Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Tiger » Indonesien und seine Tiger/Menschen » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3  4  5  ]
PantherinPat
Jaguar



Dabei seit: April 2002
Herkunft:

Beiträge: 396
PantherinPat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

jep der panther hat recht man sollte nicht alle Menschen da unten über einen Kamm scheren, und so verfeindet reagieren.

Aber ich denke auch das es wahr ist, das die Tiger systematisch abgeschlachtet wird, nur weil die Menschen vor ihnen angst haben, und aus reiner aufgekommenen Mordlust nicht aufhören können/wollen.

23.09.2002, 20:57
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Panther
Pantherkönig




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft: Camargue/France
Camargue (F)
Beiträge: 734
Panther ist offline
Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

es gibt dinge darin, die ich finde gut, denn es ist wirklich wichtig, sich einzusetzen fuer diese schoenen raubkatzen. und auch ich befuerchte, dass sie alles einsetzen von tierfreunden nicht wird schuetzen vor verlorengehen. und das ist tragisch und auch in mancher verhalten der menschen verwerflich. tiger sind wunderschoene wesen und keine ungeheuer. ungeheuer sind wohl in vile faelle die menschen, die antun diese tier sowas.

denn vil aberglauben und gedanken in zusammenhang mit dise tiere sitzt tif in die menschen drin. aber ich kann niemals sein ein radikal denkend mensch. und einiges in diese mail mir scheint zu stark tubak zu sein.

obwohl wut kommt auf bei die gedanken von diese und jene grausame treiben in dem betreffend gebiet. aber eine sache mich stoesst echt sauer auf da.

bei aller freundschaft fuer tiere, bei allem beipflichten in einigen punkten. was soll die sache mit dem menschenschlag? das ich empfinde als arrogant und rassistisch, wut wegen treiben hin oder her. pardon, wenn ich jemand aergere damit, aber mir gefaellt nicht, wenn zwischen die zeilen wird mittel- und nordeuropaeer als schoene menschenschlag betitelt und diese menschen in indonesien als minderwertig. das mir geht bei aller tierliebe zu weit.

bitte nicht gehen in diese richtung. diese richtung fuehrt auch in sakgasse wie oft gleichgueltige haltungen.


__________________
Panther Koenig Jamie oder auch CJP ...

23.09.2002, 16:39
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Panther senden Homepage von Panther Schicke Panther eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: keinen YIM Screenname: keinen MSN Passport: jamiemorand@hotmail.com  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
  Indonesien und seine Tiger/MenschenAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Diese Mail hab ich heute erhalten und ich möchte sie einfach mal veröffentlichen und fragen was ihr denkt. Es steckt sehr viel wahres in den Worten, deswegen lest es bitte. Da ich noch nicht weis ob der Autor es gut findet, habe ich natürlich den Namen entfernt:

