Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Tierschutz und Umweltschutz » Tierrecht » Das Recht der Haustiere ... » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
CleanerWolf
Wolf




Dabei seit: Juli 2002
Herkunft: Berlin
Berlin (DE)
Beiträge: 609
CleanerWolf ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich habe meinen Hund auch kastrieren lassen, vor allem deshalb, weil mein erster Hund an Krebs gestorben ist und mir die Tierärztin gesagt hat, daß das Krebsrisiko bei kastrierten Hunden deutlich geringer ist (Hodenkrebs ist absolut ausgeschlossen ). Ausserdem sind kastrierte Rüden etwas ruhiger und besteigen natürlich auch keine Hündinnen (oder Ähnliches) mehr.
Die Tierheime sind überfüllt mit Hunden, weiteres Tierleid kann man also durch Geburtenkontrolle verhindern.

Andererseits ist eine Kastration eine Form der Verstümmelung, man schneidet sich den Hund zurecht, damit er bestimmte Verhaltensweisen nicht mehr zeigt.
Mein Hund ist ein Prachtexemplar von einem altdeutschen Schäferhund und irgendwie bedaure ich es schon, daß er nun seine Schönheit nicht mehr weitervererben kann, zumal ich schon oft darauf angesprochen wurde, ihn mal als Deckrüden auszuleihen.

Tja, ich bin in dieser Sache selber etwas gespalten. Jeder Hundebesitzer sollte die Frage Kastration ja/nein gründlich überdenken und alle Vor- und Nachteile gegeneinander abwägen.


__________________
Menschen haben trotz der Kraft ihrer Vernunft nicht die instinktive Weisheit der Wölfe.
Dr. Erich Klinghammer

01.10.2002, 19:41
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an CleanerWolf senden Homepage von CleanerWolf  
Nala
Löwin




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Königsfelsen

Beiträge: 772
Nala ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

So man das ganze denn mal bis in die letzte Konsequenz betrachtet, ist es wohl wahr Petra und Du bist die Böse... (jo und ich gleich auch...)
(ausgenommen der Fall, in welchem man sich bereiterklärt, selbstlos -also ohne Egoismus- ein Tier bei sich aufzunehmen, welches anderenortes ein übeles Leben erwartet hätte)
Mal erläuter:
Ich wollte einen Kater habern, weil ich eben einen haben wollte... einen samtpfötigen, schnurrenden Knuddekuschelkater, der Morgens seinen Wuschelkopf an meinen Beinen reibt, der himmlisch schnurrt, der irre süß gucken kann... Harley halt... also purer Egoismus (gut, ich hab ihn aus dem Tierheim, aber eben nicht, weil ich dachte, gehst mal dahin und gibst irgendeinem Tier ein angenehmes Leben, sondern nein, gehst da hin und holst nen Kater....) Und der Harley ist denn dann auch kastriert....
Und des Bösen noch mehr...., weil ... wir holten die Wilma (eine Hündin aus dem Unfall der nicht kastrierten Hündin eines Kumpels) Wir holten die Wilma nicht etwa, weil wir hier einen Wachhund brauchen, und für unser tägliches Essen brauchen wir auch nicht mehr jagen.... sondern, weil lange Spaziergänge durch (mit) einen Hund für uns an Qualität gewinnen, weil man mit Hund eben jeden Tag laufen muß, weil ein Hund eben ein ganz besonderer Kumpel im Leben ist...also auch hier purer Egoismus, und auch der Wilma bleibt die Kastration nicht erspart....(eben aus den Gründen die die Petra schon nannte)
Wenn man denn nun der Meinung ist, Kastration würde dem Tier Lebensqualität nehmen (seh ich nicht so aber spielt ja grad keine Rolle, wollt es nur mal anmerken) , dann müßte man eben konsequenter Weise auf die Haltung von Tieren aus Egoismus verzichten... Jaha...
Und wenn nicht eine Kastration das Krebsrisioko um 80% an eben jenen Stellen reduzieren würde, könnte man sich als Halter ja auch mit einer Sterilisation helfen...




