Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Mitgliederbereich & Off-Topic » Kontaktbörse und das 'allgemeine' Hallo.. » WANTED » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2    »  ]
Goldkatze
Routinier




Dabei seit: Februar 2004
Herkunft: Land der goldenen Feliden

Beiträge: 452
Goldkatze ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Da hier schon so dies oder das gesucht wurde, reihe ich mich auch mal in den Reigen der Suchenden ein:
Weiß jemand, woher ich die Fernsehdoku *Anklage Mord - ein Krokodil vor Gericht* herbekomme??? (DVD, VHS?) Die muss es doch irgendwo für ein armes kleines Katzy geben ...


__________________
On the day Cc was born, 6,000 unwanted pet cats and kittens were destroyed in the USA.

20.06.2004, 17:19
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Goldkatze senden Schicke Goldkatze eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Ticha sucht....Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nun ist es mal soweit. Ich bin auf der Suche nach etwas. Ich suche nach einigen DVDs. Es handelt sich allesamt um Spielfilme nach Romanvorlagen von Agatha Christie.

Aber ich suche nicht irgendwelche DVDs, sondern nur Filme in denen Sir Peter Ustinov den beligischen (nicht franzöischen *g*) Meisterdetektiv Hercule Poirot spielt. Sir Peter hat sieben Mal diese Rolle gegeben.


  • "Tod auf dem Nil" (1978)
  • "Das Böse unter der Sonne" (1982)
  • "Mord à la carte" (1985)
  • "Tödliche Parties" (1986)
  • "Mord mit verteilten Rollen" (1986)
  • "Rendezvous mit einer Leiche" (1987)


Die ersten beiden Filme ("Tod auf dem Nil" und "Das Böse unter der Sonne") besitze ich bereits als DVD. Jedoch kann ich die anderen Filme nicht ausmachen. Leider!!!

Besonders tragisch ist jedoch, daß Sir Peter nicht den Hercule Poirot in Preisgekrönten "Mord im OrientExpress" spielt. Das hat mich persönlich getroffen, aber damit muss ich wohl leben. Andere Hercule Poirot Darsteller interessieren mich nicht :]. Kann mir jemand helfen???


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

31.12.2002, 15:52
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

danke schön! ich schicks meina sis gleich rüber!

suchen??? tu ich so wie jeder andere....finden? ähm...das is ne andere sache

edit: ich soll dir meiner schwester ein "danke" ausrichten...sie kann es gut gebrauchen!

Dieser Beitrag wurde von Cat am 30.12.2002, 19:10 Uhr editiert.

30.12.2002, 18:53
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
Ezri
Eroberer



Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft:
Zürich (CH)
Beiträge: 60
Ezri ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Also erstens, google.de ist eine wirklich gute Suchmaschine und 2. kenn ich Hexenforen, aber ich rate von denen ab. Die User dort sind sehr sehr jung, glauben an die Zauberei, wie es in Märchenbüchern steht und sind in erster Linie damit beschäftigt sich irgendwelche Freunde anzuhexen oder jemanden zu verfluchen...

30.12.2002, 15:47
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Ezri senden  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ach Cat ... *Dir die Haare zerwuschel* ...

... hier mal eben schnell drei Links zu berühmten Hexen ... in Sekundenschnelle bei Google zu finden ... Kinners, wie sucht Ihr eigentlich??? ... *smile* ... Ich hoffe, Deine Schwester kann was damit anfangen:

1. Link

2. Link

3. Link


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

30.12.2002, 13:54
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

hoi leutz!

jetzt bin ich mal wieder im auftrag meiner schwester hier

sie sucht schon den ganzen tag nach infos zum thema "hexen der geschichte"

ich hab auch schon im google geguggt aber da waren meistens nur bücher über hexen ( wie viel das buch kostet, verlag, blablabla...)

habt ihr irgendwas zu dem thema???wäre echt nett!

30.12.2002, 13:21
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
Cyber-Net
Kleinkatze



Dabei seit: Dezember 2002
Herkunft:

Beiträge: 6
Cyber-Net ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Nala
Mit großen Augen schaut sie bittend in die Runde....


Hat irgendjemand alle sechs Folgen der BBC "soap"
- BBC Exklusiv Tagebuch der Raubkatzen- in greifbarer Nähe stehen oder liegen???

Ich würde sie gern kaufen, auch als Kopie...

