Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » andere Räuber, Jäger, Tiere... » Forschung » Kindchenschema bei Riesenechsen » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
Goldkatze
Routinier




Dabei seit: Februar 2004
Herkunft: Land der goldenen Feliden

Beiträge: 452
Goldkatze ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ja, das war auch das, worüber ich mich am meisten ärgerte. Ich hab mich, als nach den ersten Filmen die lange Pause zu Ende gehen sollte, und es endlich was neues geben sollte sehr daruf gefreut.
Aber was hat denn bitte ein alberner Moderator in der Urzeit zu suchen? Vor allem wenn er noch solch nen Stuss daheredet... Ich sehe z. B. ja auch ohne nen blöden Kommentar, dass es ein wunderschöner Anblick ist, wenn sich gut animierte Dinosaurier durchs Bild bewegen, man höre und staune .
Ich mochte eigentlich beides sehr gern, "Dinosaurier - Im Reich der Giganten" und "Die Erben der Saurier - Im Reich der Urzeit" (hab immerhin DVDs, Bücher und Soundtracks dazu *g*) aber diese Unterhaltungsschiene schmeckt mir einfach nicht (erinnert mich immer an den Australier da, auf RTL2; kann mir nie merken, wie der heißt), zumal keiner meinem Flehen nachkommt, diesen albernen Menschen von einem dieser netten Tierchen verspeisen zu lassen .


__________________
On the day Cc was born, 6,000 unwanted pet cats and kittens were destroyed in the USA.

29.05.2005, 14:19
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Goldkatze senden Schicke Goldkatze eine ICQ-Nachricht  
Fitnesssocke
Balitigerin




Dabei seit: April 2004
Herkunft: Althornbach,Mitte von Nirgendwo
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 165
Fitnesssocke ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

@Goldkatze: Ich kenne Reich der Giganten (gabs drei Teile, oder?) und Big Al. Die anderen sind nicht wirklich erwähnenswert, weil ich mir die Namen nich merken kann und weil diese , wie Myril schon sagte, mehr Wert auf Unterhaltung als auf Infos legen..*grml* :-/


__________________
Ihr geht mit der Welt um, als hättet ihr eine zweite im Keller!

28.05.2005, 09:59
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Fitnesssocke senden Schicke Fitnesssocke eine ICQ-Nachricht  
Myril
Tripple-As



Dabei seit: Juli 2004
Herkunft:

Beiträge: 350
Myril ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo!

Hier ist ein Dino-Fan . Mich faszinieren diese Kreaturen, warum ist immer schwer zu sagen. Vielleicht diese Eleganz, weil sie so fremd und unantastbar sind, ich weiß nicht.

Mein größter Favorit sind Raptoren (alle Arten), gut gefallen mir auch Diplodokus (da sind die Babys ja auch zu süß), Allosaurus und vieles mehr. (Natürlich auch nicht Dinos wie Flugechsen und die Meerechsen).

Reich der Giganten kenn ich in und auswendig, , Big Al ist auch super, die anderen Dinofilme die ich bisher gesehen habe waren nicht so toll. Besonders die neueren legen mehr wert auf Unterhaltung als auf Informationen, sehr schade. Das Buch zu Reich der Giganten hab ich auch, ist sehr schön geschrieben.
Und wegen meiner Raptorenliebe find ich auch Jurrasicpark super, einfach schön gemacht, guck ich immer wieder gern an.


__________________
Gruß
Myril

Dieser Beitrag wurde von Myril am 11.10.2011, 20:39 Uhr editiert.

27.05.2005, 14:08
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Myril senden  
Goldkatze
Routinier




Dabei seit: Februar 2004
Herkunft: Land der goldenen Feliden

Beiträge: 452
Goldkatze ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Naja, die ausgewachsene Tiere find ich nicht mehr niedlich, so wie ich auch ein ausgewachsenes Säugetier meistens nicht mehr niedlich finde.
Aber sie haben trotzdem eine ganz eigene Faszination, bei der ich mir nicht erklären kann, worin sie liegt...
Welche von den Dokus kennst due denn? Wenn ich jemanden finde, der diese Faszination teilt, macht mich das neugierig .


__________________
On the day Cc was born, 6,000 unwanted pet cats and kittens were destroyed in the USA.

27.05.2005, 13:12
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Goldkatze senden Schicke Goldkatze eine ICQ-Nachricht  
Fitnesssocke
Balitigerin




Dabei seit: April 2004
Herkunft: Althornbach,Mitte von Nirgendwo
Rheinland-Pfalz (DE)
Beiträge: 165
Fitnesssocke ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich liebe solche Dokus!!! Schau mir die immer wieder an, kann mitlerweile mitsprechen!
Goldkatze, ganz allein bist du nicht!
Allerdings finde ich Dinos (*g*) nicht "niedlich" oder "süß" sondern eher...ich weiß nicht. Sie haben etwas irre faszinierendes, ich finde ihre Bewegungen richtig "elegant", gewissermaßen. AUßerdem sind/waren es wunderschöne Tiere.
Gruß,
Socke


__________________
Ihr geht mit der Welt um, als hättet ihr eine zweite im Keller!

27.05.2005, 12:43
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Fitnesssocke senden Schicke Fitnesssocke eine ICQ-Nachricht  
Goldkatze
Routinier




Dabei seit: Februar 2004
Herkunft: Land der goldenen Feliden

Beiträge: 452
Goldkatze ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Ich weiß nicht, ob hier jemand den Film kennt, aber ich fand die kleinen Allosaurier bei "Die Geschichte von Big Al" schon beim ersten Ansehen total niedlich (das Aussehen der Tiere dürfte dem echten Tier sehr nahe kommen, weil man sich in dieser Hinsicht besonders viel Mühe gegeben hat; ist auch von Tim Haynes). Vor allem bei ihren ersten Jagdversuchen *sfz* ... Aber außer Unverständnis oder einem motivationslosen oder verständnislosen "jaaa" bekam ich nicht allzu viel Resonanz auf meine Begeisterung und ich hab mich immer gefragt, obs nur an meiner großen Sympathie für Dinosaurier liegt und ich mit dieser Meinung allein bin.
Gut, recht einsam bin ich mit dieser Ansicht vielleicht trotzdem noch, aber immerhin hab ich jetzt den Beweis, dass es kein "Unding" ist, diese Tierchen niedlich zu finden . Und dieses Triumpfgefühl ist doch ganz angenehm.


