Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Zirkus » Zirkus ohne Wildtiere » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2    »  ]
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Endlich scheint sich wirklich etwas zu tun:


Bayern will sich für Haltungsverbot bestimmter Wildtierarten im Zirkus einsetzen

Bayern greift VIER PFOTEN-Forderung nach Wildtier-Verbot im Zirkus auf (CS)

Die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN hat heute vom bayerischen Staatsministerium für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz die Zusage erhalten, dass sich das Land Bayern für ein Haltungsverbot bestimmter Wildtierarten im Zirkus einsetzen wird. Die Angelegenheit soll in der nächste Sitzung der Arbeitsgruppe Tierschutz der Länder behandelt werden. Ziel ist, so Minister Sinner in einem Brief an VIER PFOTEN, ''mit den Ländern über eine gemeinsame Bundesratsinitiative und den konkreten Inhalt eines Verordnungsentwurfs zu sprechen.''

Im vergangenen Jahr hatte Hessen angekündigt, einen Antrag für ein Verbot bestimmter Wildtierarten im Zirkus in den Bundesrat einzubringen. Obwohl ein derartiges Verbot bei vielen anderen Bundesländern auf Zustimmung stößt, blieb die hessische Landesregierung aber bisher untätig.

''Wir begrüßen die Reaktion Bayerns auf unseren Appell, in dieser Sache die Initiative zu ergreifen'', erklärt Robert Kleß, Wildtier-Experte von VIER PFOTEN. ''Damit rückt ein Ende der unzumutbaren Wildtierhaltung in Zirkussen wieder in greifbare Nähe.''

Das kürzlich bekannt gewordene Schicksal des Zirkuselefanten Rani belegt die Notwendigkeit eines solchen Verbotes. Die Elefantenkuh hatte sich im vergangenen Sommer in der Manege das Bein gebrochen. Nach der Operation verschlechterte sich der Gesundheitszustand des schwergewichtigen Tieres in der Obhut des Zirkusbetriebes Harlekin zunehmend. Im Januar musste der Elefant eingeschläfert werden.

''Im Zirkus sind solche Schicksale von Wildtieren kein Einzelfall. Zirkusbetriebe sind auf Mobilität eingestellt und stehen häufig unter hohem finanziellem Druck. Eine artgemäße Unterbringung der Tiere kann überhaupt nicht gewährleistet werden'', betont Robert Kleß.

Tiere wie Elefant, Giraffe und Flusspferd sind Wildtiere, auch wenn sie in menschlicher Obhut geboren und aufgewachsen sind. Sie haben ähnliche Bedürfnisse wie ihre in freier Wildbahn lebenden Artgenossen. Neben den mangelhaften Haltungsbedingungen bergen im Zirkus vor allem die ständigen Ortswechsel und die damit verbundenen langen Transporte Strapazen für die Tiere. Auch die Dressuren sind fragwürdig, denn das Tier muss sich dabei stets dem Willen des Menschen unterwerfen. Die erlernten Kunststücke widersprechen oftmals den Instinkten und dem natürlichen Verhalten der Tiere. Verhaltensstörungen, wie beispielsweise das Schaukeln des Kopfes beim Elefanten, sind deshalb häufig bei Zirkustieren zu beobachten.

''Wildtiere gehören nicht in den Zirkus, deshalb fordert VIER PFOTEN ein entsprechendes Haltungsverbot'', erklärt Robert Kleß.

Quelle/Text: Vier Pfoten

Aus: Umweltschutz-NEWS.de-LETTER Nr. 05/2003 vom 31.01.2003; 16:30 Uhr


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

31.01.2003, 22:07
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Black Panthera
the SilverDragon




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: Deutschland
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 630
Black Panthera ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

eine meiner impressionen:

ich war mal in trier in eine zrikusvorstellung...
danach konnte man sich die tiere anguggn...
die wurden dann sozusagen ausgestellt...

die vorstellung war ganz toll...
war auch immerr begeistert von den tieren wie sie gewissen dinge taten...

aber als ich dann den zoo gesehen habe war ich zutiefst erschrocken...
die affen (schimpansen) hatten einen winzigen käfig ohne nix...
bissel stroh aber mehr nicht...

die tiger ( ) waren auch nicht besser dran...
der eine ging sogar ständig im kreis...
und man hatte wirklich das gefühl sie würden dich mit hasserfüllten blicken anschauen...

was man bei einem der kamele in der vorstellung nicht gesehen hat:
es war verletzt...
wurde aber dennoch eingesetzt...
ich war leider noch zu jung um da was zu machen...
hab auch nicht soweit gedacht...
wusste damals nicht was man dagegen machen könnte...


aber es war sehr traurig und ich frage mich manchmal was heute aus diesen tieren ist...
warhschleinlich sind sie schon tot und ....


