Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Tiger » [Suche] Tigerbilder gesucht » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3  4    »  ]
Kaspi tiger
Tiger




Dabei seit: August 2009
Herkunft: Trier - einstmals
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 65
Kaspi tiger ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Weitere Archivbilder aus der Sammlung von Turan:

Kaspischer Tiger (P.t. virgata)

Dieses Exemplar wurde 1922 bei Tiflis, Georgien geschossen:



Trophäe von Colonel R.L. Kennion:


Tigerfell aus Persien:


Das Fell des Tigers, der 1959 im Wald von Daz Teh Naz, in Mazandaran Provinz, Iran geschossen wurde, aus der Sammlung des Mohammad Reza Shah Pahlavi
- Museum für Naturgeschichte / Ministerium für Umweltschutz, Teheran


Zweite Foto des selben Tigerfells aus http://www.aonyx.com/blog/?p=341 :


Tichmenjev: Kampf bei Barnaul - Altaigebiet


und das traurigste Bild:


Der Turan-Tiger hatte wahrhaft wirklich viele Gesichter - neben dem "typischen" Kaspi-Tiger Phänotyp ähneln einige Exemplare dem Königstiger, andere dem Amurtiger.

Javatiger (P.t. sondaica):


Der Tiger kam bis zum Ende des 18. Jahrhunderts überall auf Java vor, um 1850 war er auf dem Lande vielerorts noch eine Plage.
Um die Jahrhundertwende wurden noch traditionelle Tigerhetzen (1 Tiger gegen den Rest, die alle mit Lanzen bewaffnet waren) veranstaltet:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/co...nr_60025896.jpg
Naja, Menschen gab es genug, es lebten schon damals 28 Million auf der Insel.

1938 war noch 23% der Insel natürlicher Wald jedoch wurde der Tiger in abgelegene Rückzugsgebiete verdrängt.

Der Zweite Weltkrieg war für den Zoobestand der Java-Tiger verheerend - alle Tiergärten Indonesiens wurden im Verlauf des Krieges geschlossen und nach dem Krieg wurden ausschließlich Sumatra-Tiger eingefangen, weil der Java-Tiger schon extrem selten war.

Um 1950 überlebten insgesamt 25 Tiger in 3 Reservaten: Ujung Kulon, Leuwen Sancang und Baluran. 1965/66 haben sich nach Unruhen bewaffnete Guerillas und die ihnen jagende Sondereinheiten in Waldgebiete, u.a. diese Reservate zurückgezogen und die dort verbliebenen Tiger ausgerottet. Als ein Restbestand im Bergland von Meru Betiri wiederentdeckt wurde, hat man dort 1972 ein Reservat errichtet, ja sogar vier Bewacher bereitgestellt. Einzige Schönheitsfehler war, dass die beiden Flusstäler der Region - die wirklich geeignete Lebensräume für Tiger & Beutetiere - größtenteils von zwei Plantagen besetzt waren, so blieben nur die unwirtliche Teile des höchsten Berges (1192 m) von Südost-Java für die Naturschutz übrig.

1975 war nur noch 8% Wald auf Java übriggeblieben. Dafür lebten ja 85 Million Menschen auf der Insel. 1976 wurden nur noch 3 Tiger im Osten von Meru Betiri anhand der Spuren gesichert. Seit der letzten dokumentierten Tigersichtung im 1979 gibt es nur noch Gerüchte und Hörensagen– höchstwahrscheinlich handelt es sich um Verwechselungen mit dem Java-Leopard.

Meru Betiri ist ein unzugängliches Bergland wo das steile Terrain die Abholzung verhindert, aber es kommen dort kaum Beutetiere vor. Hier ist die bodenlebende Biomasse vergleichsweise niedrig, d.h. Beutetiere des Tigers (Hirsche, Wildschweine, Wildrind) finden wenig Nahrung - deswegen waren Tiger hier auch verwundbar. Hirsche wurden aber intensiv bejagt, Giftköder-Kampagnen wurden gegen Wildschweine geführt (Hoogerwerf, 1970).
Seidensticker hatte 1976 auch die Nahrungsgrundlage der Großkatzen im 500 km2 Reservat untersucht – er hatte die Knochen und Überreste im Kot der dortigen Java-Leoparden analysiert, als er auch die Paar Tigerspuren fand. Hirsche fehlten fast gänzlich, Wildrind (Banteng) und das Wildschwein waren sehr selten. Die drei Kotproben die vom Tiger stammten, enthielten Überreste von zwei Stachelschweinen, zwei Makaken, eine Zibetkatze und ein Vogel. In den 51 Leopardenproben waren 65% der Überreste Primatenknochen. Makaken sind die einzige Beutetiere, die im verregneten Vulkangebiet zahlreich vorkommen. Die flinken Affen in den Baumkronen sind eher Leopardenkost, eignen sich sehr begrenzt für Tiger. Aber auch die Leoparden müssen alles nehmen was ihnen in den Weg kommt: ihre Diät besteht laut der Analyse außer Affenfleisch aus Schuppentieren, Zwerghirschen, Zibetkatzen, Fledermäuse, Riesengleiter, Eichhörnchen. Die klassische Beute – der Muntjak-Hirsch wurde lediglich im 2% der Knochenresten gefunden. Mit anderen Worten herrschte schon vor 34 Jahren ein Belagerungszustand; wörtlich mussten Leoparden Ratten fressen.

