Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Mitgliederbereich & Off-Topic » Gehört eigentlich nicht hierher... » Ich möchte Reiten lernen » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Phantom
Panthera lupus




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: woanders
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 1080
Phantom ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

hier ists bei nem Umzug sogar mal passiert, das ein Polizeipferd vor ein paar kleinen Kindern gestiegen ist. die Kleinen hatten echt Glück, das ihnen nichts passiert ist...


__________________

~ Wer sich vor dem Wolf fürchtet, der soll nicht in den Wald gehen. ~

24.01.2006, 17:28
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Phantom senden YIM Screenname: tribewitch1476  
Marie Juana
Tripel-As




Dabei seit: Januar 2004
Herkunft:

Beiträge: 187
Marie Juana ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

sorry, will keine doppelpostings...

23.01.2006, 11:13
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marie Juana senden  
Marie Juana
Tripel-As




Dabei seit: Januar 2004
Herkunft:

Beiträge: 187
Marie Juana ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

besser als gerüstet sein wenn das pferd steigt ist es natürlich, ein pferd zu haben, das nicht steigen wird.
ein pferd, das beim umzug am rad dreht, leidet - da spielt es keine rolle, ob der reiter obenbleibt oder nicht.
guckt euch doch mal die armen viecher an bei den st-martins-zügen oder die sedierten kaltblüter an karneval...
also, ich würde das meinem pferd nicht antun. und mir auch nicht.

23.01.2006, 11:12
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marie Juana senden  
Cat
Streunerin




Dabei seit: März 2002
Herkunft:
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 1174
Cat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Letztes Jahr gab's hier nen Umzug (250 Jahre Riedlingen ^^) und mir kam es so vor, als würden bei uns nur Leute im Sattel hocken, die schon länger reiten. Eine Klassenkameradin hat da zum Beispiel mitgemacht... sie reitet schon ganz lange. Die anderen Reiter sahen auch ganz professionell aus, auch in solchen Situationen, in dem das Pferd stieg, wussten sie, was sie tun sollten. Solche Pferdeführer, die Phantom da angesprochen hat, gab's auch teilweise. Aber meistens sah das sehr gekonnt und geübt aus.
Dann mal viel Erfolg, Chris

20.01.2006, 20:22
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Cat senden Homepage von Cat Schicke Cat eine ICQ-Nachricht  
Phantom
Panthera lupus




Dabei seit: Oktober 2002
Herkunft: woanders
Niedersachsen (DE)
Beiträge: 1080
Phantom ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

hm, also hier ists bei Umzügen (meist) immer so, daß bei den Pferden immer pro Pferd ein Pferdeführer mitlaufen "muß". und im Sattel sitzen zum Teil (leider) Leute, die nur zu diesen Umzügen sich einmal im Jahr aufs Pferd setzen und keinerlei Ahnung vom reiten haben oder wohl auch bloß ein paar Reitstunden haben. sieht man auch immer schön daran, wie sie reagieren, wenns Pferd mal scheut. (was oft aber auch durch die Nervosität + Unerfahrenheit des Reiters kommt)nunja...


__________________

~ Wer sich vor dem Wolf fürchtet, der soll nicht in den Wald gehen. ~

20.01.2006, 20:16
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Phantom senden YIM Screenname: tribewitch1476  
Marie Juana
Tripel-As




Dabei seit: Januar 2004
Herkunft:

Beiträge: 187
Marie Juana ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

wenn du JETZT reiten lernst, um im JUNI bei dem umzug mitzumachen, bist du zu der zeit auf jedenfall noch anfänger.

also ist das ALLERWICHTIGSTE, daß du beim umzug ein pferd bekommst, das SEHR gut trainiert ist, also sowohl mit anfängerfehlern im sattel umgehen kann als auch mit blaskapellen, "wie-süß-kann-ich-ma-streicheln"-schreienden kindern und evtl. besoffenen zuschauern und fliegenden bierflaschen. und auch damit, daß eventuell andere pferde in der gruppe ausflippen und deins evtl. angesteckt wird. denn du KANNST es nicht schaffen, innerhalb von so kurzer zeit ein so guter reiter zu werden, daß du mit so einer extremsituation fertig wirst, wenns pferdi aufm umzug austickt.

