Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Tiger » Big Bigger Liger » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  1  2    »  ]
JackyTiger84
Tiger




Dabei seit: Januar 2006
Herkunft: Rostock
Mecklenburg-Vorpommern (DE)
Beiträge: 11
JackyTiger84 ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von JackyTiger84 gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo
und wieder schreibt Myril was auch ich denke und hier geschrieben hätte, Denn bei Hunden sind es auch bei unterschiedlichen Rassen der gleiche Ursprung., aber naja ich schrieb ja schon meine sicht der Dinge und muss sagen, das ich gegen Haltung und Verpaarung dieser Tierchen bin, aber Typisch mensch, er findet immer ein Weg es zu verharmlosen oder zu verniedlichen, denn auch wer schreibt es sei zur Arterhaltung schmückt sich nur mit fremden Federn, und erst recht wenn dann sowas dabei rauskommt.


__________________
Liebe Grüße Jana[B][SIZE=2][COLOR=blue]

11.01.2006, 16:55
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu MSN Passport: janajacky@hotmail.de  
Myril
Tripple-As



Dabei seit: Juli 2004
Herkunft:

Beiträge: 350
Myril ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo!

Zwei Hunderassen zu kreuzen, das ist doch kein Problem? (Klar, kann man jetzt Haustierhaltung allgemein anzweifeln).
Aber ob du nun einen Retriver mit einem Schäferhund oder zwei Schäferhunde untereinander kreuzt, macht keinen Unterschied. Die Mischlingsnachkommen sind wahrscheinlich sogar gesünder.

Zitat:
Aber ist es deswegen auch prinzipiell verkehrt?

Ja, das ist es und das bleibt es.
Und zu Tiere in der Filmbranche gab es doch vor kurzem hier einen "wunderschönen" Link.

Es macht einen Unterschied, ob Nutztiere gezüchtet werden oder Tiere, die der Belustigung der Menschheit dienen (und zudem noch Wildtiere sind).

Gruß
Myril


__________________
Gruß
Myril

Dieser Beitrag wurde von Myril am 11.01.2006, 16:57 Uhr editiert.

11.01.2006, 16:15
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Myril senden  
Martin
Tiger



Dabei seit: Januar 2006
Herkunft: München

Beiträge: 18
Martin ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Als ich die Meldung vom Liger 'Hercules' gelesen habe, war mein erste Gedanke: 'Hm. Geplant war er nicht (??!!??!!) - Soll ich das glauben? Soll ich das wirklich glauben?'

Der GAU bei jeder Großkatzenhaltung ist, wenn ein Kätzchen ausbricht und möglicherweise einen Menschen verletzt der tötet. Fast ebenso schlimm ist es, wenn zwei Katzen zusammenkommen, die nicht zusammenkommen sollen - schließlich vertragen sich nicht alle Großkatzen untereinander, und es durchaus nicht sicher, dass man nach einen ungewollten zusammentreffen von Löwe und Tigerin nach 100 Tagen ganz süße kleine Liger hat - genausogut ist möglich, dass man am nächsten Morgen eine tote Tigerin und einen verletzten Löwen hat.

Also: Wenn zwei Großkatzen in Gefangenschaft unbeabsichtigt zusammenkommen, dann ist irgend etwas ganz schief gelaufen und ein Grund, die Arbeitsorganisation zu überprüfen oder gleich den verantwortlichen Tierpfleger zu feuern (Hercules lebt in Amerika, da ist sowieso alles viel besser mit dem Kündigungsschutz).

Dann wollte ich mehr über die Züchter von Hercules finden, begann ich zu googeln und fand nach wenigen Minuten http://www.tigers-animal-actors.com/. Dort wird die Arbeit dieser Organisation wie folgt beschrieben:

Zitat:
T.I.G.E.R.S. is racing against the hands of time to save the rare and endangered species of this planet. We are one of the primary facilities in the world working to save the Golden Tabby Tiger from extinction, one of the rarest big cats in the world. The Golden Tabby Tiger is a white tiger with red stripes on a red saddle (as seen above, middle). There are only around 30 of these magnificent animals left on this planet today. Many of those have been born and raised at our facility. The funding for this program is raised through our incredible animal actors as well as our public T.I.G.E.R.S. Preservation Station located in Myrtle Beach, SC.


