdings noch ein wenig die Geister ... es soll sie geben, aber wissenschaftlich wurde da wohl noch nicht allzuviel beleuchtet ...


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

21.10.2002, 13:04
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Shilok
Tigerin




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft: Amur- und Ussurigebiet
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 311
Shilok ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Shilok gestartet
Homosexuelle Vergewaltigung unter TigernAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hat jemand von euch schon mal etwas im wissenschaftlichen Bereich von einer homosexuellen Vergewaltigung unter Tigern in freier Wildbahn gehört oder gelesen ??? Bisher habe ich in der Literatur nur etwas über eine solche Vergewaltigung unter Antilopen finden können …

Im Allwetter Zoo Münster habe ich folgende Beobachtungen machen können:

Zitat:
Am Ende des Jahres 1994 konnte dreimal das außergewöhnliche Verhalten der homosexuellen Vergewaltigung fotografisch dokumentiert werden. Dabei bestieg der adulte Tigerkater seinen in Bauchlage auf dem Boden liegenden subadulten Sohn. Zunächst duldete der Jungkater das Besteigen, und dann drehte er sich - wie eine Tigerin nach der Paarung - schlagend und fauchend auf den Rücken (s. Abb. 1 und 2). Einmal kam es zu einem Nackenbiß, der im Ansatz zu erkennen ist (s. Abb. 3). Schon am Anfang des Jahres 1995 und auch in der darauffolgenden Zeit wurde dieses Verhalten nicht mehr beobachtet. Zu Beginn der Beobachtungen, als der männliche Nachwuchs noch jünger war, waren aggressive Auseinandersetzungen selten; dies weist möglicherweise auf die gelegentlich auftretende Toleranz adulter Männchen in Freiheit gegenüber Subadulten in ihrem Revier hin. Wie es aber das Ansteigen der Aggression zwischen den beiden Männchen mit zunehmendem Alter des jüngeren Tigers im Zoo Münster deutlich macht, will ein ansässiges Männchen in der Wildbahn gewöhnlich alle anderen männlichen Rivalen fernhalten. Ob Unterschiede gemacht werden zwischen dem eigenen Nachwuchs und fremden Männchen, wird in der Literatur nicht erwähnt. Es wird aber beschrieben, daß Weibchen ihr Territorium gegenüber ihren Töchtern aggressiv verteidigen, wenn diese ein benachbartes Territorium besetzt haben. So ist auch anzunehmen, daß Männchen ihr Revier in gleicher Weise gegen ihren Nachwuchs wie gegen andere Männchen verteidigen. (…) Ebenso wie bei den Amurtigern im Allwetterzoo wurden bei Hauskatzen Vergewaltigungsversuche an schwachen und unterlegenen Katern beobachtet. Dazu kann es zum einen wegen „Stauungsphänomenen“ des Begattungstriebes kommen, denn auch männliche Katzen unterliegen einer endogenen Steuerung des Sexualtriebes, wenn auch nicht in dem Maße wie weibliche Katzen. Der adulte Tigerkater im Zoo Münster ist sexuell gestaut, weil das Tigerweibchen wegen der hormonellen Empfängnisverhütung nicht rollig wird. Zum anderen kann es bei Hauskatzen zu homosexuellen Vergewaltigungen kommen, wenn ein fremder Kater zu einem eingewöhnten „Hausherrn“ in den Käfig kommt. Im Zoo Münster entspräche der subadulte Kater dem fremden Kater und sein Vater dem ansässigen. In diesem Sinne handelt es sich also sowohl um ein Abreagieren des angestauten Sexualtriebs als auch um ein Herausstellen der sozialen Unterlegenheit des Jungkaters (s. Abb. 3) (LEYHAUSEN 1982: 212; 224). Der adulte Tigerkater zeigte dieses Verhalten nur anfangs, weil der Jungkater zu dieser Zeit noch jünger und weniger wehrhaft war. Mit der fortschreitenden körperlichen Entwicklung des Subadulten wurde dieses Verhalten nicht mehr beobachtet. In der Wildbahn wurden nie männliche Tiger bei homosexuellen Handlungen gesehen, was bei Rehen und Antilopen recht verbreitet ist (SANKHALA 1997: 36).


folgendes Bild wurde angehängt:


__________________
"A-o-ung"

Dieser Beitrag wurde von Shilok am 19.10.2002, 19:56 Uhr editiert.

19.10.2002, 19:53
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Shilok senden  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14753.91
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.