Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Raubkatzen & Wölfe » Löwen » Löwenbaby in Basel musste eingeschläfert werden » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag [  «    1  2  3  4  5    »  ]
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Du sprichst den Erhalt des Mindestmaßes an Genvaranz an, die ein Genpool aufweisen muß, daß die sie bildende Population als Gesund erachtet werden kann. Das ist mir schon klar. Allerdings werden die Jungtiere (alleine schon aus Platzgründen) kreuz und quer über den Globus verschickt, daß die dafür nötigen Kreuzungen der Zuchtlinien automatisch geschehen. Dafür muß ein altes Exemplar (ich wähle jetzt extra die kühle Zuchtterminologie) nicht getötet und durch jüngere ersetzt werden. Ein Zoo konnte eben nie Abbilder der natürlichen Lebensräume bieten und wird sie auch nie bieten können, worin sich das höhere Durchschnittsalter in Gefangenschaft lebender Löwen begründet. Daher macht es auch keinen Sinn, die natürliche Lebenserwartung eines frei lebenden Löwen durch entsprechende Tötungen zu simulieren.
Daß man sich Alttieren in Zoos gerne auf diese Weise entledigt, hat keinen wissenschaftlichen oder zuchtspezifischen Hintergrund, sondern einen rein wirtschaftlichen. Zoos leben nunmal von den Besuchern. Und die wollen nunmal Jungtiere und süß ausschauende Welpen sehen. DAS bringt Besucherzahlen nd die das Geld, das jeder Zoo zum Überleben braucht. Die Jungtiere sind also das Kapital eines jeden Zoos. Und daher müssen die Alttiere weg. So einfach ist das.

Zitat:
Original von Maik
Man darf sich nicht nur auf das einzelne Tierschicksal konzentrieren sondern muss den Zusammenhang sehen. Im Normalfall wird eine Großkatze im Zoo immer älter als in der Natur.

Leider hat diese grandiose Einsicht nur Gültigkeit bei Tieren. Tja, Plato war da wohl konsequenter und hat die Notwendigkeit auch bei der Spezies Homo sapiens sapiens gesehen.


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


14.02.2007, 18:51
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
Maik
Kleinkatze



Dabei seit: Februar 2007
Herkunft:

Beiträge: 8
Maik ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Pattárchta
[Aber eine Frage mußt du mir hier noch beantworten:
Wieso sollen die Gene eines (einer) altgedienten Löwen (Löwin) schlechter sein als die eines (einer) jungen? Hat die DNA der Gameten, oder sagen wir besser haben die Gameten eines Tieres ein Verfallsdatum?


Das ist doch klar: Es hat nichts mit dem Alter des Tieres zu tun, sondern mit der Häufigkeit und Menge seiner Nachkommen. Da ein besonders gut züchtendes Tier seine Gene natürlich mehr und länger in die Zoopopulation einbringt und somit anderen Exemplaren die Weitergabe ihrer Gene verwehrt. Deshalb ist von den Zuchtbuchkoordinatoren immer auf eine Ausgewogenheit im Genmaterial zu achten und darum ist es wichtig Tiere nachdem sie sich mehrmals vermehrt haben von der Zucht auszuschließen.
Da der Platz aber in den Zoos begrenzt ist, bleibt irgendwann dann nur so eine Maßnahme.
Man darf sich nicht nur auf das einzelne Tierschicksal konzentrieren sondern muss den Zusammenhang sehen. Im Normalfall wird eine Großkatze im Zoo immer älter als in der Natur.

14.02.2007, 15:39
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Maik senden  
PattWór
Crond'Llor




Dabei seit: Januar 2002
Herkunft: Whough
Whough
Beiträge: 823
PattWór ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Maik
Ich habe den Eindruck, dass einige aus lauter Tierliebe nicht die Notwendigkeit eines Popuplationsmanagments einsehen. So wäre es sehr sinnvoll überaltere und genetisch überrepresetierte Tiere aus der Zoopopulation auszuschließen, um Platz für junge und genetisch wertvollere Tiere zu schaffen. In der Natur wird nun einmal ein Löwe nicht 20 Jahre alt, sondern ist für ein bis zwei Jahre Rudelchef bevor er durch einen anderen ersetzt wird und dann meist stirbt. Aber einer Großkatze 15 jahre das Gnadenbrot zu geben halte ich für biologisch völlig sinnlos.

