Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Zoo » Die Tiere von Kabul » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  ]
Sirian
Panthera tigris tigris




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: da wo Tiger zu Hause ist
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 103
Sirian ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich frag mich da einfach was für ein Glaube das sein soll, wo Tiere keine Seele haben. Klar sind sie teils Nutztiere, weil sie halt so viel stärker sind als die Menschen und Lasten tragen und ziehen können. Ich hab ja auch nix dagegen wenn man die Tiere als Arbeitshilfe einsetzt. Solange dies alles im vernünftigen Rahmen liegt, und das Tier dabei nicht ausgebeutet wird. Leider ist das wohl auch nur selten der Fall.

Aber ein Glaube der sagt, Tiere haben keine Seele, da kann man grad sogut sagen der Mensch hat keine Seele.
Die Menschen da unten bestimmt nicht, denn sie haben nicht mal ein Gewissen. Und ich glaub zu ner Seele gehört das.

Ich träume von einer Welt, die mit den Tieren wieder im Einklang lebt, den Tieren ihren Platz und Freiraum anerkennt, in der Tiere dem Menschen gleichgestellt sind und ein Recht haben auf ihr Leben.


Sirian


__________________
Falls ich je in meinem Leben einmal das Glück haben sollte meinem Tiger zu begegnen so werd ich ihn
in meinem Herzen Sirian nennen, da ich dessen Namen nicht in Tigerlauten nachahmen kann.

29.01.2002, 11:48
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sirian senden Homepage von Sirian Schicke Sirian eine ICQ-Nachricht  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hi allerseits, hi Sirian,

in vielen Dingen die du über die (süd-)östlichen Volksstämme geschrieben hast, gebe ich dir recht. Und auch die fehlende Wertschätzung des Tierlebens seitens des Menschen ist traurige Realität. Aber sieh dir doch mal an, was für Menschen dort leben. Ausnahmslos sind es Mohamedaner. Und Mohamedaner haben aus ihrem religiösen Verständnis schon ein besonders schlechtes Verhältnis zu Tieren. Es sind Geschöpfe ohne Seele, die den Zweck haben, dem Menschen zu dienen. Ein guter Bekannter von mir erzählte mir von einem Bericht, in dem von Verladepraktiken von Rindern in Palestina berichtet wurde. Ohne jetzt auf Details einzugehen, möchte ich hier nur sagen, allein bei seiner Beschreibung dessen, was er dort zu sehen bekommen hatte, war mir ganz anders geworden. Mich wundert es nicht, daß es den Tieren im Kabuler Zoo sehr schlecht ergangen ist. Indertat wundert es mich, daß die geschundenen Tiere überhaupt das Talibanregim überlebt haben.


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


28.01.2002, 22:45
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hi Leo!!

Das mit dem Bruder und der Rache stimmt. Es war eine Handgranate. Der Löwe verlor ein Auge, das anderen ist fast blind und er hatte noch schwere Wunden an der Nase.

Und leider leider ist er gestern gestorben. Deswegen habe ich mein Post nochmal geändert.


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

28.01.2002, 16:02
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
Gast
(Gast)




Dabei seit:
Herkunft:
Beiträge:
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Der Löwe im Zoo von Kabul ist tod? =(
Ich habe erst ein Bild von ihm gesehen -> Harald Schmidt Show..

Anscheinend ist so ein blöder "Kabulaner" in das Gehege des Löwen geklettert, der Löwe hat den Deppen gefressen.. Der Bruder von dem Depp hat dem Löwen dann eine Dynamitstange (Blutrache..) in das Gehege geworfen, seit dem hat dem Löwen ein Auge gefehlt..

Die spinnen, die Kabulaner.

