Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Mitgliederbereich & Off-Topic » Abenteuer Ecke » Gedichte/Poesie » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3  4  5  6  7  8  ...    »  ]
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ein sehr bewegendes Gedicht ... es wurde in diesem Thread auf Seite 10 schon einmal gepostet ... ich will damit sagen: die Suchfunktion hat schon einen Sinn ... ;)


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

25.09.2003, 21:14
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Toedliches VertrauenAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Endlose Stille bei dunkler Nacht,
die Stute über ihre Herde wacht.
Glasklare Augen schauen
ruhig in die Weite,
beruhigende Wärme des Menschen
an ihrer Seite.

Zuerst beunruhigten sie die Schritte im Gras,
Anspannung aller Muskeln,
die sie am Körper besaß.

Warnendes Schnauben für ihre Herde,
furchtsames Wiehern der ihr anvertrauten Pferde.

Als Wächter blieb sie bis zum Schluss stehen,
und sah die Mähnen der angstvoll galoppierenden Pferden wehen.

Sie hat die Gefahr früh genug erkannt
Und wäre bei einem Wolf Wohl auch weggerannt.

Doch die Silhouette eines Menschen Im letzten Licht
Fiel bei ihrer Entscheidung ins Gewicht,
gebannt auf ihrem Fleck zu verharren
und neugierig auf den Menschen zu starren.

Freundlich wiehernd begrüßt sie Den Unbekannten,
sich nicht bewusst, dass die anderen
Pferde um ihr Leben rannten

Stöbert gierig nach einem Apfel In den Taschen,
lässt sich hoffnungslos von ihm überraschen.

Leuchten der Klinge im Mondlicht -
hier spricht die Gewalt, kein Gericht.

Schmerzverzerrte ungläubige Augen,
Instinkte der Natur zu nichts mehr taugen.
Zustechen der Klinge immer wieder,
Zusammenbrechen der alten Gleider.

Den Kopf hebt sie mit letzter Kraft,
aus tiefen Wunden strömt der Lebenssaft.
Instinkte der Natur waren erwacht,
nicht das Raubtier Mensch bedacht.

Letztes Schnauben als Warnung für die Herde,
im Mondlicht wild galoppierende Pferde.

Die Sonne geht strahlend auf Am nächsten Tag,
keiner die schreckliche Tat zu verstehen mag.

Stumm steht die Herde Bei ihrem Artgenossen,
ein Pferd hat noch nie eine Träne vergossen.

Zitternd leidend in endloser Qual,
das Pferd hatte hier keine andere Wahl.
Vertrauen und bedingungslose Treue,
der Täter Mensch kennt keine Reue.



Autor unbekannt

25.09.2003, 20:02
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

na tai... weißt du wie alt dein text ist???

Der anfang ist gleich wie von avril:

I'm standing on a bridge
I'm waiting in the dark
I thought that you'd be here by now
There's nothing but the rain
No footsteps on the ground
I'm listening but there's no sound

Chorus:
Isn't anyone tryin' to find me
Won't somebody come take me home
I's a damm cold night
Trying to figure out this life
Won't you take me by the hand
Take me somewhere new
I don't know who you are
But I,I'm with you
I'm with you

I'm looking for a place
I'm searching for a face
Is anybody here I know
'Cause nothing's going right
And everything's a mess
And no one likes to be alone

Chorus...

Yeah,yeah

Oh why is everything so confusing
Maybe I'm just out of my mind
Yeah,yeah,yeah
Yeah,yeah (3x)
Yeah

It's a damm cold night
Trying to figure out of this life
Won't you take me by the hand
Take me somewhere new
I don't know who you are
But I,I'm with you
I'm with you

2x:
Take me by the hand
Take me somewhere new
I don't know who you are
But I,I'm with you
I'm with you

I'm with you




das klingt doch ziemlich ähnlich, oder nicht???

25.06.2003, 21:36
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
Tai
Liebwolf




Dabei seit: März 2002
Herkunft: Tal-Tonsul

Beiträge: 295
Tai ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Cat du musst schon zugeben, dass Das "Gedicht", dass du da von deinem Kammeraden hast sehr makaber ist und, wie du es, wie unten beschrieben als cool und zum lachen finden kannst versteh ich, wie Petra nicht ganz. Das kannst du auch mal dem Verfasser mal ausrichten.

Dennoch, sag mir doch, wie alter der avril-lavinge-änliche Text nun sein soll?

[Edit] ups, war ich wohl zu schnell für den Löscher der Posts. Der Text ist laut angaben von irgendwann 2002 [/Edit]


__________________
"versprich mir etwas tai, wenn ich aus irgend ein
grund es nicht schaffe und verschwind von erdboden eines tages, egal wann, nicht traurig sein darueber ja?"

