Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Wölfe » Wolfsnächte » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Wolfwolf1
Wolfswelpe




Dabei seit: April 2005
Herkunft: Unterfranken
Bayern (DE)
Beiträge: 12
Wolfwolf1 ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Willkommen, sehr schöne Geschichte da würd ich auch gerne mal hinfahren aber ist so verdammt weit weg!!

09.08.2006, 12:28
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Wolfwolf1 senden Schicke Wolfwolf1 eine ICQ-Nachricht  
Wolfslady
Wolfswelpe




Dabei seit: März 2006
Herkunft: SeelenHerz

Beiträge: 7
Wolfslady ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Wolfslady gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo Pattárchta,

danke für das herzliche Willkommen

Ich habe hier nun noch ein Video. Auf die Schnelle einmal hochgeladen. Hier könnte ihr Rufus und Akela sehen.

Ich werde mich jetzt noch ein wenig im Forum umsehen.

LG Lady

Rufus&Akela


__________________

...Außerhalb des Verstandes gibt es eine Welt,
in der die Wirklichkeit wie ein Eindringling wirkt
und wo Träume wahr werden...

Zeit der Wölfe

04.03.2006, 12:50
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Wolfslady senden Homepage von Wolfslady  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo Wolfslady,

zunächst möchte ich dich herzlich hier im Tigerforum begrüßen und danke dir zugleich für deinen interessanten Bericht über deine erlebte "Wolfsnacht".


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


04.03.2006, 12:44
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
Wolfslady
Wolfswelpe




Dabei seit: März 2006
Herkunft: SeelenHerz

Beiträge: 7
Wolfslady ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von Wolfslady gestartet
  WolfsnächteAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo Zusammen,

es freut mich hier soviele Wolfsfreunde gefunden zu haben

Heute vor einer Woche war ich zu der diesjährigen Wolfsnacht im Wildpark Johannismühle. Wir trafen um 15:30 Uhr im Wildpark ein und konnten schon die ersten Vorbereitungen mitverfolgen. Um 16Uhr fing der "Abend" dann mit einem Diavortrag an. Es wurden interessante Informationen ausgetauscht und wir bekamen einen faszinierenden Einblick in die Struktur des Wildparks, den Umgang mit den Wölfen, die Förderungen, Auswilderungen und allgemeine Infos über dieses wundervolle Tier.

Im Wildpark Johannismühle leben derzeit zwei Rudel. Ein Rudel mit Polarwölfen, 7 Stück, und ein Minirudel bestehend aus zwei Grauwölfen. Die Leidensgeschichte der zwei Grauwölfe,Akela und Rufus, hängt mir noch immer sehr nach. Mir brennen noch jetzt die Augen, wenn ich daran denke, was diese zwei stolzen Tiere erleiden mussten. Nach dem einstündigem Vortrag gingen wir gemeinsam zum Gehege der Grauwölfe um bei der Wolfsfütterung die Tiere beobachten zu können. Zuvor hielten wir jedoch kurz bei den Luchsen an, die gerade ihre Mahlzeit bekamen. Zwei frische Hühner und es war ein interessantes Schauspiel was sich uns dort bot. Der Wildpark setzt sich im übrigen auch dafür ein, dass die Luchse wieder heimisch werden können.

Unser Trupp von ca 35 Wolfsinteressierten marschierte dann gen Wolfsgehege. Dort in einem 8000 m2 großen Areal leben Rufus und Akela. Diese zwei Wölfe stammen aus einer Beschlagnahmung. Sie wurden eingezwängt in einem Hundezwinger in Berlin-Spandau gefunden und völlig abgemagert gerettet. Beide Wölfe sollten mit Kampfhunden verpaart werden um eine neue Art des Kampfhundes zu züchten...

Wie einige vielleicht wissen, können Wölfe unter Stress nicht "heiß" werden, was bedeutet, es kam zu keiner Begattung. Die "Besitzer", richteten daraufhin Rufus auf Menschen ab...Er schaut unglaublich schön aus (Bilder folgen später). Man sieht jedoch die Unruhe und Wildheit in seinem Blick und wie man uns erzählte, würde er ohne Bedenken auf Menschen losgehen...Er ist sehr gefährlich...und wer mag ihm das verdenken, wo er doch die Bestie Mensch auf so grausame Art und Weise kennengelernt hat.