In Mount Halimun Salak National Park im West-Java wurde 1984 ein allerletzter Tiger getötet, 1989 wurden angeblich Spuren gesehen. 1990 konnten sechs Biologen keine direkte Beweise finden.

1987 hatten 30 Studenten der Agraruniversität von Bogor (Institut Pertanian Bogor) ganz Meru Betiri in fünfköpfigen Suchtrupps durchkämmt. Das Gebiet avancierte in der Zwischenzeit zum Nationalpark. Spuren und Kot der Tiger wurden gefunden. Folglich hatte WWF Indonesien erneut gesucht, diesmal mit Hilfe von Kamerafallen. Zwischen März 1993 und März 1994 hatten die 19 Kameras kein einziges Tigerbild gemacht, noch wurden andere Lebenszeichen gefunden. So hat man im Abschlussbericht den Java-Tiger offiziell für ausgestorben erklärt.

1999: Letzter Versuch - die viele Gerüchte konnten die Parkverwaltung nicht ruhen lassen. Mit Hilfe des Sumatra Tiger Projekts und Tiger Foundation/Kanada wurden zwölf Parkbeamte trainiert, überall Infrarotkameras aufgestellt, und ein Jahr lang im Meru Betiri wieder fotografiert. Ergebnis: keine Tiger, ganz wenig Beutetiere, viele Wilderer.

Selbst 2010 wurde noch von Tiger berichtet - entweder sind alle 136 Millionen auf Java blind oder man will es nicht wahrhaben.

1915:


Balitiger (P.t. balica) - das Fell, nach dem die Unterart von Schwarz 1912 beschrieben wurde :

Sunquist hatte 1980 die Reviergröße für diese kleinste Unterart auf 40 Quadratkilometer pro Tiger bei günstigen Beutetier-Bestandsdichten geschätzt -außerdem wurden Bali-Tiger etwa nur so groß wie Leoparden. Demnach hat es auf der 5633 km2 kleinen Bali höchstens eine jeweilige Population von etwa 120-130 erwachsenen Tiger zu einem bestimmten Zeitpunkt gegeben. Die Inzucht dieser Mini-Population konnte vermutlich dadurch vermieden werden, dass Tiger regelmäßig vom benachbarten Java über die 2,5 Kilometer breite Meeresenge von Bali geschwommen sind - im Sundarbans schwimmen die dortige Bengal-Tiger oft noch breitere Flussarme durch.
***
Á propos Sundarbans: neulich erreichen die dortigen Königstiger auch nur Bali-Tiger-Maße; etwa 70-100 Kilo- ihre Glieder werden auch kürzer; der gewöhnliche Bengal-Tiger bringt 140 Kilo auf die Waage. Siehe http://news.yahoo.com/s/afp/20101209/sc_...entanimalstiger
Ursache? Stress. Probleme ohne Ende. Menschliche Bevölkerungsruck: kaum Nahrung – Wildbüffel und Nashorn sind im Deltagebiet längst passé, die wenigen Hirsche, Wildschweine sind nicht genug, deshalb werden sie zu Viehdieben und Menschenfresser und werden erschlagen. Im Puncto Fischerei müssen Sundarbans-Tiger außer uns Menschen auch noch mit 6 Haifischarten, u.a. Tigerhai, Hundshai teilen. In den Mangroven finden sie nur halbsalzige Brackwasser, wegen ständig steigenden Meeresspiegel durch Globalerwärmung. Was nicht alles ihre Nieren aushalten müssen. Ihre letzte Trutzburgen gehen periodisch Land unter = Sturmfluten durch Zyklone direkt aus dem Golf von Bengalen. Was nicht umbringt, macht stärker – aber anscheinend auch kleiner. Ist auch den unterernährten Menschen des Frühmittelalters passiert. Dass sich Tiger an ungünstige Umweltbedingungen so schnell anpassen ist aber wirklich erstaunlich.

