Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » andere Räuber, Jäger, Tiere... » Die Menschheit hat sich mal wieder selbst ins Knie geschossen » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Longhair
Doppel-As




Dabei seit: November 2004
Herkunft: Frankfurt/Main. Jetzt Chemnitz
Sachen (DE)
Beiträge: 118
Longhair ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Na Bravo!
Das von Afrika aus Primaten für "Forschungszwecke" an Russland verscheppert werden, ist mir ziemlich neu! *ankopfgreif'* Irgendwie gibts kein Halten mehr im Verschleudern des Tafelsilbers für ein' Appel und 'n Ei. Und irgendwann ist alles was übrig bleibt, das GELD ...


__________________
Fahr' defensiv. Kauf dir einen Panzer.

16.01.2008, 21:45
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Longhair senden Homepage von Longhair Schicke Longhair eine ICQ-Nachricht AIM Screenname: no YIM Screenname: no MSN Passport: no  
SUA-FAI
Feuertiger




Dabei seit: Juni 2007
Herkunft: Indien neben der Elefantenkreuzung links
Bayern (DE)
Beiträge: 281
SUA-FAI ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Mainhard
Afrika ist bald auch Kulturlandschaft :-( Und jetzt schon bekommen die Jungs auf dem schwarzen Kontinent zu spüren das das was die Europäer als Zivilisationshighlights mitgebracht haben nicht immer ganz so easy umzusetzen ist wie es scheint. Viele Prob. in Afrika sind eingeschleppt und nicht hausgemacht. Es wäre besser für Afrika gewesen wenn wir Eurppäer nie einen Fuß auf diesen Kontinent gesetzt hätten. Wobei fraglich wäre ob sie dann nicht trotzdem die gleichen Fehler wie wir begehen würden.


In vielen Punkten kopieren die Afrikaner mit EU Finanzhilfen die 'Kulturellen' Fehler die wir Ihnen vorgelebt haben und teils noch immer machen :-( Es grenzt schon an Vorsatz was zur Zeit an Raubbau an der Afrikanischen Faune und Flora begangen wird. Das jetzt auch noch die Russen mit ins Spiel kommen macht die Sache nur noch schlimmer. Denn das was den Afrikanern an Grausamen 'Anwendungsgebieten' für LEBENDE Affen fehlt z.B. für Forschungszwecke der Chemischen, Neurologischen oder Kosmetischen Industrie/Medezin bringen die Russen locker mit. Und Meerkatzen und Paviane in ein russisches Naturschutzgebiet bringen zu wollen ist wahrscheinliche ein Übersetzungsfehler zwischen Tierversuchslabor und Naturschutzgebiet :-(

Ich will mir nicht vorstellen welches Schicksal diese Tiere erwartet...

@ Mainhard

Ich wage sogar zu behaupten das überall wo der Mensch sich ausbreitet die Flora und Fauna die leidtragenden sind ! Egal wo !!!Der Mensch denkt in erster Linie erst an sich und ans Geld und dann kommt lange nicht´s nach und dann erst wenn alles fast zu spät ist dann denkt er an alles andere ! So sind wir einfach ! Traurig aber wahr


__________________
Gibt es Leben auf dem Mars ? NEIN
Gibt es Leben auf dem Mond ? NEIN
Gibt es Leben auf der Erde? NOCH

16.01.2008, 21:35
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an SUA-FAI senden  
Douma
Leopard(in)




Dabei seit: November 2007
Herkunft: Deutschland
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 205
Douma ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja, das ist sehr schrecklich, was dort gerade geschied. Noch schlimmer finde ich aber, dass wir nichts tun können, um diesen armen Primaten zu helfen...

Was Afrika angeht gebe ich Mainhard vollkommen Recht. Afrika, und natürlich seine Flora und Fauna sind einzigartig. Es ist ein Armutszeugniss der Menschheit, das sie diesen wunderschönen Kontinent immer mehr zerstören...


