Registrierung Kalender Tigerforum-Chat Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Statistik Database Galerie TopListe Glossar Startseite
Tigerforum » Allgemeines » andere Räuber, Jäger, Tiere... » Forschung » Neue Seekuhart entdeckt? » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema abonnieren | Glossareintrag vorschlagen
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Autor
Beitrag
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von tiger-lilly gestartet
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Was mich am meisten wundert,ist, daß GEO die Story erst jetzt veröffentlicht hat. Dr. van Roosmalen hat die Seekuh bereits im Jahr 2003 entdeckt und im vergangenen Jahr lief das ganze als GEO-Reportage auf arte im Fernsehen.

02.06.2005, 18:55
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
Marozi
Panthera leo maculatus




Dabei seit: Januar 2003
Herkunft: Pforzheim
Baden-Württemberg (DE)
Beiträge: 329
Marozi ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Die angewandten Methoden von M. van Roosmalen übrigens sind der Kryptozoologie zuzuordnen...

Der Holländer hat ja noch mehrere Berichte der Einheimischen über neue Arten, darunter auch eine Katzenart. Ich hab mal mein Lexikon durchstöbert und eine kurze Zusammenfassung geschrieben:

Onca-Cangucu.

Portugiesisch für „großköpfiger Jaguar“ nach dem Guarani (Tupi) Wort „akangusu“ („großer Kopf“). Schwarz und jaguarähnlich mit einem weißen Kragen. Verbreitungsgebiet in etwa bei Rio Aripuana und Rio Madeira in Brasilien. 1996 und 1997 von M. van Roosmalen gesichtet oder von ihr gehört(nicht verifzierbar, da unterschiedliche Angaben hierzu bei NEWTON und EBERHART) und für eine neue Spezies des schwarzen Jaguars (P. onca) gehalten.


__________________
"In diesen Bergen gibt es zwei Arten von Löwen. Da ist der simba und da sind die marozi. Diese marozi sind keine Löwen. Da ist der Leopard und da ist der Gepard. Da ist der Löwe und da ist der marozi."

Ali, der Lepardenjäger im Gespräch mit K. G. Dower

02.06.2005, 18:45
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Marozi senden Homepage von Marozi Schicke Marozi eine ICQ-Nachricht  
tiger-lilly
Tiger




Dabei seit: Juni 2004
Herkunft: Kassel
Hessen (DE)
Beiträge: 1318
tiger-lilly ist offline
Themenstarter Dieses Thema wurde von tiger-lilly gestartet
  Neue Seekuhart entdeckt?Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Biologe entdeckt Zwergseekuh

© Marc van Roosmalen/Geo/DPA Zwergseekuh: neue Art, Unterart oder Zwergform der bereits bekannten Seekühe?
Der niederländische Biologe Marc van Roosmalen hat in Brasilien eine Zwergseekuh gefunden und damit möglicherweise eine neue Säugetierart entdeckt.

Äußerlich unterscheide sich das Tier gravierend von den bekannten Artgenossen am Amazonas, berichtet der Biologe Lothar Frenz in der Juni-Ausgabe des Hamburger Magazins "Geo". Er hatte mit van Roosmalen gemeinsam Expeditionen unternommen. Die Zwergseekuh ist mit 1,30 Meter Länge und einem Gewicht von 60 Kilo etwa halb so groß, wie die ebenfalls dort lebenden Seekühe namens Fluss-Manati.

Weitere Gentests nötig
Im Gegensatz zu diesen südamerikanischen Verwandten ist ihre Hautfarbe nicht Hell- sondern Dunkelgrau bis Schwarz. Auch der Lebensraum der Zwergseekühe an einem abgeschiedenen, sehr kleinen Nebenfluss des Rio Aripuana spräche für eine neue Art, erklärte Frenz. "Eine solche Entdeckung von an Land lebenden Großtieren ist sehr selten." Bisher gehören zu der Gattung der so genannten Rundschwanzseekühe (Trichechidae) nur drei Arten: die Nagel-Manati, die Afrikanischen Manati und die Fluss-Manati.

Bei ersten molekular-genetischen Tests zeigte sich, dass die Zwergseekuh eine nahe Verwandte der Fluss-Manati ist", erklärte Autor Frenz. Erst weitere Gentests könnten zeigen, ob es sich bei den Tieren um eine neue Art, Unterart oder Zwergform der bereits bekannten Seekühe handelt. Allerdings müsse van Roosmalen dazu erstmal ein weiteres Tier fangen. Nach der Untersuchung habe er das Exemplar wieder in den Urwald entlassen.

Van Roosmalen und Frenz hatten erst im vergangenen Sommer von einer neuen Nabelschweinart in Brasilien berichtet, dem Riesenpekari.

Quelle: stern.de

25.05.2005, 13:22
Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu  
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur
Antwort erstellen Neues Thema erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board 1.1.1 © 2001 WoltLab GbR
Code-, Style- und Templateanpassung © 2004 by Sesshoumaru
Seitenabrufe pro Tag im Durschschnitt: 14752.49
.: Kontakt :. | .: Impressum / Disclaimer :.