Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Mitgliederbereich & Off-Topic » Kontaktbörse und das 'allgemeine' Hallo.. » Blumenbank » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3  4  ]
Nala
Löwin




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Königsfelsen

Beiträge: 772
Nala ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Die Lioness klatscht sich mit der rechten Hand vor die Stirn... immer diese drei Uhr Texte vom Pardi...

Nachdem sie aber die Hand wieder von der Stirn gelöst hat, begibt sie sich an ihren Kleiderschrank um ein passendes Ensemble auszuwählen und damit wenigstens äußerlich einen entsprechend autoritären Eindruck zu erwecken.
Sie wählt also eine weiße hochgeschlossene Bluse, ein grauses, streng konservatives Kostüm, Seidenstrümpfe und schwarze Pömps. Zieht all die Dinge in korrekter Reihenfolge über und begibt sich sogleich in die gepardische Behausung, in der Hand eine schwarze Aktentasche, deren einziger Inhalt eben jener letzte Nacht von ihm verfasste Aufsatz ist.
Zweck ihres Besuches ist die Analyse des Schriftstückes mit anschließender Bewertung und eventullem Befürwortungsschreiben zur Anerkennung der Ehrendoktorwürde.
So denn Herr Gepard erkläre er sich:
Was berechtigt ihn, statt der von der Pantherin geforderten Blumenbank die Herstellung eines Ständers zu verlangen? Noch dazu eines Ständers, erstellt nach den irrationalen Vorstellungen seiner selbst, ergo der Erschaffung eines Gepardenständers???
Ist es die ihm innewohnende Arroganz???
Ich denke schon!!!
Weshalb sonst würde er sich über Gefordertes hinwegsetzen und statt einer Bank die, und das weiß jeder mittelmäßig intelligente Bewohner unseres Landes der Form eines Viereckes ähnelt, kreisrunde Ablageflächen fordern?
Diskutiere er nicht über die Formforgabe die das Wort Bank impliziert, wäre sie rund würde sie anderes bennant werden. Ich sagte, diskutiere er nich!
Nun gut, dies jedoch ist noch nicht alles ...
Er hat der Pantherin weiterhin arglistig verschiegen, dass sie möglicherweise mit Represalien im Bezug auf das Entwendes des Stoppschildes sowie der Verunstaltung der Zimmerdecke ihres werten Herrn Nachbarn rechnen müsse. Er hat sich nicht einmal die Mühe gemacht, auch nur im Entferntesten daran zu denken, was zu tuen wäre wenn a) der Nachbar zum Zeitpung der Erstellung des Deckungsplanes (sorry der Deckenplanerstellung) nicht anwesend gewesen wäre bzw. b) die Pantherin für gesellschaftlich nicht tragbar gehalten hätte, weil er sie für geistig irreperabel geschädigt gehalten hätte.
Und als das nur wegen eines Gepardenständers.
Mit Verlaub Herr Gepard so geht das nicht!
Es steht ihnen in keinster Weise zu sich eigenmächtig über die geforderte Zielsetzung, und ich möchte diese nochmals wiederholen, weil sie anscheinend ihrem tiefgeistigen Hirn entronnen ist, gefordert war also das Finden einer von ihnen oder sonst jemandem nicht mehr benötigten Blumenbank zum Abstellen eines Vögelkäfigs (sorry) Vogelkäfigs sowie mehrer Palmen.
Nicht aber die Erstellung eines gepardischen Ständers mit einer Standhaftigkeit von nahezu 7000 Jahren.

Ich verzichte auf das Anhören Ihrer jämmerlichen Erläuterungsversuche, die soweit kenne ich sie nun schon, sowie so mit den Worten: aber , aber , aber ich.... oder ähnlich nutzlosem Gestammel beginnen würden.
Stattdessen erkläre ich hiermit :

Thema verfehlt Herr Gepard!!!


__________________
...wonder where the lions are....

Dieser Beitrag wurde von Nala am 21.08.2002, 08:21 Uhr editiert.

21.08.2002, 08:14
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Nala senden Homepage von Nala AIM Screenname: Weiss gar nicht was das ist... YIM Screenname: ...kann man das essen? MSN Passport: Schwimmt das vielleicht?  
Kidogo Gepard
acinonyx jubatus




Dabei seit: Februar 2002
Herkunft: Serengeti, hinten links

Beiträge: 518
Kidogo Gepard ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

na eigentlich müsste ich mich fragen, was eine jaguarin mit soviel grünzeugs in der bude will, was sogar den angesprochenen blumenständer erforderlich macht, denn fressen kann man das gemüse nur schwerlich und wirklich schmecken tut es auch nur zwischen den fettigen fleisch(?)scheiben eines burgers, jedoch muss ich ja nicht alles verstehen...

aber wenn du unbedingt einen stufenförmigen blumenständer wünschst, so nimm dir für den geparden ein wenig zeit und bastele unter seiner anleitung einen prima blumenständer, denn alles was man dazu braucht ist ein wenig handwerkliches geschick, einen gewissen enthusiasmus und all die unten aufgeführten dinge:

01. durchbruchsbohrer - 60cm x 6 cm
02. bohrer – 20 cm x 1 cm
03. metall-bügelsäge
04. 2m-gliedermassstab
05. stop-schild - komplett
(zu bekommen an strassenkreuzungen, etc.)
06. schraubstock mit rohr-haltevorrichtungen
07. tafelkreide
08. windeisen (siehe 9)
09. aussengewindeschneider - 2“, steigung 2,75
10. mutter – 2“, steigung 2,75 x 5 cm (2x)
11. silikon
12. bleistift - 0,5mm b
13. a4-schreibblock
14. paketbindfaden
15. Taschenuhr
16. sds-bohrmaschine – 600 w und höher
17. dübel – 60 x 10 (4x)
18. ösen - m10, 8.8 (mit kontermutter)
19. stahlseil – 2000 x 10 (4x)
20. ton (4kg)
21. töpferscheibe
22. hammer
23. meissel
24. epoxydharz
25. leder (1 m² - 3x)
26. schere
27. gewindebolzen – 200 x 10 mit 4 muttern (3x)

wenn wir dann alles an material bereitliegen haben, können wir damit beginnen, dass wir uns zuvor um die lokalen räumlichkeiten bewusst werden. und das tun wir zu allererst bei jenem nachbarn, welcher direkt unter uns wohnt, indem wir bei ihm klingeln, um einlass bitten und hier die lage aller lampen und deckennaher möbelstücke verzeichnen (12 + 13). danach gehen wir wieder in unsere eigene wohnung, tappsen in den raum, wo der blumenständer später mal die wohnung verschönern soll und vergleichen den gewählten standort mit den zuvor verzeichneten deckenplänen der nachbars-wohnung. wenn wir die korrekte und gefahrlose lage verifiziert haben, nehmen wir das stück kreide (7) und zeichnen den genauen standort auf dem boden an, nehmen unseren 60 cm x 6 cm durchbruchsbohrer (1), spannen ihn in die sds-maschine (16) und setzen ihn auf die markierung auf den boden, betätigen die betriebstaster an der maschine und treiben ein loch senkrecht zur bodenplatte in den stein. haben wir das gewünschte loch, entschuldigen wir uns durch dieses loch bei unserem nachbarn für den lärm und legen die bohrmaschine bei seite, denn diese benötigen wir vorerst nicht.

Nun nehmen wir unseren 2m-gliedermassstab (4), klappen ihn vollständig aus und vermessen die höhe des zimmers (nach möglichkeit wiederum senkrecht zum boden), messen auch die deckenstärke an der stelle des loches, subtrahieren von der ermittelten deckenhöhe 1/3 derselbigen, addieren zu dem errechneten wert die gemessene deckenstärke + weitere 5 cm und bekommen auf diese weise die stangenlänge.

nun nehmen wir uns das stop-schild (5), befestigen es wagerecht im heimischen schraubstock (6) und befreien die stange des schildes mit einem gekonnten sägeschnitt (3) vom 50 kg schweren betonanker. nun tragen wir mit geeigneten hilfsmitteln, ausgehend vom sägepunkt der stange die ermittelte stangenlänge ab und setzen an diesem punkt erneut die säge an. das eigentliche stop-schild, sowie der betonanker werden nicht mehr benötigt und können fachgerecht entsorgt werden. nun suchen wir uns ein ende unserer massgefertigten stange aus, nehmen unser windeisen (8), den passenden aussengewindeschneider (9) und schneiden ein gewinde von 5 cm + deckenstärke + 5 cm länge auf die stange.

nun spannen wir die stange aus dem schraubstock, drehen eine der muttern (10) bis zum gewindeende auf, bitten den nachbarn um mithilfe, geben ihm dabei die 2. mutter, führen anschliessend die stange mit dem gewindeende von oben durch das gebohrte loch und warten darauf, dass der nachbar die mutter von unten aufschraubt. an dieser stelle dichten wir den übrigen spalt mit dem silikon (11) aus lärm-, sicht- und tropfwasserschutzgründen ab, da der lochdurchmesser ca. 5 mm grösser als der stangenaussendurchmesser ist. viola, die stange steht... äh... ja.

nun nehmen wir den paketbindfaden (14), befestigen ihn in bodennähe an der stange, ziehen den faden am anderen ende richtung raummitte, ermitteln den punkt des fadens der ca. 1 m von der stange entfernt ist, befestigen dort das stückchen kreide, setzen die kreide auf den boden auf und tragen um die stange einen kreis ab, der nach allem einen radius von ca. 1 m haben sollte. (stets die spannung des bindfadens beibehalten!) nun nehmen wir die taschenuhr (15), legen diese plan auf die stangenspitze auf, achten jedoch darauf, dass sie nicht im hohlraum der stange verschwindet, drehen die uhr so, dass die „12“ auf die raummitte deutet, lösen die kreide vom bindfaden, der an dieser stelle auch nicht mehr benötigt wird, tragen einen punkt auf „12 uhr“ auf dem boden ab, der jedoch den zuvor gezeichneten kreisbogen schneidet. eine zweite markierung wird ebenfalls „12 uhr“ 5 cm unterhalb der stangenspitze abgetragen. das wiederholen wir auf 3, 6 und 9 uhr. wir nehmen erneut unsere bohrmaschine, spannen den kleinen bohrer ein und bohren in bekannter weise ca. 6 cm tiefe löcher an den stellen der kreisbogen-schnittpunkte in den boden und durchbohren die stange an angezeichneter stelle, setzen die dübel (17) in die bodenlöcher und schrauben die ösen (18) hinein bzw. setzen die ösen in die stangenlöcher ein und verschrauben sie an der innenseite der stange. nun führen wir jeweils ein stahlseil (19) durch beide zueinandergehörende ösen, verknoten ein ende nach optischen kriterien, spannen es so fest wie möglich und verknoten auch das zweite ende. das wiederholen wir auch mit den anderen ösen. viola, die stange steht... äh... ja... und wie die nun steht.