Hallo,
Ich will ja nicht vom Thema ablenken . Aber mal so ohen die anderen Beiträge zhzu lesen wollte ich gleich mal sagen das Kopien zu verkaufen illegal ist Kopien darf man verschenken oder für sich selbst als sicherheistskopie aufbewahren aber nicht verkaufen . Auserdme wenn du das unbedingt haben willst dann schau doch mal in www.ebay.de rein .
mfg
cyber-net
P.s. sorry wenn ich etwas sage was schon gesagt wurde .


__________________
Besucht: www.thecyberworld.de

28.12.2002, 23:19
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cyber-Net senden  
Lord
hanyou




Dabei seit: Juli 2002
Herkunft: irgendein Punkt auf der Zeitleiste der Evolution
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 380
Lord ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen


danke,beides war sehr nützlich!

mein Dank auch noch mal an Petra,die mir 2links gegeben hat!


__________________
Yours Faithfully,
the Lord of Darkness

28.12.2002, 13:43
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Lord senden Schicke Lord eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: .†-Lord-†.™ YIM Screenname: Lord of Darkness MSN Passport: lord@hotmail.com  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

hab auch was....ich hoffe das reicht dir?!

fabelwesen

Dieser Beitrag wurde von Cat am 28.12.2002, 12:04 Uhr editiert.

28.12.2002, 12:04
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
Animaus
Eroberer




Dabei seit: Dezember 2002
Herkunft: wiesbaden
Hessen (DE)
Beiträge: 63
Animaus ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen


So Lord...
ich wusste nicht genau wonach du suchst...
vor einiger Zeit hab ich mich mit genau dem selben Thema auseinander gesetzt (allerdings nur aus neugirde) und gemerkt, dass es garnicht so wenig über Fabelwesen im www gibt. Am meisten gefallen mir natürlich die Einhörner. also hab ich dir einfach mal nen Text rausgeholt. Hoffe es hilft dir ein bisschen. Wenn nicht, gibts jetzt ein bisschen Lesestoff für alle.


Wenn man bedenkt, was für ein seltenes mystisches Tier das Einhorn ist, kann es nur verwundern, wie viel Glauben es fand und welche Symbolik es inspirierte. Sein Körper glich manchmal dem eines Pferdes und manchmal dem einer Ziege - das wichtigste unterscheidende Merkmal blieb also nur das Stirnhorn. Dieses war üblicherweise gerade, gelegentlich auch gewunden und noch seltener sägezahnförmig; es ermöglichte dem Tier, sich zu verteidigen und Feinde zu töten, zugleich konnte es alles Gift aus Flüssen oder Teichen ziehen. Unter mythischen Tieren ist das Einhorn besonders schwer zu fassen, weil es so scheu ist, dass es sich nur von einer Jungfrau fangen lässt.

Von der Seite gesehen wirkt jedes Tier mit zwei Hörnern, als besäße es nur eines; vielleicht war diese Beobachtung der Ausgangspunkt für die Erfindung des Einhorns. Eine andere Quelle war zweifellos das indische Panzernashorn, das einzige wirkliche Tier mit nur einem einzelnen Horn. Was auch immer aber die Ausgangspunkte gewesen sein mochten, der Glaube an Einhörner verbreitete sich - vor allem im mittelalterlichen Europa - sehr stark; seine wunderbaren Eigenschaften fachten die Begierde an, es auszuspüren. Wenn das Einhorn schon in der Literatur des klassischen Altertums als eine Seltsamkeit erwähnt wird, wurde es doch erst im christlichen Zeitalter zu einem festen Bestandteil von Allegorie und Mythos. Ein Einhorn zu fangen, wurde zunächst als friedlicher Vorgang angesehen. Erst später während des Mittelalters findet sich das grausame Erlegen des in die Falle gelockten Tiers. Die Vorstellung, die sich vor allem in Deutschland während des Mittelalters verbreitete, sah den Tod des Einhorns als Symbol für den Opfertod Christi an. Die Jagd auf das Einhorn wurde sogar zu einer Allegorie auf die Verkündigung der Geburt des Heilands durch den Engel Gabriel. Die Reformation lehnte diese Symbolik ab, was im Verein mit dem Aufkommen einer neuen vernunftgeleiteten Gelehrsamkeit und Forschung die Kraft dieses Mythos verminderte. In der Medizin und der Heraldik lebte das Tier jedoch weiter, und die Beispiele für den Glauben an die Existenz von Einhörnern lassen sich sogar noch im 19. Jahrhundert finden. Es ist diese lang andauernde Wirksamkeit und die Komplexität dieses Mythos, die heute unser Interesse am Einhorn hervorruft.

