Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Zirkus » Sieg für Tierschutz - Schock für Zirkusbranche » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
PantherinPat
Jaguar



Dabei seit: April 2002
Herkunft:

Beiträge: 396
PantherinPat ist offline
  *grummel*Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Typisch kann ich da nur sagen.

An die anderen Tiere denken die nicht.

Und was ist mit diesem Zirkus der da war vor einem Monat in Köln? Zirkus unter Wasser? Der müßte dann doch auch zu denen gehören, die da nicht mehr ihr Gastspiel geben dürfen.

Meiner Meinung nach, würde ich diesen Zirkus schliessen lassen.

VLG Pat

23.08.2002, 13:28
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Simba
Routinier




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 310
Simba ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Simba gestartet
  Leider zu früh gefreutAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Die Zirkuslobby hat sich nun doch durchgesetzt:

Stellungnahme der Stadt Heidelberg zu der Meldung des Südwestrundfunks vom 22.August "Zirkus schlägt zurück"

Der SWR berichtete heute in einer Meldung unter dem Titel "Zirkus schlägt zurück", dass Oberbürgermeisterin Beate Weber angekündigt habe, keine Zirkusgastspiele mehr zu genehmigen, wenn dort Vorführungen mit exotischen Tieren gezeigt würden. Um Missverständnissen, die aus der Meldung resultieren können, entgegenzutreten, gibt die Stadt hierzu folgende Stellungnahme ab:

Die Stadt Heidelberg beruft sich seit jeher bei ihrer Genehmigungspraxis auf die entsprechenden Leitlinien zur Haltung,Ausbildung und Nutzung von Tieren in Zirkusbetrieben oder ähnlichen Einrichtungen des Bundesministeriums für Verbraucherschutz,Ernährung und Landwirtschaft. Dies wird sie auch in Zukunft tun.

In den Leitlinien werden auch Empfehlungen für die Haltung von Tieren wie Menschenaffen,Tümmlern, Delfinen, Flamingos, Nashörnern,Giraffen, Pinguinen,Greifvögeln und Flußpferden gegeben. Dem Schutz dieser Tiere sieht sich die Stadt Heidelberg im Sinne des Tierschutzgedanken in besonderer Weise verpflichtet. Sie bittet die Zirkusbetriebe, mit solchen Tieren nicht in Heidelberg aufzutreten. Bei groben Verstößen gegen eine artgerechte Haltung und einen artgerechten Transport behält sich die Stadt vor. ein Gastspiel nicht zuzulassen. Die Stadt Heidelberg handelt hier nach dem Leitgedanken des Tier - und Artenschutzes - dem sich verantwortungsvolle Zirkusunternehmen sicher auch verpflichtet fühlen - und ist bestrebt, einen Ausgleich zwischen den Interessen der Tierschützer und der Zirkusbetriebe herzustellen.

Von einem generellen Gastspielverbot in Heidelberg kann jedoch keine Rede sein.
Vielmehr anerkennt die Stadt Heidelberg die große kulturelle und soziale Bedeutung des Zirkus.

23.08.2002, 12:41
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Simba senden Schicke Simba eine ICQ-Nachricht MSN Passport: schneeleopard21@hotmail.com  
Shirarch





Dabei seit: August 2002
Herkunft:

Beiträge: 238
Shirarch ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Traurig, daß ein Zirkus Krone anstatt etwas für die Verbesserung der Wildtierhaltung zu tun und somit wieder die Spielerlaubnis zu erlangen, lieber Heidelberg nicht mehr bespielen will. Ergo gar nicht einsehen will, daß die Tiere nicht artgerecht in ihren Stallungen gehalten werden.

Zeigt aber die Uneinsichtigkeit einiger Verantwortlicher. Wieso werden sie nicht zur Rechenschaft gezogen, wie jeder andere auch, der Mist verbockt hat? Wenn ein Ladendieb seinem Drang nicht widerstehen kann und zum Wiederholungstäter wird, erwartet ihn eine weitaus höhere Strafe, als beim ersten mal...

Ein Zirkus Krone darf weitermachen. Es bleibt mir nur zu hoffen, daß weitere Städte nachziehen und solchen Zoos wie Krone die Lebensgrundlage genommen wird. Und zwar so lange, bis ein Tier nicht mehr weniger wert ist, als ein Hochseilartist.

23.08.2002, 02:13
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Shirarch senden Homepage von Shirarch Schicke Shirarch eine ICQ-Nachricht MSN Passport: shirarch@hotmail.de  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
na bitte....Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Auf jedenfall ist das ein richtiger und sehr wegweisender Schritt in der richtige Richtung. Und hoffentlich werden auch bei Ballungszentren für diese Zirkusindustrie solche Maßnahmen ergriffen.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

22.08.2002, 23:04
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Simba
Routinier




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 310
Simba ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Simba gestartet
  Sieg für Tierschutz - Schock für ZirkusbrancheAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Anlässlich des Heidelberger Gastspiels vom Zirkus Fliegenpilz, schrieb eine Tierschützerin an die Stadt und legte das Problem der Wildtierhaltung im Zirkus dar. Dies hat nun dazu geführt, das auf Anordnung von Heidelbergs Oberbürgermeisterin Wildtierzirkusse in Heidelberg künftig keine Auftrittsgenehmigung mehr erhalten.
Diese Entscheidung empört nun die Zirkusbranche .
Ein Sprecher des Zirkus Krone trotzig im Radio : "Dann werden wir Heidelberg eben nicht mehr bespielen".

Heidelberg war mit seinen ca. 140.000 Einwohnern, dem großen Festplatz und als Rhein-Neckar-Ballungsraum ein äusserst lukrativer Gastspielort für Zirkusunternehmen.

22.08.2002, 18:12
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Simba senden Schicke Simba eine ICQ-Nachricht MSN Passport: schneeleopard21@hotmail.com  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14736.62
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.