Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » Tierschutz und Umweltschutz » Artenschutz, CITES, Redlist » Steve Irwin ist tot » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2  3  4    »  ]
Archon





Dabei seit: Juni 2005
Herkunft: Haßfurt
Bayern (DE)
Beiträge: 47
Archon ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Kommt zwar spät, aber kommt

Eigentlich hielt ich immer wenig, von seinem manchmal sehr respecktlosen Verhalten, vorallem gegenüber sehr gefährlichen und beeindruckenden Tieren.

Doch wenn ich so darüber nachdenke, muss ich sagen, das er doch fehlt!
Seine Dokus waren immer sehr nah am Geschehen und haben vielen Menschen die aufregende Welt vor ihrer Türe gezeigt (Den Ausis).
Sicher hat er damit viele Menschen dazu bewegt, mehr auf ihre Umwelt zu achten.

Irgendwie vermisse ich ihn

07.11.2006, 19:04
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Archon senden  
TamedTigress
Amurtigerin




Dabei seit: April 2003
Herkunft: Edinburgh
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 2187
TamedTigress ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Also, ich weiss ja nicht wie es Euch geht, aber trotz meines grossen Interesses fuer Tiere und Tierschutz habe ich diesen Mann bis zu seinem Tod nicht gekannt.

Diesen ganzen Rummel finde ich ganz schoen uebertrieben.

In einem Nachbarort wurde letzte Woche ein Baby vom Rottweiler seiner Grosseltern getoetet, das finde ich viel tragischer, insbesondere da das Kind den Hund nicht absichtlich heraus gefordert hat. Ob sich zu dessen Beerdigung auch halb Hollywood einfinden wird?

TamedTigress

26.09.2006, 23:05
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an TamedTigress senden Schicke TamedTigress eine ICQ-Nachricht  
Marozi
Panthera leo maculatus




Dabei seit: Januar 2003
Herkunft: Pforzheim
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 329
Marozi ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Sei es wie es sei. Fans hatte Steve jedenfalls genug.

Australien und die gesamte Welt mit mehr als 3 Millionen Zuschauern vor den Fernsehbildschirmen sowie etwa 5000 Zuschauer haben heute auf einer offiziellen Trauerfeier im "Crocoseum" im Australia Zoo Abschied vom "Crocodile Hunter" Steve Irwin genommen. Dieser war bereits vorher im engsten Familien- und Angehörigenkreis zu Grabe getragen worden. Aufgrund zahlreicher Nachfragen entschloss sich die Familie Irwin zu diesem zusätzlichen Abschied. Hollywoodstars wie der mit Irwin befreundete Russell Crowe und Cameron Diaz ehrten in Videobotschaften den Toten. Crowe empfand den Tod "vollkommen ungerecht": „Wir alle haben einen Freund verloren, wir haben einen Champion verloren“. Neben dem komplett in Irwins Markenzeichen, khakifarbener Safarikleidung, auftretenden Chor und Ausschnitten aus seinen Sendungen waren es insbesondere die Auftritte der Familienangehörigen die für die emotionalsten Momente sorgten. „Bitte trauert nicht um Steve, er ruht nun in Frieden“, sagte Vater Bob während der Trauerfeier. „Aber ich möchte, dass ihr um die Tiere trauert, die ihren besten Freund verloren haben, den sie je hatten – und den ich je hatte.“ Auch die achtjährige Tochter Bindi betrat die Bühne: „Mein Vater war mein Held. Er war immer für mich da, wenn ich ihn gebraucht habe.“ Zusammen hätten sie Filme gedreht, Krokodile gefangen und Zeit in der Wildnis verbracht. „Ich möchte bedrohten Tierarten helfen, genauso wie er es getan hat.“ Terri Irwin, die amerikanische Ehefrau des Toten, bat die Besucher der Trauerfeier um Spenden für Irwins Artenschutzorganisation „Wildlife Warriors“.

Focus


__________________
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Lepardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower

24.09.2006, 17:50
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marozi senden Homepage von Marozi Schicke Marozi eine ICQ-Nachricht  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
  Schni Schna Schnappi... ne, eigentlich nicht.Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Klick

Ich halte T-Online eigentlich für ne vertrauenswürdige Quelle.

Ob ne 8-jährige arbeiten darf? Klar darf sie das, wenn die Mutter genug Kohle hat und dabei ist. Und, wenn es um sowas geht. Glaub mir, die Einschaltsquoten werden in die Höhe schnellen, wenn ich mir so den Hype angucke... eine Sensation: Steve Irwins kleine Tochter trat in seine Fußstapfen... fragt sich nur, für wie lange...