Gerade habe ich an einer anderen Stelle gelesen, dass englische Beiträge unerwünscht sind. Ich lasse den Text aber trotzdem drin, weil er das Original ist, aber für alle, die es so lieber haben, werde ich jetzt Übersetzer:

Zitat:
Für viele seltenen und bedrohten Arten ist es fünf vor zwölf: T.I.G.E.R.S. kämpft für sie! Wir sind eine eine der bedeutendsten Einrichtungen auf der Welt, die mit ihrer Arbeit den Golden Tabby Tiger, eine der seltensten Katzen der Welt, vor dem Aussterben bewahren. Der Golden Tabby Tiger ist ein weißer Tiger mit rötlichen Streifen auf einem roten Sattel. Es gibt nur noch etwa 20 dieser großartigen Tiere auf diesem Planeten, von denen viele in unserer Einrichtung geboten sind. Die Finanzierung für dieses Programm ermöglichen unsere phantastischen Tierdarsteller sowie unsere T.I.G.E.R.S. Preservation Station in Myrtle Beach, SC.



Das Bild vom 'Golden Tabby Tiger' zu verlinken spare ich mir mal, wer will, kann sich ja das Original angucken, interessant ist die Site allemal: Wer mal einen Tiger streicheln möchte, erfährt, wann und wo es möglich ist (allerdings nicht wie teuer), wer eine Photosession mit großen Katzen machen will, kann das auch bei T.I.G.E.R.S. tun (kostet ab 1000 $)..... [Ich habe damit nicht gesagt, dass ich Tiger streicheln gut finde]

T.I.G.E.R.S. listen auf ihrer Website zahlreiche Filme auf, in denen ihre Tiere 'mitgespielt' haben, wahrscheinlich hat jeder von uns wenigstens eines dieser Tiere schon einmal gesehen.

Wirklich aufschlussreich fand ich die Seite 'Wildlife Photography':
(http://www.tigers-animal-actors.com/index2.html)


Zitat:
It is a little known fact that many nature photographs you see in books and magazines and wildlife footage on shows like National Geographic, Mutual of Omaha's Wild Kingdom and The Discovery Channel are really staged using trained animals. In this way, the animal actors from T.I.G.E.R.S. (The Institute of Greatly Endangered and Rare Species) are able to save photographers and filmmakers years of work in the field to capture some of the shots they need to demonstrate important scientific points about endangered species and their habitats. This process allows them the opportunity for perfect shots without the expense of mounting an expedition and with a much greater degree of saftey.

Exciting, up close and uncaged Wildlife Photography in a variety of natural setting with big cats and other animals is available at T.I.G.E.R.S.


Auch hier meine Übersetzung:

Zitat:
Es ist eine nicht allzu bekannte Tatsache, dass viele Fotografien in Büchern und Zeitschriften sowie Szenen in Serien wie 'National Geographic', 'Mutual of Omaha's Wild Kingdom' oder 'The Discovery Channel' in Wirlichkeit Inszenierungen sind, bei denen trainierte Tiere abgelichtet wurden.

Fotografen und Filmproduzenten benötigten oft jahrelange Feldarbeit, um auf exakt wissenschaftlicher Basis wichtige Aspekte des Verhaltens und des Lebensraums bedrohter Arten zu dokumentieren. Die Tier-Schauspieler von T.I.G.E.R.S. ermöglichen es, dieses Ziel in viel kürzerer Zeit zu erreichen: Perfekte Aufnahmen bei wesentlich geringerer Gefahr und ohne den oft immensen Aufwand einer Expedition!

Aufregende Tieraufnahmen von Großkatzen und anderen Tieren in natürlicher Umgebung, ohne Gitter und auf geringe Entfernung: Das ermöglicht T.I.G.E.R.S.



Natürlich ist es kein wirkliches Geheimnis, dass viele Filme, die als 'Dokumentation' angekündigt werden, in Wirklichkeit zumindest teilweise Spielfilmszenen mit trainierten Tieren zeigen. Ob das jetzt vertretbar ist,

1. gegenüber den Tieren
2. gegenüber dem Zuschauer (dem ja etwas vorgegaukelt wird!)

wäre Stoff für mindestens zwei Threads. (Und wer absolut gegen die Haltung von Tigern in Gefangensschaft ist, muss sich auch beim Anschauen von Tierdokumentationen fragen, ob er nicht von einem Business profitiert, das er eigentlich ablehnt).

Ich möchte noch ein wenig zu den 'Golden Tabby Tigers' abschweifen, für die gilt das selbe wie für Liger: Sie kommen in der Natur praktisch nicht vor, sind im Show-Business sehr beliebt und wer einen hat, macht Werbung damit und behauptet, etwas ganz besonderes und seltenes zu haben.