__________________

In Memory: J A M I E


Weiss wie Schnee, wandelt meine Seele dahin,
in der Welt, wo ich nicht bin.

Lange Zeit soll gehen, bevor ich dich wieder sehe,
solange werd ich im Untergrund vor Schmerz vergehen!

23.01.2003, 14:16
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Black Panthera senden Schicke Black Panthera eine ICQ-Nachricht  
Marina
Pantherkönigin




Dabei seit: September 2002
Herkunft:
Camargue (F)
Beiträge: 814
Marina ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich bin an sich ein grosser Zirkus-Fan. Ich habe diese Welt immer sehr geliebt. Und ich wäre gerne selbst mit einem Zirkus losgezogen. Hier in meinem Land konnte ich nie ganz meine Wurzeln in den Boden schlagen. Inzwischen ist es aber so, dass ich ein Zuhause gefunden habe, ein spezielles, in einem Wohnwagen in der Camargue. Da bin ich glücklich. Um zum Zirkus zurück zukommen. Damals besonders wusste ich nicht, was bei der Tierhaltung alles in Zirkussen geschah. Heute weiss ich es. Und heute bin ich voll und ganz für Zirkus ohne Tiere. Zirkus verliert dadurch kein bisschen an Faszination. Aber er wird so an Akzeptanz gewinnen und an Ansehen.

23.01.2003, 08:52
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Panther
Pantherkönig




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft: Camargue/France
Camargue (F)
Beiträge: 734
Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

es sollte auch gehen in anderen laendern und gebieten in diese richtung, dann wird ein kapitel koennen werden abgeschlossen und schon vil ist dabei gewonnen. das ist ein gangbar weg. und ich bin froh, wird in diese richtung gearbeitet, seit ich weiss, wie es den tieren in so einem zirkus geht.


__________________
Panther Koenig Jamie oder auch CJP ...

22.01.2003, 08:30
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Panther senden Homepage von Panther Schicke Panther eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: keinen YIM Screenname: keinen MSN Passport: jamiemorand@hotmail.com  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hat Deutschland nun endlich auch begriffen???


Wildtier-Verbot in der Manege?
Von Jack Rodriguez

Claudia Hämmerling ist tierschutzpolitische Sprecherin der Grünen–Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus und fordert ein gesetzliches Verbot von Wildtieren beim Zirkus.

ND: Die Leidensgeschichte der kürzlich eingeschläferten verletzten Elefantenkuh Rani bewegte die Öffentlichkeit. Daraufhin wurde der Tod eines weiteren Dickhäuters beim Zirkus Berolina publik. Nun fordern Sie das Verbot von Wildtieren in der Manege – ein populistischer Schritt?

Hämmerling: Dass unsere Initiative erst jetzt publik wurde, liegt an den aktuellen Ereignissen. Unseren Antrag haben wir bereits im November ins Berliner Abgeordnetenhaus eingebracht. Darin fordern wir, dass Zirkusse nur dann auftreten dürfen, wenn sie die tier- und artenschutzrechtlichen Bestimmungen einhalten. Sie sollen nachweisen, dass sie die Auflagen des vorherigen Gastspielortes erfüllen.

Ist das kontrollierbar?
Es ist doch ziemlich abenteuerlich, dass in Berlin-Spandau die Bauaufsicht eine Standortgenehmigung für Berolina gab, das Veterinäramt aber von dem Gastspiel nichts wusste und so der tote Elefant unbemerkt beseitigt werden konnte. Die Bauaufsicht sollte deshalb die Amtstierärzte über die Genehmigung unterrichten. Denn das Problem ist doch bisher: Wenn ein Veterinäramt Mängel feststellt, ist der Zirkus bereits weitergezogen, ehe seine Frist zur Erfüllung der Tierschutzbestimmungen verstrichen ist. Das Leiden der Tiere wird verschleppt.

