Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » andere Räuber, Jäger, Tiere... » Unfalltier das nicht mehr vor dem tot gerettet werden kann » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Umfrage: Unfalltier gefunden das nicht mehr vor dem Tod gerettet werden kann, was tun?
Selbst töten 4 28.57%
Zum Tierartzt bringen 7 50.00%
Die Polizei rufen die das erledigen 3 21.43%
Am Fundort liegen lassen und ihrem langsamen Tod überlassen 0 0.00%
Insgesamt: 14 Stimmen 100%

Autor
Beitrag [  «    1  2  3  4    »  ]
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Natuerlich war das nicht Eure Schuld wenn Ihr doch nicht wusstet wie Ihr selber haettet helfen koennen.

Das ist uns auch mal passiert. Es war ein Greifvogel, und da er keine aeusseren Verletzungen hatte sah er gar nicht so sehr verletzt aus. Auf der Fahrt war er auf meinem Schoss, ich streichelte ihn und erst als wir ankamen stellte ich fest dass er unterwegs gestorben war.

TT

03.03.2008, 19:07
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Safari
Eroberer




Dabei seit: Februar 2008
Herkunft: Deutschland
Berlin (DE)
Beiträge: 73
Safari ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Safari gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja wir haben z.B. mal einen Vogel gefunden der sich nicht mehr besonders viel bewegte, im Winter. So wollten wir ihn zum TA bringen doch als wir ankamen war das arme Tier schon tod, war das unsere Schuld?


__________________
Tiere sind Lebewesen und haben das gleiche recht wie Menschen darauf zu leben, egal ob Zecke oder Welpe!

03.03.2008, 16:14
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Safari senden Schicke Safari eine ICQ-Nachricht  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Aber solche kleinen Verspaetungen koennen oft so wichtig sein! Ich war noch nie in der Situation und weiss auch nicht wie es hier ist, aber ich wuerde mir doch wuenschen dass da bei Bedarf schnell geholfen werden kann ohne dass das erst um 10 Ecken gehen muss...

26.02.2008, 21:11
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
nettwork
Panthera leo




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Österreich
Salzburg (A)
Beiträge: 702
nettwork ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Soweit ich informiert bin, kann man in Österreich gar nicht einfach "einen Tierarzt rufen".
Es gibt eine Tierrettung - Mitglieder eines freiwilligen Vereins, einen Tierarzt, der in seiner Praxis arbeitet, einen Landtierarzt, der sich um Nutzvieh kümmert, und die Feuerwehr, die in Notfällen einschreitet. Dass jemand verletzte Tiere so wie das Rote Kreuz versorgt ist leider Utopie.


__________________
Unmöglich ist eine Meinung
und keine Tatsache!
(Adidas Werbung)

26.02.2008, 21:05
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nettwork senden Homepage von nettwork  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Phantom
Aber mich wunderts an sich schon, wenn Tierärzte sagen, man soll die Polizei rufen.



Wuerde ich auch nicht raten da dies u. U. zu lebensgefaehrdeten Verspaetungen fuehren kann.

Die Polizei kann das Tier genauso wenig behandeln wie Du, dafuer sind die gar nicht trainiert. Also rufen sie sowieso wieder den Tierarzt an.

In Zweifelsfalle also selber beide gleichzeitig selber informieren.

TT

26.02.2008, 19:02
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Phantom
Panthera lupus




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: woanders
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 1080
Phantom ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von david
schiegen gibts nur als im labor durch gentechnik (klonen) geschaffene tiere.


nicht nur, gibt auch ein paar seltene Exemplare, die ohne klonen entstanden sind.

Na ja, da sich der Besitzer nicht gemeldet hatte, gehe ich von einer verwahrlosten Ziege oder Schaf aus. (An sich denke ich auch, es war irgendne Schafart, die "Wolle" könnte aber auch einfach ungepflegtes Ziegenfell sein, was weiß ich, sah jedenfalls sehr merkwürdig aus und niemand konnte das Tier einordnen, und auch nicht wer solche Tiere haben könnte.)



