Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Mitgliederbereich & Off-Topic » Userecke » Menschenhass » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3  4  5    »  ]
Mainhard
Tripel-As




Dabei seit: November 2006
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 180
Mainhard ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

@shadow

100% Aber eine sehr sehr selten Meinung und Einstellung. Ich wünschte es gäbe mehr Menschen wie Dich!


__________________
Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.

Freiheit ist, wenn Du nichts mehr zu verlieren hast.

http://www.nrdc.org/naturesvoice/
http://www.tierbefreier.de/home.html#
http://www.vier-pfoten.de/website/output.php
http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/start.php4

02.03.2007, 14:41
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Mainhard senden  
Mainhard
Tripel-As




Dabei seit: November 2006
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 180
Mainhard ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

„Es gibt auch sehr viel Gutes gutes unter ihnen.“
@Marina

Was ist denn an der Spezies Mensch so gut?

Die Fähigkeit zu Mitgefühl, Barmherzigkeit
seine Intelligenz? Solche Eigenschaften sind in der Tierwelt nichts besonderes, diese Eigenschaften hebt unsere Art gerne vor dem Hintergrund der vielen anderen schlechten
Eigenschaften als etwas besonders hervor. Ich für meinen Teil schäme mich ein Mensch zu sein. Auch vor dem Hintergrund das ich aus Gesellschaftlichen Zwängen und meinem zivilisierten Umfeld heraus nicht in der Lage bin ein ökologisch korrektes Leben in unserem Ökosystem zu führen. Dies kann kaum noch ein Mensch auf diesem Planeten.
Der Zivilisation sei Dank. Für mich ist immer noch nicht ganz klar warum die Evolution
so eine fatale Entwicklung nur zulassen konnte. Hier sehe ich keinen Sinn. Nichts aber auch gar nichts was die Entwicklung des Menschen angeht war für das Ökosystem Erde
notwendig oder gar nützlich! Eventuell ist die Weiterentwicklung der Menschen auch nur eine Mutation die die Natur nicht mehr in den Griff bekommen hat und wird.
Ändern kann daran niemand etwas (siehe auch aktueller Klimabericht!!!!)


__________________
Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.

Freiheit ist, wenn Du nichts mehr zu verlieren hast.

http://www.nrdc.org/naturesvoice/
http://www.tierbefreier.de/home.html#
http://www.vier-pfoten.de/website/output.php
http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/start.php4

02.03.2007, 14:38
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Mainhard senden  
shadow
Wolfswelpe




Dabei seit: Februar 2007
Herkunft: Österreich

Beiträge: 32
shadow ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

@ moccaprinz
Gewalt ist für mich keine Lösung
Sie erzeugt nur wieder Gegengewalt und führt so in eine Spirale des verderbens. Überhaupt ist der Mensch das einzige Lebewesen auf der Erde, dass aus Rache tötet

@ Rul
Schämen... ja das ist ein gutes Wort
Ich schäme mich dafür ein teil der menschlichen Rasse zu sein, weil ich mich für all ihre Taten verantwortlich fühle. Ich weiß, das ist vielleicht falsch aber ich kann nicht anders.

Ich versuch wenigstens etwas positives auf der Welt beizutragen und sicher auch ihr anderen,aber es wird niemals genug sein um das Leid dass die Menschen seit X Jahtzehnten verursachen, aufzuwiegen

deshalb glaube ich wie mainhard, dass die Erde ohne die Menschen besser dran wäre


__________________
.....wo der Mensch die Hölle schuf.....

02.03.2007, 14:03
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an shadow senden Schicke shadow eine ICQ-Nachricht MSN Passport: shadow-canislupus@hotmail.com  
Mainhard
Tripel-As




Dabei seit: November 2006
Herkunft:
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 180
Mainhard ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

