Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Wölfe » Überfahrener Wolf an Autobahn entdeckt » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Animal





Dabei seit: November 2004
Herkunft: Hamburg
Hamburg (DE)
Beiträge: 493
Animal ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Jep, das meinte ich mit meinem Posting auch. Nur nicht so geschliffen und vor allem in die Richtung Tierschutz geschrieben.

Überhaupt kommen nur die Pseudo-Tierschützer in die Medien... Leider! Es soviel tolles gemacht, doch dann kommen ein paar Idioten mit abstrusen Forderungen/Meinungen die die allgemeinheit verärgern und somit contraproduktiv sind.

Ich denk auch gern dabei an solche Leute wie die, die in Nürberg damals die Eisbären frei ließen... Aber ich schweife ab.

Wenn die Wolfspopulationen weiterhin so zunehemen, muss man sich was ausdenken um diese (und andere Tiere) vor Straßen und Autos zu schützen. Gab es nich ma diese CD-Aufhäng-Aktion? Davor sollten sich die Tiere doch fürchten, oder? Und sonst halt Zäune nehemen.

Wie wird das wohl erst wenn es ma wieder Bären in Deutschland gibt... Da werden die Autos dann auch Schaden nehmen. Ui, dann müssten sie ja da bleiben weil der Karren dann nicht mehr fährt und dann könnte die Polizei gleich verhaften, wegen vorsätzlichem überfahren eines aus dem Nichts auftauchenden, nicht zu erahnenden, seltenen Tieres... Die Klageschrift will ich sehen Huch, ich wollt doch sachlich bleiben... naja... soviel dazu...

MfG Sven "Animal"


__________________
Nichts ist besser als Gott! Aber ich bin immer noch besser als Nichts!

Gäste haben eine hohe Meinung von mir :

Zitat:
Animal, DU schreibst da absoluten Müll.

15.02.2006, 01:58
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Animal senden Homepage von Animal Schicke Animal eine ICQ-Nachricht  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von tiger-lilly
Das ist wirklich ein harter Rückschlag für das Lausitzprojekt. Ich hoffe, sie finden den Autofahrer und bestrafen ihn.

Und genau diese unsachlichen und unqualifizierten Äußerungen schaden dem Ruf von Tierschützern und -rechtlern und sprechen ihnen in der Öffentlichkeit jegliche Fachkompetenz ab.

Daß die Wölfin überfahren worden ist, ist eine sehr traurige Angelegenheit. Aber dem Autofahrer eine Form der Absicht anzudichten, ist ja nun sehr weit hergeholt.

Denk bitte das nächste mal etwas nach, bevor du nach Bestrafung irgendwelcher Personen schreist, tiger-lilly.


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


15.02.2006, 01:21
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
Animal





Dabei seit: November 2004
Herkunft: Hamburg
Hamburg (DE)
Beiträge: 493
Animal ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Was für ein Unsinn! Wenn ein Tier auf die Fahrbahn läuft, dann kann man doch nich bestraft werden dafür das man es versehntlich überfuhr! Am besten gleich nach diesem Vorfall allen das Autofahren verbieten... Manche scheinen etwas an der Realität vorbei zu denken!


__________________
Nichts ist besser als Gott! Aber ich bin immer noch besser als Nichts!

Gäste haben eine hohe Meinung von mir :

Zitat:
Animal, DU schreibst da absoluten Müll.

14.02.2006, 21:23
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Animal senden Homepage von Animal Schicke Animal eine ICQ-Nachricht  
Moccaprinz
Tiger




Dabei seit: Februar 2005
Herkunft: München

Beiträge: 547
Moccaprinz ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

seh ich auch problematisch ...

wie will man denn eine absicht feststellen?


__________________
Pakistans letzte Leoparden

14.02.2006, 21:20
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Moccaprinz senden Homepage von Moccaprinz  
CleanerWolf
Wolf




Dabei seit: Juli 2002
Herkunft: Berlin
Berlin (DE)
Beiträge: 609
CleanerWolf ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von CleanerWolf gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ähm... also erstens ist Brandenburg ein paar Meter von der Lausitz entfernt und zweitens, selbst wenn man den Autofahrer ermitteln würde, könnte man ihn kaum dafür bestrafen, denn dann müsste ihm erstmal nachweisen, dass er den Wolf absichtlich überfahren hat.
In dem Bericht steht doch, dass unklar ist, ob es sich um eine abgewanderte Wölfin aus der Lausitz, oder aus Polen handelt.