T.I.G.E.R.S. setzt noch einen drauf, und behauptet, mit der Zucht von Golden Tabby Tigers diesen vor dem Aussterben zu bewahren. Wikipedia meint dazu: (http://en.wikipedia.org/wiki/Golden_Tabby)

Zitat:
Though golden tabbies are not deliberately bred for by conservation-minded zoos they have joined the white tiger in becoming popular for use in stage shows and similar events. A few private breeders are attempting to produce golden tabby tigers alongside white tigers to meet demand. The golden tabby tiger and the white tiger could therefore be regarded as human-perpetuated "breeds", however, some zoos and wildlife parks refer to both golden tigers and white tigers as endangered.


Meine Übersetzung:

Zitat:
Zoos mit dem Anspruch, durch ihre Zucht bedrohte Arten zu erhalten, züchten nicht in der Absicht, Golden Tabby Tigers hervorzubringen. Ähnlich wie Weiße Tiger haben es aber Golden Tabbys zu einer gewissen Poplularität in Zirkus und Tier-Shows gebracht. Einige private Züchter bedienen diese Nachfrage. In diesem Sinne kann der Golden Tabby Tiger ebenso wie der Weiße Tiger als von Menschenhand erzeugte und erhaltene (Haustier-)'Rasse' angesehen werden. Andererseits betrachten manche Zoos und Safari-Parks beide als bedroht.


Dem ist eigentlich nicht hinzuzufügen. Es bleibt aber immer noch die Frage: Ist es vertretbar, Golden Tabby Tigers oder Liger zu züchten? Dass es mit Erhaltungszucht nicht zu tun hat, ist wohl eindeutig. Aber ist es deswegen auch prinzipiell verkehrt?

Dazu möchte ich noch ein wenig weiter ausholen. Was darf man überhaupt züchten?

- Hühner, die mehr Eier legen als die Wildform (ich meine natürlich Bio-Hühner und Bio-Eier)
- Hunde, die nicht, wie ihre wölfischen Vorfahren, Schafe aufessen sondern sie vor ihren wilden Verwandten beschützen
- Bienen, die sich widerstandslos ihren Honig stehlen lassen
- Pferde, die nicht die Flucht ergreifen, wenn um sie herum geschossen wird und ihr Nachbar tot zusammenbricht
- Kornnattern eines bestimmten Farbschlages
- Katzen einer bestimmten Rasse
- Reitpferde für Pferderennen, zum Amateur-Reitsport, als Kutschpferde zur Unterhaltung
- reinblütige Sumatra-Tiger, auch wenn außerordentlich unwahrscheinlich ist, dass es in Sumatra einen Platz für sie gibt
- Katzen, die besonders viele Mäuse fangen [in einem Forum für Mäuse wäre die Antwort wohl eindeutig]
- Tiger, die besonders hübsch aussehen und besonders viel zahlendes Publikum anziehen
- Hybriden aus Pferd und Esel, die für bestimmte Arbeiten besonders gut geeignet sind
- Hybriden aus Schäferhund und Golden Retriever (sicher eine Horrorvorstellung für manche Hundezüchter)
- irgendeine andere neue Hunderasse
- Hybriden aus Löwe und Tiger, die für andere Arbeiten besonders gut geeignet sind (die Tiere von T.I.G.E.R.S. arbeiten in der Filmbranche)


Und wer sich jetzt ganz sicher ist, was ja und was nicht, sollte auch noch überlegen, ob er/sie sagen kann, warum.....



Da es mir nicht gelungen ist, meinen Avatar zu aktivieren, probiere ich es jetzt mal einfach, das Bild hier anzuhängen. Es hat natürlich nichts mit dem Beitrag zu tun und heißt: "Wie ich einmal beinahe von einer Löwin aufgegessen worden wäre". Natürlich ist das nicht geschehen, denn wenn man es genau betrachtet, war es ja gar keine richtige Löwin, sondern die süße kleine Tami; wenn man es aber ganz genau betrachtet, dann war sie mit neun Monaten sooo klein nun auch nicht mehr....

folgendes Bild wurde angehängt:

Dieser Beitrag wurde von Martin am 11.01.2006, 17:37 Uhr editiert.