-Leo

28.01.2002, 15:45
 
Sirian
Panthera tigris tigris




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: da wo Tiger zu Hause ist
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 103
Sirian ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Meine Meinung, also aber ich will jetzt nicht ausländerfeindlich tönen, aber:
Ich war und bin noch immer der Ansicht das die Menschen aus den Östlichen Ländern schon immer eher ein krimineller Schlag hatte. (Ausnahmen abgesehen).
Immer wieder haben diese Länder Krieg untereinander, siehe Israel. Aber auch Teilweise Russland(ich denk da mal an die Kursk, und wieviel Leute man retten hätte können wenn die Russen nicht so lange rumgezimpert hätten usw....)
Für die Menschen zählt ein Menschen leben nicht. Es ist nichts wert, und für diese Menschen ist ein Tierleben noch weniger wert. Deshalb hab ich keine Problem damit, das erst mal den Tieren geholfen wird. Tiere können sich nicht selber helfen, also sollten das die Menschen tun. Ein Mensch sollte sich selber helfen.
Wer hat denn damals Deutschland geholfen nach dem zweiten Weltkrieg wieder aufzurüsten? Keiner ausser die Deutschen sich selbst, sie haben in die Hände gespuckt und gesagt in 10 Jahren sind wir wieder oben, und siehe sie waren es auch. Aber diese Menschen da unten, die jammern lieber den ganzen Tag vor sich hin, bemitleiden sich, wie arm sie doch sind, aber sie tun nix.
Es soll jetz keiner sagen, es mangle an Geld, ein Land das den Krieg vermag, hat Geld, oder womit werden all die scheisswaffen denn sonst bezahlt.
Ja klar, es gibt hilfsorganisationen, die gehen dahin und wollen helfen, und sie kommen oft enttäuscht zurück, weil a) zeigen die zwar wie man wiederaufbaut, aber die leute da stehen nur faul rum und würden selber keinen finger rühren, wozu denn auch, die hiilfsorganisation scheisst ja alles hin und b) wird den hilfsorganisationen alles geklaut was nicht niet und nagelfest ist.
Wisst ihr , ich kanns shcon nicht mehr hören in den Nachrichten dauernd diese Kriege da unten. Solange die nicht endlich aufhören können damit, brauchen sie keine hilfe, und wenn sie zu faul sind mit anzupacken damit es ihnen besser geht, dann seh ich es nicht ein.

Ich helf eigentlich grundsätzlich den Tieren. Mhh und ja meine Mutter hat mal gesagt, als ich noch klein war, und wissen wollte, warum denn immer so viele Menschen sterben, da war ihre Antwort, das ist die Überbevölkerung, und die Natur wehrt sich und entledigt sich halt dann der Last, in Kriegen, in Naturkatastrophen und und und..... sie hat doch recht, Mütter haben eigentlihc immer recht.

So und jetzt hängt mich nciht auf, vielleciht ist meine Meinung bissel krass, aber jeder darf ja seine Meinung haben

Sirian


__________________
Falls ich je in meinem Leben einmal das Glück haben sollte meinem Tiger zu begegnen so werd ich ihn
in meinem Herzen Sirian nennen, da ich dessen Namen nicht in Tigerlauten nachahmen kann.

26.01.2002, 21:06
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sirian senden Homepage von Sirian Schicke Sirian eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Sesshoumaru gestartet
Die Tiere von KabulAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Afganistan ist ein vom Krieg gebeuteltes Land. Die Menschen habe 20 Jahre lang die Hölle durchgemacht. Aber nicht nur die Menschen haben unter den Taliban gelitten - auch die Tiere.

Der Zoo von Kabul ist ein Gefängnis für Tiere. Die Taliban haben jeden Spaß verboten und die Tiere auf grausame Weise mißhandelt. Sie haben einer Bärin die Nase abgeschnitten und die Raubtiere fast verhungern lassen. Der einzige Löwe im Kabuler Zoo ist für die Einheimischen ein Symbol für den Überlebenskampg geworden.

Seit zwei Tagen ist nun eine private Hilfsorganisation vor Ort und sorgt dafür, daß alle Tiere ausreichend zu essen bekommen. Allerdings häufen sich die Übergriffe der Kabuler auf den Zoo, da diese der Hilfsorganisation vorwerfen das Fleisch lieber den Tieren zu geben als den Menschen zu helfen. In der Tat bekommen die Tiere regelmäßig ihr Futter, während die Menschen rund um den Zoo hungern.

Was haltet Ihr von diesen Übergriffen und von den Ansichten der Bevölkerung???

PS: vor ein paar Stunden habe ich erfahren, daß der Löwe Mohjar (man vergebe mir die Schreibweise) verstorben ist. Die Taliban mögen weg sein, aber sie fordern immernoch Opfer. Die afganische Regierung plant ein separates Begräbnis - in Trauer ==> Shir Khan, the tiger


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

26.01.2002, 20:46
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14755.50
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.