Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Mitgliederbereich & Off-Topic » Userecke » Reden mit Tieren "Normal" oder "Bekloppt" » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2  3  4    »  ]
Fenriswolf
Saarloos Wolfhond




Dabei seit: März 2011
Herkunft: Dresden
Sachen (DE)
Beiträge: 35
Fenriswolf ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Phantom
Z.B. wenn er mal wieder was macht, was er nicht soll. Da ist ein "Nein!" einfach am sinnvollsten als ein "Lässt du das bitte sein!" - denn wenn ich da erst lang auf ihn einrede, hat er das, was er nicht soll, längst gemacht.


Das ist natürlich immer situationsbedingt und auch der allgemeine Umgang mit dem Tier spielt eine Rolle!
Wenn ich nicht interessant bin spielt es keine Rolle ob ich mich kurz oder lang äussere!

13.03.2011, 00:50
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Fenriswolf senden Homepage von Fenriswolf  
Phantom
Panthera lupus




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: woanders
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 1080
Phantom ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hm, ich weiß nicht. Da bin ich dann eher im "Zwiespalt".

Meine Nachbarin habe ich letztens so in der Art mit ihrem Hund sprechen hören. Der Nachteil eines solchen (längeren) Satzes ist, dass der Hund schon bei der Hälfte des Satzes gar nicht mehr hinhört. Oder beim Spaziergang längst 100 m weiter ist, bevor sie zum entscheidenden Teil des Satzes kommt.

Mit Tieren Reden ok, mache ich ja auch. Auch in Sätzen. Aber wenn ich wirklich was von meinem Kater will, sinds kurze Sätze, oder kurze Kommandos.

Z.B. wenn er mal wieder was macht, was er nicht soll. Da ist ein "Nein!" einfach am sinnvollsten als ein "Lässt du das bitte sein!" - denn wenn ich da erst lang auf ihn einrede, hat er das, was er nicht soll, längst gemacht.


__________________

~ Wer sich vor dem Wolf fürchtet, der soll nicht in den Wald gehen. ~

12.03.2011, 20:33
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Phantom senden YIM Screenname: tribewitch1476  
Fenriswolf
Saarloos Wolfhond




Dabei seit: März 2011
Herkunft: Dresden
Sachen (DE)
Beiträge: 35
Fenriswolf ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Also ich rede mit meinem "Wolf" in ganzen Sätzen!
Manchmal ist in dem Satz auch eine Anweisung, wie z.B. "Es wäre schön wenn du dich hinsetzen könntest, du stehst sonst im weg!"

Da ich schon immer versucht habe "mehrere" Kommandos für ein und die selbe Tätigkeit einzuführen, klappt es mit dem Verständnis sogar in ganzen Sätzen.

12.03.2011, 14:14
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Fenriswolf senden Homepage von Fenriswolf  
Sebi
Mitglied



Dabei seit: Juli 2010
Herkunft:

Beiträge: 39
Sebi ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Also ich rede Tieren gut zu. Dabei kommt es nicht auf das an, was man sagt, sondern nur auf die Stimmlage und die Geräusche die halt dem Tier was signalisieren. Wenn man merkt, das das Tier darauf reagiert ists doch ein Prima Mittel um das Tier zu beeinflussen. Und dann solls mir auch egal sein, was die Leute dazu sagen. Muss ja nicht laut sein. Die meisten Tiere reagieren schon bei leisen Geräuschen.

Sebi


__________________
http://www.zoowatching.de/

02.12.2010, 10:53
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
WendishWolfs





Dabei seit: November 2010
Herkunft:
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 8
WendishWolfs ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Scusa-meine Gepardin aus der Zeit als Echnatons Frau, sprach immer mit mir, wenn der Föttergatte uns nicht hören konnte. Sie grollte mir meistens ins Ohr und ich sagte: Well done, well done, Ear!


__________________
Moin! god Morsche! Wer den Kopf in den Sand steckt, wird am bloßen Hintern erkannt. Und wer nicht erkannt werden möchte, behält den Kopf oben und spendet für "Schottern"(campact)

Dieser Beitrag wurde von gepard am 15.11.2010, 14:33 Uhr editiert.