Vermutlich wurden die Tiger von Korea, Tarimbecken, Altaigebirge im Vergleich zu Amur-Tiger auch deswegen kleiner – weniger Beute, eingeengter Lebensraum, Wasserqualität in den Salzsümpfen um Lop Nor, mehr Nachstellung usw.
***
Vielleicht konnte Bali seine Leoparden auf ähnliche Weise erhalten – durch Nachschub aus Java. Beide ausgestorbenen Großkatzen waren Inselformen d.h. ziemlich klein und mussten die selbe Beutetiere teilen.
Die Paar Bali-Tiger welche in die Museen kamen, wurden in den 1920er und 1930er erlegt, und zwar im Westen der Insel bis auf eine Ausnahme im Denpasar, im Süden - etwa 50-60 Kilometer in der Luflinie von damaligen Tiger-Kernland in den Bergen in Nordwest-Bali. Munaut, der Jagdgefährte von Vojnich hatte schon 1911 bereits 20 Bali-Tiger auf seinem Gewissen...So ist es kein Wunder dass der letzte dokumentierte Exemplar 25 Jahre nach der Beschreibung der Unterart getötet wurde- siehe Foto von Gresser.
Es waren Jagdtouristen die bis ans Ende der damaligen Straßennetz der Insel reisten um dort im Bergland von Bali Barat die Tiger zu töten. Der 1941 im Westen der Insel errichtete, 200 km2 Bali Barat Reservat kam also zu spät. Weitere Beobachtungen oder Berichte über Bali-Tiger in den 1950er konnten nicht erhärtet werden - vermutlich kamen einige aus dem Baluran Reservat auf Java. Oder Barong, der Tiger-Geist hatte herumgespukt . Heute gibt es in den dort verbliebenen Naturresten weder ausreichender Lebensraum noch genug Beutetiere.

Quelle: Google books. Ronald Lewis Tilson et al.: Tigers of the world: the biology, biopolitics, management, and conservation of an endangered species

***
Ich hoffe, dass diese Bilder den ausgerotteten Tiger-Unterarten ein Denkmal setzen.

Dieser Beitrag wurde von Kaspi tiger am 21.05.2013, 17:14 Uhr editiert.

18.06.2010, 21:17
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kaspi tiger senden  
Kaspi tiger
Tiger




Dabei seit: August 2009
Herkunft: Trier - einstmals
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 65
Kaspi tiger ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Turan hatte mich geehrt,

Und bat mich, einige seltene Tigerbilder aus seiner Sammlung hier zu veröffentlichen:

Kaspische Tigerin (P.t. virgata), 1935 - aus(Mammals of the Soviet Union):









Abbildung des Turan-Tiger Paars die 1897 in den Zoo von Berlin gelangte, von Anna Matschie:


Photo der selben "Berliner", 1899 - im Hintergrund, links oben sieht man den zweiten Tiger.


Turkmenistan:


Tigerin, wurde am 07. Juli 1950, Kzyl Tugai (Augebiet vom Syr-darya Fluss im Kasachstan) erlegt. Sorry mein Russisch ist ziemlich dürftig


Vergleich von (P.t. virgata) Fellen aus verschiedenen Provenienzen im Zentralasien
(1. Kirgisensteppe, 2. Unterer Ili, 3. Lop-nor,
4. Ferghana, 5. Turkestan, 6. Tadzhikistan) - aus(Mammals of the Soviet Union):


Fell des 1974 im Uludere/Hakkari, Südost-Türkei, geschossenen Jungtigers aus den "Säugetierkundlichen Mitteilungen" aus dem Bericht v. Baytop:




Zooführer - wo der "Mopskopf" als typisches Merkmal des Turantigers erwähnt wird:


"Mopsköpfe":


Berliner Zoo


ZITAT:

Die zoologische Geschichte des Turantigers.

1.- Er wurde 1815 von Illiger das erstemal, jedoch viel zu beiläufig beschrieben: "Der nördliche kleinere mehr graue Tiger, in Persien + am Kaspischen Meere, scheint eine besondre Art zu bilden, die ich Felis Virgata nenne."

