Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Zoo » Zoo-Direktor unter Druck » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2    »  ]
Tuli
(Gast)




Dabei seit:
Herkunft:
Beiträge:
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Wer sich für das Projekt \"Tuli-Elefanten\" wirklich interesseirt, hat hier ein paar interessante und aufklärende Links.
http://www.system4.org/Elefantenprojekt/affaire.htm

http://home.t-online.de/home/zoopark-erfurt/

http://www.peta.de/pn/news_01/news_0401.html

28.10.2002, 09:55
 
muzie_
Tiger-Cat




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: Dunkeldeutschland !

Beiträge: 51
muzie_ ist offline
  Und nun der Aha-Effekt .. an alle jetzt !Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Oh welch Wunder ...

So liest es sich , wenn man die *Dresdner Neuste Nachrichten* kauft :

Stüdemann: beschämende Kampagne gegen Lücker

"Der Mann ist gar nicht mit Gold aufzuwiegen", stellte sich gestern Jörg Stüdemann, früherer Aufsichtsratsvorsitzender des Zoos und heutiger Kulturdezernent in Düsseldorf, hinter Zoo-Direktor Hubert Lücker. Er sei "betrübt und beschämt über die armselige Kampagne gegen Lücker". Wie berichtet, hat Oberbürgermeister Ingolf Roßberg (FDP) den Zoo-Direktor zum 31. Dezember als Geschäftsführer abberufen und die Stelle neu ausgeschrieben. Mit der Begründung, die wirtschaftliche Lage des Zoos verbessern zu wollen, soll Lücker unter einem neuen Geschäftsführer Zoo-Direktor bleiben.

Stüdemann bescheinigte Dresdens Zoo-Chef Verdienste nicht nur als Fach-, sondern auch als Geschäftsmann, Lücker habe in der Vergangenheit viel Geld eingeworben. Er, Stüdemann, könne sich ein Urteil darüber erlauben, er habe schon viele Zoo-Direktoren kennengelernt. Gewiss sei Lücker in seiner unkonventionellen, mitunter drastischen Art auch umstritten. Eine solche Behandlung habe er aber keinesfalls verdient.


Und natürlich habe Lücker 1999 nicht im Alleingang entschieden, die damals neunjährige, frühreife Elefantin "Gustl" an den "Parque de la Naturleza Cabarceno" im Norden Spaniens zu geben, so Stüdemann weiter. "Wir haben es uns im Aufsichtsrat bestimmt nicht leicht damit gemacht." Tierrechtler werfen Zoo-Direktor Hubert Lücker heute vor, "Gustl" wegen ihrer Aggressivität auf Nimmerwiedersehen nach Spanien abgeschoben zu haben, was Lücker nach wie vor vehement bestreitet.


Dem Zoo-Direktor den Rücken stärken möchte auch Renate Kleine, die 1999 für die FDP im Zoo-Aufsichtsrat saß: Sie könne sich gut erinnern, dass das Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin die Elefantin eingehend untersucht und den Wechsel nach Spanien befürwortet hatte. Das Tier hatte Lücker zufolge in Dresden sowohl die Pfleger, als auch die anderen Elefanten attackiert. Renate Kleine zweifelt auch heute nicht daran, dass die Entscheidung seinerzeit richtig war: "Einmal abgesehen davon, ob und wann ,Gustl´ nach Dresden zurückkehrt, viel wichtiger ist doch, dass es ihr heute gut geht in der großen Elefantenherde in Spanien."


Auch Dieter Jauch, Direktor der staatlichen Anlagen und Gärten in Stuttgart und vormaliger Präsident des Verbandes Deutscher Zoodirektoren, nennt es einen "Skandal, den verdienten Zoo-Direktor in die Wüste zu schicken". "Was Prof. Dr. Lücker zusammen mit seinen Mitarbeitern seit 1992 für Dresden geschaffen hat, verdient allerhöchste Anerkennung", so Jauch.

Katrin Richter

©Dresdner Neuste Nachrichten

---------------------------------------------------

Mein Kommentar :

Ja nun , wenn man jetzt ein ganz normaler Mensch wäre , und von den Hintergründen im Zoo-Geschäft keine Ahnung hätte , dann könnte mann schnell wieder nur .. Gustl sehen , das arme abgeschobene Elefanten-Froilein ...

Über die Tuli-Affäre jetzt nun kein kleinstes Sterbenswörtchen mehr !

Und was mir noch auffällt : Herr Lücker soll ja Direktor bleiben , nur eben mit nem voangesetzten Geschäftsführer ... komisch komisch .. da steckt doch wieder der Teufel im Detail .. nä ?

