Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Presseboard » Sonstiges » Leichenschau » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3  4    »  ]
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von TamedTigress gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja, ich finde auch das hat nicht unbedingt etwas miteinander zu tun.

Es ist geschmacklos genug, das Video ueberhaupt zu filmen und zu verkaufen, aber es dann so zu praesentieren dass jemand nichts ahnend und in Erwartung etwas "lustiges" zu sehen, drauf klicken, ist etwas anderes.

Dieser Film sollte, wenn ueberhaupt, nur mit sehr, sehr eindringlicher Warnung gezeigt werden.

Der Hintergrund jedoch tat genau das Gegenteil...

TamedTigress

01.01.2007, 21:08
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das sind zwei Paar Schuhe, Sess. Was du da ansprichst, ist der politische Background, was hier diskutiert wird ist unabhängig davon als Ergebnis gesellschaftsmoralischer Entwicklungen zu sehen.
Daß die USA gerne den Global Player spielen und sich als Rulemaker betrachtet, sollte eigentlich jedem klar sein. Daran ist auch nicht zu rütteln.
Wenn Hinrichtungen auf Witzseiten präsentiert werden, dann ist das wohl ein Zeichen von Verrohung der Gesellschaft. Da ist es egal, ob der Link nun von CIA-Agenten, Staatsbediensteten von XYZ oder eben von Peter Mustermann von nebenan gesetzt wurde.
Nehmen wir mal an, daß hinter jenem Link die USA stehen, die so den Ex-Diktator posthum demütigen wollen (warum auch immer, vielleicht das Gebiet dort noch weiter zu destabilisieren), dann müssen sie eine Methode finden, die das Volk anspricht.
Damit so eine perfide Taktik fruchtet, muß die Gesellschaft verroht genug sein, um es so anzusprechen, daß es darauf in gewünschter Weise reagiert.
So oder so ist es also wohl ein Maß für die Verrohung der Gesellschaft und den Verfall ihrer Moral.


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


01.01.2007, 18:49
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
Sesshoumaru
sama




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Deutschland
Bayern (DE)
Beiträge: 2462
Sesshoumaru ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das ist kein Zeichen von Verrohung der Gesellschaft.
Wenn man das gleiche Video, als gut gemacht Fälschung, mit G. W. Bush machen würde, dann würde am nächsten Tag der CIA vor der Tür stehen und einen in das Mekka des Menschrechts, Guantanamo Bay, bringen. Die Anklage, der Prozeß, das Gericht, die "Beweisführung" (eine Spezialität der Amerikaner) und das Urteil sind Werk der USA.

Saddam wurde von der Amerikanischen Regierung überhaupt erst auf den "Thron" gesetzt, weil ihr früherer Günstling, der Schar von Persien, plötzlich keine Marionette mehr sein wollte. Die Europäer haben genau so Munter mit Saddam Handel getrieben, Frankreich sogar einen kompletten Atomreaktor-Bausatz geliefert. Die Büchse der Pandora wird heute allzugerne geöffnet - und die USA machen das besonders gerne und skrupellos nach eigener Kassenlage und Gutdünken. Wenn das Gerechtigkeit sein soll, dann.... ja dann...


__________________
Sesshoumaru-sama, Lord of the Western Lands
GVD

01.01.2007, 18:03
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Sesshoumaru senden Homepage von Sesshoumaru Schicke Sesshoumaru eine ICQ-Nachricht  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nun, eine Hinrichtung zu flmen und der Öffentlichkeit als geschichtliches Dokument zugänglich zu machen, ist eine Sache. Aber eine Hinrichtung auf einer Witzseite zu präsentieren (auch wenn es sich nur um einen Link zu jener Quelle handelt), ist piätetlos. Das erinnert mich an Zustände im Mittelalter, wo Hinrichtungen als Volksbelustigung auf Marktlätzen vollzogen wurden. Dies ist also indertat ein Zeugnis der zunehmenden Verrohung der Gesellschaft und muß als solches als Warnung vor der zunehmenden gesellschaftlichen Verwarlosung gewertet werden.


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


01.01.2007, 16:39
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von TamedTigress gestartet
  Schocker - "das Video" ist raus!Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich glaub mir ist schlecht...

Da hat mein Mann also von seinem Kumpel ein Video gemailt bekommen, mit dem Titel "Saddam`s komplette Hinrichtung". Der Linkname ging auf eine Witzseite, und wir klickten also drauf.

Was soll ich sagen?

Erst kam das was wir schon kennen, wenn auch von einer anderen Perspektive, offenbar per Kameraphone. Mir schwante schon ungutes. Dann wurde es schwarz (Telefon verstecken?), und als es wieder hell wurde hoffte ich auf einen Szenenwechsel und eine Karrikatur.

Aber dem war nicht so. Die komplette Hinrichtung gibts also jetzt im Internet zu sehen.

Es hat keinen Sinn mich mit Fragen nach dem Link zu bombardieren - sowas widerwaertiges unterstuetze ich nicht! Das ekelt mich sowas von an, insbesondere da dieses Video auf einer Humorseite ist! Alle Kommentare sind sich jedoch einig dass es echt ist und ich stimme da eindeutig zu!

Die offiziellen Bilder schwirren mir noch im Kopf herum, aber jetzt habe ich endgueltig einen Knoten im Magen!