In Gedenken an Panther, am 13.02.03 | † am 22.02.03

Dieser Beitrag wurde von Tai am 25.06.2003, 21:39 Uhr editiert.

25.06.2003, 21:27
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Tai senden Schicke Tai eine ICQ-Nachricht MSN Passport: tai@tigerforum.de  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

HEY
das ist ja voll dem text von "i´m with you" von avril lavinge ähnlich!!!!

Tai, weißt du, wie alt der text ist??

25.06.2003, 14:15
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
Tai
Liebwolf




Dabei seit: März 2002
Herkunft: Tal-Tonsul

Beiträge: 295
Tai ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ziemlich makaber Cat, das stimmt.



Ich weiß nicht genau warum, aber dieses Gedicht (oder, wie es den Anschein hat Lied) geht mir einfach nicht mehr aus dem Kopf raus, wie ich ein mal darauf gestoßen bin.

The way I am

I´m standing on a bridge , I´m waiting in the dark.
I thought that you´d be here - but no.
There´s nothing but the rain ...
(a)low voice cries after love.

Is there anyone trying to find me in this dam, cold night?
Is there anyone trying to find me in this dam, cold night?

Take me by the hand - let´s search for a way.
Take me by the hand - take me to someone who knows.
You know who I am - but I ?

You are anywhere,
I don´t know where,
but anywhere in my heart you are (there).
I´m with you!!!

It´s the first time I´ve ever feel this lonely.
Wish someone could kill this pain!
Hope this feeling less for the rest of my life!


I don´t know who I am.
Don´t let me go on searching,
show me the way to me.

Trying to find my life
Trying to find my face

Take me by the hand for finding a way.
Don´t let me go on searching -
Only you know who I am!

Isn´t there anybody who wants to get me?
Not today, today, today ...
Not tomorrow ...

Excusing me to die ...!
But not today, today, today!
Not tomorrow ...!

Yesterday I should change - But tomorrow is the chance.
But I don´t know how I ´ll feel tomorrow ...
I will do what I have to do ...

Take me by the hand - let´s search for a way.
Take me by the hand - tell me what I have to do!!!
Only you knows who I am!

Give me a little time, leave me alone
Come back to me - I want to be with you!

You are all I have
You are all I feel

Trying to love me
Trying to help me


Why do you go away?


I needed someone who kills my emptiness.
I was searching for somebody who filled my heart with happiness.

But where were you?

Take me by the hand - show me the way to you.
Take me by the hand - take me to someone who knows,
you know who I am - but I ?

Something made my life so boring.
But it weren´t you,
searching for somebody who let it revival,
listen to me - I searched for YOU!!!

I feel sorry for that
But I was so alone ...
Why should I can?

You were anywhere
I didn´t know where
But anyhow in mý heart you were
I was with you!

Why didn´t you take me by the hand for searching after (a) way?
Please - take me by the hand , take me to someone who knows.
Only you know who I am!

And I´m feeling nervous - try to be so perfect

Always keep smiling!
Never show this pain in your heart.

Always try to be perfect...

Always have to be honest!
Always have to be faithfull!

Always try to be perfect...

Always be good at school!
Always want to look perfect!

Always try to be perfect...

But what do you want for you?

I´ll never smoke
I´ll never drink
I´ll never be fat like now

Honestly, promisely - nec´ver be able to find my own break!
AND NOW I LOOSE MYSELF ...

Take me by the hand - let´s search for a way!
Take me by the hand - show m,e the way to me.

Sometimes I climb so high - just to feel the danger!
Excuse me for my carelessly,
but it makes me feel alive!

Is it enough to love?
Is it enough to life?

There´s somebody protecting my life ...
I was sure it were you!

But now you are away...
Unprotected!

DEAD!



Anne Saskia Schubert


__________________
"versprich mir etwas tai, wenn ich aus irgend ein
grund es nicht schaffe und verschwind von erdboden eines tages, egal wann, nicht traurig sein darueber ja?"

In Gedenken an Panther, am 13.02.03 | † am 22.02.03

Dieser Beitrag wurde von Tai am 25.06.2003, 10:02 Uhr editiert.

25.06.2003, 10:01
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Tai senden Schicke Tai eine ICQ-Nachricht MSN Passport: tai@tigerforum.de  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Sag mal, hast du jemals gesehen wie eine Mauer fällt
Sag mal, hast du jemals gesehen wie eine Brücke gebaut wird
Sag mal, hast du jemals gesehen wie zwei Streitende lachten.
Sag mal, hast du jemals gesehen wie jemand um einen anderen weinte.
Sag mal, hast du jemals gesehen wie Menschen sich aus Freude umarmten
Sag mal, hast du jemals gesehen wie Völker aufeinander zugingen.


Wenn du das alles gesehen hast, dann sag ich dir: Du hast das Ende eines Krieges erlebt...


by Cat

Dieser Beitrag wurde von Cat am 23.06.2003, 17:08 Uhr editiert.