Ist das Problem so gravierend?
Zwischen 200 und 400 Zirkusse gastieren in Deutschland. Die meisten davon sind so klein, dass sie sich keine artgerechte Wildtierhaltung leisten können. Ich werfe den Besitzern nicht vor, die Tiere absichtlich schlecht zu behandeln. Aber Raubkatzen gehören nicht in enge Käfige, Elefanten nicht in unbeheizte Stall-Zelte.

Das sind jedoch Attraktionen, auf die kaum ein Zirkus verzichten kann. Wäre es daher nicht sinnvoll, die Unternehmen wie andere Kulturbetriebe zu subventionieren, damit sie die Tiere besser unterbringen?

Woher wollen Sie das Geld nehmen? Außerdem: Elefanten machen nicht freiwillig Männchen oder laufen über Balken. Dazu werden sie vielfach noch immer mit eisernen Elefantenhaken gebracht, die ihnen ins Augenlid eingehangen oder in die Weichteile gestoßen werden. Ich bin dagegen, diese Tierquälerei zu unterstützen. Zudem gibt es hervorragende Zirkusse ohne Wildtiere, etwa den Chinesischen Staatszirkus.

Kein Dompteur könnte es sich leisten, seine Tiere zu quälen und so gegen sich aufzubringen. Auch in Tiergärten werden Elefanten dressiert, damit sie sich nicht langweilen. Wäre ein generelles Verbot der Wildtierhaltung die Konsequenz?

Sicherlich muss man Kompromisse machen. Zoos sind manchmal auch nicht optimal. Aber dort hat sich vieles verbessert. Im Zirkus stehen die Tiere den ganzen Tag angekettet und werden nur zwei Mal am Tag zur Publikumsbelustigung bewegt. Damit sich Zirkusse nicht immer wieder den bereits geltenden Bestimmungen entziehen können, haben wir eine relativ schnell zu verwirklichende Regelung für Berlin vorgeschlagen.

Ein Vorbild für ganz Deutschland?
Fürs erste sicherlich. Man müsste nach Aufnahme des Tierschutzes ins Grundgesetz noch weiter gehen und nach dem Vorbild Schwedens, Finnlands oder Österreichs die Haltung bestimmter Wildtierarten in Zirkussen ganz verbieten.

Unsere naturschutzpolitische Sprecherin im Bundestag, Undine Kurth, teilt diese Auffassung.

(ND 20.01.03)


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

21.01.2003, 00:27
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Spiritus, der Panther
Träumer




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 892
Spiritus, der Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nun Shirarch, ich kann dich schon verstehen. Als Kind war ich auch immer von den Tieren in der Manege fasziniert; aber nicht für diesen Preis!
Was du vorschlägst ist leider nicht machbar, selbst die meisten Zoos haben damit schon Probleme...
Hab da heute was von ner Bekannten gehört über einen ehemaligen Domteur, der sich mit seinen rund 40 Raubkatzen niederlassen will. Dafür sucht der nicht grade arme Kerl ein großes Areal, damit seine Tiere genügend auslauf haben. Das nenn ich mal nen Fortschritt!
'Und der Mensch soll sich die Welt untertan machen' NEIN! Nein, nein, nein!

Spiritus, auf der ewigen Suche...


__________________
In Gedenken an Jamie Morand a.k.a. Pantherkönig
Vom 31.07.1975 bis 22.02.2003
Don't know where you are, but I'm whit you..

Das Leben ist der Sinn...

17.10.2002, 18:12
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Spiritus, der Panther senden  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Glücklicherweise nimmt das Bewusstsein in der Bevölkerung für das lebenslange Leiden von Zirkustieren langsam aber stetig zu ... Wir dürfen nicht müde werden, immer und immer wieder darauf hinzuweisen, was sich hinter dem ''Zauber der Manege'' verbirgt ... welche grenzenlose Qual fühlender Lebewesen Kinderaugen zum leuchten bringt ... Erwachsenen ''aaahs'' und ''ooohs'' entlockt ...

Der Preis, den die Tiere für ein paar Momente menschlicher Verzückung lebenslang zu zahlen haben ist um ein Vielfaches zu hoch, und das sollte jeder vernunftbegabte Mensch endlich sehen ...