01.01.2007, 14:37
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von TamedTigress gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Nein. Auch an die KZ-Bilder werde ich mich wohl nie gewoehnen koennen, aber irgendwie gibt es fuer mich einen Unterschied zwischen "stillen" und sich bewegenden Bildern, also Filmen...

Ich finde es verletzt die Pietaet des Toten seine Leiche derart zur Schau zu stellen.

TamedTigress

31.12.2006, 18:48
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

anderseits, Tamed: Schlag ein Geschichtsbuch auf, meinetwegen vom 2. Weltkrieg. Was ist an den Bildern von Auschwitz anders, als an den Bildern, die in den Nachrichten gezeigt werden? Eigentlich nichts. Kurioserweise lernen wir gerade Dinge (wie über Auschwitz) auch in der Schule.
Ist das wirklich so ein Unterschied?

31.12.2006, 16:10
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von TamedTigress gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich weiss nicht.

Einerseits wird der Tod so insbesondere fuer Kinder demystifiziert, aber wollen wir dennoch staendig mit Bildern insbesondere von Menschen konfrontiert werden, welche gewaltsam gestorben sind?

Ich weiss nicht, ob ich mich daran je gewoehnen kann...

TamedTigress

31.12.2006, 14:42
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Im Mittelalter hat der Tod zum Alltag gehört. Da wurden z.B. in Handtuchhalter Totenköpfe reingeritzt, man wurde also überall daran erinnert.
Heut ist das meiner Meinung nach genauso, nur wir haben wahrscheinlich einfach ein anderes Bild vom Tod, als die Menschen früher.
In sher vielen Filmen kommen Leichen vor, jeder weiß zwar, dass sie nicht echt sind, dennoch versuchen die Maskenbildner sie immer realistischer aussehen zu lassen. Tote werden sogar in Filmen 'durch den kakao gezogen', der Tod wird nicht mehr ernst genommen.
Aber Filme sind Filme, Du hast die Realität angesprochen...
Ich fand es ihm Film 'Bowling for Columbine' (der ja aus Originalaufnahmen besteht) richtig richtig grässlich, als sie die halb verbrannten Soldaten gezeigt haben etc... Mir wurde richtig übel, vor allem wenn ich daran denke, dass diese getöteten Soldaten nur wenige Jahre älter waren als ich... Okay, ich schweife ab. Was ich eigentlich sagen wollte: Es wird auch in unserer Gesellschaft nicht mehr darauf geachtet, ob etwas markaber ist oder nicht. Da springt schonmal jemand mit der Kettensäge durch die Gegend und zerstückelt Menschen und Leute die das anschauen finden es witzig.
Will sagen, dass die Gesellschaft schon so abgestumpft ist, dass Bilder von Leichen in den Medien zumindest mir nicht mehr viel ausmachen. Klar, so krasse Bilder wie die verbrannten Soldaten nehmen mich trotzdem irgendwie mit... aber anderseits kann man diese Bilder auch nicht verhindern, sie werden immer irgendwo auftauchen. Vielleicht ist es dadurch sogar besser, wenn man etwas abgestumpft ist. Sonst würde man verrückt werden.
Oder nicht?

31.12.2006, 12:56
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich finde es gar nicht so schlimm, daß Leichen im Fernsehen gezeigt werden, denn Tod und Leben sind sehr eng miteinander verknüpft. In früheren Jahrhunderten war der Tod ein ständiger Begleiter der Lebenden − auch bei Kindern. Aus ihnen sind keine kleinen Monster geworden. Sie waren auch nicht zu Psychopathen mutiert.
Es ist nur eine Frage, wie wir mit dem Tod umgehen, wie wir ihn den Kindern begreiflich machen.

Genau das selbe geschieht doch auch mit der Gewalt und der Grausamkeit, die das Leben mit sich bringt. Schon seit Jahrzehnten sind Staat und viele Erziehungsberechtigte versucht, Kinder aber auch Erwachsene von Gewalt und ihren Auswirkungen regelrecht abzuschotten. Diesen Bemühungen ist z.B. die Zensur bei Filmen und Videospielen entsprungen.
Naja, was hat es gebracht? Gar nichts. Ganz im Gegenteil, die Gewalt nimmt an Schulen immer weiter zu, Kinder gehen immer rücksichtsloser gegeneinander vor. Dabei sinkt die Hemmschwelle zu regelrechten Folterexzessen immer weiter ab.

Leider ist es heutzutage Mode, Kinder vor Gefahren und der Brutalität des Lebens abzuschotten, als daß man sie an diese Dinge kontrolliert heranführt, sich mit ihnen auseinandersetzt und ihnen lehrt, mit diesen Dingen umzugehen.

Die Gesellschaft scheint in eine immer tiefer reichende, dissoziative Persönlichkeitsspaltung zu fallen. Einerseits versucht man, die deutsche Gesellschaft zu einer vollkommen Gewaltfreien zu erziehen, indem selbst die klassischen "Cowboy- und Indianerspiele" verteufelt werden, weil dabei ja Menschen erschossen werden. Andererseits liest man "Deutsche Soldaten müssen lernen zu töten." Das paßt ja wohl nicht in einen Sack, oder?


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


31.12.2006, 12:41
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  3  4    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14748.23
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.