11.01.2006, 16:03
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Martin senden Homepage von Martin  
JackyTiger84
Tiger




Dabei seit: Januar 2006
Herkunft: Rostock
Mecklenburg-Vorpommern (DE)
Beiträge: 11
JackyTiger84 ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von JackyTiger84 gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
Ich muss sagen das ich völlig der gleichen Meinung bin wie "Myril"
und nur weil man bei einer Katze das schnurren als Gut wahrnimmt, heißt es noch lange nicht das sie mit der Haltung Glücklich ist, es passiert doch nur wenn sie einen Moment sehr schön findet. Sicher geht es ihr dann nicht schlecht, aber es muss ihr auchnicht im allgemeinen Gut gehen, Und bei vielen Tierarten kann man das Wohlbefinden nicht erkennen, zbsp. kleintiere wie hamster.Wenn ja nennt doch gegensätzlich beispiele....Und in der freien Natur wusste ich doch das es da sowas nicht gibt, nur da wo der Mensch druck ausübt. Und das ist in Haltung oder Züchtungen...Denn auch ein zoo lässt ihm ja keine andere Wahl, er ist eingesperrt und hat trotzdem den drang sich zu vermehren egal mit wem wenn keiner seiner Art da ist!!! Also nimmt er wortwörtlich was er bekommen kann...
Zitat:
vom Menschen gezwungen
Ja aber wieso leben sie zusammen, weil der Mensch sie zusammen hält, Circus...zoos..etc... und das ist doch zwang.


__________________
Liebe Grüße Jana[B][SIZE=2][COLOR=blue]

10.01.2006, 22:08
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu MSN Passport: janajacky@hotmail.de  
Myril
Tripple-As



Dabei seit: Juli 2004
Herkunft:

Beiträge: 350
Myril ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Also ich kann bei mein Katzen sehr gut sehen ob sie glücklich oder nicht sind!

*Auf meinen letzten Beitrag verweis*

Zitat:
Wenn sie zusammen leben, dann ist eine verpaarung dieser arten durchaus möglich. Ohne das man sie "zwingen" muss.

Wenn sie in einem Käfig zusammenleben ist das ein Zwang!!!

Zitat:
Das die männlichen Liger unfruchtbar sind ist meiner Meinung nach ein Schutz der Natur davor, das falls mal eine verpaarung stattfindet nich gleich die neue, größere Art die anderen verdrängt.

So ein Unsinn. Die Natur kennt keinen Schutz irgendeiner Art. Die Natur "kennt" nur das "Recht" des Geeigneteren und wer geeigneter ist, der überlebt. Der andere wird aussterben, wenn er sich nicht schnell etwas "überlegt". Das nennt man Evolution.
Und nur weil irgendein Tier größer ist, ist es noch lange nicht besser, wenn es darum geht, zu überleben.
Solche Verpaarungen sind unfruchtbar weil die Gene der Tiere viel zu unterschiedlich sind (oder sie gar eine ganz unterschiedliche Anzahl an Chromosomen besitzen) und es so zu Defekten kommt.

Gruß
Myril


__________________
Gruß
Myril

10.01.2006, 16:39
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Myril senden  
Animal





Dabei seit: November 2004
Herkunft: Hamburg
Hamburg (DE)
Beiträge: 493
Animal ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Also ich kann bei mein Katzen sehr gut sehen ob sie glücklich oder nicht sind!

Was heißt denn "vom Menschen gezwungen"? Wenn sie zusammen leben, dann ist eine verpaarung dieser arten durchaus möglich. Ohne das man sie "zwingen" muss.

Das die männlichen Liger unfruchtbar sind ist meiner Meinung nach ein Schutz der Natur davor, das falls mal eine verpaarung stattfindet nich gleich die neue, größere Art die anderen verdrängt.


__________________
Nichts ist besser als Gott! Aber ich bin immer noch besser als Nichts!

Gäste haben eine hohe Meinung von mir :

Zitat:
Animal, DU schreibst da absoluten Müll.

10.01.2006, 15:52
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Animal senden Homepage von Animal Schicke Animal eine ICQ-Nachricht  
Myril
Tripple-As



Dabei seit: Juli 2004
Herkunft:

Beiträge: 350
Myril ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Also ob es einem Tier gut geht kann man meiner Meinung nach schon sehen...

Klar, natürlich. Erzählen mir Haustierhalter auch immer wieder, die ihre "Lieblinge" allein in kleinen Hamsterkäfigen halten. Oder Bodenhaltung von Legehennen, den Tieren geht es doch auch gut (Aussagen von Leuten in einer Reportage über Massentierhaltung).
Man kann es nicht sehn, aber man kann es sich selbstverständlich einreden, wenn man das will.
Tier kriegt sein Futter vor die Füße geworfen, Tier hat Wasser und wenn Mensch es will, darf Tier auch mal Nachwuchs haben. Was will Tier mehr?
Gut gehen ist natürlich Definitionssache, gelle? Nur was das Tier darüber "denkt", dass interessiert 90% der Menschheit ja sowieso nicht.

