Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Raubkatzen (allgemein & sonstige) » Treffen mit einem Großwildjäger » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  ]
Appaloosa
Löwe




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: L.E. / Germany
Sachen (DE)
Beiträge: 220
Appaloosa ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

@PetraBrunn: Die Story kenne ich auch, stand in der Blödzeitung.

Leute die mit dem Töten von Tieren ein Bedürfnis befriedigen gehören in die geschlossene Anstalt (schon wegen dem Satz: "Es war ein tolles Gefühl...").
Eigentlich müsste der Psychologe sich selbst terapieren, aber das wird auch nix helfen.
Ende 19. Jahrhundert, Anfang 20. Jahrhundert gab es noch viel mehr von solchen "Helden".
Möchte mal wissen, warum der Hohlkörper dort jagen durfte...


__________________
MfG Appaloosa

Dieser Beitrag wurde von Appaloosa am 12.05.2002, 23:48 Uhr editiert.

12.05.2002, 23:38
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Appaloosa senden Schicke Appaloosa eine ICQ-Nachricht  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hab's gerade gelesen und irgendwie ist mir übel:

Dieser Tage rühmt sich ein Psychologe namens Jack Herlofsen damit, dass er einen Löwen in der afrikanischen Savanne mit Pfeil und Bogen tötete mit folgenden Worten:

''Es war ein tolles Gefühl, den König der Tiere sterben zu sehen. Und ein Pfeil reichte mir!''


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

12.05.2002, 12:48
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich sehe das so:

Ob man nun versucht, mit einem Jäger über sein ''Handwerk'' zu diskutieren, oder dasselbe mit einem Geldspielautomaten versucht ... es bleibt sich gleich ... bis auf den kleinen Unterschied, dass man mit etwas Glück gegen den Geldspielautomaten gewinnt ... für's Erste ...

Und ich glaube niemals im Leben, dass auch nur ein Exemplar der werten ''Jägerschaft'' auschliesslich zum Zwecke der s.g. ''Hege'' das Gewehr anlegt.

Noch dazu behaupte ich frech *ja cheetah ich behaupte mal wieder* dass jeder aber auch jeder ''Jäger'' die Chance auf einen, na nennen wir ihn mal ''exotischen'' Schuss nutzen würde.


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

Dieser Beitrag wurde von PetraB. am 08.05.2002, 11:54 Uhr editiert.

08.05.2002, 11:54
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Was soll man da noch zu sagen? Der Jäger als Regelfaktor für den Abbau überzähliger Bestände vom Aussterben bedrohter Spezies? So wiedersprüchlich letzterer Satz ist, so wiedersprüchlich ist auch der armseelige Rechtfertigungsversuch des Herrn Gartner.


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


05.05.2002, 11:40
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
cheetah
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: die sonnenüberfluteten Savannen der freien, wilden Welt

Beiträge: 303
cheetah ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von cheetah gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Die Jäger stehen ja zur Zeit ziemlich unter Druck. Ich hatte diese Woche wieder einmal das Glück mit einem besonders netten Menschen zu sprechen - eben mit einem Jäger....

Vielleicht sogar mit dem (Großwild-) Jäger aus dem bayrischen Ländle. Zumindest habe ich den namen 'Gartner' schon oft gehört und das in keinem guten Zusammenhang. Aber das nur am Rande.

Ich konnte mir diesmal leider nicht die Frage nach dem 'Warum' verkneifen und es kamen zum einen natürlich wieder die Standartantworten ("das versteht eben nur ein Jäger", "das kann nur ein Jäger beurteilen, da ja nur er in der Natur lebt" etc.).

Und es kam ein mir bis dahin unbekanntes Argument: "Ja gegen diese Trophäenjäger muß man vorgehen.! Bin ich nur dafür. Wir hingegen regulieren ja die überzähligen Bestände. Das ist etwas anderes!"

Was sagt ihr dazu? Neuer Versuch, das Waidwerk zu rechtfertigen? Ehrbar? Nur ein weiterer Versuch die Öffentlichkeit wieder für die Jägerei zu gewinnen? Gesinnungswandel? Notwendigkeit?


__________________
... und cheetah tanzt durch die hohen, saftigen Gräser der Savanne und entschwindet im goldenen Licht der aufgehenden Sonne.

04.05.2002, 23:18
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an cheetah senden Homepage von cheetah  
Appaloosa
Löwe




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: L.E. / Germany
Sachen (DE)
Beiträge: 220
Appaloosa ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

@cheeta: Warum musst du gerade einen solchen Typen begegnen. Bist du vorher unter einer Leiter durchgegangen oder ist dir eine schwarze Katze über den Weg gelaufen.

Also ich hätte den Typen vermö*** und ausgestopft.

@Sirian: Es ist hart, aber wenn du ihn gefragt hättest, hätte er garantiert gesagt: "Ich bin Tierfreund".


__________________
MfG Appaloosa

01.02.2002, 17:48
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Appaloosa senden Schicke Appaloosa eine ICQ-Nachricht  
Sirian
Panthera tigris tigris




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: da wo Tiger zu Hause ist
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 103
Sirian ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich glaub ich hätt ihn nach dem Grund gefragt. nach dem Warum. Und vielleicht hätte sich so ein Gespräch ergeben in dem man ihn davon überzeugen kann, das er mit seinen Fellen dazu beiträgt, diese Tiere auszurotten, und das er es vielleicht einsieht und sowas nicht wieder tut.

Naja es sind viele vielleichts und wenn und abers in meinem Text, aber wenn man genau so Leute überzeugen kann, das ihr handeln falsch ist, dann hat man doch schon einen Schritt getan, vielleicht überzeugt er dann andere auch.......

Sirian


__________________
Falls ich je in meinem Leben einmal das Glück haben sollte meinem Tiger zu begegnen so werd ich ihn
in meinem Herzen Sirian nennen, da ich dessen Namen nicht in Tigerlauten nachahmen kann.

01.02.2002, 12:46
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sirian senden Homepage von Sirian Schicke Sirian eine ICQ-Nachricht  
cheetah
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: die sonnenüberfluteten Savannen der freien, wilden Welt

Beiträge: 303
cheetah ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von cheetah gestartet
  Treffen mit einem GroßwildjägerAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich hatte diese Woche eine Begegnung der mir unheimlichen Art. Wie vielleicht einige wissen, bin ich im Außendienst tätig und verdiene mein Geld bei fremden Menschen.

Jetzt war ich bei einem Anbieter für Ballonfahrten und als ich die Wohnung / Büro von ihm betrat, hauts mir doch glatt nen Vorschlaghammer auf'm Kopf!! Der Typ hatte nen Löwen (tot) auf dem Boden liegen, ein Leoparden- und ein Gepardenfell an der Wand, sowie weitere "Andenken" aus Afrika. Ich wollte schon umdrehen und grad wieder raus, da fiel mir ein Satz meines Freundes und Kollegen ein: "Ich weiß, daß Du diese Tiere magst. Doch vergiß daß, wenn Du beim Kunden bist. Denn so ekelhaft, wie dir das vorkommen muß - der Typ bezahlt dir deine Miete und noch einiges mehr. Schluck irgendwelche Kommentare runter...!"

Wie hättet ihr reagiert? Hättet ihr dem Typen die Meinung gegeigt und wärt ohne Auftrag raus, oder hättet ihr Eure Gesinnung für eine halbe Stunde zurückstellen können?

31.01.2002, 22:46
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an cheetah senden Homepage von cheetah  
[  «    1  2  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14751.68
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.