Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Tiger » Indonesien und seine Tiger/Menschen » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3  4  5    »  ]
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
  ein Beitrag per MailAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Email(-ausschnitt):
Ich habe keineswegs vor, mir die Haßgefühle jenes Menschenschlages einzuhandeln, dessen Vertreter - aus einer reichlich verstaubten Attitüde, die wohl Tiers Mondisme heißt - mit einer ähnlichen Ergriffenheit auf die menschlichen Bewohner der Entwicklungsländer schauen, wie sie Unsereinen beim Anblick eines Tigers, Löwen oder Jaguars anzuwandeln pflegt.

Ich bleibe dabei: Um einem der edelsten und stolzesten Wesen, die die Oberfläche dieses elenden Gestirns bewohnen, bei lebendigem Leibe das Fell abzuziehen, gehört Rasse - und keine gute. Die indo-arischen Maharadzahs, die den Tiger zuweilen bejagten, ihn jedoch häufiger noch selbst züchteten, waren, als stolze, aristokratische Kriegernaturen, dem Tiger selbst da noch in tief empfundener Wahlverwandtschaft verbunden, wo sie ihm nach dem Leben trachteten. Sie stellten sich der Großkatze mit Dolch oder Spieß, anstatt sie aus 600 Metern Entfernung mit einem Dum Dum-Geschoß, das einen Kilometer pro Sekunde schnell fliegt, vom Rücken eines Elefanten herab totzuschießen (eine kleine Information am Rande: Ein brandenburgischer Veterinär, der mehreren Wildschweinen mit der Saufeder anstelle des Gewehrs und mit einer Rotte Jagdterrier zu Leibe gerückt war, wurde vom zuständigen Landesjägerverband wegen unwaidmännischen Verhaltens mit der Kassation seiner Jagdlizenz bestraft. Waidmännisch ist`s, so hab` ich den Eindruck, wenn man dem bejagten Wild nicht einmal an Minimum an Fairneß und Chancengleichheit gönnt...).
Die Breschen, die die Jagdgesellschaften der adeligen Großgrundbesitzer in den Tigerbestand des Subkontinents schlugen, wurden durch gezielte Nachzüchtungen mehr als wettgemacht. Es ist schwerlich Zufall, daß in einem dicht besiedelten Lande wie Indien, das den Lebensraum seiner großen Tiere zu zerstören gezwungen war, um seine explodierende Bevölkerung zu ernähren, die größte überlebende Tiger-Population beheimatet ist, während in Indonesien die noch lebenden Exemplare der Gattung panthera tigris ihr Überleben einzig der Koinzidenz einer Reihe von glücklichen Umständen schulden, mitnichten aber der Einsicht des Menschen, gleichviel, ob es sich um die politisch Verantwortlichen oder um die ländliche Bevölkerung handelt.
Gewiß ist auch Indonesien ein dicht besiedeltes Land, und im Falle Javas, das anderthalb Mal soviele Menschen beherbergt wie das wiedervereinigte Deutschland, darf man das Verschwinden des Tigers und des Java-Nashorns tatsächlich auf die strukturellen Auswirkungen einer anhaltenden Bevölkerungsexplosion zurückführen. Auf der anderen Seite besitzt Indonesien jedoch ausgedehnte und zusammenhängende Regenwaldgebiete, wie sie etwa in Indien seit Jahrhunderten nicht mehr existieren.

Wenn diese zusammenhängenden Dschungelgebiete entweder gar keine oder aber, wie im Falle Sumatras, nur mehr winzige, zerstreute und isolierte Tigerpopulationen aufweisen, so muß staatgefunden haben, was ich einen Specizid nennen möchte: Gewöhnlich verschwindet der Tiger mit dem Regenwald, wenn dieser abgeholzt wird. Nun mangelt es auch dem südostasiatischen Dschungel nicht an der Bedrohung, um des Gewinns edler Tropenhölzer willen in eine Steppe verwandelt zu werden, allein: Schon als Ende der sechziger Jahre, zu Beginn dieser extensiven Forstwirtschaft in Sachen Teak, Mahagony und was es sonst noch geben mag, die aller-, aller-, allererste Motorsäge aufheulte, waren die meisten der auf diese Weise in Brachland verwandelten Dschungelgebiete bereits tigerfrei. Wer weiß, ob das Geschäft mit dem edlen Stoff, der die Armaturenbretter von S-Klasse-Karossen ziert, nicht gar als unwirtschaftlich wäre verworfen worden, wenn die Unternehmen ihre Lumberjacks durch ganze schwerbewaffnete Armeen gegen Raubtiere hätten sichern müssen. Vielleicht wären die Herren "Ghost" und "Darkness" nun auf Celebes in Erscheinung getreten, und zwar im gestreiften Pelz. Mein lieber Shere Khan - halten wir uns vor Augen, daß gegen den resoluten Zugriff eines Tigers kein Dschungelarzt mit einem Antiserum etwas auszurichten vermag. Der Lumberjack, dem Shere Khans borneotischer Lieblingsvetter mit einem Downstroke den rechten Arm samt Schulterblatt aus der Verankerung gerissen hat, wird garantiert am darauffolgenden Tag nicht wieder so fit sein, wie er zweifelsohne gewesen wäre, wäre der Betriebsarzt nach dem Biß eines King Cobra rechtzeitig mit dem Antidot zur Stelle gewesen.