Literatur des klassischen Altertums

Die erste Beschreibung des Einhorns in der Literatur findet sich bei Ktesias, einem griechischen Arzt, der um 400 v. Chr. Am Hof der Perserkönige Artaxerxes II. und Dareios II. weilte. Seine Indienbeschreibung unter dem Titel Indika ist die eigentliche Quelle für viele fabelhafte Berichte über den Osten, darunter auch für solche Seltsamkeiten wie die kopflosen Menschen (die ihre Gesichter zwischen den Schultern tragen), die Schattenfüßler (die nur einen großen Fuß haben, den sie zum Schutz gegen den Sonne verwenden) und die Hundsköpfe (Menschen mit Hundeköpfen, die nicht sprechen, sondern nur bellen können). Unter den Tieren, die Ktesias beschreibt, befinden sich die Manticora, Greif und Einhörner. Letztere beschreibt er als

[...] wilde Esel, die so groß wie Pferde, oder wohl noch größer sind. Ihre Körper sind weiß, ihre Köpfe von dunklem Rot, die Augen von dunklem Blau. In der Mitte der Stirn tragen sie ein Horn von einer Elle Länge [ungefähr 45 Zentimeter]; die Wurzel dieses Horns ist schneeweiß [...], der vordere Teil ist spitz und von leuchtend roter Farbe; der Mittelabschnitt ist schwarz. Menschen, die aus diesen Hörnern trinken - denn man macht Trinkgefäße daraus -, sind angeblich gegen Krämpfe oder die Epilepsie gefeit. Ja, sie sind sogar gegen alle Gifte geschützt, wenn sie vor oder nach der Einnahme des Giftes Wein, Wasser oder etwas anderes aus diesen Behältnissen trinken. Dieses Tier ist außerordentlich schnell und kräftig, so dass kein anderes, auch nicht das Pferd, es überwinden kann. Sie bei der Jagd zu stellen, gibt es nur ein Mittel: wenn viele Reiter sie umstellen, während sie ihre Jungen zur Weide führen, fliehen sie nicht, weil sie ihre Jungen nicht im Stich lassen wollen. Im Kampf stoßen sie mit ihrem Horn zu; sie treten, beißen und schlagen aus gegen Pferde und Reiter. Schließlich werden sie mittels Pfeil und Speer erlegt, denn es ist unmöglich, die lebendig zu fangen.

Diese frühe Beschreibung des Einhorns enthält bereits einige seiner wesentlichen charakteristischen Züge - das einzelne Horn; die magische Fähigkeit, Gift aufzulösen; seine Schnelligkeit und Wildheit sowie die Unmöglichkeit, jene Tiere anders als auf listige Weise zu erjagen. ...




Steckbrief

Bekannte Namen: Einhorn (deutsch)
unicorn (englisch)
licorne (französisch)
unicornus, monoceros (latein)
alicorno (italienisch)
Erstes Auftreten: vor über 5000 Jahren
Wohnort: Hauptsächlich in Europa, aber auch in Mittel- und Ost-Asien
Aussehen: Gleicht einem weißen Pferd mit einem in sich gewundenen Horn auf der Stirn. Viele Arten haben jedoch gespaltene Hufe, ähnlich einer Antilope und den Schwanz eines Löwen. Außerdem wurde von Exemplaren mit Ziegenbart oder gar Löwenmähne berichtet.

Weniger bekannt ist das schwarze Einhorn, dessen Horn blutrot bis schwarz schimmert.
Ansehen: Das Einhorn stand für viele Dinge. Oft Tugenden wie Ehrlichkeit und Reinheit...
Im christlichen Sinne später dann für Jungfräulichkeit als Symbol für die heilige Maria. Demzufolge konnte das Einhorn nur mit Hilfe einer Jungfrau gebändigt werden bevor man es tötete, um an sein wertvolles Horn zu kommen. Aber auch schon vor dem Christentum war es ein Göttersymbol. Als Zeichen des Mondes gehörte es ebenfalls zu der griechischen Artemis, (jungfräuliche) Göttin des Mondes und der Jagd, die spätere römische Diana.
Das Horn: Ein Pulver des Horns soll jegliches Gift neutralisieren, oder das Horn selbst soll bluten, wenn Vergiftetes in seine Nähe kommt.
Tätigkeiten: Hauptsächlich den Baum des Lebens beschützen.

folgendes Bild wurde angehängt:


__________________
Jamie, ich werde dich nie vergessen!
Du hast mein Leben geprägt.
Ich hab dich lieb.

27.12.2002, 23:52
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Animaus senden Schicke Animaus eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: / YIM Screenname: / MSN Passport: /  
[  1  2    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.92
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.