Akela ist eine wunderschöne Wölfin, allerdings sterilisiert. Dies wurde noch durchgeführt als sie in der Gnadenbrotstation des Bundes gegen Missbrauch der Tiere e.V, aufgepäppelt wurde. Man wollte diesem schönen Tier nicht noch mehr Stress bereiten als ohnehin...Rufus ist gegenüber Menschen sehr agressiv, wie schon gesagt. Und er wirkt immer sehr unruhig. Ich stell morgen Abend mal ein kleines Video rein, wo man sehr deutlich sehen kann, dass er, selbst wenn es Futter gibt immer nur hin und her rast. Aber er ist schon etwas entspannter, wie man uns sagte.

Nachdem wir Akela und Rufus beobachtet haben und uns einiges über sie erzählt wurde, sind wir weiter durch den Wald Richtung Gehege der Polarwölfe. Kurz davor haben wir aber noch Rast bei den Bären gemacht...Die nach der Schließung eines Zirkus dort ein neues Heim fanden...das oder eine Giftspritze wären die einzigen Alternativen gewesen Katja und Remus....Remus schaut wie ein riesiger Kuschelbär aus...Wir haben auch dort der Fütterung beigewohnt und man erzählte uns auch die Geschichte der Bären. Remus würde uns vor lauter Liebe wohl "zerdrücken" Smile Und Katja...geschlagen und misshandelt, würde, wenn sie es könnte, uns zerfleischen. So die Leute des Wildparks. Eine sehr gefährliche Bärin. Danach sind wir dann zu den Polarwölfen. Wir sind diesmal in einem "Vorhof" gegangen wo man durch die Gitter fotografieren konnte. Auf dem Rückweg hatte ich die Gelegenheit mit einer Stellfertreterin der "Wölfe in der Lausitz e.V." in Kontakt zu treten. Es war ein sehr eindrucksvoller Abend und wurde noch zu einer sehr interessanten Nacht. Ich hätte nicht gedacht dass es soviele Wolfsfreunde gibt und besonders gefallen hat es mir, einmal persönlich miteinander zu reden.

Als wir dann wieder im "Kastaniengarten" zusammengefunden haben, gab es von der Stellvertreterin der "Wölfe in der Lausitz e.V." schlussendlich noch einen sehr schönen Vortrag über die Entwicklung der Wölfpopulation in Deutschland. Derzeit haben wir in Deutschland ja insgesamt wieder 16 Wölfe!*freu* Zwei Rudel und von dem Rudel der Muskauer Heide haben sich zwei Rüden abgenabelt und sind derzeit zu Zweit unterwegs in Deutschland um ein eigenes Rudel zu gründen. Zur Vorsicht ist hier natürlich geboten, da es derzeit an Wölfinnen mangelt und man sehr darauf achtet,dass es nicht zu einer Vermischung mit Hunden kommt...

Als zweiten Teil des Vortrages ging es um den mehr landwirtschaftlichen Bereich. Wie die Schäfer mit dem Wolf als Nachbar umgehen. Ein Schäfer der 2002 in den Schlagzeilen war (33 seiner Schafe wurden von Wölfen gerissen) arbeitet nun sehr eng mit dem Wölfe in der Lausitz e. V. zusammen und steht dem Wolf sehr offen gegenüber. Er tut nun allerdings auch etwas zum Schutz seiner Schafe...Leider gehört das oft noch zu den Einzelfällen. Es werden ja fast nur in den Medien die Negativmeldungen gebracht, wenn es um den Wolf geht.

Alles im Allen aber ein wirklich toller Abend/Nacht. Ich habe sehr viel Neues gelernt, habe mich mit anderen Wolfsinteressierten austauschen können und war doch überrascht wieviele Menschen es gibt, die sich dem Wolf so verbunden fühlen.







Liebe Grüße,

Lady


__________________

...Außerhalb des Verstandes gibt es eine Welt,
in der die Wirklichkeit wie ein Eindringling wirkt
und wo Träume wahr werden...

Zeit der Wölfe

04.03.2006, 12:09
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Wolfslady senden Homepage von Wolfslady  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14742.79
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.