Besonders ärgert mich gleich mal der erste Satz: "Seine erst achtjährige Tochter Bindi Sue will das Werk ihres verstorbenen Vaters weiterführen."
Was bitte hat dieses Kind bei einer solchen Produktion schon mitzuentscheiden? Jede Wette, dass das die Idee ihrer Mutter war? Aber mit nem Kind hat man eben mehr Chancen auf Zuschauer.

Dieser Beitrag wurde von Cat am 18.09.2006, 21:56 Uhr editiert.

18.09.2006, 21:48
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
Khazzar
Leopard(in)




Dabei seit: Juni 2006
Herkunft: Deutschland

Beiträge: 35
Khazzar ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Bist du dir da ganz sicher Cat?
Also ich glaube nicht unbedingt, dass eine achtjährige schon arbeiten darf. Erst recht nicht mit Raubtieren. So sehr können sich verschiedene Tiere doch gar nicht an das Mädchen gewöhnen. Tja, wahrscheinlich hat die Mutter etwas gesagt, wie:
Du musst das Andenken deines Vaters bewahren, oder etwas Ähnliches. Soll sie es doch selber machen, wenn sie Spaß dran hat und unbedingt will, dass ihre beiden Kinder irgendwann ganz alleine sind, aber eine Achtjährige lässt sich doch viel leichter beeinflussen...

Unbegreiflich!!!


__________________
M an soll alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. Johann Wolfgang von Goethe

18.09.2006, 21:35
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Khazzar senden  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Seine 8 jährige (in Worten: acht jährige) Tochter hat nun eine eigene Show namens 'Jungle Girl'. Sie will das weiter machen, was ihr Vater gemacht hat... mit Tieren, wie Krokodilen usw arbeiten. Sie ist bereites mit Rochen geschwommen.
Ich wiederhole mich an dieser Stelle gerne: Sie ist ACHT Jahre alt!!
Hallo?
Ich find das krass. Erbe ihres Vaters hin oder her, ein Kind hat nichts bei Krokodilen etc zu suchen, schon gar nicht, wenn es um irgendeine Tv-Sendung geht. Irwins Show war ja noch einigermaßen informativ, weil er noch was erzählt und erklärt hat, aber ein Kind hat doch kaum Ahnung von diesen Geschöpfen.
Aber klar - kaum ist Papi tot, muss natürlich ne neue Geldquelle her...
unverantwortlich, wirklich. Liebe Grüße an die Mutter.

@Tigerfreund: Ja, das mit dem Namen hat mich ehrlich gesagt auch stutzig gemacht.
Er hat Geld mit den Tieren gemacht, in Shows, die nur so vollbepackt waren mit Risiken. Aber mit einem hat er mich dann doch beeindruckt: Mit einigen sehr schönen Bildern aus der Tierwelt. Und ich denke, das ist das Andenken schon wert.

18.09.2006, 17:22
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
Tigerfreund
-




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Rate doch mal...

Beiträge: 206
Tigerfreund ist offline
  Öhööööm....Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Mal ganz ehrlich....

Sorry für meine Boshaftigkeit - aber ich konnte mir nach dem Tod von i. ein leichtes Grinsen nicht verkneifen.

Richtig Bagheera, durch diese schon furchtbare Art des Dokumentierens (hauptsache Quote) hat er den Sinn für die Realität verloren - und noch mehr - nämlich die Achtung vor den Tieren.

Wie einige von Euch wissen, habe ich Tiger sehr ins Herz geschlossen.
Was würdet Ihr von mir halten, wenn ich solch ein Tier mit voller Absicht in Wut versetze, vielleicht noch einmal mit einem Stock nachsteche, seine Privatsphäre aufs schlimmste verletze, nur um dem gaffenden, blöden Publikum zu zeigen, was für ein toller Typ ich bin?

Mal ehrlich. Würdet Ihr mich da noch als Tierfreund bezeichnen oder eher als miesen Dopteur, der auf dem Rücken der Tiere eine Menge Kohle macht?

Ja er hat es weit gebracht mit seinen Shows - zu Ruhm und Reichtum und dann, es war abzusehen, ist diese Blase ganz schnell geplatzt.

Würdet Ihr um mich trauern, wenn ich als U-Bahn- Surfer an irgendeiner Wand kleben bliebe?
Sicherlich nicht!
Warum dann die ganze Trauer um einen Zoodirektor, der die Tiere zu seinen Gunsten nutzte, sie wütend machte, nur um bei den Menschen prahlen zu können?
Ich werde immer sein dreckiges Grinsen in Erinnerung behalten, wenn er mal wieder den Macho raushängen liess, während ich mich um das Tier sorgte.

Wisst Ihr was? Wenn ich mal dazu komme mit einem Tiger runzuknuddeln, bin ich mit dem Tier leiber ganz allein, weil die Gegenwart der Menschen nur stört und ich so gar nicht die Möglichkeit habe, einen wirklichen Kontakt aufzubauen.

