Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Zoo » Erstes Tigerspielzimmer der Welt errichtet » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Shilok
Tigerin




Dabei seit: Juni 2002
Herkunft: Amur- und Ussurigebiet
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 311
Shilok ist offline
Toll - weiter soo ZooAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

toller Reim, na ja

Ich find die Idee Klasse, bei denen Tigern im Zoo so ein Tigerspielzimmer zur Verfügung gestellt wird, denn das brächte Zootigern auf jeden Fall etwas Abwechslung in den Zooalltag. Ich denke mal mit Tierfellen, die vom Baum herabhängen, könnten sich die Tiger lange beschäftigen (hab ich - glaub ich - auch irgendwo mal 'ne wiss. Studie drüber gelesen).

Auch, wenn ich an meine beiden eigenen Kleintiger denke, wie lange bzw. wie begeistert die sich mit einem Fetzen Fell beschäftigen können, kann das für einen reizarmen Zoo nur gut sein, mal etwas Abwechslung reinzubringen.

Zoos nehmt euch ein Beipiels daran (ich Lob-hudele jetzt hier so, obwohl ich den Zoo doch gar nicht kenne , aber in meiner Vorstellung, wie es aussehen könnte, ist das auf jeden Fall eine Bereicherung) !

*Prust*
Shilok


__________________
"A-o-ung"

28.07.2002, 23:09
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Shilok senden  
Simba
Routinier




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 310
Simba ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Simba gestartet
  Erstes Tigerspielzimmer der Welt errichtetAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Neue Tigeranlage im Zoo Heidelberg:

Mit über 700 m² weist die neue Anlage die fünffache Fläche des alten Geheges auf - aber viel wichtiger als die Größe sind Struktur und tiergärtnerische Ideen. So wurde das alte Außengehege der Tiger erhalten und dient künftig als das erste Tigerspielzimmer der Welt. "Das neue Landschaftsgehege mit seinem Bambus, den Naturfelsen und dem von Wasserpflanzen gesäumten Bachlauf wird den Tiger in seinem Lebensraum zeigen. Die Besucher treten in stilecht schilfgedeckten Hütten den Tieren nur durch eine drei Zentimeter dicke Panzerglasscheibe getrennt gegenüber. Da würden gelbe Hartplastikbälle, Säcke mit Tierhaaren, Schaukeln und ähnliches den Eindruck stören. Im Tigerspielzimmer werden wir auf die Ästhetik weniger Wert legen, da darf alles rein und da wird es gelegentlich so aussehen wie einem typischen Kinderzimmer - als hätte eine Bombe eingeschlagen," erläutert Heidelbergs Zoodirektor Dr. Klaus Wünnemann das neue Konzept der Tigerhaltung. "Wir haben auch in das neue Landschaftsgehege einige Elemente eingebaut, die der Beschäftigung der Tiger dienen. So ist der Ansitz aus tonnenschweren Sandsteinen genauso platziert, dass die Tiger von dort aus freien Blick zur Afrikasteppe haben und das Treiben dort beobachten können. Auf der anderen Gehegeseite haben sie einen Logenplatz zum Flamingosee hin. Ein hoher Robinienstamm mitten auf der Anlage wird mit einem Aufzug versehen, an dem Fleischstücke oder ein Fell bis in luftige fünf Meter Höhe gezogen werden können. Da muss der Tiger schon klettern um die "Beute" herunterzuholen." Das neue Konzept der Tigerhaltung besteht aus vier Elementen: Die Innenräume, die tierfreundlich mit Rindenmulch eingestreut und mit Holz und Bambusstangen so strukturiert sind, dass die Tiere sich sicher fühlen auch wenn das Haus voller Besucher ist. Schallisolierte Wurf - und Absperrboxen für werdende Mütter und kranke Tiere sind der zweite Baustein, der bereits vor Jahren realisiert wurde. Das Tigerspielzimmer dient gleichzeitig als zweites Außengehege so dass auch bei Reparaturarbeiten den Tieren immer ein Außengehege zur Verfügung steht. Das neue große Landschafts-gehege bietet nicht nur den Tigern eine optimale Haltung, auch die Besucher können die Tiere nun durch Panzerglasscheiben und das leichte Drahtgeflecht hautnah erleben - von vier verschiedenen Perspektiven aus.

Die in Heidelberg gehaltenen Tiger gehören einer besonders bedrohten Unterart der gestreiften Großkatze, der Unterart der Sumatra-Tiger an. Im Freiland leben noch etwa 500 Sumatra-Tiger, in den Zoologischen Gärten 230 Tiere. Die Heidelberger Tiere sind für das Europäische Erhaltungszuchtprogramm (EEP) besonders wichtig, denn vor allem der Kater repräsentiert eine sehr seltene Blutlinie.




28.07.2002, 04:23
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Simba senden Schicke Simba eine ICQ-Nachricht MSN Passport: schneeleopard21@hotmail.com  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14755.50
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.