Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Wölfe » Wolf in der Uckermark » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2    »  ]
nettwork
Panthera leo




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Österreich
Salzburg (A)
Beiträge: 702
nettwork ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Douma
... glauben die Menschen etwa immer noch an die "Rotkäppchen und der böse Wolf" Geschichte?


Ich glaube, da liegst du gar nicht so falsch. Seit Jahrhunderten hat sich der ''böse Wolf'' in unserem kulturellen Bewusstsein verankert. Diese Vorurteile sind gar nicht so leicht abzubauen.


__________________
Unmöglich ist eine Meinung
und keine Tatsache!
(Adidas Werbung)

22.01.2008, 10:47
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nettwork senden Homepage von nettwork  
Silverwolf
Jungwolf




Dabei seit: Mai 2007
Herkunft: Lorsch
Hessen (DE)
Beiträge: 104
Silverwolf ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Mal ganz im Ernst, der Jäger findet den Wolf doch nur so "gefährlich", weil er Rehe zum überleben braucht und der Jäger dadurch Geld verliert!


__________________
An der Stelle, an der unser Herz gebrochen ist, kann es stark werden!

21.01.2008, 13:30
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Douma
Leopard(in)




Dabei seit: November 2007
Herkunft: Deutschland
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 205
Douma ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja das muss man natürlich auch Verstehen. Steht ja mindestens jeden Tag in der Zeitung: "Kind von Wolf gefressen".

Nein, jetzt mal mal ganz im Ernst glauben die Menschen etwa immer noch an die "Rotkäppchen und der böse Wolf" Geschichte? Dann sind die Menschen noch Bekloppter als ich dachte.

Liebe Grüße von Douma


__________________
Der Leopard ist unzweifelhaft die vollendetste aller Katzen... Ebenso schön wie gewandt, ebenso kräftig wie behend, ebenso klug wie listig, ebenso kühn wie verschlagen, zeigt er das Raubtier auf der höchsten Stufe.

Wo der Leopard vorkommt, führt man einen Vernichtungskrieg gegen ihn.

21.01.2008, 11:56
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Douma senden Homepage von Douma AIM Screenname: keine Angabe YIM Screenname: keine Angabe MSN Passport: keine Angabe  
Mainhard
Tripel-As




Dabei seit: November 2006
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 180
Mainhard ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hier mal einige Argumentationen der "Wolffreundlichen" Jägerschaft.... Gesammelt in dem wohl größten Internet-Jagd-Forum eines bekannten Verlagshauses:

In Bezug z.B. auf Rehwild.
Wild wird scheuer = schwerer abzuschießen ("Strecke" zu machen)
Weniger "Strecke" = weniger Geld um die Pachtpreise wieder etwas gegenzurechnen.
Weniger "Anblick" = weniger Nervenkitzel und Fun

Allgemein stört die meißten Jäger daran aber die Tatsache das hier ein Tier rumlaufen darf das sie nicht nach belieben abschießen dürfen. Das nervt sie! Ihr eigener Anspruch eines Gott änlichen Handelns in Bezug auf ihre Regulierungsmethoden gerät damit ins stolpern.

Die sonstigen Argumente erfüllen alle nur denkbaren Klischees. Vor allem die Gefährdung der , öffentlichkeitswirksamen Gruppen wie : Jogger, Pilzsucher, Wanderer und Familien mit kleinen Kindern werden gerne als mögliche "Opfer" von zägnefletschenden Wolfsrudels genannt :-(
Und wer will sich schon der latenten Gefahr eines toten Joggers etc. aussetzen? Obwohl die Jäger selber jährlich mehr unfreiwillige "Opfer" durch ihr Hobby fordern als es alles Wolfsrudel in D. zusammen.

Es mag sein das es Jäger gibt die sich ebenfalls an dem Anblick eines Wolfes freuen können ohne Ihn gleich töten zu wollen, aber auch bei diesen bleibt die Tatsache das sie ohne Not just for Fun den Rest der Jagbaren Tierwelt als lebende Zielscheibe nutzen!