Für mich war dieser Irwin nie ein Tierfreund sondern vielmehr ein Tierbenutzer.
Richtige Tierfreunde gehen mit Tieren anders um.
In sofern freue ich mich für die Tiere, daß sie jetzt von einem aufdringlichen Menschen weniger genervt werden.
Mal etwas abgewandelt: "Fans verstehen worum es Irvin ging und haetten die Tiere und deren Natur genau so respektiert wie er selbst?"
Die Fans vielleicht, weil sie es nicht besseer wissen, ebenso wie Zirkusbesucher, die die Dressur wieder mal ganz toll fanden.

Liebe Grüße Helmut

Ps. Allein der Name sagt schon viel aus - Crocodilehunter.
Stellt Euch mal vor, ich würde mich Tigerhunter nennen.
Versteht Ihr, was ich damit meine?
...zumal ich mich meine, mich dunkel erinnern zu können, ein Photo von ihm auf einer Huntigseite gesehen zu haben. Zufall?

Dieser Beitrag wurde von Tigerfreund am 18.09.2006, 16:42 Uhr editiert.

18.09.2006, 14:42
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Homepage von Tigerfreund  
Gast0101
(Gast)




Dabei seit:
Herkunft:
Beiträge:
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Das waren keine Fans.

Fans verstehen worum es Irvin ging und haetten die Tiere und deren Natur genau so respektiert wie er selber. Nichts haette er weniger gewollt als das!

TT
Zitat ende:

genauso sehe ich dass auch !!

Das schlimme ist eben, das wir Menschen inzwischen vergessen haben, das wir auch ein Teil der Natur sind.

Das Dumme ist nur wir sind das unvollkommendste Geschöpf dieses Planeten und nur weil wir glauben ein so tolles Gehirn zu haben, können wir machen was wir wollen !!

Aber die Natur wird aufräumen und dann werden alle Regenwürmer lachen denn sie werden den nächsten globalen Klimaschock überleben !!!!!

Über seine Reportagen kann man geteilter Meinung sein, klar ein bisschen übertrieben hat er schon und trotzdem hab ich seine Sendungen gerne gesehen.

Aber irgendwo im Hinterkopf hat ich den Gedanken

Wenn das mal gut geht ??

Nun hat es Ihn also erwischt und wenn ich ganz Ehrlich bin, er war nicht ganz unschuldig mit seiner Art und Weise an die Sache ranzugehen.

Raubtiere wie z.B seine Krokodile und Schlangen sind eben keine Spielzeuge !!!!!!

Ich kann nur für Ihn und seine Familie hoffen, das er nicht allzulange leiden musste, bis sein Lebenslicht ausgelöscht war !!

In diesem Sinne ein schönes und "Rochenfreies"
Wochenende !

15.09.2006, 16:50
 
Bagheera
Foren As




Dabei seit: April 2002
Herkunft: Indien

Beiträge: 78
Bagheera ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Natürlich hätte Irwin das nicht gewollt, aber mal ehrlich, durch diese schon furchtbare Art des Dokumentierens (hauptsache Quote) hat er den Sinn für Realität verloren. Die Natur ist nicht nur spannend, wenn sie gefährlich ist.
Mir tut seine Familie unendlich leid und er war der letzte, der den Tod verdient hat, trotzdem fand ich seine Beiträge zum Kotzen. Bei dieser Art des Dokumentierens fühlte ich stets meine Inteligenz beleidigt.
Man kann sein Handeln absolut nicht mit denen eines Feuermannes oder Polizisten vergleichen, da diese sich in Gefahr begeben, um andere zu retten/helfen. Irwin hat sich nur in Gefahr begeben, weil er den "Kick" brauchte und um die Einschaltsquote zu erhöhen und Menschen für Tiere zu interessieren, die einfach nur holbratzen sind, wie man an den Angriffen auf die Stachelrochen erkennen kann.

15.09.2006, 00:03
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Bagheera senden Schicke Bagheera eine ICQ-Nachricht  
Lucky-Tiger
Tiger




Dabei seit: Oktober 2005
Herkunft: Marl
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 158
Lucky-Tiger ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das ist wirklich grausarm... Das hätte Irvin wiklich nich gewollt. Was könnendiese unschldigen Tiere dafür? Bei dem einen Rochen war es auch nur aus angst, das irvin ihm was tut--> Notwehr. Solche Idoten... verstehen wirklich nicht, was Irvin bezwecken wollte .
Gruß Lucky-Tiger


__________________
Schaut doch auch mal auf meiner HP vorbei!

14.09.2006, 14:19
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Lucky-Tiger senden Homepage von Lucky-Tiger Schicke Lucky-Tiger eine ICQ-Nachricht MSN Passport: andre.tibud@gmx.de  
[  1  2  3  4    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14743.50
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.