Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Wölfe » Wolfs Revier jetzt auch in Sachsen-Anhalt ? » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Moccaprinz
Tiger




Dabei seit: Februar 2005
Herkunft: München

Beiträge: 547
Moccaprinz ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

naja,

da er biologe ist, hoff ich einfach mal, dass er nen wolf von nem hund unterscheiden kann. andererseits, ist es dann auch komisch, dass er so falsch liegt mit dem alter ...

auf alle fälle, fänd ich es schön, wenn es in deutschland unter umständen ein weiteres rudel geben sollte ... ein so junges tier könnte doch nicht alleine rumstreunen oder? ich hab da ehrlich gesagt gar keine ahnung ...


__________________
Pakistans letzte Leoparden

26.08.2005, 00:00
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Moccaprinz senden Homepage von Moccaprinz  
CleanerWolf
Wolf




Dabei seit: Juli 2002
Herkunft: Berlin
Berlin (DE)
Beiträge: 609
CleanerWolf ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von CleanerWolf gestartet
  Wolfs Revier jetzt auch in Sachsen-Anhalt ?Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Wolfs Revier jetzt auch in Sachsen-Anhalt

Stendal. Erstmals seit langer Zeit hat sich offenbar eine Wolfsfamilie wieder in Sachsen-Anhalt angesiedelt. Der pensionierte Biologe Wolfgang Lippert aus Grieben bei Tangerhütte beobachtete ein etwa neun Monate altes Jungtier an der Elbe. Die Entdeckung komme aus wissenschaftlicher Sicht einem Sechser im Lotto gleich, so Lippert.

Die Wölfe benutzen offensichtlich jahrhundertealte Wildpfade von Osteuropa, um nach Mitteldeutschland zu gelangen, vermutet Lippert, der vor seiner Pensionierung im Tierpark Berlin tätig war und schon mehrfach Spuren von sogenannten Überläufern im Ufersand gefunden hat. Der jetzt entdeckte Jungwolf könnte jedoch in der Altmark geboren worden sein, vermutet der Experte.

Unter den Anwohnern löste die Nachricht über die Rückkehr von Meister Isegrimm unterschiedliche Reaktionen aus. "So ein wildes Tier gehört nicht hierher", sagt Norbert Kutzner, der in der Altmark-Gemeinde Schönhausen als Landwirt tätig ist. Immerhin würde ein ausgewachsener Wolf täglich rund vier Kilogramm Fleisch fressen, insbesondere Schafe auf der Weide seien deshalb nicht mehr sicher.

"Wenn es Wölfe bei uns in der Altmark gibt, dann sind sie sicherlich über die Elbe zu uns gekommen. Ausbruchsmeldungen aus Zoologischen Gärten liegen jedenfalls nicht vor", meinte Marie-Luise Rutter vom Landratsamt Stendal, die von Meldung gestern ebenso überrascht wurde wie das Landwirtschafts- und Umweltministerium in Magdeburg.

"Ende des 18. Jahrhunderts wurde der letzte frei lebende Wolf der Region im Harz bei einer Jagd erlegt. Das 40 Kilogramm schwere Tier wurde am 23. März 1798 in der Nähe vom Schindelstieg bei Ilsenburg geschossen", berichtet der Wernigeröder Historiker Konrad Breitenborn. Vor zwei Jahren sei ein Wolf im Harz gesichtet worden, der jedoch aus einem Gehege ausgebrochen war, ergänzt Ole Anders vom Nationalpark Hochharz. Von den Tieren gehe keinerlei Gefahr für den Menschen aus, betonen die Experten. Wolf-Entdecker Lippert fordert Jäger auf, Wölfe nicht aus falschem Jagdeifer zu erlegen.

Im Freistaat Sachsen gehören Wölfe seit einiger Zeit bereits wieder zum festen Wildtierbestand. Auf zwei Standorten haben sich mehrere Exemplare der streng geschützten Raubtierart angesiedelt. Zoologen zählen die Rückkehr der grauen Räuber zu den spektakulärsten Ereignissen der Artengeschichte in Deutschland in den letzten zweihundert Jahren überhaupt.

Bernd Lähne

Quelle: http://www.dnn-online.de/dnn-heute/56501.html

Wäre zwar sehr schön, aber ich habe da so meine Zweifel... wenn der Jungwolf 9 Monate alt sein soll, müsste er zu Weihnachten 2004 geboren worden sein. Normalerweise paaren sich Wölfe aber Januar/Februar und die Welpen kommen im Mai. Entweder hat der alte Herr einen wolfsähnlichen Hund gesehen, oder er liegt bei der Altereinschätzung mächtig daneben.


__________________
Menschen haben trotz der Kraft ihrer Vernunft nicht die instinktive Weisheit der Wölfe.
Dr. Erich Klinghammer

25.08.2005, 23:49
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an CleanerWolf senden Homepage von CleanerWolf  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14750.95
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.