Nichts von alledem: Ehe der erste gehirnamputierte Kettensägengangster die Insel betrat, hatte die bäuerliche Bevölkerung dem edelsten Tier der sie umgebenen Natur in einem beispiellosen Vernichtungskrieg den Garaus gemacht. Wäre jeder indonesische Reisbauer und Viehhirt bewaffnet aus der Hütte gegangen, hätte es gewiß mehr tote Tiger als von Tigern getötete Menschen gegeben - den Bestand des Tigers hätten so durchaus legitime Selbstschutzmaßnahmen mitnichten zu gefährden vermocht. Schließlich gebrach es beiden Seiten in den überaus dünn besiedelten Regenwaldregionen nicht an Rückzugsräumen, die hohe Wilddichte und die Größe der Räume ließen die Konfrontation zwischen Mensch und Tiger gar nicht erst zu einer jederzeit drohenden Gefahr werden - die Chance eines ungewollten Zusammentreffens war nicht eben gering, aber auch, soweit ich sehe, weit davon entfernt, mit Fug & Recht als übermäßig groß klassifiziert zu werden. Daß die Ausrottung des Inseltigers nicht als Notwehr-Exzeß (strafrechtlicher terminus technicus !) einer durch Wildschäden und vereinzelte menschliche Todesfälle enragierten Landbevölkerung aufzufassen ist, wird schon daran deutlich, daß deren Wut sich keineswegs gegen Tiere richtete, die, wie etwa Giftschlangen, erheblich mehr Todesfälle oder, wie Riesenschlangen, ebensoviele, wenn nicht sogar mehr Schafe, Ziegen, Hühner, Gänse, Kälber auf dem Gewissen hatten.
Der Tiger - es bleibt dabei - zog den Tschandala-Haß der "Indonesen" auf sich, weil er ihnen, die, wie alle auf geringem zivilisatorischen Niveau lebenden Völker der tropischen Zone, einer äußerst anthropomorphistischen Weltsicht anhängen, alles zu verkörpern schien, was ihnen selbst fehlte, was den niederländischen Kolonialherren hingegen auf irgendeine, schwer zu erklärende Art & Weise zueigen schien. War die indigene Bevölkerung Indonesiens demnach nicht imstande, die rechenhafte Tyrannei der holländischen Frühkapitalisten abzuschütteln, so hielt sie sich, emotional wenigstens, an dem Tiger schadlos, der sie - als der große Räuber, der er nun einmal ist - gleichsam das lebendige Sinnbild jener blonden und blauäugigen calvinistischen Kontorseigner dünkte, die den gewaltigen Inseln abpreßten, was immer darin an Tabak, Seide, Gewürzen (Pfeffer !)enthalten sein mochte.

Eine infantile Reaktion, wie sie im Buche steht. Wie ein Kind, das seine Puppe schlägt, nachdem es von der Mutter gemaßregelt wurde, fielen die darbenden Bauer und Fischer, anstatt die holländische Ostindiengesellschaft und deren raffgierige Statthalter in den Indischen Ozean zu werfen, über den Tiger her. Viele Befreiungsbewegungen in der Dritten Welt, die guerilla-artig in entlegenen Dschungelgebieten operierten, wählten irgendein formidables oder schlaues Tier dieses Habitats zu ihrtem Maskottchen - und welches Tier hätte den Partisanenkampf gegen die ausbeuterische Kolonialmacht treffender verkörpert als der Tiger, der auf gepolsterten Pfoten einherschleichende und dann ebenso lautlos wie tödlich zuschlagende Edeltöter unter den Tieren des Dschungels ?