fehlen uns nun eigentlich nur noch die ablage-flächen für die blumengefässe, die wir wie folgt herstellen werden: wir legen den ton (20) auf unsere töpferscheibe (21) und kreieren mit fingerspitzengefühl und dem ton die form der fertigen ablage-fläche, indem wir die töpferscheibe zum rotieren bringen. die form entscheiden wir selbst, da wir hier an keine speziellen vorgaben gebunden sind. sind 3 dieser platten gefertigt, legen wir diese für ca. 24 stunden und bei 250 °C in die backröhre und härten den ton fachgerecht aus, damit die form statisch bleibt und transportfähig wird. mit den scheiben fahren wir in eines der umliegenden unternehmen mit ziel auf die konstruktionsabteilung, geben die tonscheiben einem kompetenten mitarbeiter, der die scheiben im mehrschichtverfahren mit glasfaser überzieht. nach einer 4 wöchigen trockenzeit holen wir unsere scheiben wieder ab, nehmen meissel (23) und hammer (22) zur pfote und zerschlagen die tonscheiben, sodass wir 3 glasfaser-platten haben, die unseren einstigen tonscheiben sehr ähnlich sehen, jedoch 10 mal leichter als stahl sind und dennoch die gleiche festigkeit aufweisen. nun nehmen wir unser epoxydharz (24) zur hand, bestreichen alle 3 plattenoberflächen damit (vorsicht: stark haftend) und legen vorsichtig die lederstücken (25) darauf, achten jedoch dabei auf eventuell auftretende faltenbildung. nach antrocknen der lederstücken wird mit der schere (26) das überschüssige material abgeschnitten, sodass wir nun 3 ultra-leichte, mit leder bezogene glasfaserscheiben haben.

nun legen wir alle 3 scheiben mit der beschichteten seite nach oben auf den tisch, greifen erneut zur bohrmaschine und dem immernoch eingespannten 10mm-bohrer und versehen die platten mit einem loch an deren seitenflächen (die stelle ist egal, da die scheiben im mittelpunkt rotationssymetrisch sind!) nun nehmen wir die gewindebolzen (27) schrauben jeweils eine mutter ca. 15 mm auf und führen sie durch die einzelnen bohrungen, wo sie von den platteninnenseiten durch eine zweite mutter gekontert werden. nun kommt der punkt, an dem wir uns für die position der platten an der erdbebensicheren stange im zimmer entscheiden müssen. haben wir uns für die stellen entschieden, an denen die platten befestigt werden sollen, markieren wir diese mit der kreide und setzen erneut bohrungen an die stange. (achtung: die stange bitte vollständig durchbohren!) nun nehmen wir uns nach und nach die platten, schrauben erneut jeweils eine mutter ca 65 mm auf das noch freie ende der gewindestange, führen diese durch die eben gebohrten löcher in der stange, achten darauf, dass die standflächen wagerecht ausgerichtet sind und kontern diese auf der gegenüberliegenden stangenseite mit der vierten mutter. nachdem alle platten auf diese art und weise montiert wurden, stehen wir nun vor unserem blumenständer, welcher uns von nun an noch 7000 jahre freude machen wird!

Dieser Beitrag wurde von Kidogo Gepard am 21.08.2002, 10:42 Uhr editiert.

21.08.2002, 03:18
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kidogo Gepard senden Homepage von Kidogo Gepard Schicke Kidogo Gepard eine ICQ-Nachricht  
PantherinPat
Jaguar



Dabei seit: April 2002
Herkunft:

Beiträge: 396
PantherinPat ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von PantherinPat gestartet
  BlumenbankAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo liebe Blumenbank!

Genau dich meine ich, du da ganz hinten in der Ecke.

Mal im Ernst: Ich suche wirklich eine Blumenbank fürs Wohnzimmer, möglichst im Treppenformat (3 Höhen), die auch was aushalten kann. Z.B. einen Vogelkäfig und einige kleinere Palmen.

Wer sowas da hat und nicht (mehr) benötigt, so schreibt mir bitte.
Preis nach Vereinbarung.

Danke.
VG Pat

07.07.2002, 22:28
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
[  «    1  2  3  4  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14744.99
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.