23.06.2003, 17:06
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  GedichtAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Mit Motorrädern zusammengetrieben
mit Eisenstangen und Elektroschockhieben
verladen auf Road Trains für den Transport
zum Hafen von Freo, dem Verschiffungsort.

Zu Tausenden zwängt man sie unter Deck
die Luft ist verpestet vom eigenen Dreck.
Drei Wochen dauert die Überfahrt
nicht wenige sterben, die Reise ist hart.

Im Hafen von Dubei werden sie ausgeladen
noch mal für Wochen müssen sie hier aushagen.
Essen und Trinken gibt es nicht viel
dann endlich erreichen sie ihr Ziel.

Sie müssen sterben nach dem halal
ihr Leiden ist wirklich phänomenal.
Ihr Blut läuft langsam bis zum Tod
doch niemanden kümmert ihre Not.

Fünf Millionen im Jahr gehen diesen Weg
wer will schon verzichten auf ein saftiges Steak.
Ein Schaf ist schließlich nur ein Tier
doch manchmal denk ich die Tiere sind wir.

10.06.2003, 22:38
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Queencheetah
Königsgepardin



Dabei seit: März 2003
Herkunft:

Beiträge: 565
Queencheetah ist offline
  GepardengedichtAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Weil ich die Geparden so liebe, habe ich ihnen ein selbst gemachtes Gedicht von mir gewidmet.
Unten steht "von Cheetah" das bin ich. Ich nenne mich immer Cheetah.



Geparden


Geparden, strohgelbes Fell,

Geparden, mit schwarzen Flecken,

Geparden, süßes Gesicht,

Geparden, mit Tränenstreifen,

Geparden, lange, kräftige Beine,

Geparden, mit nicht einziehbaren Krallen,

Geparden, langer Schwanz,

Geparden, mit weißer Schwanzspitze,

Geparden, schlank und geschmeidig,

Geparden, schnell und flink,

Geparden, so, wie sie sind,

Geparden, so liebe ich sie.


von Cheetah



Ihr könnt mir ja auch eure Meinung zu dem Gedicht schreiben und wie ihr es fandet.
Würde mich sehr freuen!

13.05.2003, 14:59
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Queencheetah senden  
Imiak
Jungwolf




Dabei seit: März 2003
Herkunft: Tal des flüsternden Windes
Wien (A)
Beiträge: 134
Imiak ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Einmal ein bisschen etwas anderes, für all diejenigen, die sich mit dem Meer verbunden fühlen:


Freiheit

Donnernd, fern, unmittelbar zugleich,
Rollen die Wogen an die Küste;
Weiße Gischt, sturmgepeitscht,
Diamantener Staub,
Der an schwarzen Klippen sich zerbricht.
Wie ein Fels in der Brandung
Lausche ich dem Tosen der Elemente,
Dem Gesang der Ewigkeit,
Dem Spiel der Veränderung.
Von silbernem Schaum gekrönt
Die kristallenen Fluten,
Reiter ohne Zahl auf glitzernden Wellenkämmen,
Die Musik der Erlösten verkündend.
In der salzigen Weite des Windes
Verlieren sich meine Gedanken;
Auf leisen Schwingen,
Dem Adler gleich, jagend mit dem Sturm,
Ruht mein Geist im ewigen Atem der See,
Den Traum des Wassers zu träumen.
Wird der Wind denn je meine Sehnsucht erhören?
Welch unergründete Wahrheit
Verbirgt sich in deinem Herzen,
Strömend in der Unendlichkeit?
Frieden, nie gekannt, erfüllt all meinen Sinn;
Welch höher Glück auf Erden kann existieren,
Denn das gleißende Licht,
Verwoben in dein funkelnd Antlitz?
Wie kann mein Blick je sich abwenden
Von den Weiten des Ozeans,
Hinzu der Welt, die jenseits deines Horizonts liegt,
Wie kann ich je dein sanftes Rauschen vergessen,
Die blauen Tiefen,
Wo das uralte Versprechen begraben,
Die Grenze, wo Himmel und Erde eins sind,
Durchströmt vom flüssigen Gold
Des nie verlöschenden Feuers?
Dort, getragen von deinen Fluten, treibt mein Herz,
In den sachten Wogen des Meeres, an das ich meine Seele verlor...

(Imiak, Nov. 2002)


__________________
So when the birds fly south
I'll reach up and hold their tails
Pull up and out of here
And bridle the autumn gails
Down to the burning cliffs
To the everlasting rolls
To marry the untold blisses
And anchor this lost soul

>Patrick Wolf, Teignmouth<

Dieser Beitrag wurde von Imiak am 12.04.2003, 15:18 Uhr editiert.

12.04.2003, 15:17
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Imiak senden Schicke Imiak eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  3  4  5  6  7  8  ...    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14736.62
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.