__________________
...wonder where the lions are....

Dieser Beitrag wurde von Nala am 30.09.2002, 20:07 Uhr editiert.

30.09.2002, 20:03
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Nala senden Homepage von Nala AIM Screenname: Weiss gar nicht was das ist... YIM Screenname: ...kann man das essen? MSN Passport: Schwimmt das vielleicht?  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

wir haben mouglie auch kastrieren lassen. sie ist zwar ne hauskatze (und deshalb weiß ich net wieso) aber meine eltern wollten es einfach.....

30.09.2002, 19:53
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
Lord
hanyou




Dabei seit: Juli 2002
Herkunft: irgendein Punkt auf der Zeitleiste der Evolution
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 380
Lord ist offline
genauAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ich schließ mich den vorrednern an,da man wirklich nur neue lebewesen aufziehen/erzeugen soll,wenn die möglichkeiten vorhanden sind!

@ petra:
Ich versteh deinen Freund ja nit...zeig ihm doch einfach mal das Tread!


__________________
Yours Faithfully,
the Lord of Darkness

30.09.2002, 19:32
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Lord senden Schicke Lord eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: .†-Lord-†.™ YIM Screenname: Lord of Darkness MSN Passport: lord@hotmail.com  
Shilok
Tigerin




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft: Amur- und Ussurigebiet
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 311
Shilok ist offline
Auch nicht schlimm find' ...Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

... sondern sinnvoll !
Wir haben unsere Katzen auch schnellstmöglich kastrieren lassen, als beim Kater die Hormone anfingen zu wirken und er unser Katzenmädchen bei jeder Möglichkeit besteigen wollte und die demnach ziemlich fertig war . So haben wir gleich beide auf einen Schlag kastrieren lassen, damit beide gleichzeitig beim Aufwachen mit den Nachwirkungen der Narkose zu kämpfen haben (... auch wenn Nachwuchs der beiden sicherlich verlockend wäre ).

Wenn man nicht die Möglichkeit für eine artgerechte Haltung aller Nachkommen garantieren kann, ist die Kastration das einzig wahre Mittel (auch wenn's ein tief greifender Eingriff in die Persönlichkeit der Tiere sein soll ... ). Außerdem sind erst einmal die Tierheime voll mit lieben (und weniger lieben) Tieren, die auch ein nettes, neues Zuhause finden wollen.

Ich hörte kürzlich auch von einer im Tierschutz engagierten Frau die verquere (vorher noch nie von „Tierschützern“ gehörte Meinung), dass sie gegen die Kastration sei, weil es eine unnütze Operation sei, die einen wesentlichen Eingriff darstelle und den Tieren wertvolle Teile entnommen würden ... Nun ja, können sich soo viele Tierschützer irren, die nicht einsehen wollen, dass die Kastration ein tiefgreifender Eingriff in die Physis und wahrscheinlich auch in die Psyche der Tiere ist und einfach aus Jux und Dollerei tausende von Tieren kastrieren lassen ???


__________________
"A-o-ung"

30.09.2002, 19:17
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Shilok senden  
PantherinPat
Jaguar



Dabei seit: April 2002
Herkunft:

Beiträge: 396
PantherinPat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo Petra!

Ich finde es nicht schlimm, daß du deine Tiere hast kastrieren lassen.

Ich nehme ja auch ständig meinen Zebrafinken die Eier aus dem Nest, damit sie diese nicht ausbrüten können. Denn aus Platzmangel kann ich ja nicht noch mehr Piepmätzer in meiner Wohnung halten. Und die Zeit für die Aufzucht hab ich auch nicht.

Dein Gesprächspartner hat wohl gemotzt ohne vorher mal selber darüber nachzudenken, oder er hat keine eigenen Haustiere.