2.- Das zweitemal 1897 von Paul Matschie, als die ersten beiden Tiger nach Berlin kamen. Matschie lieferte eine ausführliche Arbeit, beschloß jedoch, daß der Ruhm des Erstbeschreibers Illiger gehören solle.

3.- 1904 beschrieb der Russe Satunin den Lenkoran-Tiger (Aserbaidschan) als F.t. septentrionalis, ohne von Matschies Arbeit gewusst zu haben. Als er davon erfuhr trat er zurück.
Irgendwann bekam er sie zu lesen + wusste nicht mehr, wie er sich dazu stellen sollte. Er lehnte sie ab.
1. Weil Matschies Beschreibung auf seinen Tiger nicht zutraf.
2. Weil Matschie nicht angeben konnte, woher seine Tiger kamen.
3. Weil "virgata " von Illiger entlehnt war, dessen Beschreibung nun garnicht zutraf + ein Satz ohnehin noch keine sei.
4. Weil der Name "Felis virgata " 1829 von Nilsson dem norwegischen Luchs gegeben wurde.
Das waren alles Vernünftige Gründe + noch bis in die 30er hieß er dort septentrionalis , hier virgata -bis sich dann doch virgata durchsetzte.

4.-1916 beschrieb dann Schwartz den Ili-Tiger (Zufluss vom Balhasch See im Kasachstan) als den dunkelsten + den Lobnor-Tiger (West-China) als den hellsten aller Tiger anhand jeweils eines Felles (wie auch mit dem Balitiger). Der Ilitiger wurde nicht anerkannt, der Tarimtiger (P.t. lecoqui) wurde von einigen Zoologen bis in die 1970er gehalten, doch die meisten zählten ihn zum Turantiger. Ognev, der mehrere Felle begutachten konnte, schreibt, daß der Tarimtiger eigentlich recht leuchtend gefärbt ist, allerdings seien die Tiger vom Fergana-Tal (Usbekistan) auffallend hell.

Auf alle Fälle hat der Turantiger viele Gesichter, bzw. er weist eine große Geografische Variabilität auf. Also so gesehen kann ein ausgewilderter Amurtiger diesem Turantiger nicht ganz gerecht werden. Selbst wenn sie genetisch fast identisch sind, war er eine geografische Variation, die ausgestorben ist.


ZITAT ENDE

Lop-Nor Tiger (P.t. lecoqui):


Java-Tiger (P.t. sondaica) Aufnahmen von Hoogerwerf "UIT HET LEVEN VAN DEN GEVREESDEN GESTREEPTE", Ujung Kulon, 1938




Bali-Tiger (P.t. balica) - das Foto vom 1938:


Turan,

Herzlichen Dank für das einzigartige Material!

Riesenapplaus für Turan!!!!

Dieser Beitrag wurde von Kaspi tiger am 17.08.2010, 04:14 Uhr editiert.

12.06.2010, 06:58
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kaspi tiger senden  
Phantom
Panthera lupus




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: woanders
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 1080
Phantom ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

der post ist 4 Jahre alt...

Aber is ja auch egal. *g*


Aber ich finds ja schon verrückt, wenn wer nen Bild mit einem nicht erlegten Tier sucht und wer dann als Alternative von nem erlegten Tiger am Boden schreibt.


__________________

~ Wer sich vor dem Wolf fürchtet, der soll nicht in den Wald gehen. ~

06.06.2010, 00:00
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Phantom senden YIM Screenname: tribewitch1476  
turan
Tiger



Dabei seit: Mai 2010
Herkunft:

Beiträge: 1
turan ist offline
  Foto eines Balitigers, der nicht kopfüber hängtAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von TiGgAa
Zitat:
Original von Gast
Gibt es vom Bali Tiger vielleicht noch ein anderes Bild, nicht nur das bild wo er Kopfüber tot hängt?
Mfg

ich glaub das ist ein bali tiger ~>http://www.greenscreen.org/newsletter/articles/images/tigersmall.jpg

vom südchinesischen tiger hab ich leider kein bild gefunden...

Es gibt ein Foto eines Balitigers, der erlegt am Boden liegt. Zu finden in dem Bericht "Jagden in Bali" von Gresser in der Jagdzeitschrift "Wild und Hund" vom Juli 1938. Ich habe es im Internet noch nicht gesehen.

