Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Raubkatzen (allgemein & sonstige) » Raubkatzen in der Mythologie » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
gepard





Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Kiel (Schleswig-Holstein)

Beiträge: 495
gepard ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Der Onza - Mysterium oder Wirklichkeit?

In den Bergen Mexikos streift eine myteriöse Katze herum. Sie ist extrem angriffslustig und soll schon einige Menschenleben auf dem gewissen haben.

Die Rede ist vom Onza, einer dem Puma ähnelnde Raubkatze. Doch ihr Körper ist länger und schmaler, mit längeren Beinen und kleineren Füßen. Nur ein Tier aus den Legenden der Einwohner oder steckt mehr dahinter?

Ignaz Pfefferkorn, ein deutscher Jesuitenpater, der um 1750 ein paar Jahre in der mexikanischen Provinz Sonora lebte, beschrieb als erstes dieses Tier und auch der Jesuitenpater Johann Jakob Baegert berichtete über ein Ereigniss mit dem Onza: "Eine Onza wagte es die Mission meines Nachbarn zu überfallen als ich zu Besuch war. Sie griff dort einen 14 Jahre alten Jungen an. Das alles geschah bei Tageslicht und vor den Augen aller Leute. Ein paar Jahre zuvor hatte eine andere dieser Katzen hier den stärksten und angesehensten Soldaten der Region getötet."

Helmut Hemmer, der von diesen Geschichten hörte entwickelt nach der Untersuchung fossiler Knochen des Amerikanischen Geparden Acinonyx trumani (vor 10.000 Jahren ausgestorben) eine interessante Theorie: Der Onza könnte das fehlende Bindeglied zwischen Pumas und Geparden sein. Eine Untersuchung eines 1986 von zwei Farmern erlegtes weibliches Tier ergab, dass es nur 27 Kilo schwer war (im Gegensatz zu 36-60 kg bei Pumas), außergewöhnlich grazil war, schlankere und längere Beine als ein Puma hatte und an die Vorderbeinen kleine horizontale Streifen aufwiesen. Trotz dieser Ähnlichkeiten zu einem Geparden im Körperbau, ergab eine biochemische Untersuchung des National Cancer Institut in Woshington, das sich der erlegte Onza nicht von einem herkömmlichen Puma unterscheidet, es konnte sich also nicht um eine neue Art handeln. Diese Katze ähnelte einem Puma und doch hatte sie einige ungewöhnliche Merkmale.

Was bleibt ist die Frage: War der Onza von 1986 wirklich ein Onza und nicht doch ein gewöhnlicher Puma? Die Meinungen gehen auseinander und so bleibt nicht anders übrig, als abzuwarten, bis der endgültige Beweis erbracht wurde.


Der Onza

Dieser Beitrag wurde von gepard am 04.02.2010, 23:48 Uhr editiert.

03.10.2002, 13:02
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an gepard senden Homepage von gepard Schicke gepard eine ICQ-Nachricht  
Panther
Pantherkönig




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft: Camargue/France
Camargue (F)
Beiträge: 734
Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

bonjour ezri

ich moechte dich an dies stelle auch herzlich hier willkommen heissen. leider ich weiss nicht vil ueber dein thema, aber ich werde mir umhoeren, ob auch in frankreich etwas spezielles ist mit raubkatzen in mythologien. ist doch interessant. ich melde mir wider zu wort, wenn ich was habe herausgefunden.


__________________
Panther Koenig Jamie oder auch CJP ...

03.10.2002, 07:35
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Panther senden Homepage von Panther Schicke Panther eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: keinen YIM Screenname: keinen MSN Passport: jamiemorand@hotmail.com  
Lord
hanyou




Dabei seit: Juli 2002
Herkunft: irgendein Punkt auf der Zeitleiste der Evolution
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 380
Lord ist offline
Yin YangAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Wusstet ihr,dass der Tiger für die chinesen zu einem der 5 Elemente gehört(wenn ich den folgenden text richtig verstanden habe...)?

Zitat:
Yin-Yang
Yang-yin: chinesisch - taoistische bipolare Grundkräfte im Makro- und Mikrokosmos. Einerseits bilden Sie gemeinsam das übergeordnete Tao, andererseits sind Erde und Himmel ihre konkreten Erscheinungen. Aus der Vermischung von Yin-yang gehen die 5 Elemente hervor. Yin ist das Weibliche, Empfangende und Dunkle mit dem Symbolen von Mond, Wasser und Tiger und der Farbe Schwarz. Yang ist das Männliche, Zeugende und Helle mit den Symbolen von Sonne, Feuer und Drachen (Lung-hu) und der Farbe Rot bzw. Weiss. Das Yin-yang-Symbol bildet nur zusammen ein Ganzes.


__________________
Yours Faithfully,
the Lord of Darkness

Dieser Beitrag wurde von Lord am 01.10.2002, 21:46 Uhr editiert.

01.10.2002, 21:44
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Lord senden Schicke Lord eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: .†-Lord-†.™ YIM Screenname: Lord of Darkness MSN Passport: lord@hotmail.com  
PantherinPat
Jaguar



Dabei seit: April 2002
Herkunft:

Beiträge: 396
PantherinPat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo Ezri!

Erst mal Willkommen hier im Forum.

Aber sicher doch gibt es Raubkatzen in der Mythologie. Angefangen bei den Ägyptern

Bastet:
Bubastis, die Königstadt der 23. Dynastie, war die Heimat der Katzengöttin Bastet. Ursprünglich war sie die Schutzgöttin des Heims, später wurde sie einer Löwin ähnlicher und so zur Kriegsgöttin. Sie wird dargestellt als Frau mit Katzenkopf, die ein Schlaginstrument und eine Art Tasche trägt.

Sechmet
"die Mächtige" war die löwenköpfige Kriegsgöttin. Sie war außerdem Herrin aller Krankheiten und Patronin der Ärzte. Die Gemahlin von Weltschöpfer Ptah, vernichtete alle Feinde ihres Vaters Re (oder Ra, dem Sonnengott)

(Spezialhobby von Pat, ägyptisches *gg*)

Viel Spass hier im Forum.
VLG Pat

und noch ein Link: www.tyranja.de/mythos1.htm

Dieser Beitrag wurde von PantherinPat am 01.10.2002, 22:39 Uhr editiert.

01.10.2002, 21:23
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Ezri
Eroberer



Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft:
Zürich (CH)
Beiträge: 60
Ezri ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Ezri gestartet
Raubkatzen in der MythologieAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Huhu Ihrs,

erstens bin ich neu hier und 2. fand ich das Thema interessant.

Ich bin laut indianischem Medizinrad Puma.
Raubkatzen spielen eine Rolle in einigen Mythologien.

Von welchen wißt Ihr?

*miau*

01.10.2002, 20:43
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Ezri senden  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14751.10
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.