Und diese innere Einstellung anderen Tieren gegenüber ist es die gepaart mit "scharfen" Waffen eine gefährliche Kombination ergibt.

Mir brauch keiner was von "Hege", dem aktiven "Schutz" von Bodenbrütern oder der geziehlten Habitatsverbesserung erzählen.

Ich kann nur jedem raten sich mal in den einschlägigen Internet Foren der Jäger einzuloggen und da mal mitzulesen. Das öffnet einem die Augen....

Jüngeren I-Net Nutzer würde ich allerdings bei den zu erwartenden Bildern und Beiträgen dieser Hobbysportler davon abraten.

LG


__________________
Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.

Freiheit ist, wenn Du nichts mehr zu verlieren hast.

http://www.nrdc.org/naturesvoice/
http://www.tierbefreier.de/home.html#
http://www.vier-pfoten.de/website/output.php
http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/start.php4

21.01.2008, 09:12
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Mainhard senden  
smaloki
Jungwolf




Dabei seit: August 2004
Herkunft: Uckermark
Brandenburg (DE)
Beiträge: 100
smaloki ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das ist doch mal eine schöne Meldung, dass in meiner alten Heimat nach vier Jahren wieder ein Wolf (offiziell) gesichtet wurde!

Aus persönlichen Gesprächen mit der Jägerschaft der Region um Pfingstberg weiß ich, dass diese recht gut wissen, wie ein Hund aussieht und sofort nicht blindlings schießen. Zum Wolf sind sie dann eher positiv eingestellt (haben ja auch keine "Konkurrenz" zu befürchten bei den Beständen).


Schade nur, dass ein Gastjäger nicht weit von meinem Haus dann vor vier Jahren schießen musste, weil er Hund und Hirsch nicht auseinanderhalten konnte...

20.01.2008, 10:39
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an smaloki senden Homepage von smaloki  
david
Omega-Wolf



Dabei seit: März 2005
Herkunft: Schweiz

Beiträge: 284
david ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

das SSS-Motto ist natürlich völlig daneben, wie viele andere sachen auch, die aus den USA importiert wurden (dieser begriff stammt ursprünglich von dort).

nur, sieh dir mal das datum des artikels an und vergleich dies mal mit der heutigen realtät in ost- und länger je mehr auch in westdeutschland. ich sage nicht, dass auf wölfe nicht mehr geschossen wird, das wäre sicherlich falsch. aber scheinbar kommen die jäger nicht mit schiessen nach (oder es sind ihnen die schaufeln ausgangen ).

der artikel ist aus dem jahr 2004, als es nur ein rudel gab. die neustädter wölfin hatte sich 2003 mit einem schäferhund verpaart, weil sie scheinbar keinen wölfischen partner fand. im nächsten jahr allerdings, 2004, hatte sie sich bereits mit einem männlichen wolf zusammen getan und auch verpaart. inzwischen haben die beiden vier würfe gezeugt, der fünfte dürfte in den nächsten wochen gezeugt werden. im jahr 2007 haben sich die rudel nummer drei und vier gebildet. und wie ich unten schon geschrieben habe, dürfte sich inzwischen ein fünftes gebildet haben.

ich habe meine zweifel, ob die artikel zitierten experten die selben dinge so nochmals sagen würden. etwa der eine typ vom umweltministerium, der meinte, wenn die drei S wirklich durchgezogen würden, wäre dies das ende der wölfe. das ist schwachsinn. der wolf hat eine relativ hohe reproduktionsrate und die population kommt auch damit zurecht, wenn gewildert wird. das motto der drei S gilt auch in vielen anderen ländern. in italien werden jährlich etwa 20% des bestandes gewildert, trotzdem wächst die population seit 30 jahren ununterbrochen. in frankreich ist die sitation noch viel extremer: der konflikt zwischen jägern und schafzüchtern auf der einen und umweltschützern auf der anderen ist seit jahren völlig eskaliert, in den betroffenen regionen wehren sich diese gruppen wehement gegen den wolf und es kommt neben staatlich bewilligten abschüssen auch zu vielen wildereien. im vergleich dazu ist die sitaution in deutschland, besonders auch unter den jägern, absolut heilig. nur, die wölfe in frankreich scheint das nicht zu interessieren und sie vermehren sich fleissig weiter. sie sind von italien um 1990 eingewandert, haben sich 1992 erstmals fortgepflanzt und inzwischen auf 100-150 tiere vermehrt.