Also immer schön achtgeben , dass man durch die Medien nicht ganz verschaukelt wird ! ;-)

Liebe Grüße

muzie_Ines


__________________
Ich bin , ich weis nicht wer , ich komme , ich weis nicht woher , ich gehe , ich weis nicht wohin , mich wundert , dass ich so fröhlich bin !

13.10.2002, 05:18
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an muzie_ senden Homepage von muzie_ MSN Passport: muzie_@hotmail.com  
muzie_
Tiger-Cat




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: Dunkeldeutschland !

Beiträge: 51
muzie_ ist offline
  @ShirarchAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hey Shirarch ,

ich bin auch Ossi ... und wohne noch immer 28 km von Dresden , genauergesagt in Glashütte , der Uhrenstadt.. :-) !!
Ich kenne den Zoo Dresden schon , als ich anfing zu laufen , weil meine Eltern oft mit mir dort waren !

Nun , Betrachtungsweisen können sich im Laufe der Zeit ändern , man bleibt ja kein Kleinkind ...

Ich kenne den Zoo Dresden ( früher hiess der mal Tierpark Dresden ) also schon sehr lange . Was sich aber nun geändert hat , ist , genau , wie du es festgestellt hast , die Betrachtungsweise.. Heute bin ich ein ganzes Stück älter..

Und hin und wieder gelang mir ein Blick hinter die Kulissen des Zoo Dresden ... hmmm , öhmm , ganz einfach , weil ich , wenn ich Personenschützer bin , meine Firma auch einfache Wachkräfte hat , die dann Nacht für Nacht im Zoo aufpassen , dass niemand .. na du weisst schon ... ..

Und man trifft schon ab und an mal nen Kollegen , nä ? ;-)

Und Herr Dr.Lücker ist eben definitiv für den damaligen Baby-Transfer verantwortlich , genauso wie für die Überführung von Gustl nach Spanien ... aber dort hat es Gustl viel schöner.. glaub mir .. Gustl hat noch Glück.. andere Elefanten weniger..

Aber davon kann dir Simba sicher viel besser berichten , er kommt sozusagen fast vom Fach ... ;-)

Mach dir keine Gedanken , ich finde es toll , dass wir Ossis uns heute ganz frei und ohne Scham outen.. leider auch mit den weniger guten Dingen , die hier passiert sind !

So , nun muss ich auf Arbeit ... hier im Müglitztal ist immer noch ne Menge kaputt von der Flut .. und ich mach das unentgeldlich , für die Tiere und die Menschen !

Liebe Grüße
aus dem Tal der Vergessenen ( hiess früher auch Tal der Ahungslosen ... *ggg*.. )

muzie_Ines


__________________
Ich bin , ich weis nicht wer , ich komme , ich weis nicht woher , ich gehe , ich weis nicht wohin , mich wundert , dass ich so fröhlich bin !

12.10.2002, 20:07
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an muzie_ senden Homepage von muzie_ MSN Passport: muzie_@hotmail.com  
Shirarch





Dabei seit: August 2002
Herkunft:

Beiträge: 238
Shirarch ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja, klingt einleuchtend. Ich habe mich nur gegen diese Betrachtungsweise gesperrt, weil ich den Zoo kenne und bisher nicht das Gefühl hatte, daß die Tiere dort in irgendeiner Art und Weise gequält, geschlagen, schlecht gehalten werden oder untierisch leben müssen... soweit es einem Zoo eben möglich ist, dies zu bewerkstelligen.

Der zweite Punkt: ich bin Ossi. Und ich mag die Ossis, weil sie bisher ihre offene und ehrliche Art behalten haben. Ist vielleicht ein ganzes bißchen naiv jetzt, aber ich wollte es nicht wahr haben, daß Hr. Lücker zu solchen Maßnahmen greift.

Mich interessiert nach wie vor, warum die Elefantendame durchgedreht ist. Vielleicht war es ja gar nicht haltungsbedingt? Vielleicht hat sie ja unter den Besuchern denjenigen entdeckt, der sie vor jahren eingefangen und gequält hat? Gut, Mutmaßung, aber dies würde zumindest den Dresdner Zoo entlasten.

Ich möchte jedoch betonen, daß ich es nicht für gut heiße, was mit den Jungelefanten passiert ist. Allerdings sollte dies nicht Hr. Lücker angelastet und zum Verhängnis werden, da es ebenfalls nur eine Mutmaßung ist, daß er wegen der Jungtiere die Elefantendame nach Spanien verfrachtet hat.