Nun, einem Tierliebhaber ist es auch schwer zu verkaufen, warum ein Löwe im Alter von, sagen wir mal, 6 Jahren getötet und an seine Artgenossen verfüttert werden soll. Genauso schwer, vielleicht noch schwerer, ist es einem Tierliebhaber zu vermitteln, daß dann plötzlich ganze Rudel getötet werden, weil ein Papier plötzlich sagt, jene Tiere sind nicht mehr genetisch wertvoll, oder sagen wir mal, da gibt es noch Löwen, die einen wertvolleren Genstamm besitzen. Denn genau das bedeutet dieses so harmlos und klinisch klingende Wort "Populationsmanagement" nämlich.
Ich will damit jetzt nicht sagen, daß Artenpflege, oder wie du es so vornehm formuliert hast, Populationsmanagement nicht nötig sei, denn Zootiere leben nunmal in einer "behüteten" Umgebung und unterliegen nicht mehr den "natürlichen" Selektionsfaktoren ihres ursprünglichen Lebensraums. Da liegt es schon nahe, daß es vonnöten ist, eben diese Selektionsfaktoren zu simulieren, um die Population gesund zu halten.

Aber eine Frage mußt du mir hier noch beantworten:
Wieso sollen die Gene eines (einer) altgedienten Löwen (Löwin) schlechter sein als die eines (einer) jungen? Hat die DNA der Gameten, oder sagen wir besser haben die Gameten eines Tieres ein Verfallsdatum?


__________________

Homo lupo lupus est.
Scisne, homo, quod lupum essendum profecto significat?


13.02.2007, 18:37
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an PattWór senden Homepage von PattWór Schicke PattWór eine ICQ-Nachricht  
Animal





Dabei seit: November 2004
Herkunft: Hamburg
Hamburg (DE)
Beiträge: 493
Animal ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Seltsam, der Pfleger vor ort Sprach explizit von Senegallöwen.


__________________
Nichts ist besser als Gott! Aber ich bin immer noch besser als Nichts!

Gäste haben eine hohe Meinung von mir :

Zitat:
Animal, DU schreibst da absoluten Müll.

13.02.2007, 18:13
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Animal senden Homepage von Animal Schicke Animal eine ICQ-Nachricht  
Maik
Kleinkatze



Dabei seit: Februar 2007
Herkunft:

Beiträge: 8
Maik ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Tut mir leid aber es sind P.l.kruegeri die aus Namibia oder Südafrika stammen und nicht westafrikanische senegalensis.

13.02.2007, 15:47
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Maik senden  
Animal





Dabei seit: November 2004
Herkunft: Hamburg
Hamburg (DE)
Beiträge: 493
Animal ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Endlich mal jemand der meiner Meinung ist

Sind aber Senegal-Löwen, ergo: Panthera leo senegalensis


__________________
Nichts ist besser als Gott! Aber ich bin immer noch besser als Nichts!

Gäste haben eine hohe Meinung von mir :

Zitat:
Animal, DU schreibst da absoluten Müll.

13.02.2007, 14:20
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Animal senden Homepage von Animal Schicke Animal eine ICQ-Nachricht  
Maik
Kleinkatze



Dabei seit: Februar 2007
Herkunft:

Beiträge: 8
Maik ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

also ich kann die fundierte Meinung von "Animal" nur unterstützen.

Die Basler Löwen gehören zu einer reinen Unterart P. l. kruegeri _ Transvaallöwe.