05.06.2010, 21:53
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an turan senden  
Kaspi tiger
Tiger




Dabei seit: August 2009
Herkunft: Trier - einstmals
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 65
Kaspi tiger ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Java Tiger (P.t. sondaica):
http://de.wikipedia.org/wiki/Java-Tiger
Malingping, Bantam, West-Java, Mai 1941.


Text: Museumsbalg eines der letzten Java-Tiger.
In Budapest wurde noch 1962 ein Zuchtpaar und ihr Nachwuchs (1 Weibchen) registriert. Nach 1967 wird nur noch dieses Weibchen aus meiner Hauptstadt erwähnt. 1972 wurde noch eine zweite Java-Tigerin aus Krakau gemeldet, danach nur noch diese letzte Mohikanerin.

Nach 1981 verliert sich die Spur des Java-Tigers sowohl in der Gefangenschaft als auch in freier Wildbahn... Demnach habe ich SIE wahrscheinlich als Kleinkind noch gesehen.













Dieser Beitrag wurde von Kaspi tiger am 17.11.2010, 00:13 Uhr editiert.

23.04.2010, 08:02
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kaspi tiger senden  
Kaspi tiger
Tiger




Dabei seit: August 2009
Herkunft: Trier - einstmals
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 65
Kaspi tiger ist offline
  Omnes viae Romam duucuntAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Kaspischer Tiger:


















***

Indisches Mädchen mit Elephant, Königstiger und Phönix:

Dieser Beitrag wurde von Kaspi tiger am 16.03.2010, 15:28 Uhr editiert.

09.03.2010, 05:18
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kaspi tiger senden  
Kaspi tiger
Tiger




Dabei seit: August 2009
Herkunft: Trier - einstmals
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 65
Kaspi tiger ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Kaspischer Tiger:

Quelle:
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Babremazandaran.jpg

Hallo, Ist da jemand? Nicht einschlafen, in zwei Wochen beginnt das Jahr des Tigers!!!

Dieser Beitrag wurde von Kaspi tiger am 31.01.2010, 18:25 Uhr editiert.

31.01.2010, 16:34
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kaspi tiger senden  
Kaspi tiger
Tiger




Dabei seit: August 2009
Herkunft: Trier - einstmals
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 65
Kaspi tiger ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Kaspischer Tiger:
http://www.iraniancheetah.org/Farsi/FarsiNews/FNews37CaspianTigers.htm






Amoy-Tigerin in Hong-Kong (wurde am 08 März 1915 erlegt)

Dieser Beitrag wurde von Kaspi tiger am 16.06.2010, 11:52 Uhr editiert.

15.10.2009, 22:39
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kaspi tiger senden  
Kaspi tiger
Tiger




Dabei seit: August 2009
Herkunft: Trier - einstmals
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 65
Kaspi tiger ist offline
  Bali tigerAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Leider gibt es nur Photos von erlegten Bali Tiger - ihr Aussterben ist also kein "Enigma"...
Auf dem ersten Bild (stammt von M. Zanveld -copyright expired) sind die Punktreihen zwischen den Streifenmuster gut erkennbar, welche dieser Unterart nachgesagt wurden.


Haut eines Bali Tigers aus dem Museum von Leiden:



Mein Landsmann, Oszkár Vojnich hatte am 03 November 1911 einen ausgewachsenen Tigermännchen in West-Bali erlegt. Zumindest hatte er Fotos gemacht:



Artikel zum Download (ein .pdf auf Englisch) über den Schädel des selben Tigers aus dem Budapester Museum für Naturgeschichte:
http://www.balazsbuzas.com/index.php/download
Siehe dort:
BUZÁS, B.; FARKAS, B. (1997): An additional skull of the Bali tiger, Panthera tigris balica (Schwarz) in the Hungarian Natural History Museum. Miscnea zool. hung. (11): 101-105.


Urheberrechte: die liegen wohl beim Baron Vojnich höchstpersönlich .

Dieser Beitrag wurde von Kaspi tiger am 28.06.2010, 15:13 Uhr editiert.

30.08.2009, 14:38
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kaspi tiger senden  
Kleine Wölfin
Jungwolf




Dabei seit: September 2006
Herkunft: Russland

Beiträge: 60
Kleine Wölfin ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hab auch n paar.

sibirischer tiger
Und hier noch einer.


[Edit by gepard] Bild im Anhang gelöscht (Urheberrechtsverletzung) [/Edit]

Dieser Beitrag wurde von gepard am 16.08.2007, 16:40 Uhr editiert.

03.02.2007, 12:48
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kleine Wölfin senden  
[  «    1  2  3  4    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14742.79
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.