12.10.2002, 18:57
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Shirarch senden Homepage von Shirarch Schicke Shirarch eine ICQ-Nachricht MSN Passport: shirarch@hotmail.de  
muzie_
Tiger-Cat




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: Dunkeldeutschland !

Beiträge: 51
muzie_ ist offline
  @ShirarchAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hier mal meine Erklärung :

Nehmen wir mal an ...

Ein Zoo braucht neue Elefanten -
also wird er alles daran setzen ( hier eben durch den beschriebenen traurigen Weg .. ) Elefanten , wenn möglich noch ganz klein , zu bekommen ..

Der Zoo hat aber auch ein aggressives Tier , welches vielleicht den gleichen traurigen Weg gegangen ist , durch Wildfang ... von der Mama weggerissen , und dadurch agressiv geworden ...

Wenn genau dieser Zoo jetzt in aller Öffentlichkeit das Entstehen dieser Aggressionen erklärt ... dann wird sich wohl jeder etwas begabte Mensch fragen : Warum jetzt über den gleichen Weg .. wieder neue Elefanten.. die werden doch dann auch irgendwann wieder zur Zeitbombe..

Also sagt dieser Zoo irgendwas anderes.. nur nicht : Wegen Aggressivität.. und wegen bestehenden Gefahren.. für Pfleger..und auch für Zoobesucher...

Hier bei dem Zoo in Dresden eben *Hochzeitsreise*... leuchtet doch ein , oder ???

Liebe Grüße...

muzie_Ines


__________________
Ich bin , ich weis nicht wer , ich komme , ich weis nicht woher , ich gehe , ich weis nicht wohin , mich wundert , dass ich so fröhlich bin !

Dieser Beitrag wurde von muzie_ am 11.10.2002, 23:52 Uhr editiert.

11.10.2002, 23:50
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an muzie_ senden Homepage von muzie_ MSN Passport: muzie_@hotmail.com  
Simba
Routinier




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 310
Simba ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Simba gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Es ist so:

Der Dresdner Zoo wollte unbedingt diese jungen Elefanten aus Südafrika haben, damit die Zoo-Kasse prächtig klingelt.

Nun hatten sie aber das Problem, das ihre Elefantenkuh "Gustl" haltungsbedingt agressiv geworden ist und nicht mehr in Dresden gehalten werden kann.

Hätten sie damit öffentlich die Abgabe des Tieres nach Cabarceno begründet, hätten sie ihr eigenes Haltungssystem in Frage gestellt und sehr wahrscheinlich die jungen Elefanten aus Afrika nicht bekommen.

11.10.2002, 22:20
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Simba senden Schicke Simba eine ICQ-Nachricht MSN Passport: schneeleopard21@hotmail.com  
Shirarch





Dabei seit: August 2002
Herkunft:

Beiträge: 238
Shirarch ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das ist in der Tat keine gute Nachricht. Und unter diesem Blickwinkel würde ich einem Import auch nicht zustimmen.

Zitat:
"Der springende Punkt für mich ist, dass die Lüge ganz offensichtlich nur dazu diente, diesen Elefanten-Import über die Bühne zu bekommen."

Allerdings hat dies nichts mit dem Entsenden der Elefantendame nach Spanien zu tun. Denn dieser Import hätte nie genehmigt werden dürfen, egal ob die Dame nach Spanien geht oder nicht. Einen Zusammenhang herzustellen, halte ich deshalb für falsch, bzw. erkenne ich nicht, wieso der Import dieser Elefanten von einem Export des durchgedrehten Elis abhängig sein soll. Also warum eine Falschaussage zu einem berechtigten Import führen sollte... Ich verstehe es nicht.

11.10.2002, 21:57
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Shirarch senden Homepage von Shirarch Schicke Shirarch eine ICQ-Nachricht MSN Passport: shirarch@hotmail.de  
muzie_
Tiger-Cat




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: Dunkeldeutschland !

Beiträge: 51
muzie_ ist offline
  Es war mit Sicherheit \\\"legaler\\\" Elefantenschmuggel !!!Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo lieber Simba ,

ich finde es toll , dass du , wie schon immer ;-) , sehr gut recherchiert hast !!!
Ja , es stimmt ! Die kleinen Elefanten kamen damals in die Zoos Dresden und Erfurt .. und sie waren definitiv Wildfänge !!!