„du hasst die Menschheit wirklich oder?“

@ Moccaprinz : Hassen nicht auf die Allgemeinheit bezogen? Nein, dann würde ich nicht differenzieren. Aber den einen oder anderen unserer Spezies schon. Auch wenn ich
denjenigen eventuell auch nicht persönlich kenne, so finde ich Mark Twains
Meinung in Bezug auf die Menschen schon treffend. Jeder möge sich doch einmal bitte
die letzten ca. 5000 Jahre der Menschlichen Entwicklung in Bezug auf unseren Planeten
vor Augen halten. Stellt euch diesen Erdgeschichtlichen winzigen Zeitraum bitte einmal
Linear dar (eventuell als gerade Linie auf einem Blatt Papier). Dann vergleicht doch bitte
einmal die Technische & Wirtschaftliche Entwicklung (Fortschritt) sowie die
Bevölkerungsentwicklung in Bezug auf die Auswirkungen auf das Ökosystem Erde!
Wenn ich mehr Zeit hätte würde ich jetzt mal ein paar Daten diesbezüglich Gegenüberstellen.
Aber jeder der auch nur halbwegs bei Verstand ist erkennt sofort dass es, übertrieben formuliert
seit der Erfindung des Rades steil bergab ging mit Mutter Erde. Zahllose Tier und Pflanzenarten
restlos Ausgerottet; und zwar für immer. Dazu all das Leid, die Grausamkeit die in jeder einzelnen Sekunde von uns den Tieren und der Umwelt gegenüber angerichtet wird. Ich werde jedes Mal verrückt bei dem Gedanken daran das z. B. in dieser Minute wo ich dies hier schreibe irgendwo
auf der Welt und auch in Deutschland Tiere aus Spaß an der Freude oder sonst welchen geistesgestörten Gründen getötet, verstümmelt gequält und gefoltert werden. Tiere unter grausamsten
Methoden erst versklavt und im Anschluss getötet werden. Ich könnet jetzt die ganzen für viele von uns doch so „normalen“ Grausamkeiten weiter aufzählen, denke aber jeder weiß was gemeint ist.
Und wenn Ihr jetzt noch bedenkt dass genau dasselbe auch an Menschen verübt wird kann niemand ernsthaft glauben die Menschheit würde erkennen was wir/sie anrichtet. Wir bereiten seit ein paar Jahren zielstrebig die Zerstörung unseres Ökosystems vor. Dies zu erkennen fällt sicher schwer da niemand von uns einen direkten Vergleich von dem ursprünglichen Zustand diese Planeten hat.
Habe leider keine Zeit mehr um weiter zu schreiben, die Arbeit ruft.

Zum Schluss noch ein paar Zitate:

Der Ursprung jedes Menschlichen Fortschrittes, unserer Zivilisation und jeder Weiterentwicklung ist das unstillbare Verlangen des Menschen nach einer Verbesserung seines Umfeldes. Egal wie sehr sich alles andere dadurch auch verschlechtern würde….Das unterscheidet den Menschen einzig und allein vom Tier. Dies reicht leider schon.
(Marc Seidel)

Die Welt ist kein Machwerk und die Tiere sind kein Fabrikat zu unserem Gebrauch. Nicht Erbarmen, sondern Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig.
(Arthur Schopenhauer)

In einer Welt des Hasses und der Gewalt dürfen wir glücklich sein, der Ehrfurcht vor dem Leben zu dienen. Ethisch ist der Mensch nur, wenn ihm das Leben, auch das des Tieres heilig ist.
(Albert Schweitzer)

Die Grausamkeit gegen die Tiere und auch schon die Teilnahmslosigkeit gegenüber ihren Leiden ist meiner Ansicht nach eine der schwersten Sünden des Menschengeschlechts. Sie ist die Grundlage der menschlichen Verderbtheit. Wenn der Mensch so viel Leiden schafft, welches Recht hat er dann, sich zu beklagen, wenn auch er selber leidet?
(Romain Rolland, 1866-1944, franz. Dichter; Nobelpreis 1915)

Gedenke auch unserer älteren Schwestern und Brüder, der Tiere. Verbiete dem Menschen, Tiere zu töten, um sie zu essen. Denn auch sie sind fühlende Wesen, auch in ihnen wohnt die Sehnsucht nach Leben; unsere Weggefährten sind sie auf dem gemeinsamen Weg zur Unsterblichkeit. Solange noch Menschen Tiere töten, werden sie auch Kriege führen. Solange Menschen Tiere essen, werden sie ihre unschuldigen Opfer zu Tode quälen: zu Hunderttausenden in den Labors und Massenzuchtanstalten, zu Millionen in den Schlachthöfen der Städte, zu Myriaden in den Weltmeeren. Ihr Blutstrom darf nicht länger mehr als Nahrung dienen, ihr Leib nicht länger mehr als Rohstoff, ihr Leben nicht länger mehr als Lebensmittel für uns Menschen. Verbiete uns, Herr, das tägliche Fleisch.
Das tägliche Brot gib uns heute.
(Eugen Drewermann, *1940 Theologe, Philosoph, Priester, Psychotherapeut)

• Ich habe es schon häufig als bedauerlich empfunden, dass Noah und seine Sippe das Boot nicht verpasst haben." Mark Twain


__________________
Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.

Freiheit ist, wenn Du nichts mehr zu verlieren hast.

http://www.nrdc.org/naturesvoice/
http://www.tierbefreier.de/home.html#
http://www.vier-pfoten.de/website/output.php
http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/start.php4

02.03.2007, 13:39
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Mainhard senden  
Moccaprinz
Tiger




Dabei seit: Februar 2005
Herkunft: München

Beiträge: 547
Moccaprinz ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von TamedTigress
Warum soll ich mich selber hassen wenn andere Exemplare meiner Spezies so verabscheuenswerte Dinge tun?