ich will damit keinesfalls sagen, dass man wölfe schiessen soll. da bin ich absolut dagegen. allerdings ist der wolf anpassungsfähiger als die meisten anderen säugetierarten und kommt auch mit wiederlichen umständen zurecht. ein paar fälle von wilderei stören ihn da nicht gross. um die wolfspopulation wirklich zu gefährden, müssten enorme anstrengungen unternommen und grossflächig intensiv gejagt werden. das ist aber mit der wilderei in deutschland nicht denkbar. die grosse mehrheit der bevölkerung, die behörden und viele jäger sind für den wolf, was es für wolfsgegner unter den jägern praktisch verunmöglicht, die wolfspopulation derart zu schwächen, dass sie gefährdet ist. von daher mache ich mir keine sorgen.


__________________
ERST WENN DER LETZTE BAUM GERODET, DER LETZTE FLUSS VERGIFTET, DER LETZTE FISCH GEFANGEN, WERDET IHR MERKEN, DASS MAN GELD NICHT ESSEN KANN.

20.01.2008, 00:13
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an david senden  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Der Jagdverband mag es wohl ehrlich meinen, allerdings ist ihr Bemühen so gut wie zum Scheitern verurteilt, so lange die SSS-Liga in der Jägergemeinde ihren Bestand hat. Um die Wölfe in der Lausitz ist es jedenfalls übel gestellt. Aber lest selbst ...
http://www.bioblatt.de/hintergrund/070704woelfe.shtml


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


19.01.2008, 17:10
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
david
Omega-Wolf



Dabei seit: März 2005
Herkunft: Schweiz

Beiträge: 284
david ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

die liste mit geschossenen haustieren und gegenständen liesse sich wirklich beliebig verlängern. vor ein paar jahren wurde mal ein rasenmäher "erlegt", weil der jäger ihn für einen hirsch gehalten hat. oder dann ging ein mädchen mit ihrem rehpinscher spazieren, als ein jäger ihn erschoss, weil er ihn für einen fuchs gehalten hat. wohl gemerkt, der hund war ständig angeleint...

allerdings würde ich die öffentlichkeitsarbeit des jagdverbandes nicht als scheinheilig bezeichnen. tatsächlich sind nicht wenige jäger wirklich für den wolf und den luchs, mancherorts sogar die mehrheit. und wie in anderen verbänden auch, ist die führung des jagdverbandes wohl der basis ein stück weit voraus und fortschrittlicher eingestellt. daher glaube ich schon, dass es dem jagdverband ernst ist, den wolf in deutschland zu erhalten. nur bringt das leider nichts, wenn einige ewiggestrige auf eigene faust handeln und sich nicht belehren lassen wollen.


__________________
ERST WENN DER LETZTE BAUM GERODET, DER LETZTE FLUSS VERGIFTET, DER LETZTE FISCH GEFANGEN, WERDET IHR MERKEN, DASS MAN GELD NICHT ESSEN KANN.

19.01.2008, 13:08
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an david senden  
SUA-FAI
Feuertiger




Dabei seit: Juni 2007
Herkunft: Indien neben der Elefantenkreuzung links
Bayern (DE)
Beiträge: 281
SUA-FAI ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Mainhard
Zitat:
Original von Douma
Das ist aber leider schon geschehen!

