Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » andere Räuber, Jäger, Tiere... » Meister Petz wandert und wandert » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    ...  3  4  5  6  7  ]
david
Omega-Wolf



Dabei seit: März 2005
Herkunft: Schweiz

Beiträge: 284
david ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

nettwork, du schreibst: wenn der bär nächste woche besendert wird...

das ist aber gar nicht so einfach. JJ2 wollte man letztes jahr auch besendern, was aber nicht gelang. er zeigte sich damals eigetnlich fast überall, nur nicht bei der falle. zudem wandert er ja bis jetzt ständig umher, was die sache nochmals schwieriger macht.


__________________
ERST WENN DER LETZTE BAUM GERODET, DER LETZTE FLUSS VERGIFTET, DER LETZTE FISCH GEFANGEN, WERDET IHR MERKEN, DASS MAN GELD NICHT ESSEN KANN.

20.05.2006, 19:31
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an david senden  
nettwork
Panthera leo




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Österreich
Salzburg (A)
Beiträge: 702
nettwork ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich verfolge auch die Berichte sehr interessiert.
Wenn der Bär nächste Woche besendert wird, sollte man dann bald mehr wissen. Bin schon gespannt, was der Bärenanwalt dazu meint.
Die Medienberichte sind leider wirklich in solchen Dingen nie sehr exakt. Aber immerhin ist es von öffentlichem Interesse und man berichtet halbwegs wertneutral darüber.


__________________
Unmöglich ist eine Meinung
und keine Tatsache!
(Adidas Werbung)

20.05.2006, 10:43
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an nettwork senden Homepage von nettwork  
david
Omega-Wolf



Dabei seit: März 2005
Herkunft: Schweiz

Beiträge: 284
david ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

stimmt, der lechtaler bär scheint etwas heller zu sein als "meiner" (also JJ2).

das mit den zwei bären ist tatsächlich noch nicht bestätigt, aber es spricht einiges dafür:
der bär in vorarlberg und galtür wurde als sehr dunkel und nicht auffällig gross beschrieben. der lechtaler bär ist, wie auf dem bild erkennbar, eher hell und hat eine gut erkennbare halskrause. zudem wurde er als sehr gross beschrieben. das spricht klar für zwei tiere...

was im beitrag nicht klar steht, ist, dass die untersuchte DNA-probe aus galgenul in vorarlberg stammt und nicht aus dem lechtal. damit ist klar, dass der vorarlberger bär nicht JJ2 ist.
die meisten medienleute haben leider einfach absolut keine ahnung vom bär und den verschiedenen details dazu, weshalb weit über 90% aller beiträge grob fehlerhaft sind. der erwähnt häufigste fehler ist, dass geschrieben wird, dass die DNA-probe aus dem lechtal stammt.

ich halte es übrigens dennoch für möglich, dass der lechtaler bär JJ2 ist. die farbe auf fotos hängt häufig auch von der entwicklung des films, des fotopapiers und der sonneneinstrahlung ab.
daher habe ich unten ein bild von JJ2 angehängt welches ca. 10 minuten vor meinem gemacht wurde. ich habe damals mit dem fotografen gesprochen und das original gesehen, es ist also wirklich JJ2. das aussehen ist aber leicht anders als auf meinem bild.

folgendes Bild wurde angehängt:


__________________
ERST WENN DER LETZTE BAUM GERODET, DER LETZTE FLUSS VERGIFTET, DER LETZTE FISCH GEFANGEN, WERDET IHR MERKEN, DASS MAN GELD NICHT ESSEN KANN.

19.05.2006, 23:45
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an david senden  
Rul
Tjololo




Dabei seit: Februar 2006
Herkunft: Tirol
Tirol (A)
Beiträge: 153
Rul ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Rul gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich sags euch! Am Donnerstag hats mich mal aus den Federn gerissen. Pünktlich um halb 6 Morgens geht der Radiowecker an, und was hör ich? Gerüchte zufolge hat ein Jäger den Bären erlegt! Gott sei Dank hatten sich diese Gerüchte als falsch ergeben!
Habe gerade ein Bild vom Lechtaler Bären gesehen. Er ist deutlich heller als der Bär auf deinem Bild. Dennoch hat auch dieser Bär eine helle Halskrause.

Dass mit den zweiten Bär kann ich leider noch nicht bestätigen, aber vielleicht stellt sich da noch was raus.

In diesem Beitrag seht ihr ein Bild von den Bären. Klick mich
Ihr müsst auch unbedingt das Kommendar von"bertl" lesen, ein Beweis von wahrer Dummheit
In diesen Beitrag wird beschrieben, dass sich der Bär nach Deutschland begibt, ist er aber nicht Er befindet sich immer noch in Lechtal. Heute wurde er wieder gesehen!

Der WWF versucht nun den Bären mit einen Sender auszustatten damit sie ihn besser verfolgen können. Sollte er einen Dorf zu nahe kommen wollen sie ihn mit Gummikugeln beschießen, damit der Bär seine natürliche Scheu vom Menschen wiederbelangt.