Zitat:
Und als es damals so war, haben die sich doch sicher auchnicht verpaart ode etwa doch?

Das ist mehr als nur unwahrscheinlich.
Tiger und Löwe sind verschiedene Arten. Arten untereinander lassen sich nicht kreuzen (normalerweise unfruchtbare Nachkommen) oder zumindest tun sie es nicht. Nur wenn sie vom Menschen gezwungen werden oder die Population so klein ist, dass es keine artgleichen Paarungspartner gibt, kommt es zu einer Vermischung. (Oder bei einigen Tierarten bei Fehlprägung, kommt bei Vögeln vor).
Beobachtungen an Hunden und Wölfen (man merke an, die gehören beide zu EINER Art) in den Abruzzen machten deutlich, dass selbst diese beiden sich nicht freiwillig kreuzen. Und diese beiden sind sich deutlich ähnlicher als Tiger und Löwe.
Einzige Ausnahme bilden einige Primaten, es wurden in Gombe Paarungsversuche zwischen Schimpansen und Pavianen beobachtet. Da kam natürlich nichts bei raus

Gruß
Myril


__________________
Gruß
Myril

10.01.2006, 14:37
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Myril senden  
Animal





Dabei seit: November 2004
Herkunft: Hamburg
Hamburg (DE)
Beiträge: 493
Animal ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Also ob es einem Tier gut geht kann man meiner Meinung nach schon sehen... Ansonsten empehle ich diskussionen mit meinem Ethiklehrer.

Das verbreitungsgebiet des Löwens war einst enorm in asien. Was meinst du warum vor Chinarestaurants Löwen aus Stein sitzen.
Es wird wohl verpaarungen gegeben haben, aber eher selten, sind ja Nahrungskonkurenten.

MfG Sven "Animal"


__________________
Nichts ist besser als Gott! Aber ich bin immer noch besser als Nichts!

Gäste haben eine hohe Meinung von mir :

Zitat:
Animal, DU schreibst da absoluten Müll.

09.01.2006, 23:40
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Animal senden Homepage von Animal Schicke Animal eine ICQ-Nachricht  
JackyTiger84
Tiger




Dabei seit: Januar 2006
Herkunft: Rostock
Mecklenburg-Vorpommern (DE)
Beiträge: 11
JackyTiger84 ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von JackyTiger84 gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

guten abend
Also schön sind sie in der tat ja wirklich, aber das ist dann auchschon alles leider.
@Animal nochmal kurz:
Zitat:
Und solange es den Tieren gut geht habe ich nix dagegen
Na denn hast du ja nie was gegen Tierquelerei und Massenhaltung, ob es einem Tier Gut geht oder nicht lässt sich doch nur bei unseren Haustieren fast, ich betone Fast immer sagen, woher wollen wir denn wissen das es den Tieren bei solchen Qualzuchten gut geht? Ich denke das weiß niemand, weil selbst durch ihre andere verpaarung auch die Komunikation schon nichtmehr die selbe sein muss, und sich somit doch für uns nur schwer zu interpretieren ist.
@Animal:
Zitat:
Bis die Westlichen Jäger anfingen die Raubtiere abzuschießen, lebten in Asien sowohl Löwen als auch Tiger in den selben teritorien

Also das wusste ich um ehrlich zu sein nicht, aber so direkt hatte ich mich damit auchnochnicht auseinander gesetzt.Und als es damals so war, haben die sich doch sicher auchnicht verpaart ode etwa doch? ich mein möglich wäre es ja ein wenig...Obwohl wenn ich an das Rudel Löwen denke mhh erzähl mehr davon, bitte? das intressiert mich jetz aber.


__________________
Liebe Grüße Jana[B][SIZE=2][COLOR=blue]

09.01.2006, 23:02
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu MSN Passport: janajacky@hotmail.de  
Animal





Dabei seit: November 2004
Herkunft: Hamburg
Hamburg (DE)
Beiträge: 493
Animal ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
da ihre Territorien sich nicht kreuzen


Bis die Westlichen Jäger anfingen die Raubtiere abzuschießen, lebten in Asien sowohl Löwen als auch Tiger in den selben teritorien.


__________________
Nichts ist besser als Gott! Aber ich bin immer noch besser als Nichts!

Gäste haben eine hohe Meinung von mir :

Zitat:
Animal, DU schreibst da absoluten Müll.

09.01.2006, 21:48
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Animal senden Homepage von Animal Schicke Animal eine ICQ-Nachricht  
[  1  2    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14751.10
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.