SEHEN ... hinter die Kulissen, abseits des glitzernden Manegenrunds ... SEHEN ... die 12 qm für 1-2 Tiger ... SEHEN ... die stereotypen Verhaltensweisen sterbender Seelen ... SEHEN ... die blickleeren Augen hinter Käfiggittern ... sind wir denn wirklich so blind???

Ich verweise in dem Zusammenhang auch auf diesen Thread


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

17.10.2002, 09:02
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
  Artgerecht!Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich halte es auch für nicht möglich, daß man gerade Raubtiere oder andere große Säuger vernünftig in einem Wanderunternehmen halten kann. Alleine der ständige Stress für die Tiere muss enorm sein. Und das Argument, daß sich die Tiere daran gewöhnen, halte ich für mehr als zynisch.

Ebenso wie Bagheera bin ich der Meinung, das alleine der Zoo ausreichen würde, um den Menschen die Tiere näher zu bringen. Was soll es denn bitte mit natürlichem Verhalten zu tun haben, wenn man sieht, wie ein Tiger in der Manege Männchen machen mus, oder durch Reifen springt??? Wo soll den das näher bringen sein??? Einfach nur einen Tiger sehen, oder muss er auch schon das machen, was einem genehm ist, was einen staunen läst, um sich zu interessieren???

Ekelhaft diese Einstellung mancher Leute. Mach Männchen Tiger, dann interessieren wir uns für Dich. Und im Zoo liegst Du nur rum oder geht ein bisschen, das ist nicht so toll, da können wir auch nichts für Dich tun, wenn Du nicht für uns Männchen machst *kotz*...


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

15.10.2002, 18:13
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Bagheera
Foren As




Dabei seit: April 2002
Herkunft: Indien

Beiträge: 78
Bagheera ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich bin definitiv dafuer, die Haltung betsimmter Tiere, wie beispielsweise Raubtiere und Elefanten in einem Zirkus zu verbieten.
Es mag ja sein, das einige Kinder beeindruckt sind von den wilden Tieren und sie beginnen, sich mit ihnen auseinander zu setzen. Aber fuer das Argument "Man liebt nur das, was man kennt" sollte meiner Meinung nur der Zoo dienen. Dort ist es sehr viel leichter, Tieren eine einigermassen Artgerechte Haltung zu ermoeglichen.
Der Aufwand in einem Zirkus waere doch viel zu gross, staendig auf und abbauen, das staendige reisen, was fuer mich einem lebenslangen Tiertransport sehr nahe kommt.
Ich habe da noch einmal eine Seite fuer euch:
http://www.circuses.com/index.html

Unten auf der Seite kann man sich ein Video ueber die Raubtierdressur runterladen.
OHNE WORTE

15.10.2002, 13:29
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Bagheera senden Schicke Bagheera eine ICQ-Nachricht  
Simba
Routinier




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 310
Simba ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Artgerechtes Verhalten umfaßt das Gesamtverhalten eines Tieres, wobei als spezifische Verhaltenskreise insbesonders das Sozialverhalten, Kampfverhalten,Sexualverhalten,Mutter-Kind-Verhalten,Nahrungsaufnahmeverhalten,Trinkverhalten,Ausscheideverhalten, Bewegungsverhalten,Ausruheverhalten,Komfortverhalten,Erkundungsverhalten und Territorialverhalten zu nennen sind.

Die Haltung von Wildtieren bedingt Einschränkungen dieser spezifischen Verhaltenskreise. Besonders bei der Wildtierhaltung in Zirkusunternehmen sind die Einschränkungen als gravierend zu werten, wobei diese primär das Sozialverhalten,Sexualverhalten, Mutter-Kind-Verhalten, Bewegungsverhalten und Territorialverhalten betreffen. Selbst wenn einzelne der genannten Verhaltensweisen nicht eingeschränkt wären, ist weiter zu beachten, daß eine tolerierbare Qualität der Haltung von Wildtieren erst durch Arealgewöhnung und lokale Beständigkeit im Zusammenspiel mit diesen Verhaltensweisen erreichbar ist. Daraus folgt:

Wildtierhaltung in Zirkusunternehmen ist grundsätzlich nicht artgerecht !

15.10.2002, 12:16
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Simba senden Schicke Simba eine ICQ-Nachricht MSN Passport: schneeleopard21@hotmail.com  
[  1  2    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14740.07
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.