Und es ist für Gustl jetzt in Spanien viel besser , als wenn sie in Dresden geblieben wäre !!!
Ich kenne noch das alte Elefantenhaus , wo Gustl lebte . Es war viel zu klein , und auch dort wurde abends im engen Hausteil.. die Kette angelegt !!!

Zuasammenfassend würde ich nun doch sagen :

Die Gustl-Geschichte ist mit Sicherheit .. das Ablenkungsmanöver für die traurige Einreise der Babys nach Deuschland ( hier nach Sachsen ) !

Ob man nun Tierschützer , -rechtler oder nur tierlieber Mensch ist , ist völlig egal ! Denn wichtig allein ist nur , dass es den Zoo-Elefanten gut geht , aber auch , dass es keine solchen traurigen Elefantenbabyschicksale mehr geben darf !!!
Es ist ja auch daran schon zu merken , wo das Ganze dann endet : Häufige Verhaltensstörungen und Aggressivität bei Zoo-Elefanten !!!
Und im Endeffekt noch Streitereien um einen Posten als Zoodirektor , der schon eher wirtschaftliche Kenntnisse haben sollte , denn noch ist jeder Zoo ein Unternehmen , also bessere Führung durch Wirtschaftsexperten , natürlich mit den entsprechenden Zooexperten im Team !!!

Liebe Grüße an alle ...
und besonders an dich .. Simba .. mach bitte weiter so !

muzie_Ines


__________________
Ich bin , ich weis nicht wer , ich komme , ich weis nicht woher , ich gehe , ich weis nicht wohin , mich wundert , dass ich so fröhlich bin !

11.10.2002, 21:51
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an muzie_ senden Homepage von muzie_ MSN Passport: muzie_@hotmail.com  
Simba
Routinier




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 310
Simba ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Simba gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Also ich bin grundsätzlich dagegen, Tiere der freien Wildnis zu entnehmen und sie dann an Zoos zu verkaufen. Das ist für mich ethisch nicht vertretbar.

Zum konkreten Fall folgendes:

Im Herbst 1998 wurden im Rahmen eines „Pilotprojektes", im Tuli-Reservat/Botswana, 30 junge, noch von ihren Müttern abhängige Elefanten, mit Hilfe von Hubschraubern, brutal von diesen getrennt u. eingefangen.
Sieben der 30 Jungelefanten waren für die Zoos in Dresden, Erfurt und Basel bestimmt.
In der 60 Kilometer nördlich von Johannesburg gelegenen Elefantenstation African Game Services (AGS), des Tierhändlers Riccardo Ghiazza, erfolgte die Vorbereitung der Tiere auf die Zoos. Südafrikanische Tierfänger und indonesische Elefantenbändiger (Mahuts) versuchten, durch systematische Misshandlung der Jungelefanten deren Charakter zu brechen u. sie zu dressieren.
Heimlich aufgenommene Videoaufnahmen zeigen, wie Mahuts massiv auf verängstigte Jungelefanten einprügeln. Sie führten zu Protesten von Tierschützern. Daraufhin sandten die bereits genannten Zoos eine Delegation von Spezialisten zur Überprüfung der Zustände nach Südafrika. Die berichtete, inzwischen würden dort die Elefanten optimal gehalten u. betreut. Nach diesem Zeitpunkt erneut aufgenommenen Videos belegen jedoch eindeutig die Unwahrheit dieser Behauptungen. Sie dokumentieren eindeutig wie Elefantentrainer und Mahuts mit Knüppeln unverändert auf Jungelefanten einprügeln, die deswegen am ganzen Körper Hämatome aufweisen u. die völlig verunsichert u. verängstigt sind.

Trotz weltweiter Proteste wurden sieben der jungen Elefanten, im Januar 1999, nach Deutschland und in die Schweiz ausgeflogen.

Folgenden Link hab ich noch zum Thema gefunden.

http://www.peterknechtli.ch/ElefantenSchlaege.htm

11.10.2002, 20:55
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Simba senden Schicke Simba eine ICQ-Nachricht MSN Passport: schneeleopard21@hotmail.com  
Shirarch





Dabei seit: August 2002
Herkunft:

Beiträge: 238
Shirarch ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Was ist für Dich so schlimm an diesem Import der Jungelefanten? Übersehe ich etwas, oder weiß ich etwas nicht? Jedenfalls habe ich im Moment nichts dagegen einzuwenden.

11.10.2002, 19:39
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Shirarch senden Homepage von Shirarch Schicke Shirarch eine ICQ-Nachricht MSN Passport: shirarch@hotmail.de  
[  1  2    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.92
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.