Es ist sehr sinnvoll nun endlich in Europa mit der Haltung und Zucht von reinen Unterarten zu beginnen, so wie es in den USA schon seit längerem praktiziert wird. Dazu gehört auch die natürliche Aufzucht und soziale Integration, welche gerade bei Rudeltieren wichtig ist. Auch der zweite Angola-Löwe in Leipzig wurde eingeschläfert, da er vom Muttertier vernachlässigt und verletzt wurde. Auch in der Natur wird meist der erste Wurf nicht groß.
Und zu dem Thema Verhütung wurde genug ausgesagt. Diese ist bei Löwen aufgrund ihrer Sozialstruktur nur mit Hormonen möglich, die aber äußerst schädlich wirken.

Ich habe den Eindruck, dass einige aus lauter Tierliebe nicht die Notwendigkeit eines Popuplationsmanagments einsehen. So wäre es sehr sinnvoll überaltere und genetisch überrepresetierte Tiere aus der Zoopopulation auszuschließen, um Platz für junge und genetisch wertvollere Tiere zu schaffen. In der Natur wird nun einmal ein Löwe nicht 20 Jahre alt, sondern ist für ein bis zwei Jahre Rudelchef bevor er durch einen anderen ersetzt wird und dann meist stirbt. Aber einer Großkatze 15 jahre das Gnadenbrot zu geben halte ich für biologisch völlig sinnlos.

Viele Grüße
Maik

13.02.2007, 11:40
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Maik senden  
Fitnesssocke
Balitigerin




Dabei seit: April 2004
Herkunft: Althornbach,Mitte von Nirgendwo
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 165
Fitnesssocke ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich war vor ein paar Tagen erst in Basel- sind wirklich süß, die zwei..hier ein paar Bilder:

Löwen in Basel

*klich mich*

Die stolzen Eltern
Kuscheln mit Papa^^


__________________
Ihr geht mit der Welt um, als hättet ihr eine zweite im Keller!

08.06.2006, 14:26
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Fitnesssocke senden Schicke Fitnesssocke eine ICQ-Nachricht  
Duma
Mitglied




Dabei seit: Januar 2003
Herkunft:
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 30
Duma ist offline
  Basel hat wieder JungeAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Cabara und Catali, ein Mädchen und ein J...en Löwenfamilie


__________________
Duma schnell wie der Wind


Mein Kenia

08.06.2006, 12:52
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Duma senden Homepage von Duma YIM Screenname: miggi30  
Animal





Dabei seit: November 2004
Herkunft: Hamburg
Hamburg (DE)
Beiträge: 493
Animal ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Na ja, Wildänge sind das ja dann auch nicht. Ich war in Pilanesberg und die haben da am eingang zu dem Reservat Löwengehege, wo man die unter Zoo bedingungen sieht. Also eher halbwilde. Innerhalb des Parks gibt es nur ein Rudel und da würde man kaum kürzen.

Wie gesagt, das "zu jung" ist schlicht weg falsch ausgedrückt. Sie hatte halt keine erfahrung mit Jungtieren weil sie nie bei einer Aufzucht dabei war. Da spielt das alter keine Rolle. Solche Löwinnen verstoßen meißt ihre ersten jungen.

Der kleine wurde ja nicht aus unbequemlichkeit eingeschläfert. Man konnte ihm nur kein verhaltensgemäßes Leben ermöglichen.
Kleine Löwen, die im Rudel afwachsen, werden dann auch nicht mehr eingeschläfert, da sie auch für die Besucher zu Persönlichkeiten geworden sind. Fälle einer einschläferung eines gesunden Jungtieres, das die kritische Pfase überstanden hat sind mir nicht bekannt.

Die implantate sind Murks. Die häufigste Krankheitserscheinung dabei ist eine Gebärmuttervereiterung, die schnell zum Tode führen kann. Bei der Löwen haltung und ihrer (nicht) Zucht wird es nie ein gutes Mittel geben, das allen gerecht wird.

MfG Sven "Animal"


__________________
Nichts ist besser als Gott! Aber ich bin immer noch besser als Nichts!

Gäste haben eine hohe Meinung von mir :

Zitat:
Animal, DU schreibst da absoluten Müll.

19.08.2005, 23:54
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Animal senden Homepage von Animal Schicke Animal eine ICQ-Nachricht  
[  «    1  2  3  4  5    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14751.10
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.