Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Presseboard » Raubtiere » Knut soll sterben » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2    »  ]
Phantom
Panthera lupus




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: woanders
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 1080
Phantom ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nun ist er also tatsächlich tot.

Im Alter von gerade Mal 4 Jahren verstarb nun auch Knut. Er wurde leblos im Wasser treibend gefunden.

t-online.de/berlin-eisbaer-knut-ist-tot


__________________

~ Wer sich vor dem Wolf fürchtet, der soll nicht in den Wald gehen. ~

19.03.2011, 17:19
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Phantom senden YIM Screenname: tribewitch1476  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja, das war hier als grosse Doppelseite in der Zeitung. Es wurde so dargestellt als sei der Mann an gebrochenem Herzen gestorben da er Knut nicht mehr weiter pflegen durfte. Na, ich weiss ja nicht, aber fuer die Knutfans ist es natuerlich eine tolle Story...

TT

06.10.2008, 19:33
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Phantom
Panthera lupus




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: woanders
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 1080
Phantom ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

tja, Knut lebt und erfreut sich vermutlich bester Gesundheit, aber dafür ist nun sein Ziehvater, Thomas Dörflein, tot. Er wurde heute mittag tot aufgefunden.

Quelle: yahoo


__________________

~ Wer sich vor dem Wolf fürchtet, der soll nicht in den Wald gehen. ~

22.09.2008, 18:55
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Phantom senden YIM Screenname: tribewitch1476  
ZooFanKarlsruhe





Dabei seit: März 2007
Herkunft: Rastatt
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 8
ZooFanKarlsruhe ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Der Karlsruher Zoo mit einer Stellungnahme zum Wirbel um "Knut":

http://www.ka-news.de/karlsruhe/news.php4?show=pyd2007327-9J

30.03.2007, 23:06
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an ZooFanKarlsruhe senden Homepage von ZooFanKarlsruhe  
pizzy
Mitglied



Dabei seit: Dezember 2005
Herkunft:

Beiträge: 6
pizzy ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von gepard
Zitat:
Original von tiger-lilly
[...] die Tierschützer [...]


Also dieser Mann muss entweder eine gewaltige Schraube locker haben oder hat einfach nur ein ausgeprägtes Geltungsbewusstein. Denn sonst kann ich es mir nicht erklären, warum er einerseits den Leipziger Zoo anzeigt, weil sie ein Tier unter vergleichbaren Umständen "beseitigt" haben, anderseits genau dieses Vorgehen bei Knut fordert.


Wenn man sich mal die Mühe macht, weg von Schubladen- und Rosarote-Brille-Denken, dann findet man mit auch mit wenig Aufwand Aussagen von mir, die erklären, warum ich Leipzig und Berlin angezeigt habe.

Aber so kann man mich ja schön und ganz leicht, diffarmieren und meine Kritik als Profilierungssucht abstempeln. Das ist ja so schön leicht und Knut ist ja so schön süss!

Frank Albrecht

PS: Gern stehe ich Usern im Tigerforum für Fragen zur Verfügung!

24.03.2007, 09:52
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an pizzy senden  
Waldknoblauch
Kleinkatze



Dabei seit: März 2007
Herkunft:

Beiträge: 1
Waldknoblauch ist offline
Nicht einfach alles nachplappernAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Wenn man sich den Beitrag von Vorposter/in PetraB gründlich durchlesen würde, wäre man vielleicht schlauer...

Eine objektive Berichterstattung kann man von der Presse ja nicht immer erwarten. Also nochmal: http://www.fellbeisser.info/portal/inter...-tot-sehen-will

20.03.2007, 18:31
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Waldknoblauch senden  
PetraB.
Alpha-Wolf




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: NRW

Beiträge: 1301
PetraB. ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich habe seinerzeit darüber gelesen und möchte hier anmerken, dass Frank Albrecht die Anzeige gegen den Berliner Zoo sehr wahrscheinlich erstattet hat, um die Widersprüchlichkeit der beiden Entscheidungen deutlich aufzuzeigen und um gegebenenfalls zu erreichen, dass im Fall der Leipziger Bärentötung doch noch ermittelt wird.

Seine Anzeige gegen den Zoo Leipzig wegen der Tötung des Lippenbären-Jungen wurde von der Staatsanwaltschaft abgeschmettert. Eine Handaufzucht des Leipziger Bärenjungen wäre laut Staatsanwaltschaft mit späterem Leiden für das Tier verbunden gewesen und die Tötung sei somit aus "vernünftigem Grund" vorgenommen worden. Siehe hierzu die Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Leipzig HIER (zum 10.01. herunterscrollen).

Wie man HIER nachlesen kann, will Albrecht das Eisbärenjunge keineswegs tot sehen.

