Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » andere Räuber, Jäger, Tiere... » Unfalltier das nicht mehr vor dem tot gerettet werden kann » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Umfrage: Unfalltier gefunden das nicht mehr vor dem Tod gerettet werden kann, was tun?
Selbst töten 4 28.57%
Zum Tierartzt bringen 7 50.00%
Die Polizei rufen die das erledigen 3 21.43%
Am Fundort liegen lassen und ihrem langsamen Tod überlassen 0 0.00%
Insgesamt: 14 Stimmen 100%

Autor
Beitrag [  «    1  2  3  4  ]
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Im Wesentlichen kann ich mich nur Nettworks Ausführungen anschließen. So ad hoc läßt sich diese Frage wirklich nicht beantworten. Ich kann von meiner Seite aus nur sagen, daß ich insgesamt schon drei mal ein Tier von seinem Leiden befreien mußte. Es war nie einfach ... und man glaubt nicht, was für eine Überwindungskraft es kostet, hinzugehen, zu zielen und mit einem beherzten Schlag den Schädel zu zerschmettern.
Jedes Mal war ich danach absolut fertig, aber dennoch erleichtert, daß das Tier keine grausame Argonie mer durchleben muß.

Ach ja, ich habe keines der Wahlmöglichkeiten angeklickt, da mit ausnahme der letzten alle in Abhängigkeit der betreffenden Tierart in Frage kommen.


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


24.02.2008, 20:28
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
nettwork
Panthera leo




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Österreich
Salzburg (A)
Beiträge: 702
nettwork ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das ist gar keine leichte Frage für mich. Bis zur Größe eines Hasen würde ich es tun (und hab ich schon tun müssen).
Ich glaube, das Wissen über die Anatomie eines Tieres bestimmt meine Handlungsweise. Wenn ich nicht sicher wäre, ein Tier mit einem Mal erlösen zu können, würde ich auf fremde Hilfe zurückgreifen (Tierarzt, Polizei,...). Gesetzt natürlich den Fall, dass auch ein naher Tod absehbar wäre. Wie auch Phantom sagt, ist dabei zu bedenken, dass ein Tier auch jemandem gehören kann.


__________________
Unmöglich ist eine Meinung
und keine Tatsache!
(Adidas Werbung)

24.02.2008, 18:20
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nettwork senden Homepage von nettwork  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Leicht fiel es mir nicht, das kann ich Euch versichern. Aber ich haette es auch nicht liegen lassen oder mir genauer ansehen, es aufheben und noch irgendwohin bringen koennen. Ich glaube es war eine Reflexreaktion. Ich habe nicht lange ueberlegt. Das Nachdenken kam erst hinterher, aber wie gesagt - ich glaube es war das richtige. Das arme Tier war so voll Blut...

TT

24.02.2008, 14:17
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Douma
Leopard(in)




Dabei seit: November 2007
Herkunft: Deutschland
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 205
Douma ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich habe echt großen Respekt vor Leuten die Tiere in Notfall wirklich von ihren Qualen erlösen können. Ich kann das leider nicht von mir sagen, ich könnte niemals ein Tier töten, das kann ich einfach nicht. Aber natürlich würde ich es zu einem Tierarzt bringen, das ist Selbstverständlich.


__________________
Der Leopard ist unzweifelhaft die vollendetste aller Katzen... Ebenso schön wie gewandt, ebenso kräftig wie behend, ebenso klug wie listig, ebenso kühn wie verschlagen, zeigt er das Raubtier auf der höchsten Stufe.

Wo der Leopard vorkommt, führt man einen Vernichtungskrieg gegen ihn.

24.02.2008, 14:06
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Douma senden Homepage von Douma AIM Screenname: keine Angabe YIM Screenname: keine Angabe MSN Passport: keine Angabe  
Phantom
Panthera lupus




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: woanders
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 1080
Phantom ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Wir hatten hier "kürzlich" so einen Fall mit angefahrener Katze, und haben hier aber auch öfter solche Fälle. Hier sind schon etliche Katzen angefahren worden und umgekommen.

Also kleine Tiere, wo man sieht, das wird wirklich nix mehr, würd ich auch sagen: wenn mans kann, dann schnell selbst töten. Katzen, etc. finde ich, sollte man immer zum TA bringen, und wenns nur fürs einschläfern ist. Vor allem kann der ja dann oft noch feststellen, wem das Tier gehört. (Chip, etc.)

Tiertaxi oder Tier-Rettungswagen gibts hier leider nicht. Ich wünschte, sowas gäbe es, nachdem hier letztens eine Katze sehr gelitten hat, bis sich jemand erbarmte und sie zum TA brachte. (Weiter dazu äußern möchte ich mich nicht mehr, das habe ich schon an anderer Stelle.)

Bei Wildtieren sollte man allerdings die Finger von lassen und die polizei (oder den Jäger) verständigen, alles andere könnte sonst ziemlichen Ärger geben, wegen Wilderei, etc.

Also bei Katzen oder andern Haustieren Polizei rufen finde ich ziemlich überflüssig, außer natürlich, man hat selbst nen Unfall mit Tier gebaut oder der Unfallverursacher ist noch vor Ort.


__________________

~ Wer sich vor dem Wolf fürchtet, der soll nicht in den Wald gehen. ~

24.02.2008, 13:34
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Phantom senden YIM Screenname: tribewitch1476  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hab jetzt eine Weile ueberlegt ob ich es schreiben soll, aber ich habe es mal gemacht, das selber toeten.

Das war ein Vogel der ein paar Autos vor mir ueberfahren wurde - er war fast nur noch ein roter Klumpen Blut der da mit flatternden Fluegeln ueber die Strasse "hopste". Es war fruchtbar anzusehen und ich habe dann zurueck gesetzt und habe ihn erloest. Mich schaudert jetzt noch wenn ich daran denke, aber ja, ich glaube es war richtig so.
tamedTigress

24.02.2008, 12:05
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Safari
Eroberer




Dabei seit: Februar 2008
Herkunft: Deutschland
Berlin (DE)
Beiträge: 73
Safari ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Safari gestartet
  Unfalltier das nicht mehr vor dem tot gerettet werden kannAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Was tun?
Am Faschingsanfang fand ich mit einer Freundin eine schwarze Katze die schwer verletzt war es war fast klar das sie keine Überlebens Chanche mehr hatte! Wir schafften es sie unter einem Fels fest zu halten unter dem sie saß bis die Polizei kam erst dannach alamierten sie das Tiertaxi die die Katze einfangen wollten was gar nicht so leicht viel! Nach einer Stunde riefen wir das Tiertaxi nocheinmal an sie war eingeschläfert worden! Am schnellsten wär es gegangen wenn wir sie selbst getötet häten, dann weren die Schmerzen schneller vorbei gewesen doch das schafft heute fast keiner mehr. Jetzt will ich eure Meinung wissen was hättet ihr in unserer Lage gemacht?


__________________
Tiere sind Lebewesen und haben das gleiche recht wie Menschen darauf zu leben, egal ob Zecke oder Welpe!

24.02.2008, 11:37
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Safari senden Schicke Safari eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  3  4  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14753.91
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.