Dieser Beitrag wurde von PantherinPat am 30.09.2002, 16:12 Uhr editiert.

30.09.2002, 16:11
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
BigCat
Tiger




Dabei seit: August 2002
Herkunft: Dschungel
Brandenburg (DE)
Beiträge: 439
BigCat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

hmm ... nun petra ... ich sehe das fast genauso wie Du, aber wenn Du sagst:

Zitat:
Ich bin nicht in der Lage, unbegrenzt Tiere zu beherbergen


dann sage ich, "das die welt nicht in der lage ist, unbegrenzt menschen zu beherbergen"

dann müsste man auch die menschen kastrieren.
vorallendingen in südostasien.


__________________
ich habe nie ein totes tier gesehen, das selbstmitleid empfand.
ein vogel der erfroren ist, wird tot von seinem ast fallen, ohne vorher selbstmitleid empfunden zu haben.

30.09.2002, 15:10
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an BigCat senden Schicke BigCat eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: keine YIM Screenname: keine MSN Passport: keine  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Dieser Mensch, mit dem du dich da unterhalten hast, hat sich bestimmt nicht kritisch mit dem Thema der Tierhaltung befaßt. Sicher, die Fortpflanzung ist eins der grundlegendsten Rechte eines jeden Individuums. Jedoch ist auch in der freien Natur die Fortpflanzung nicht jedem Tier vergönnt. Ich weise da nur auf das Werbe- und Fortpflanzungsgebaren von Rudeltieren hin.
Als Halter von Tieren sollte eins im Mittelpunkt stehen, das Wohlergehen seiner anvertraten Tiere. Und mit der Frage nach dem Wohlergehen sind alle Schritte, was gewähren und nichtgewähren von (Grund)Rechten angeht, abzuwägen.
Die Frage der Kastration richtet sich dabei neben der Frge nach dem Wohlergehen der Tiere auch nach der Frage der Zumutbarkeit und den Möglichkeiten des Halters. Schließlich hat auch die nächste Generation ein Recht auf eine lebenswerte Unterbringung und Pflege.

Nicht umsonst werden Tiere, die vom Tierschutzvereinen aufgegriffen und in Heimen untergebracht werden sofort kastriert. Zu welchem Leid eine unkontrollierte Vermehrung von Haustieren führen kann, kann jeder gerne im Thread Hundeplappen nachlesen.

Aus diesem Grund kann ich zu deinem Gesprächspartner nur sagen, daß er nicht weiß, wovon er da redet, Petra.
Daher sage ich auch, so lange es deinen Tieren gut geht und sie sich wohl fühlen, brauchst du nicht darauf verzichten, Tiere zu halten.


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


30.09.2002, 14:37
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von PetraB. gestartet
Das Recht der Haustiere ...Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Mir wurde dieser Tage zum Vorwurf gemacht, dass meine Pferde, Hunde und Katzen kastriert sind. Es sei, so mein Gesprächspartner, ihr uneingeschränktes Recht, sich fortzupflanzen, und kein Mensch habe sie durch Kastration daran zu hindern.

Diese Meinung steht im kompletten Gegensatz zu meiner eigenen Sicht der Dinge. Ich sehe mich verpflichtet, zu verhindern, dass durch die Fortpflanzung meiner Tiere eventuell weiteres Tierelend geschaffen wird.

Ich bin nicht in der Lage, unbegrenzt Tiere zu beherbergen, also auch nicht die Nachkommen meiner Tiere ... Und nun? Bin ich die ''Böse'', die ihre Tiere eines ihrer elematarsten Bedürfnisse selbstsüchtig und selbstgerecht beraubt?

Ich kann und will keine Verantwortung dafür übernehmen, Tiere ''produziert'' zu haben ... sollte ich deshalb darauf verzichten, Tiere überhaupt zu halten?


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

30.09.2002, 13:06
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14752.49
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.