Seine Ausführungen HIER zeigen recht deutlich, um was es dem Herrn Albrecht geht, und die Gefahr, dass aufgrund der Leipziger Entscheidung in Zukunft wesentlich öfter als bisher ein "vernünftiger Grund" zur Tötung von Jungtieren (sofern solche Tötungen denn öffentlich werden) angenommen wird, ist nach meiner Meinung nicht von der Hand zu weisen. Aus diesem Grund ist es für mich durchaus nachvollziehbar, dass Albrecht die Gerichte und die Öffentlichkeit durch seine 2. Anzeige geradezu mit der Nase auf die gegensätzliche Vorgehensweise der Zoos Leipzig und Berlin stösst.

Nachtrag:

HIER schiebe ich ein Interview mit Frank Albrecht nach, das seine Motivation im O-Ton darlegt.


__________________

... and yesss ... my rage ...
© Alpha P.

Dieser Beitrag wurde von PetraB. am 20.03.2007, 11:15 Uhr editiert.

20.03.2007, 10:27
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PetraB. senden Homepage von PetraB. Schicke PetraB. eine ICQ-Nachricht  
gepard





Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Kiel (Schleswig-Holstein)

Beiträge: 495
gepard ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von tiger-lilly
[...] die Tierschützer [...]


Wer sind denn "die"? Soweit ich weiß ist das mit Frank Albrecht nur einer und der ist wohl auch eher der Tierrechtler-Szene zuzuordnen. Also dieser Mann muss entweder eine gewaltige Schraube locker haben oder hat einfach nur ein ausgeprägtes Geltungsbewusstein. Denn sonst kann ich es mir nicht erklären, warum er einerseits den Leipziger Zoo anzeigt, weil sie ein Tier unter vergleichbaren Umständen "beseitigt" haben, anderseits genau dieses Vorgehen bei Knut fordert.

20.03.2007, 08:34
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an gepard senden Homepage von gepard Schicke gepard eine ICQ-Nachricht  
Animal





Dabei seit: November 2004
Herkunft: Hamburg
Hamburg (DE)
Beiträge: 493
Animal ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Und Malik konnte nur so gut vergesellschaftet werden, weil er als Baby bei den Tigern des Leipziger Zoos gelernt hat wie man sich als katze verhalten muss.

Der "Tierschützer", der das einschläfern fordert, ist kein anderer als Albrecht, welcher zuvor den Leipziger Zoo verklagte WEIL sie einen Bären nicht aufzogen, da dieser später gestört wäre.

Im Berliner Zoo im Raubtierhaus sitzen massig einzelne Handaufzuchten (Tiger, Leopard, Puma, Ozelot), welche zu einem einsamen Leben verdammt sind.

Ob es mit Knut später so klappt wie man es hofft bleibt fraglich...


__________________
Nichts ist besser als Gott! Aber ich bin immer noch besser als Nichts!

Gäste haben eine hohe Meinung von mir :

Zitat:
Animal, DU schreibst da absoluten Müll.

20.03.2007, 00:20
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Animal senden Homepage von Animal Schicke Animal eine ICQ-Nachricht  
Phantom
Panthera lupus




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: woanders
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 1080
Phantom ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Knut wird natürlich nicht getötet. war vorhin auch erst erschrocken, als ich das hörte...

aber wenn das stimmt, was Knuts "Ziehvater" gesagt haben soll, frag ich mich, ob es nicht besser gewesen wäre, Knut gar nicht erst aufzuziehen, sondern gleich einzuschläfern. Angeblich hat er gesagt: egal, ob Knut später in Einzelhaltung lebt, hauptsache, er lebt!
Ich weiß nicht, aufziehen um jeden Preis?


ich finds ja auch furchtbar, wenn Tierbabys eingeschläfert werden, aber statt Handaufzucht wärs oftmals wohl leider schon angebracht. Erst recht, wenn man weiß, dass man das Tier später evtl. nirgends integrieren kann.
Nur sollte das dann echt gleich geschehen, und nicht erst das Tierbaby aufpäppeln, um damit womöglich Besucher anzulocken (selbst wenn Knut hinter den Kulissen ist, möchte ich nicht wissen, wieviele dennoch erst durch die Berichte über ihn in den Zoo kommen) und wenn das Tier größer wird und vielleicht nicht mehr ganz so niedlich ist, einschläfern...

Ich bezweifle nämlich, dass alle Handaufzuchten so ein "Glück" haben wie Malik, der handaufgezogene Löwe aus Leipzig, der erfolgreich mit einer Löwin "verpaart" werden konnte.


Aber eins muß ich ja sagen: Knut ist einfach nur süß *seufz*


__________________

~ Wer sich vor dem Wolf fürchtet, der soll nicht in den Wald gehen. ~

19.03.2007, 21:02
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Phantom senden YIM Screenname: tribewitch1476  
[  1  2    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14755.07
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.