Zitat:
Email:
Grüß Dich, Shere Khan,

ich habe meine Essays über Tiger und andere Großkatzen einem guten Freunde zu lesen gegeben und glaube, festgestellt zu haben, daß er doch recht angetan war - das freut mich umso mehr, als ich ja, trotz eines lebenslangen Interesses an Tieren und speziell an Raubtieren, schwerlich als ein Experte zu betrachten bin. Je länger ich mich - nach Jahren eher mäßigen Interesses - mit dem Thema neuerlich bekanntmache, desto mehr kann ich Deine Haltung nachvollziehen, und ich bekenne mich tief überzeugt, daß der Mensch den Tiger et al. nicht zu retten vermag, wenn er seine von Profitgier und wahnwitzigem Aberglauben angetriebenen Artgenossen nicht vermittels drakonischer Strafen von ihrem schändlichen Treiben abhält. Nachdem ich Photos von gequälten und bestialisch massakrierten Raubkatzen gesehen haben (und die feisten, grinsenden Mäuler ihrer indochinesischen Peiniger ringsherum), bin ich der Meinung, daß, wer ohne Not einem so edlen und stolzen Tier Gewalt antut, nichts Besseres verdient hat, als von der Pranke des jeweiligen Tieres zu sterben. Daß die übelsten und unprovoziertesten Gewalttaten gegen Tiger ausgerechnet in Indonesien begangen worden sind und, soweit es den Sumatratiger betrifft, noch immer begangen werden, scheint mir einen plausiblen Grund zu haben - einen Grund freilich, welchen unverblümt beim Namen zu nennen heutzutage, gelinde ausgedrückt, nicht ungefährlich ist. Die regelrechte Lynchjustiz, die der bäurische Pöbel der Sundainseln gegen die dort lebenden Tiger vom Zaun gebrochen hat, hat seine Ursache nicht etwa darin, daß dort mehr Menschen als anderswo menschenfressenden Tigern zum Opfer gefallen wären - wie wir beide wissen, ist das man-eating fast schon als eine folkloristische Eigenart des Königstigers und, jedenfalls bis zu einem gewissen Grade, seines indochinesischen Cousins zu betrachten. Wer eine Vorstellung davon hat, welchen Aufwandes es bedarf, um eine Gruppe von Inseln, deren Ost/West-Achse der Entfernung zwischen Island und dem Kaspischen Meer entspricht, so gründlich von einer bestimmten Spezies zu säubern, daß zwei, drei Unterarten komplett verschwunden sind und die letzte noch existierende an Inzucht dahinzusiechen droht, der kann sich vorstellen, daß der Inseltiger nicht das zufällige Opfer eines wie auch immer gearteten zivilisatorischen oder demographischen Fortschritts geworden ist, sondern der perversen Mordlust eines bestimmten Menschenschlages zum Opfer fiel...der Teufel möge sie holen, diese krummbeinigen, listigen Zwerge mit dem schwarzen Tierblick und der schmutzigen, olivbraunen Gesichtsfarbe...Ich habe sie grinsen und geifern sehen, angesichts eines noch halbwüchsigen Tigers, dem sie bei lebendigem Leibe das Fell abgezogen hatten. Es ist eine Sache, ob ein armer Kuhhirte, der sein Vieh in Gefahr glaubt, auf einen Tiger schießt, und sei`s aus dem bloßen Verdacht, die Katze wolle sich an seinen Rindern vergreifen - eine andere Sache ist`s, wenn ein durchgeknallter Mob einen Regenwald. der, zusammengenommen, so groß sein dürfte wie derjenige am Amazonas, systematisch durchkämmt, um der ebenso scheuen wie stolzen Katze einen Vernichtungskrieg zu liefern. Dies seltsame und - wie die Bezeichnung schon nahelegt - aus chinesischen (und also mongolischen) und indo-arischen Elementen komponierte Gemisch scheint dem Tiger deswegen so aufgesessen, weil es sich seiner Größe, Schönheit und Eleganz um vieles ferner weiß, als etwa der Mittel- und Nordeuropäer sowie der in Teilen Nordindiens beheimatete Menschenschlag...und doch ist auch jeder britische Gentlemen, der unter seinem stürzenden Elefanten begraben wurde, eines guten und gerechten Todes gestorben. Ein Silberstreif am Horizont, daß indische Beamten des legendären "Project Tiger" einen Sumatrakater, den sie in Kalkutta einem Tierschmuggler abgenommen hatten, in den Sundarbans auswilderten, woselbst der nur zwei Zentner schwere Sumatratiger mit einer um etliches größeren Königstigerin ein paar kräftige Cubs gezeugt hat - da haben wir den Fall, daß ein Männchen einer kleineren Unterart einem Mädel der größeren ein paar Kinder schenkt. Rassereinheit hin oder her - ich finde den Gedanken sympathisch...und ich glaube nicht, daß die stärkere Rasse durch die Gene der kleineren verwässert wird. Der russische Staatszirkus hat kurioserweise nur Amurtiger und Sumatratiger in seiner Raubtiershow, und die sonst so eigenbrödlerischen Katzen bilden, wie einer der Pfleger zu berichten wußte, zuweilen Fraktionen heraus, die sich gerade nicht an die subspeziellen Grenzen halten...auf dem unten abgebildeten Photo ist ein sehr schöner Bengaltiger zu sehen, dem kurioserweise kein Backenbart gewachsen ist...

Gruß


Was meint Ihr???


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

23.09.2002, 14:37
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  3  4  5  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14755.07
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.