Grüsse Rudi


__________________

Ruhe in Frieden Tjololo.

Nato al lume guizzante della candela, scritto in tempi oscuri sulla vecchia pergamena ,scorre la penna.
E dal suo braccio nasce il disegno delle volte celesti. È l'inizio dei tempi. E cambierà il mondo!!
(Eppur si muove / Haggard)


Mein Myspace
Würde mich für den ein oder anderen add freuen

19.05.2006, 23:19
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Rul senden Homepage von Rul Schicke Rul eine ICQ-Nachricht  
david
Omega-Wolf



Dabei seit: März 2005
Herkunft: Schweiz

Beiträge: 284
david ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ich habe soeben die aktuelle nachricht gelsen, dass es sich beim bären in tirol (vorher in vorarlberg) nicht wie lange vermutet um JJ2 handelt. es ist also nicht der bär, von welchem ich untern ein foto gepostet habe.

dies ist insofern erstaunlich, da also noch mehr bären im gebiet zu sein scheinen.

es ist meiner meinung nach wahrscheinlich, dass zwei bären im tirol sind: einerseits JJ2 und daneben noch ein anderer. denn der bär, welcher vor 1.5 wochen in vorarlberg aufgetaucht ist und dann richtung galtür wanderte, wurde als sehr dunkel bezeichnet.
dagegen wurde von den beobachtern im lechtal festgestellt, dass der bär ein auffällig helle halskrause habe. auf meinem foto unten ist genau dies zu erkennen und an JJ2 wurde stets diese auffälligkeit erwähnt.
bei der nachricht steht zwar, dass es sich beim bär vom ausserfern (lechtal) nicht um JJ2 handelt, aber die DNA-Proben wurden nicht dort entnommen, sondern noch in vorarlberg.

ich halte es also für möglich, dass JJ2 zur zeit im Lechtal unterwegs ist. zudem ist wohl ein zweiter bär süflicher davon im paznauntal unterwegs. die begründung, dass es sich um zwei verschiedene bären handelt, leite ich aus den oben aufgeführten argumenten ab.


__________________
ERST WENN DER LETZTE BAUM GERODET, DER LETZTE FLUSS VERGIFTET, DER LETZTE FISCH GEFANGEN, WERDET IHR MERKEN, DASS MAN GELD NICHT ESSEN KANN.

18.05.2006, 16:11
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an david senden  
Rul
Tjololo




Dabei seit: Februar 2006
Herkunft: Tirol
Tirol (A)
Beiträge: 153
Rul ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Rul gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Marina
Ja und ich hoffe, dass sie einen Weg finden, mit dem Bären zu leben und ihn nicht mit Massentourismus da hin stressen oder ihne irgendwie als störend entfernen, wie es oft geschieht.

Wie sehen die Verhaltensregeln für die Menschen aus, wenn sie so einem Bären unverhofft über den Weg laufen oder er ihnen? Wenn das klar kommunziziert wird und man sich daran hält, ist bereits ein erster Schritt in die richtige Richtung getan.


Es hält sich Gott sei dank noch alles im Rahmen (noch??).
Ein großteil der Leute akzeptieren den Bären, manche freuen sich sogar, dass die Wildniss zurückkehrt (Die einheimische natürlich, nicht so wie mit dem Krokodil in der Leitha )

Danke auch an david für die Infos!


Sobald ich wieder was erfahre werde ich es euch mitteilen

Grüsse Rudi


__________________

Ruhe in Frieden Tjololo.

Nato al lume guizzante della candela, scritto in tempi oscuri sulla vecchia pergamena ,scorre la penna.
E dal suo braccio nasce il disegno delle volte celesti. È l'inizio dei tempi. E cambierà il mondo!!
(Eppur si muove / Haggard)


Mein Myspace
Würde mich für den ein oder anderen add freuen

18.05.2006, 00:04
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Rul senden Homepage von Rul Schicke Rul eine ICQ-Nachricht  
Marina
Pantherkönigin




Dabei seit: September 2002
Herkunft:
Camargue (F)
Beiträge: 814
Marina ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich danke Dir für die guten Informationen david, die sind sehr nützlich.

Ja manchmal vergessen die Menschen, dass so ein putzig wirkender Bär alles andere als das ist, wenn er gereizt wird und sich angegriffen fühlt. Da muss man sich oft wundern. Aber wie soll es auch anders sein. Viele haben doch die Beziehung zu Tieren verloren. Information ist auf jeden Fall sehr wichtig. Auch deswegen habe ich gefragt, ist bestimmt auch für andere von Wert.