TamedTigress


Es ging doch viel eher darum, ob die Menschheit an sich verabscheuenswürdig ist. Nicht um einzelne Exemplare.

Dass man einzelne Individueen nicht mag, ist doch völlig klar - ich glaube auch, dass es geheuchelt wäre, wenn jemand behauptet, alle und jeden zu lieben. Zwischen der Abneigung einiger und der Abneigung der ganzen Menschheit liegen jedoch Welten.

Wenn man die Gesamtheit hasst, dann muss man doch auch sich selbst verabscheuenswürdig finden, oder nicht? ;-)

Mocca


__________________
Pakistans letzte Leoparden

02.03.2007, 10:16
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Moccaprinz senden Homepage von Moccaprinz  
Moccaprinz
Tiger




Dabei seit: Februar 2005
Herkunft: München

Beiträge: 547
Moccaprinz ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:

Hasstiraden haben noch nie etwas gebracht, die führen genau zu den Taten, die wir alle hassen. Hass in jeder Form schafft Ungeheuerlichkeiten, früher oder später. Aus ihm gebiert Gewalt und Elend, ob für Tier oder Mensch. Aus dem Hass und den Rachegedanken entstehen Radikalitäten, Extreme und wieder Hass. Ob das der richtige Weg ist, um Lösungen zu finden? Ich denke nicht.


Das ist einer der besten Abschnitte, die ich seitdem ich hier im Forum bin, gelesen habe. Das hast Du wirklich sehr schön gesagt.

Mocca

Um die Diskussion wieder ein bisschen anzukurbeln; wie stehen diejenigen, die die Menschheit "hassen" eigentlich zu Gewalt?


__________________
Pakistans letzte Leoparden

02.03.2007, 10:14
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Moccaprinz senden Homepage von Moccaprinz  
Marina
Pantherkönigin




Dabei seit: September 2002
Herkunft:
Camargue (F)
Beiträge: 814
Marina ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich wüsste nicht, warum ich die Menschen hassen sollte, nur weil sie Schwächen haben. Wir haben alle Stärken und Schwächen. Es gibt auch sehr viel Gutes unster ihnen. Ich liebe die Menschen mit allem, was zu ihnen gehört und hasse einige Taten, die ausgeführt werden.

Und ich liebe die Tiere und werde immer versuchen, das Meine dazu beizutragen, um hier und dort zu helfen, ob Tier oder Mensch.

Für mich geht das eine ins andere über, es greift ineinander und es braucht einander.

Hasstiraden haben noch nie etwas gebracht, die führen genau zu den Taten, die wir alle hassen. Hass in jeder Form schafft Ungeheuerlichkeiten, früher oder später. Aus ihm gebiert Gewalt und Elend, ob für Tier oder Mensch. Aus dem Hass und den Rachegedanken entstehen Radikalitäten, Extreme und wieder Hass. Ob das der richtige Weg ist, um Lösungen zu finden? Ich denke nicht.

02.03.2007, 08:45
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Warum soll ich mich selber hassen wenn andere Exemplare meiner Spezies so verabscheuenswerte Dinge tun?

TamedTigress

01.03.2007, 23:56
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Moccaprinz
Tiger




Dabei seit: Februar 2005
Herkunft: München

Beiträge: 547
Moccaprinz ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Rul
Zitat:
Original von Moccaprinz
Als Teil der Menschheit müsstet Ihr Euch dann selbst auch hassen oder?


Nicht hassen...schämen...


LG Rul


das schon eher ... damit kann ich leben...

das mit dem hassen, find ich jedoch schlimm ... ehrlich gesagt.


__________________
Pakistans letzte Leoparden

01.03.2007, 23:16
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Moccaprinz senden Homepage von Moccaprinz  
Rul
Tjololo




Dabei seit: Februar 2006
Herkunft: Tirol
Tirol (A)
Beiträge: 153
Rul ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Moccaprinz
Als Teil der Menschheit müsstet Ihr Euch dann selbst auch hassen oder?


Nicht hassen...schämen...


LG Rul


__________________

Ruhe in Frieden Tjololo.

Nato al lume guizzante della candela, scritto in tempi oscuri sulla vecchia pergamena ,scorre la penna.
E dal suo braccio nasce il disegno delle volte celesti. È l'inizio dei tempi. E cambierà il mondo!!
(Eppur si muove / Haggard)


Mein Myspace
Würde mich für den ein oder anderen add freuen

01.03.2007, 23:08
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Rul senden Homepage von Rul Schicke Rul eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  3  4  5    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.92
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.