Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Zoo » Tiger erschossen!!! » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
cheetah
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: die sonnenüberfluteten Savannen der freien, wilden Welt

Beiträge: 303
cheetah ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das Betäubungsmittel in jedem Fall krass berechnet werden müssen ist klar. Und das setze ich auch voraus, wenn ein Tier betäubt werden soll. Doch hier ging es ja darum, daß dies gar nicht erst versucht, sondern die Tiger gleich erschossen wurden. Und das ist das verwerfliche an der Sache!

Genau deshalb komm ich ja auch zu dem Schluß, daß andere Gründe dahinter stecken, warum sie den Tiger gleich gekillt haben.

Deine Erklärung kommt aber so - obwohl sie sicherlich richtig ist - in dem Fall als Rechtfertigung für die Tötung des Tigers an. Und ich denke, so war sie sicher nicht gemeint, oder?

09.02.2002, 00:57
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an cheetah senden Homepage von cheetah  
Kidogo Gepard
acinonyx jubatus




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: Serengeti, hinten links

Beiträge: 518
Kidogo Gepard ist offline
  betäubung...Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

problem ist schlicht und ergreifend, dass katzen keinen allzu dollen kreislauf haben und wenn ich es mit dem betäubungsmittel auch nur ein bisschen übertreibe, sethen sie nie WIEDER auf... vielmehr muss die dosis ziemlich krass berechnet ausfallen, ansonsten gibt es probleme... Kidogo

08.02.2002, 23:41
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kidogo Gepard senden Homepage von Kidogo Gepard Schicke Kidogo Gepard eine ICQ-Nachricht  
cheetah
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: die sonnenüberfluteten Savannen der freien, wilden Welt

Beiträge: 303
cheetah ist offline
  15 Minuten sind denkbar!Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

@Appaloosa: bis ein Beruhigungsmittel wirkt, kann wirklich eine viertel Stunde vergehen, manchmal sogar bis zu einer halben Stunde!

Das Problem bei Raubkatzen ist nämlich auch, daß man Ihnen nicht ansieht, ob sie schlafen oder noch wach sind - sie haben immer ihre Augen offen. Man kann sich also nicht hundertprozentig sicher sein, daß die Katze betäubt ist. Und diese Unsicherheit macht vorsichtig.

Allerdings ist dies keine Rechtfertigung für die Tötung des Tigers, denn ein Beruhigungs- oder Betäubungsmittel macht sich zuerst in den Nerven und Muskeln bemerkbar: die Katze torkelt und wikt orientierungslos. Eine wahre Gefahr besteht also nach kurzer Zeit nicht nicht mehr, solange man sich der Katze nicht auf Prankenweite nähert.

Ich denke, es war eine Überreaktion aus Unwissenheit des Direktors oder auch wahrscheinlich... siehe meine Meinung weiter unten.

08.02.2002, 02:09
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an cheetah senden Homepage von cheetah  
Appaloosa
Löwe




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: L.E. / Germany
Sachen (DE)
Beiträge: 220
Appaloosa ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

@Shir Khan: Beruhigungsmittel? Du meinst Betäubungsmittel - aber das das bis 15min dauern soll, bis der Tiger schläft kann ich mir net vorstellen - beim bestem Willen nicht.


__________________
MfG Appaloosa

04.02.2002, 15:28
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Appaloosa senden Schicke Appaloosa eine ICQ-Nachricht  
cheetah
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: die sonnenüberfluteten Savannen der freien, wilden Welt

Beiträge: 303
cheetah ist offline
  Tiger erschossen aus Futtermangel?Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nur ein Denkanstoss...
Ist den Leuten vielleicht das Geld für ausreichend Futter ausgegangen, daß sie sich irgendwelche Sparmaßnahmen einfallen lassen mußten? Ich meine, so ein Türchen ist schnell mal offen gelassen und der Grund (Tiger ist gefährlich) wäre dann ne echt gute Rechtfertigung für das Töten. Aber ob es der wahre Grund war, warum das Tier sterben mußte... wir werden es wohl nie wissen.