Gruß

Und heute morgend hab ich noch einen kleinen Artikel aus der Bildzeitung abgescannt, der die Problematik noch mit einem sehr ernsten Ton unterstreicht.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

27.09.2002, 23:12
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Panther
Pantherkönig




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft: Camargue/France
Camargue (F)
Beiträge: 734
Panther ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

da ich geb recht. einsichten oft kommen zu spaet, wenn alles schon ist kaputt. leider ist das so. hier wie dort und ueberall ....


__________________
Panther Koenig Jamie oder auch CJP ...

27.09.2002, 08:46
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Panther senden Homepage von Panther Schicke Panther eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: keinen YIM Screenname: keinen MSN Passport: jamiemorand@hotmail.com  
BigCat
Tiger




Dabei seit: August 2002
Herkunft: Dschungel
Brandenburg (DE)
Beiträge: 439
BigCat ist offline
Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

der tiger ist traurig ...

... traurig, weil es menschen gibt, die aus gier alles tun.

als ich mir das bild angesehen habe ... ist mir eine träne über die wange gelaufen, und jetzt wo ich das schreibe auch.
ich weiß garnicht was ich schreiben soll, weil der ärger die wut der hass die trauer und der scharm ... alles ist so dermaßen vorhanden, das ich es nicht beschreiben kann.
ich habe mir Euch beiträge durchgelesen ... und bin zu dem schluß gekommen, das ihr alle, was ihr auch geschrieben habt, irgentwie alle recht habt. jeder auf seine art. weil alle ja eine andere meinung dazu haben.
meine art ist die die shir auch hatte. weil ich auch solchen hass empfinde. allerdings hat auch petra recht, wenn sie sagt, der die gefühle bei weitem nicht so wären, wäre das keine tigerin, sondern ein schwein.

aber shir, Du darfst das auch nicht verallgemeinern. es gibt nicht nur schlechte menschen, in süd-ost-asien.
es gibt auch menschen dort, die sicher genauso empfinden, wie Du, wie wir alle. aber es ist ja auch bekannt, das sie nicht viel machen können, wenn sich die regierung in den weg stellt. auch die tierschützer werden sicher alles daran setzen, die tiere zu schützen. aber das kostet alles geld und wenn keines da ist ...


zu dem bild selbst, ich glaub mal, zumindest sieht das ein bissel so aus, das die tigern noch lebt. wenn das so ist íst das das grausamste, was ich auf einem bild je gesehen hab. außer in eine doku ... aber das möchte ich jetzt nicht sagen.
und ich denk auch mal, nicht nicht wirklich alle die dabei stehen, das wirklich gut heißen, was sie da sehen. sicher gibt es viel, die freut das, welchen ist das egal, und einige mißbilligen das.

ich hab mir auch mal so vorgestellt, auszuwandern, nach indien in den dschugel und dann so langsam die perversen schweie einzufangen und ihnen so richtig schön langsam die haut abzuziehen, das sie auch mal merken, was das für schmerzen sind.

aber das ist das problem, das man immer nur "die kleinen fische" dann "bestraft" und nicht die oberen zehntausend. den die die die tiger einfangen und töten sind eher unbedeutend, stirb eine wird er schnell ersetzt und immer so weiter, das ist nur die spitze des eisbergs. die die sich nie sehen lassen und die das große geld damit scheffeln, die sollte das töten, ich weiß das ist hart, aber dann haben wir eine größere chance, diese pracht der natur noch lange am leben zu erhalten.


... vielleicht gibt es ja irgentwann eine einsicht, das es falsch war, was man den tiere antut, aber wenn sie kommen sollte dann zu spät ... leider


Euer trauriger tiger


__________________
ich habe nie ein totes tier gesehen, das selbstmitleid empfand.
ein vogel der erfroren ist, wird tot von seinem ast fallen, ohne vorher selbstmitleid empfunden zu haben.

27.09.2002, 01:20
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an BigCat senden Schicke BigCat eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: keine YIM Screenname: keine MSN Passport: keine  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
IdealeAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Was soll oder kann ich noch sagen? Natürlich ist es besser sich mit den Menschen dort offen zu beschäftigen und nicht auf einen Stapel zu legen. Ich kann Pattárchtas Ausführungen zustimmen, jedoch weigere ich mich in irgend einer Form anzunehmen, daß ein "vernünftiges" Lebenwesen nicht erkennt, wie sehr man anderes Leben quält. Oder íst der Mensch mittlerweile so vermessen, daß er das einzige Lebewesen ist das Qual empfinden kann.