@Queencheetah: das verrückte war ja halt, dass selbige Polizei/Feuerwehr nur wenig später so nen Aufstand um die Entenküken machte, welche NICHT auf einer befahrenen Straße liefen...


__________________

~ Wer sich vor dem Wolf fürchtet, der soll nicht in den Wald gehen. ~

26.02.2008, 15:37
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Phantom senden YIM Screenname: tribewitch1476  
Queencheetah
Königsgepardin



Dabei seit: März 2003
Herkunft:

Beiträge: 565
Queencheetah ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

@Phantom

so ist es. Meist wird einem Tier auch erst dann geholfen, wenn der Mensch im Hintergrund steht, weil ja sonst einem Menschen was passieren könnte. ZB Die Ziege erst suchen, als sie auf ner viebefahrenen Straße war, könnte ja angefahren werden und die Insassen schwer verletzt.

Naja, ich denke ihr wisst, was ich meine. Traurig, traurig...

26.02.2008, 15:12
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Queencheetah senden  
david
Omega-Wolf



Dabei seit: März 2005
Herkunft: Schweiz

Beiträge: 284
david ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

schiegen gibts nur als im labor durch gentechnik (klonen) geschaffene tiere. und diese stehen normalerweise nicht so einfach auf ner wiese rum, dafür sind sie zu wertvoll. wenn ein schaf eine ziege besteigt oder umgekehrt, kommt da nichts bei raus...

aber was solls, aufgrund deiner beschreibung kämen da einige schafrassen in frage. aber ein schaf wars ziemlich sicher.


__________________
ERST WENN DER LETZTE BAUM GERODET, DER LETZTE FLUSS VERGIFTET, DER LETZTE FISCH GEFANGEN, WERDET IHR MERKEN, DASS MAN GELD NICHT ESSEN KANN.

26.02.2008, 15:11
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an david senden  
Phantom
Panthera lupus




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: woanders
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 1080
Phantom ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von david
@Phantom

vielleicht wars ja ein kamerun-schaf (gibts nicht nur in kamerun!). diese haben keine wolle, sondern haare, ähnlich wie ziegen. zudem meckern junge schafe gerne mal rum, was man dann wie eine ziege klingt.


*g* wie gesagt, null ahnung, was es war. Es war jedenfalls sehr groß, (fürn Schaf oder Ziege) hatte längere, braune Wolle, (aber nicht unbedingt so, wie ich das von Schafen kenne) sah aus wie Mischung aus Schaf und Ziege... manche dachten an Heidschnucke, aber das kam vom Kopf her nicht hin. Na ja, wir werdens wohl nie erfahren... (aber vielleicht wars ja tatsächlich eine Schiege? die gibts ja schließlich wirklich.)

War aber halt interessant zu erleben, dass die polizei null Interesse zeigte, (wie gesagt, erst, als Gefahr auf der Hauptstraße bestand, Nebenstraßen waren egal) auch die Feuerwehr fühlte sich nicht zuständig. Wenige Tage später watschelte einen Entenmutter mit ihren Jungen über ein Kanalgitter, wo die Kleinen hindurch plumpsten. wenig später waren Feuerwehr und Polizei vor Ort und retteten die Küken. Manche Passanten dachten wunder, was da für ein "Großeinsatz" los war...


__________________

~ Wer sich vor dem Wolf fürchtet, der soll nicht in den Wald gehen. ~

26.02.2008, 15:04
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Phantom senden YIM Screenname: tribewitch1476  
david
Omega-Wolf



Dabei seit: März 2005
Herkunft: Schweiz

Beiträge: 284
david ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

@Phantom

vielleicht wars ja ein kamerun-schaf (gibts nicht nur in kamerun!). diese haben keine wolle, sondern haare, ähnlich wie ziegen. zudem meckern junge schafe gerne mal rum, was man dann wie eine ziege klingt.


__________________
ERST WENN DER LETZTE BAUM GERODET, DER LETZTE FLUSS VERGIFTET, DER LETZTE FISCH GEFANGEN, WERDET IHR MERKEN, DASS MAN GELD NICHT ESSEN KANN.

26.02.2008, 13:24
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an david senden  
[  «    1  2  3  4    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.19
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.