03.02.2002, 19:32
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an cheetah senden Homepage von cheetah  
Sirian
Panthera tigris tigris




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: da wo Tiger zu Hause ist
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 103
Sirian ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Was soll man dazu noch sagen .
Ich hoffe nur, dass die verantwortlichen auch wirklich bestraft werden. Denn ihretwegen musste ein Tiger sterben.
Ich find es war ja auch gar nicht nötig den Tiger zu erschiessen, ich glaub nicht das er in den 15 Minuten Freiheit, bis das Betäubungsmittel wirkt, mutwillig auf Menschen los gegangen wäre. Nur glauben das wohl gleich alle.
Ist auf jedenfall meine ganz persönliche Meinung, das wenn man nicht grad hysterisch schreit und wegrennt, das der Tiger höchstens Schnupperintresse hat. Aussnahme wäre wohl wenn er sein Leben von Menschen qequält worden wäre, dass er dann gefährlich ist , ist ja wohl klar..... ob das der Grund war, dass sie ihn für Gefährlich eingestuft haben???


Sirian


__________________
Falls ich je in meinem Leben einmal das Glück haben sollte meinem Tiger zu begegnen so werd ich ihn
in meinem Herzen Sirian nennen, da ich dessen Namen nicht in Tigerlauten nachahmen kann.

03.02.2002, 09:53
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sirian senden Homepage von Sirian Schicke Sirian eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
Tiger erschossen!!!Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Entlaufener Tiger in Kent erschossen!

Ein Tiger wurde erschossen, nachdem er aus seinem Gehege in Kent entlaufen ist. Sariska entkam aus ihrem Gehege des Howlett Tierparks in Bekesbourne in der Naehe von Canterbury. Aber das 4 Jahre alte Tier war nicht in der Lage das Parkgelaende zu verlassen, da der Park zu diesem Zeitpunkt fuer die Oeffentlichkeit gesperrt war.

Die Zeitung *Kentisch Gazette* schrieb, jemand habe gesagt der indische Tiger sei ueber den Zaun des Geheges gesprungen. Dies konnte jedoch von den Angestellten des Parks nicht bestaetigt werden.

Ein Sprecher sagt, dass die Entscheidung den Tiger zu toeten vom Direktor vor Ort getroffen wurde. Angeblich im Interesse der Sicherheit. Er sagte es koenne bis zu 15 Minuten dauern, bis ein Beruhigungsmittel wirkt und der Tiger schon auf dem Weg in einen offenen Bezirk gewesen sei.

Eine Ermittlung wie der Tiger eigentlich entkam ist im Gange. Zwischenzeitlich sind die anderen Tiger in ein neues Gehege gebracht worden. Die ganze Situation war sehr schnell abgeschlossen.

Der Zwischenfall wurde dem Gemeinderat ( *bin mir nicht ganz sicher ob es der Gemeinderat war. Man kann es auch mit Rat uebersetzen) von Canterbury gemeldet, da dieser fuer die Lizenzvergabe des Zoos zustaendig
ist.

Die Flucht des Tigers ist der letzte Zwischenfall in einer ganzen Serie von Vorkommnissen im Howlett Tierpark, in die Tiger verwickelt sind. 1980 wurden zwei Tierpfleger von demselben Tiger getoetet, Zeya und 1992 sind schon einmal 2 Tiger entkommen.

Die Toetung des Tierpflegers Trevor Smith loeste im Jahre 1994 einen 2 Jahre langen Rechtsstreit zwischen Howletts letztem Besitzer, Millionaer John Aspinall und dem Gemeinderat aus. Es ging um einen Vorschlag,
Tierpflegern das Betreten der Kaefige zu verbieten.

Dieses Post stamm ebenfalls auf dem Newsletter von Tigerfreund !


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

02.02.2002, 22:10
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
  Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.92
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.