17.05.2006, 17:33
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
david
Omega-Wolf



Dabei seit: März 2005
Herkunft: Schweiz

Beiträge: 284
david ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

ich habe letztes jahr selber zu den glücklichen gehört und habe eben diesen bär zweimal in der schweiz gesehen. sofern es denn tatsächlich JJ2 ist...

auf jeden fall kann ich die aussage von Rul (dass man nicht auf bärenschau gehen sollte) eigentlich unterstützen, obwohl ich letztes jahr genau das gemacht habe. wer die verhaltensregeln kennt, kann bären zwar gefahrenlos beobachten. aber letztes jahr in der schweiz war dies leider nicht immer der fall und viele bärentouristen näherten sich dem tier zu sehr. eigentlich war damals nur glück, dass sich JJ2 nicht bedroht fühlte, denn er hätte jeden grund dazu gehabt. teilweise rannten ihm touristen hinterher um ein paar fotos zu machen (u.a. eine mutter mit ihren kindern )

@marina
die wichtigsten verhaltensregeln sind:
- wenn man einen bär sieht, soll man sich ihm auf keinen fall nähern
- wenn der bär mehr als 30 meter entfernt ist, droht normalerweise keine gefahr und braucht sich auch nicht zu entfernen
- sollte der bär reltiv nah sein (weniger als 30 meter) und dich bisher nicht bemerkt haben, dann rede mit ihm, rufe ihm zu. entferne dich anschliessend langsam, ohne den bär aus den augen zu lassen!
- sollte der bär auf dich zukommen und dabei sehr nah kommen, leg dich auf den boden und halte deine hände auf das genick. mach aber keine ruckartigen bewegungen! das gleiche gilt für einen (schein-)angriff
- keine angst wenn sich der bär auf die hinterbeine stellt. das ist keine drohgebärde, sondern der bär tut es um besser zu sehen.

ich hoffe, ich konnte dir damit helfen.

wenn es denn klappt, ist im anhang ein (leider sehr unscharfes) bild von JJ2, welches ich damals gemacht habe

folgendes Bild wurde angehängt:


__________________
ERST WENN DER LETZTE BAUM GERODET, DER LETZTE FLUSS VERGIFTET, DER LETZTE FISCH GEFANGEN, WERDET IHR MERKEN, DASS MAN GELD NICHT ESSEN KANN.

17.05.2006, 17:22
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an david senden  
Marina
Pantherkönigin




Dabei seit: September 2002
Herkunft:
Camargue (F)
Beiträge: 814
Marina ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja und ich hoffe, dass sie einen Weg finden, mit dem Bären zu leben und ihn nicht mit Massentourismus da hin stressen oder ihne irgendwie als störend entfernen, wie es oft geschieht.

Wie sehen die Verhaltensregeln für die Menschen aus, wenn sie so einem Bären unverhofft über den Weg laufen oder er ihnen? Wenn das klar kommunziziert wird und man sich daran hält, ist bereits ein erster Schritt in die richtige Richtung getan.

17.05.2006, 07:50
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Rul
Tjololo




Dabei seit: Februar 2006
Herkunft: Tirol
Tirol (A)
Beiträge: 153
Rul ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Rul gestartet
Meister Petz wandert und wandertAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ein wilder Braunbär in Österreich?

Vor einigen Tagen kam es zur ersten Begegnung. Ein Bär riss im Vorarlberger Montafon zwei Schafe und wanderte anschließend über das Zeinisjoch - Gebiet zur Tiroler Grenze.
Tort machte er es sich vorerst in Galtür gemütlich wo er einige Futterstellen plünderte und einige Müllkübel ausräumte.
Gestern wurde der Bär in Holzgau im Lechtal gesehen, anders gesagt er lies sich sehen. Seelenruhig trottete Meister Petz einen Zaun vor einem Bauernhof vorbei. Anschließend hielt sich der Bär nuch einige Minuten in einem Feld auf, danach verschwandt er wieder in den Wäldern.

Um Gefahrensituationen zu Vermeiden wird nun versucht, jeden Schritt des Bären zu verfolgen.

Bei den Bären handelt es sich wahrscheinlich um einen ca. 3 Jahre alten Jungbären welcher Forschern unter den Namen "JJ 2" bekannt ist. Obwohl es sich um ein wildes Tier handelt zeigt Meister Petz nur wenig Scheu von Menschen und Siedlungen.

Ich werde euch weiter auf den laufenden halten!
Ich hoffe zumindest mal das beste für den Bären, und auch das, dass die Menschen intelligent genug sind und nicht auf große Bärenschau gehen


Grüsse Rudi


__________________

Ruhe in Frieden Tjololo.

Nato al lume guizzante della candela, scritto in tempi oscuri sulla vecchia pergamena ,scorre la penna.
E dal suo braccio nasce il disegno delle volte celesti. È l'inizio dei tempi. E cambierà il mondo!!
(Eppur si muove / Haggard)


Mein Myspace
Würde mich für den ein oder anderen add freuen

16.05.2006, 23:27
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Rul senden Homepage von Rul Schicke Rul eine ICQ-Nachricht  
[  «    ...  3  4  5  6  7  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14751.10
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.