Ich habe den Fehler gemacht und mir vor dem schreiben das Photo nochmal angesehen. Nachwievor sollen diese Mörder in der Hölle schmoren. Jederes Lebewesen, daß sich an solchen Schandtaten beteiligt oder sie billigend in Kauf nimmt sollte auf dem Scheiterhaufen der Gerechtigkeit verbrannt werden. Und es ist mir völlig gleich ob sie diese Grausamkeiten aus regiliöser Verblendung, historischen Riten und Bräuchen oder weil sie der Lila-Launebär zwingt, vollführen. Durchladen, zielen und .....


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

26.09.2002, 23:11
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Marina
Pantherkönigin




Dabei seit: September 2002
Herkunft:
Camargue (F)
Beiträge: 814
Marina ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Liebe Trudi

Nein, ich habe das nicht so vermutet, denn auch ich denke, dass Du Dich in Menschen recht gut auskennst. Mir war einfach danach, dies einmal zu sagen und ich steh dazu und bleib dabei. Ich halte viel von den Mitgliedern in diesem Forum. Nach kurzer Zeit schon habe ich mich hier heimisch gefühlt. Jamie hat es mir gesagt, weil es ihm nicht anders ergangen ist.

Jamie

ja es musste sein. Es war mir ein Anliegen. Und es sind Tatsachen und deswegen liegt absolut kein Grund vor, verlegen zu werden.

Zum Thema:

Pattárchta hat eigentlich mit seinen Worten ausgedrückt, was ich auch unterstützen kann. Aufbauender und aufklärender Dialog bringt mehr, als auf einander losgehen. Und der persönliche Einsatz in dem Masse, in dem es jedem möglich ist, hilft auch weiter.

26.09.2002, 08:16
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Panther
Pantherkönig




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft: Camargue/France
Camargue (F)
Beiträge: 734
Panther ist offline
mann mann mann marinaAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

musste das den nun sein? das micht macht verlegen. siet jetzt jeder hier ich werde ganz rot ueber und ueber. oh je .... ja, ich hab ganz bestimmt meine fehler und maken, also bitte nicht ...

pattárchta, ich danke dich fuer deine worte. du hast mir gut verstanden und ich versteh auch dich. ich sprech ja bestimt keine seine meinung ab. und ich denk von alle hier, dass sie nach erste zorn auch darueber nachdenken und dass sie alle nicht einfach dann nix tun, wenn sie koennen. darin ich bin sicher.

candy, ich habe deine posts nicht so verstanden und marina bestimmt auch nicht. sie wird sich aber sicher noch selbst dazu aussern.


__________________
Panther Koenig Jamie oder auch CJP ...

26.09.2002, 06:52
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Panther senden Homepage von Panther Schicke Panther eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: keinen YIM Screenname: keinen MSN Passport: jamiemorand@hotmail.com  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja Jamie, in deinen Worten liegt viel Wahrheit. Alleine mit Haß und Empörung erreicht man nichts außer eine Verhärtung der Fronten. Erfolge im Sinne des Tier- und Naturschutz können nur durch persönlichen Einsatz und das Suchen des Dialogs erzielt werden.
Obwohl sich meine Empfindungen nicht geändert haben und meine Abneigung gegen solche Individuen, die ihren Mitgeschöpfen so ein Leid zufügen können, nachwievor besteht, versuche ich auch weiterhin, auch den asiatischen Menschen vorbehaltslos entgegenzutreten.


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


26.09.2002, 00:17
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
Candy
Terrier




Dabei seit: März 2002
Herkunft: Pulheim
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 252
Candy ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo Marina,

Du hast hoffentlich nicht vermutet, daß ich Jamie mit meinen beiden Postings ansprechen will.
So viel Menschenkenntnis habe ich schon, daß ich weder ihn noch Shir Khan damit ansprechen würde. Ich finde beide sehr liebenswert, und sie zählen für mich zu den wertvollen Menschen! Genau so wie die meisten in diesem Forum.
Dennoch herzlichen Dank für Deine Offenheit (Sie verrät mir ebenfalls, daß Du nicht unsensibel bist und nie sein würdest!). Es ist ein schöner Einblick in das Leben eines wunderbaren Menschen.