__________________
Menschen haben trotz der Kraft ihrer Vernunft nicht die instinktive Weisheit der Wölfe.
Dr. Erich Klinghammer

14.02.2006, 21:10
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an CleanerWolf senden Homepage von CleanerWolf  
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Das ist wirklich ein harter Rückschlag für das Lausitzprojekt. Ich hoffe, sie finden den Autofahrer und bestrafen ihn.

14.02.2006, 21:01
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
CleanerWolf
Wolf




Dabei seit: Juli 2002
Herkunft: Berlin
Berlin (DE)
Beiträge: 609
CleanerWolf ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von CleanerWolf gestartet
  Überfahrener Wolf an Autobahn entdecktAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen


Zitat:

KORR-Inland/Brandenburg/Tiere/Unfälle/ (Zusammenfassung 1345) Überfahrener Wolf an Autobahn entdeckt - Herkunft noch unklar Von Imke Hendrich, dpa =

Forst/Potsdam (dpa/bb) - In brandenburgischen Wäldern sind in jüngster Zeit vermehrt einzelne Wölfe gesichtet worden - nun hat eines dieser scheuen Tiere seinen Ausflug in die Mark mit dem Leben bezahlt: Der tote Wolf wurde am Rande der Autobahn etwa drei Kilometer vom Grenzübergang Forst (Spree-Neiße) entfernt entdeckt. «Nach ersten Untersuchungen handelt es sich um ein Weibchen, das nicht älter als zwei bis drei Jahre war», sagte der Präsident des Landesumweltamtes, Matthias Freude, am Dienstag auf dpa-Anfrage.

Noch sei unklar, ob die etwa 28 Kilogramm schwere Wölfin aus einem der beiden Rudel in Sachsen stamme oder aus Polen nach Brandenburg gekommen sei. «Wir werden genetische Untersuchungen veranlassen.» Damit könnte zumindest zweifelsfrei geklärt werden, ob die Wölfin mit den Tieren in der sächsischen Lausitz verwandt ist. In Sachsen leben derzeit 16 Exemplare dieser besonders bedrohten Tierart. «Brandenburg und Sachsen sind die einzigen Gebiete bundesweit, in denen Wölfe ständig auftreten», sagte Freude.

Es sei aber ausgesprochen schwierig, Aussagen über Anzahl und Aufenthaltsorte in Brandenburg zu treffen. «Die Tiere sind meist nachtaktiv und sehr scheu.» Laut Freude passt der Fund der toten Wölfin in das Bild, «dass zumeist jüngere Tiere, in der Regel einzeln, auf der Suche nach neuem Partner oder Revier auf Wanderung gehen». Nach seinen Worten endete seit 1990 für drei Wölfe das Leben an einer märkischen Autobahn. Vier weitere Wölfe seien - verbotener Weise - geschossen worden.

Dem Landesjagdverband ist davon nach Angaben von Geschäftsführer Bernd Möller nichts bekannt - die Jäger wüssten genau, dass diese Tiere unter strengem Schutz stünden. «Wir klären daher unsere Jäger intensiv über die Verwechslungsgefahr mit Schäferhunden auf, haben dazu sogar ein spezielles Faltblatt aufgelegt.» Laut Möller laufen Wölfe besonders Gefahr, auf den Straßen ums Leben zu kommen, weil sie sich gerne überfahrenes Wild von der Fahrbahn holen.

Auch der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) beobachtet in Brandenburg vermehrt einzelne Wölfe, die sich in die Region verirrt haben. «Das ist Anlass für uns, verstärkt Wolfsbetreuer auszubilden», sagte Sprecherin des Landesverbandes, Heidrun Schöning. Sie sollen beispielsweise die Spuren von Wölfen genau erkennen können.

Die junge Wölfin war bereits am vergangenen Freitag entdeckt, und das Landesumweltamt - laut Freude gemäß einer Absprache - sofort von der Autobahnmeisterei informiert worden. Das Tier sei ins Museum der Naturkunde und Umwelt Cottbus gebracht worden - und soll nach Auskunft von Freude nun für die Nachwelt erhalten bleiben. «Die Wölfin wird präpariert.»

(Internet: www.wolfsregion-lausitz.de) dpa im yybb tg
141340 Feb 06


__________________
Menschen haben trotz der Kraft ihrer Vernunft nicht die instinktive Weisheit der Wölfe.
Dr. Erich Klinghammer

14.02.2006, 20:44
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an CleanerWolf senden Homepage von CleanerWolf  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14750.95
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.