__________________
On the day Cc was born, 6,000 unwanted pet cats and kittens were destroyed in the USA.

27.05.2005, 12:24
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Goldkatze senden Schicke Goldkatze eine ICQ-Nachricht  
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von tiger-lilly gestartet
  Kindchenschema bei RiesenechsenAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Kindchenschema bei Riesenechsen

Der Allosaurus gehörte zu den furchteinflößenden Jägern des späten Jura, ein Killer mit Klauen und Sägezähnen. Nun haben Münchner Forscher aufgedeckt, dass er auch andere Seiten hatte: Die Köpfe junger Allosaurier, so die Forscher, folgten dem Kindchenschema - sie waren geradezu niedlich.


Niedlich ist nicht das erste Wort, das einem im Zusammenhang mit einem Allosaurus einfallen würde. Die Fleischfresser wurden zwölf Meter lang, wogen bis zu zwei Tonnen und besaßen mehr als fingerlange Sägezähne und Vorderglieder mit raubvogelartigen Klauen. Sie jagten im Rudel und brachten so auch größere Beute zur Strecke, ernährten sich aber im Bedarfsfall wohl auch von Aas. Ihre Kieferknochen waren so konstruiert, dass sie auch große Fleischbrocken am Stück verschlucken konnten.

Nun haben Oliver Rauhut und Regina Fechner von der Bayerischen Staatssammlung für Paläontologie und Geologie in München das Bild vom furchteinflößenden Raubsaurier um eine Facette erweitert: Der Nachwuchs der Allosaurier, so die Forscher, war richtig niedlich.

Diesen Schluss ziehen die Paläontologen aus einem Schädelfragment, das von einem Allosaurus-Embryo stammt und in Portugal gefunden wurde. "Der junge Allosaurus hatte eine im Vergleich kürzere Schnauze und weniger Zähne als ausgewachsene Vertreter dieser Spezies", schreiben Rauhut und Fechner in der Fachzeitschrift "Proceedings of the Royal Society B" (Online-Vorabveröffentlichung). Ein hochformatiger Schädelknochen spricht auch dafür, dass das Jungtier große Augen hatte. Das Gesicht der jungen Raubsaurier folge daher wahrscheinlich "dem Kindchenschema, das man bei anderen Wirbeltieren sieht".

Wurde der Nachwuchs gefüttert?

Ob die süßen Saurier allerdings mit ihrem Aussehen die Eltern zur Brutpflege animierten, ist unklar. Zwar sehe man ähnliche Merkmale etwa auch bei jungen Krokodilen - und die werden von ihren Eltern umsorgt. Ein junger Allosaurus ernährte sich aber wahrscheinlich selbst, von Insekten und später von ersten selbsterjagten Kleintieren. "Es gibt aber auch die Idee, dass sie gefüttert wurden", erklärt Rauhut gegenüber SPIEGEL ONLINE. Hinweise auf Sauriereltern, die ihrem Nachwuchs Fleisch ins Nest brachten, gebe es von anderen Raubsaurierarten.

Das Exemplar, das Rauhut und Fechner jetzt untersucht haben, war vermutlich eben erst geschlüpft. Obwohl es eine Länge von knapp einem Meter gehabt haben dürfte, entstammt es einem Ei, das sogar kleiner ist als das eines Vogel Strauß.

Disney Enterprises, Inc.
Kino-Saurier: Kindchenschema beim Nachwuchs
"Wenn die kleinen Saurier gut zusammengerollt sind, passt das einigermaßen", erklärt Rauhut - denn sie besaßen noch keinen dicken Körper, der im Ei hätte untergebracht werden müssen. Nach dem Schlüpfen wuchsen sie dann in einem enormen Tempo. "Nach etwa zehn Jahren", schätzt Rauhut vorsichtig, habe ein Allosaurus vermutlich seine volle Jägergröße erreicht.

Auffällig an dem jetzt untersuchten Exemplar ist vor allem eines: Seine Nasennebenhöhlen und andere Hohlräume um die Nase herum sind extrem ausgeprägt, und das war bislang von Jungtieren nicht bekannt. "Embryos von Raubsauriern sind immer noch sehr selten", so Rauhut. Von erwachsenen Allosauriern kennt man diese geradezu porösen Schädel bereits, bislang gab es aber die Annahme, dass diese Hohlräume sich erst im Laufe der Entwicklung ausbildeten - auch, um trotz des Riesenschädels Gewicht einzusparen.

Die Hohlräume im Schädel beeinträchtigen aber nicht dessen Stabilität: "Nur Räume, die beim Zubeißen nicht mechanisch belastet wurden, wurden so eingespart", erklärt der Paläontologe. Und Zubeißen konnten die Raubsaurier - wahrscheinlich war ihr mörderischer Biss ihre stärkste Jagdwaffe, "wie bei einem Haiangriff", so Rauhut. Niedlich, davon kann man ausgehen, war ein Allosaurus wirklich nur in seiner frühesten Jugend.

Christian Stöcker

Quelle: www.spiegel.de

26.05.2005, 18:09
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14748.23
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.