15.11.2010, 10:24
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an WendishWolfs senden  
WhiteWolf
Wolfswelpe




Dabei seit: Oktober 2010
Herkunft:
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 28
WhiteWolf ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

...Ich red auch immer mit meinem "Hund"
Naja..des is n Wolfshund
..............Normal würd ich sagn


__________________
Solange ich lebe, kämpfe ich für das Recht der Wölfe.

17.10.2010, 15:46
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an WhiteWolf senden  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das kann sein dass sie den Sinn unserer Worte nicht verstehen, aber ich rede instinktiv mit Katzen. Einfach instinktiv. Mir ist auch aufgefallen dass ich, wenn ich alleine bin, mit allen Katzen auf deutsch rede. Man koennte anfuehren dass die schottischen Katzen das auf keinem Fall verstehen, aber es ist mir auch gar nicht wichtig. Sie hoeren den liebevollen oder warnenden Ton in meiner Stimme.

TamedTigress

24.12.2009, 12:27
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Phantom
Panthera lupus




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: woanders
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 1080
Phantom ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das würde bei meinem nicht funktionieren. *lol*

Wenn man auf Sichtkontakt ist, gehen Mimik & Gestik allein ja durchaus, aber wenn nicht, dann nicht.

Es mag zwar albern klingen, aber ich muß meinen Kater abends öfter mal dran erinnern, daß er nochmal aufs Klo geht vorm schlafen. (Ansonsten denkt er nämlich nicht immer von selbst dran und pinkelt sich ein.)
Wenn ich da vor ihm steh und nix sag, sondern das nur mit Mimik und Gestik probieren würde, würde er nix verstehen. Frag ich ihn, ob er noch mal aufs Klo muß, verteht er das in den meisten Fällen. (vor allem natürlich, wenn ich ihn vom Klo aus ruf. )

Mir ist schon oft aufgefallen, dass mein Kater scheinbar ziemlich viel versteht. Natürlich nicht alles, aber bestimmte Worte durchaus.


__________________

~ Wer sich vor dem Wolf fürchtet, der soll nicht in den Wald gehen. ~

17.11.2009, 16:49
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Phantom senden YIM Screenname: tribewitch1476  
Silenthill
Kleinkatze




Dabei seit: Februar 2004
Herkunft: Nordische Heidelandschaft
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 10
Silenthill ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Jedem wie er mag, ich kommunizierte damals mit "unserem" Kater nur durch Mimik und Gestik.^^

16.11.2009, 12:55
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Silenthill senden Schicke Silenthill eine ICQ-Nachricht  
Douma
Leopard(in)




Dabei seit: November 2007
Herkunft: Deutschland
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 205
Douma ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Douma gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube auch nicht das meine Vögel verstehen, was ich sage. Aber zumindest auf ihre Namen hören sie (wenn sie den wollen). Aber da hört es auch auf.
Auf "nein" oder "ja" reagieren sie meist nicht, oder sie ignorieren es einfach ganz sicher bin ich mir da nicht.
Aber sie können sehr gut unterscheiden ob ich eher gut oder weniger gut gelaunt bin. Aber darauf nehmen sie eher wenig rücksicht

Andererseits beschäftigen sie sich lieber mit sich selbst und ich bin "nur" die die Futter gibt und den Käfig Sauber macht.

Ich würde auch gerne mal Wissen was Tiere verstehen können...


Liebe Grüße


__________________
Der Leopard ist unzweifelhaft die vollendetste aller Katzen... Ebenso schön wie gewandt, ebenso kräftig wie behend, ebenso klug wie listig, ebenso kühn wie verschlagen, zeigt er das Raubtier auf der höchsten Stufe.

Wo der Leopard vorkommt, führt man einen Vernichtungskrieg gegen ihn.

06.11.2008, 21:48
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Douma senden Homepage von Douma AIM Screenname: keine Angabe YIM Screenname: keine Angabe MSN Passport: keine Angabe  
[  1  2  3  4    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14755.50
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.