__________________
Der Leopard ist unzweifelhaft die vollendetste aller Katzen... Ebenso schön wie gewandt, ebenso kräftig wie behend, ebenso klug wie listig, ebenso kühn wie verschlagen, zeigt er das Raubtier auf der höchsten Stufe.

Wo der Leopard vorkommt, führt man einen Vernichtungskrieg gegen ihn.

16.01.2008, 12:47
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Douma senden Homepage von Douma AIM Screenname: keine Angabe YIM Screenname: keine Angabe MSN Passport: keine Angabe  
Mainhard
Tripel-As




Dabei seit: November 2006
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 180
Mainhard ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Afrika ist bald auch Kulturlandschaft :-( Und jetzt schon bekommen die Jungs auf dem schwarzen Kontinent zu spüren das das was die Europäer als Zivilisationshighlights mitgebracht haben nicht immer ganz so easy umzusetzen ist wie es scheint. Viele Prob. in Afrika sind eingeschleppt und nicht hausgemacht. Es wäre besser für Afrika gewesen wenn wir Eurppäer nie einen Fuß auf diesen Kontinent gesetzt hätten. Wobei fraglich wäre ob sie dann nicht trotzdem die gleichen Fehler wie wir begehen würden.


In vielen Punkten kopieren die Afrikaner mit EU Finanzhilfen die "Kulturellen" Fehler die wir Ihnen vorgelebt haben und teils noch immer machen :-( Es grenzt schon an Vorsatz was zur Zeit an Raubbau an der Afrikanischen Faune und Flora begangen wird. Das jetzt auch noch die Russen mit ins Spiel kommen macht die Sache nur noch schlimmer. Denn das was den Afrikanern an Grausamen "Anwendungsgebieten" für LEBENDE Affen fehlt z.B. für Forschungszwecke der Chemischen, Neurologischen oder Kosmetischen Industrie/Medezin bringen die Russen locker mit. Und Meerkatzen und Paviane in ein russisches Naturschutzgebiet bringen zu wollen ist wahrscheinliche ein Übersetzungsfehler zwischen Tierversuchslabor und Naturschutzgebiet :-(

Ich will mir nicht vorstellen welches Schicksal diese Tiere erwartet...


__________________
Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.

Freiheit ist, wenn Du nichts mehr zu verlieren hast.

http://www.nrdc.org/naturesvoice/
http://www.tierbefreier.de/home.html#
http://www.vier-pfoten.de/website/output.php
http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/start.php4

16.01.2008, 10:10
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Mainhard senden  
david
Omega-Wolf



Dabei seit: März 2005
Herkunft: Schweiz

Beiträge: 284
david ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

als ich das heute morgen im radio gehört habe, war mein erstaunen doch recht gross. zuerst fragte ich mich natürlich, was den paviane in russland machen sollen. geeignete lebensräume gibts dort für sie ja eigentlich nicht. als dann gesagt wurde, dass tierschützer befürchten, sie enden als laboraffen, ging aber auch mir ein licht auf.

was mich wirklich am meisten überrascht, ist, dass die ugandischen behörden so offen mit diesen lügen umgehen. man hätte ohne weiteres illegal ein paar affen fangen und nach russland bringen können und keiner hätte es gemerkt. oder man hätte sie einfach abschiessen lassen können, was ebenfalls kaum für wirbel gesorgt hätte. aber nein, man gibt zu, sie an russland zu verkaufen, wo sie angeblich in ein tierschutzgebiet kommen. obwohl die ugander genau wissen, dass niemand sowas wirklich glaubt.

sowieso macht der mensch immer die gleichen fehler. das prinzip ist genau das gleiche wie in maos china:
er liess alle spatzen ausrotten, weil sie angeblich schädlinge in der landwirtschaft waren. allerdings kam es in der folge zu schrecklichen heuschreckenplagen, die ganze landstriche radikal abfrassen. erst dann merkte man, dass die spatzen ja heuschrecken frassen und fortan jagte man sie nicht mehr.


