Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Geparde » Geparde vor 10.000 Jahren » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
fachchinesischesAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Warum weis man das es im Verlauf des Gepardenentwicklung zwei mal zu Populationsengpässen kam??? Nun der neuere Engpass ist wohl zu 90% vom Menschen verursacht. Die Geparden sterben, weil die gnadenlos gejagt werden und das seit 100 Jahren.

Der Engpass vor 10.000 Jahren im Pleistozän ist wohl auf den klimatischen Wandel der damaligen Zeit zurück zu führen. Es wird allegmein für extrem unwahrscheinlich gehalten, daß eine Art Gepardenpandemie diesen Engpass verursachte.

In den Strata (in der Strato) der damaligen Zeit, die man heute freigelegt hat, wurde rel. mehr Gepardenüberreste gefunden als in den nachfolgenden. Auf Grund solcher Indizien kann man schließen, daß die Population von etwa. 10.000 Jahren (+/- 500 Jahre) extrem ausgedünnt wurde. Natürlich wurden die Überreste auch mit der C14-Methode chronologiert und man kam auf ähnliche Altersdaten.

Jeweils nach diesen Populationsengpässen war die Population von steigender Inzucht geplagt. Auch heute kann man dies Anhand der DNA Analysen in dratischem Ausmaß feststellen. Jedoch wirken in der Natur noch viele andere Mechanismen, so das es vielleicht noch Chancen für den Geparden gibt.

Die Rede ist vom sogenannten "Gründer-Effekt". Jede Population einer Art hat in der Frühzeit mit nur wenigen Individuen begonnen. Es hat auch nicht gleich 100.000 Menschen gegeben, sondern erst nur wahrscheinlich eine Hand voll. Trotzdem hat sich die Inzucht mit hunderten von Generationen nicht durchgesetzt und wurde "unnötig". Dieses überleben trotz dieser Situation wird "Gründer-Effekt" genannt. Natürlich ist die Erklärung etwas kurz geraten, aber ich hoffe das es doch verständlich und korrekt (*g*) war/ist.

Zitat:
Der Gründer - Effekt

Genetische Drift tritt immer dann mit hoher Wahrscheinlichkeit auf, wenn wenige Individuen eine isolierte Insel, einen See oder einen sonstigen neuen Lebensraum besiedeln. Der Extremfall wäre die Besiedlung eines neuen Lebensraums durch ein trächtiges Weibchen oder einen einzelnen Pflanzensamen.

Die an die Neubesiedlung sich anschließende genetische Drift bezeichnet man als Gründer-Effekt.

Zu Beginn der Populationsgründung wird die genetische Drift die Häufigkeit der Allele noch stark beeinflussen. Diese Drift wird aber im Laufe der Generationen immer kleiner, bis schließlich keine Veränderung des Genpools durch Zufallsereignisse eintritt.

Beispiele für die Wirkung von Gründereffekten sind:


  • Evolution der Darwin-Finken auf Galapagos (vom südamerikanischen Festland abgeirrte Individuen)
  • Erbkrankheiten in menschlichen Populationen (Häufigkeit von Retinitis pigmentosa, einer fortschreitenden Form der Blindheit auf einer kleinen Inselgruppe im Südatlantik (Tristan da Cunha))


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

27.09.2002, 13:36
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Shirarch





Dabei seit: August 2002
Herkunft:

Beiträge: 238
Shirarch ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Shirarch gestartet
  Geparde vor 10.000 JahrenAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Habe ne Mail bekommen mit sinngemäß der Frage:

'Geparde sind doch vor ca. 10.000 Jahren fast ausgestorben. Woran, woher weiß man woran sie gestorben sind und wie hat man festgestellt, daß dies vor 10.000 Jahren war?

Ich kann leider nur Vermutungen anstellen, da ich nichts definitives gefunden habe. Wer weiß bescheid?

27.09.2002, 11:53
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Shirarch senden Homepage von Shirarch Schicke Shirarch eine ICQ-Nachricht MSN Passport: shirarch@hotmail.de  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14751.10
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.