Vor kurzem wurde ein junger Wolfsrüde in Niedersachsen von einer Jagd Gesellschaft Erschoßen.
Das ist für mich als Niedersachse echt Beschämend, dass so etwas auch hier geschieht. Das ist echt eine Schande!!!


Jäger und Wölfe.... Hinter der scheinheiligen Öffentlichkeitsarbeit des Jagdverbandes sieht der Jagdliche Alltag und die Gesinnung der Hobby Regulierer nun mal anders aus. Das beweißt dieser Vorfall mal wieder aufs neue. Wenn man jetzt noch bedenkt das wahrscheinlich nur dei Spitze des Eisberges an die Öffentlichkeit kommt was Gesetzesüberschreitungen angeht... :-( Aber das ist nicht nur in Niedersachsen so. Besonders bedenktlich finde ich das Jäger die sich mal mit anfang 20 Ihre Lizenz zum Töten beschafft haben, halb blind, oft gebehindert, schwerhörig und allgemein ziemlich unfit auch im hohen Alter von z.B. 70 Jahren mit geladenen Waffen durch die Gegend ballern dürfen. Was da schon so alles an Tötungen und schwerverletzten Menschen und Tieren so rauskommt die es überhaupt nicht hätte treffen sollen/dürfen ist schon fahrlässig :-( Da werden Ponys mit Rehen verwechselt, Wanderer mit Wildschweinen usw.

Wenn ich an die Spinner denke oder einen sehe rege ich mich nur auf.

Mainhard du sprichst mir aus der Seele !!

Zuerst wird einmal kräftig ein gehoben auf die "GUTE JAGT " dann gehen die Spinner auf die Jagt und schießen auf alles was sich bewegt und zum Schluß feiern sie diese Schande dann auch noch und protzen mit dem was sie alles erlegt haben !! Einfach nur wiederlich diese Leute !!


__________________
Gibt es Leben auf dem Mars ? NEIN
Gibt es Leben auf dem Mond ? NEIN
Gibt es Leben auf der Erde? NOCH

19.01.2008, 10:24
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an SUA-FAI senden  
Mainhard
Tripel-As




Dabei seit: November 2006
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 180
Mainhard ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Douma
Das ist aber leider schon geschehen!

Vor kurzem wurde ein junger Wolfsrüde in Niedersachsen von einer Jagd Gesellschaft Erschoßen.
Das ist für mich als Niedersachse echt Beschämend, dass so etwas auch hier geschieht. Das ist echt eine Schande!!!


Jäger und Wölfe.... Hinter der scheinheiligen Öffentlichkeitsarbeit des Jagdverbandes sieht der Jagdliche Alltag und die Gesinnung der Hobby Regulierer nun mal anders aus. Das beweißt dieser Vorfall mal wieder aufs neue. Wenn man jetzt noch bedenkt das wahrscheinlich nur dei Spitze des Eisberges an die Öffentlichkeit kommt was Gesetzesüberschreitungen angeht... :-( Aber das ist nicht nur in Niedersachsen so. Besonders bedenktlich finde ich das Jäger die sich mal mit anfang 20 Ihre Lizenz zum Töten beschafft haben, halb blind, oft gebehindert, schwerhörig und allgemein ziemlich unfit auch im hohen Alter von z.B. 70 Jahren mit geladenen Waffen durch die Gegend ballern dürfen. Was da schon so alles an Tötungen und schwerverletzten Menschen und Tieren so rauskommt die es überhaupt nicht hätte treffen sollen/dürfen ist schon fahrlässig :-( Da werden Ponys mit Rehen verwechselt, Wanderer mit Wildschweinen usw.

Wenn ich an die Spinner denke oder einen sehe rege ich mich nur auf.


__________________
Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.

Freiheit ist, wenn Du nichts mehr zu verlieren hast.

http://www.nrdc.org/naturesvoice/
http://www.tierbefreier.de/home.html#
http://www.vier-pfoten.de/website/output.php
http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/start.php4

18.01.2008, 09:17
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Mainhard senden  
[  1  2    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.89
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.