__________________
ERST WENN DER LETZTE BAUM GERODET, DER LETZTE FLUSS VERGIFTET, DER LETZTE FISCH GEFANGEN, WERDET IHR MERKEN, DASS MAN GELD NICHT ESSEN KANN.

16.01.2008, 00:01
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an david senden  
Douma
Leopard(in)




Dabei seit: November 2007
Herkunft: Deutschland
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 205
Douma ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das ist mal wieder ganz Toll für die Beschränktheit der Menschen müssen mal wieder die Tiere bezahlen.
Natürlich werden die armen Affen für medizinische Zwecke herhalten müssen, was wollen die BESTIEN sonst mit so vielen Primaten???
Außerdem hat Russland keine Tierschutzgesetze...
Ich kann nur sagen das mir die Affen sehr sehr leid tun!!!


__________________
Der Leopard ist unzweifelhaft die vollendetste aller Katzen... Ebenso schön wie gewandt, ebenso kräftig wie behend, ebenso klug wie listig, ebenso kühn wie verschlagen, zeigt er das Raubtier auf der höchsten Stufe.

Wo der Leopard vorkommt, führt man einen Vernichtungskrieg gegen ihn.

15.01.2008, 20:55
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Douma senden Homepage von Douma AIM Screenname: keine Angabe YIM Screenname: keine Angabe MSN Passport: keine Angabe  
Rul
Tjololo




Dabei seit: Februar 2006
Herkunft: Tirol
Tirol (A)
Beiträge: 153
Rul ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Rul gestartet
  Die Menschheit hat sich mal wieder selbst ins Knie geschossenAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

'What goes around, comes around...'
Dieses Sprichwort hat sich dank des egoistischen Daseins der Menschheit mal wieder bestätigt...


Aufgrund der starken dezimierung der Raubtiere stehen Afrikas Farmer nun vor einem weiteren existenzbedrohenden 'Problem'.

Da ihre natürlichen Feinde nun schon vielerseits ausgerottet sind bzw. der Bestand enorm abgenommen hat, hat sich die Primatenpopulation nun vielerseits 'unkontrolliert' vermehrt.
Besonders Leoparden (aber auch Löwen und Geparde), die zu den größten Feinden von Meerkatzen und Pavianen gehören, sind vielerseits, dank der unbedachten Trophäenjagd und dezimierung durch Farmer, schon sehr selten geworden.
Damit haben sich die Menschen, durch ihre ewigen 'Gottspielereien', mal wieder selbst ein Bein gestellt.
Denn nun werden ihre Ernten großteils von den Primaten vernichtet, wie ein aktueller Fall aus Uganda zeigt.

Aber anstatt die Affen zum Abschuss freizugeben, wie man das bei den allzu gefährichen Raubtieren machte, wittert man nun Geld.
Denn in den nächsten drei Monaten werden 300 gefangene Meerkatzen und Paviane in ein russisches (?!) Naturschutzgebiet ausgewiesen. Zu einen 'Stückpreis' von bis zu 6000€, wohlgemerkt.
Jedoch, wie soll sich ein Primat, der das Afrikanische Klima gewöhnt ist, in Russland zurechtfinden? Naturschutzorganisationen (und ich) ahnen schlimmes. Denn die Nachfragen nach Primaten ist in der medizinischen Forschung nach wie vor enorm...

Einen Artikel zur geplanten 'Fangaktion' in Uganda gibt es >>Hier<<


LG Rul


__________________

Ruhe in Frieden Tjololo.

Nato al lume guizzante della candela, scritto in tempi oscuri sulla vecchia pergamena ,scorre la penna.
E dal suo braccio nasce il disegno delle volte celesti. È l'inizio dei tempi. E cambierà il mondo!!
(Eppur si muove / Haggard)


Mein Myspace
Würde mich für den ein oder anderen add freuen

15.01.2008, 20:25
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Rul senden Homepage von Rul Schicke Rul eine ICQ-Nachricht  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14752.49
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.