was reitstunden kosten, da kommts drauf an. eine gruppenstunde in der halle liegt meist im schnitt bei 12-20 euro, einzelstunden sind natürlich teurer.
du brauchst auch eine gewisse ausrüstung. mußt zwar nicht gleich mit reithosen und lederstiefeln anfangen (enge (!)jeans tun es am anfang auch), aber eine gut sitzende reitkappe ist ein MUSS, dazu je nachdem handschuhe (ich selbst reite NIE ohne, andere reiten NIE mit)...
wie lange du brauchst um einigermaßen sattelfest zu werden, hängt von verschiedenen faktoren ab: wie oft du pro woche reitest, wieviel talent du mitbringst, wie gut dein reitlehrer ist und welches pferd/welche pferde du reitest. du brauchst allein schon eine gewisse zeit und eine gewisse erfahrung, um erst mal beim "normalen" reiten richtig sitzen zu lernen.
mein tip wäre der: fang einfach mal mit stunden an (wenn es geht, 2-3 mal pro woche mindestens), reite auch im gelände, sobald es der reitlehrer befürwortet (meiner erfahrung nach wird man erst dabei so richtig sitzfest), reite in der gruppe und reite allein (damit du lernst, dein pferd auch unabhängig von anderen pferden zu beherrschen) - und sprich es mit deinem reitlehrer ab, ob er dir den umzug empfiehlt oder nicht. denn wenn du irgendwann mit gebrochenem bein am boden liegst und pferdi voll panik in die örtliche kindergartengruppe rennt, kannst du dich warm anziehen...

trotzdem.
reiten ist ein schöner sport. fang einfach damit an und sieh dann weiter

20.01.2006, 11:47
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marie Juana senden  
Lucky-Tiger
Tiger




Dabei seit: Oktober 2005
Herkunft: Marl
Nordrhein-Westfalen (DE)
Beiträge: 158
Lucky-Tiger ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo Big-Tiger, Ich gehe ja auch n bisschen reiten. Demnächst wenn ich dich bei Icq sehe, können wir ja mal darüber reden! Sonst ist das Reiten(wenn man es nicht kompeliziert macht, mit springen und so, (was du aber auch nicht brauchtest) ziemlich einfach. Es kommt aber auch darauf an, wie das Pferd trainiert ist ( Welche Komandos) und was du tun musst. Ok, bis dann
Gruß Lucky-Tiger


__________________
Schaut doch auch mal auf meiner HP vorbei!

19.01.2006, 17:14
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Lucky-Tiger senden Homepage von Lucky-Tiger Schicke Lucky-Tiger eine ICQ-Nachricht MSN Passport: andre.tibud@gmx.de  
big-tiger
Tiger




Dabei seit: August 2005
Herkunft: Sachsen-Anhalt
Sachen-Anhalt (DE)
Beiträge: 163
big-tiger ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von big-tiger gestartet
  Ich möchte Reiten lernenAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo;
Da sich hier auf dem TF neben Katzenfreunden auch der ein oder andere Pferdehalter befindet, hab ich mir gedacht, wäre das ein recht guter Ort, um mal ganz unverbindlich anzufragen.

In der Gegend wird im Juni ein Umzug stattfinden (1.200 jähriges Bestehen der Stadt Staßfurt): Und ich werde womöglich daran teilnehmen. Die Schwierigkeit ist nur, dass ich auf einem Pferd reiten müsste. Da ich aber bisher nun so gar nichts mit Pferden zu tun habe, kann ich natürlich auch nicht reiten.

So wollte unsereins also in Erfahrung bringen, wie das mit entsprechendem Unterricht aussieht und was er in etwa kostet. Ich benötige keine Ausbildung als herausragender Reiter, der sein Pferd über Hindernisse jedweder Art manövrieren oder in halsbrecherischem Tempo durch die Gegend jagen kann. Die Grundkenntnisse jedoch wären schon ganz gut.

Allerdings weiß ich nicht, wie die Grundkenntnisse allein ausfallen. Ich stelle mir darunter vor, dass man selbstständig und ohne Probleme auf das Pferd und wieder herunter kommt, dass man es langsam und vll auch etwas schneller gehen lassen kann und dass man auch in etwas schwierigeren Situationen mit ihm einigermaßen umgehen kann (man kann ja nie wissen, ob es nicht doch mal aufbäumt, und da möchte man einerseits ja nicht runterfallen und andererseits wäre es auch gut, wenn man das Tier wieder unter Kontrolle bekommt).

So stellen sich mir im Grunde drei Fragen: Über welchen Zeitraum würde eine solche Grundausbildung in etwa gehen, was beinhaltet sie und was würde sie kosten?

19.01.2006, 16:41
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an big-tiger senden Schicke big-tiger eine ICQ-Nachricht MSN Passport: Tiger  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.99
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.