Herzliche Grüße
Trudi


__________________

25.09.2002, 20:29
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Candy senden Homepage von Candy  
Marina
Pantherkönigin




Dabei seit: September 2002
Herkunft:
Camargue (F)
Beiträge: 814
Marina ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich weiss, Jamie wird ein wenig böse auf mich sein, wenn er das liest, aber ich muss es loswerden. Als erstes eines, ich denke, allen hier im Forum, so wie ich sie in der Zwischenzeit einschätze, ist es nicht gleichgültig,was mit Tieren und auch mit schutzlosen Menschen geschieht. Und das ist gut so und macht, trotz manchmal Meinungsverschiedenheiten die Mitglieder hier sehr sympathisch.

Jamie kenne ich persönlich. Das werden die wenigsten im Forum, so viel ich weiss. Er ist der liebenswerteste Mann, dem ich je begegnet bin. Er setzt sich ein, wo er kann und denkt manchmal sogar zu viel an andere und vergisst dabei sich selbst und seine Bedürfnisse. Er setzt sich aktiv ein für Strassenkinder und Kinder, die es sehr schlecht haben in ihrem Zuhause oder in Heimen und ermöglicht ihnen andere Perspektiven. Er setzt sich aktiv ein, damit der Tourismus in seiner Umgebung das Land nicht auffrisst und nicht schadet. Und deswegen, obwohl er noch ein sehr junger Mann ist, respektieren ihn die Einwohner, die Alteingesessenen sogar, auch wenn er ursprünglich aus der Stadt kommt. Er liebt Tiere und Menschen so stark, dass es mir manchmal unheimlich ist, denn ich weiss, was ihm angetan wurde, ihm, seiner Familie und seinem Umfeld. Jamie ist echt in seiner Art. Bitte, ich will ihn nicht zu hoch stellen. Er hat wie jeder seine Macken und Fehler. Aber die Grundeinstellung ist ... wie soll ich das nur beschreiben ... aber ich muss es vielleicht gar nicht. Ein wenig habt ihr alle ihn schon kennen gelernt. Ich weiss das.

Und wenn er zwischendurch mal ein wenig ausrastet, gehört das genau so zu ihm wie alles andere.

Er meint es gut und würde nicht gleichgültig gegenüber Grausamkeit und Leid sein. Ich bin überzeugt, auch die anderen hier nicht.

Er dreht mir bestimmt den Hals um, wenn er kann ... aber das musste mal gesagt sein.

25.09.2002, 18:29
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Candy
Terrier




Dabei seit: März 2002
Herkunft: Pulheim
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 252
Candy ist offline
Nicht tatenlos zusehen!Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Es gibt unterschiedliche Reaktionen auf ein solch grausames Bild. Die einen fluchen und schreien ihre ohnmächtige Wut hinaus; so wie Shir Khan. Die anderen ziehen sich still in tiefer Trauer zurück; so wie Jamie. Das liegt im jeweiligen Temperament des Einzelnen. Aber beide Reaktionen finde ich sehr sympathisch. Die Emotionen sind vorhanden und müssen verarbeitet werden.
Bloß: wie verhält sich derjenige nach seinem "Temperamentsausbruch"?
Will er sich künftig nicht mehr mit solchen Grausamkeiten belasten oder wird er aktiv dagegen vorgehen?
Ich denke, die Augen verschließen und nichts tun verändert nichts. Damit machen wir uns zu Handlangern der Teufel.
Die Grausamkeiten sehen und zumindest - wie Jamie - in seinem eigenen Umfeld aktiv werden, ist der einzig richtige Weg!
Wir können nicht tatenlos zusehen, wie der Nachbar sein Kind oder seinen Hund mißhandelt, "weil es ja Schlimmeres gibt". Auch können wir nicht stillschweigend hinnehmen, wenn Muslime eine unverheiratete, schwangere Frau zu Tode steinigen, weil sie "eine andere Mentalität" haben. Genau so, wie wir nicht bereit sind das Schächturteil widerspruchslos hinzunehmen, weil sie "eine andere Kultur" haben...
Diese Liste ließe sich noch unendlich fortführen.
Aber wichtig ist doch, daß wir uns gegen diese Ungerechtigkeiten zur Wehr setzen. Jeder so wie er kann. Einer kämpft für den Schutz von Tieren, andere für Kinder und wieder andere für die Natur und Pflanzen. Selbst wenn sich jemand "nur" für eine ganz bestimmt Tierart einsetzt, ist dies doch sehr anerkennenswert.
Hauptsache, er tut was! Das alleine zählt doch, oder?


__________________

25.09.2002, 18:03
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Candy senden Homepage von Candy  
[  «    1  2  3  4  5    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.92
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.